Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • <Sunny>
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    vergeben und glücklich
    16 April 2007
    #1

    Abtrebung dann unfruchtbar???

    Also ich hab mal gehört das wenn man bei der ersten schwangerschaft abtreibt das man dann mit großer wahrscheinlichkeit keine kinder mehr kriegen kann:ratlos:

    stimmt das??:eek:
     
  • User 37284
    User 37284 (33)
    Benutzer gesperrt
    12.818
    248
    474
    vergeben und glücklich
    16 April 2007
    #2
    quatsch, das stimmt nicht. Es ist so, dass man nach mehreren Fehlgeburten oder mehreren Abtreibungen schwieriger schwanger wird aber es ist nicht so, dass man dann unfruchtbar ist.
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    16 April 2007
    #3
    Nein, allerdings ist das Risiko für Fehlgeburten und Frühgeburten in Folge von Insuffizienzen des Gebärmutterhalses erhöht.

    Außerdem ist es möglich, daß es nach der Abruptio zu einer Gebärmutterentzündung und auch Eileiterentzündung kommen kann, die das schwangerwerden erschwert.
     
  • Toffi
    Toffi (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.881
    123
    1
    vergeben und glücklich
    16 April 2007
    #4
    Also ich habe vor vielen Jahren mal einen Schwangerschaftsabbruch vornehmen lassen. Jetzt bin ich wieder schwanger in der 15. Woche und bisher verläuft meine Schwangerschaft ohne Komplikationen :smile:
     
  • Klinchen
    Klinchen (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.155
    121
    1
    vergeben und glücklich
    16 April 2007
    #5
    Die Freundin von meinem Cousin (bald Ehefrau), hat mir 19 Jahren abgetrieben. Mit 23 hat sie ihr Kind im 3. Monat verloren und jetzt mit 26 ist sie im 5. Monat schwanger und ihr und dem Kind geht es blendend.
     
  • User 69081
    User 69081 (32)
    Beiträge füllen Bücher
    5.780
    298
    1.102
    nicht angegeben
    16 April 2007
    #6
    Das sie das 2. Kind im 3. Monat verloren hat, hat aber nichts mit der vorangegangenen Abtreibung zu tun, würde ich behaupten. In den ersten 15 Wochen enden 30% der Schwangerschaften mit Frühabort.
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.595
    248
    716
    vergeben und glücklich
    16 April 2007
    #7
    aber vieleicht is genau das ja der grund.
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    16 April 2007
    #8
    Ist doch Quatsch, ich kenn soviele die ne frühe Fehlgeburt aber noch nie ne Abtreibung hatten

    Deine Behauptung klingt ja fast so als wenn alle Frauen mit Frühabort vorher ne Abtreibung hatten (sag das mal ner Frau in der Situation, *autsch)
    Das soviele SS bis zuer 12 Wochen (eigentlich sinds sogar 50%) in ner Fehlgeburt enden hat andere Gründe, meist geht bei den ersten wichtigen Zellteilungen was schief und der weibliche Körper beendet diese SS lieber.
    Oder aber bei der Frau liegt ne Hormonschwäche oder Muttermundschwäche vor usw usw...
    Aber man kann doch net sagen das nur Frauen die abtreiben anfällig für Fehlgeburten sind (sie sind anfäliger das stimmt...aber net mehr)


    Kat
     
  • Whitelighter
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    Verheiratet
    17 April 2007
    #9
    Meine ältere Schwester hatte auch mal eine Abtreibung lassen machen, und ist jetzt stolze Mutter von 2 Kindern, ohne irgendwelchen Problemen.
    Soweit ich weiß, wird das im Mutterpass vermerkt, sodass der Arzt eventl. noch etwas genauer schaut, ob alles auch gut verläuft.
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    17 April 2007
    #10
    Wird vermerkt, wenn die Frau das sagt das sie schonmal nen Abbruch hatte

    Kat
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    17 April 2007
    #11

    Ich hab Sonata Arctica so verstanden, dass sie meinte, man kann in dem speziellen Fall, den Klinchen geschildert hat, nicht sagen, an was es nun genau lag, also kann man auch nicht ausschließen, dass es eine Spätfolge der Abtreibung gewesen sein könnte. Sie hat nirgendwo gesagt, dass nur Frauen, die abtreiben, anfällig für Fehlgeburten sind, oder irgendwas in der Richtung, also kein Grund, sich gleich so zu echauffieren. :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste