Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Abtreiben nach einem "einmaligen" ONS?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von Pessimist, 17 April 2009.

  1. Pessimist
    Pessimist (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    324
    101
    0
    nicht angegeben
    @Mädels
    Falls es doch passieren sollte,
    dass ihr beim "einmaligen" ONS
    aus welchem Grund auch immer doch schwanger werden solltet,
    würdet ihr das Kind abtreiben lassen?

    Zum Beispiel folgende Situationen, ihr wolltet auf jeden Fall verhüten:
    Ihr habt zwar ein Kondom benutzt, aber er ist vorher beim Petting
    mit Liebestropfen reingerutscht!
    Sie hat vergessen die Pille zu nehmen!
    Das Kondom ist beim Sex runtergerutscht, geplatzt oder undicht
    ...
    alles ziemlich unwahrscheinlich, aber falls es doch so passiert
    Mit "einmaligen" ONS ist gemeint,
    dass ihr wisst, dass mit dieser
    Person eine Beziehung nicht infrage kommt,
    da ihr beide nur Sex wolltet.
    Hätte euer Sexpartner überhaupt Einfluss auf eure Entscheidung,
    immerhin wäre es auch sein Kind?
    Könnte er euch dazu bewegen, doch abzutreiben? oder das Kind behalten?
     
    #1
    Pessimist, 17 April 2009
  2. VelvetBird
    Gast
    0
    Ich bin nicht der Typ für einen ONS. Aber angenommen, ich hätte einen und würde schwanger werden, würde ich wahrscheinlich abtreiben.
    Zumindest denke ich das jetzt. Aber ich habe auch noch nie die Erfahrung gemacht, was es wirklich heißt, neues Leben in sich zu tragen und ob ich es im Endeffekt mit meinem Gewissen vereinbaren könnte, dieses Leben am Entstehen zu hindern, weiß ich nicht. Es könnte ja immerhin MEIN Kind werden.
    Ich habe schon ethische Bedenken. Vielleicht würde ich mich doch anders entscheiden, als ich jetzt annehme.
     
    #2
    VelvetBird, 17 April 2009
  3. candyfloss
    candyfloss (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    399
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich halte mich nicht für berechtigt andere Menschen zu töten, nur weil ich vielleicht zu feige oder zu faul wäre die Verantwortung für meine eigenen Fehler zu übernehmen. Diesen Anspruch stelle ich auch an mich selbst als erwachsenen und eigenverantwortlichen Menschen.
     
    #3
    candyfloss, 17 April 2009
  4. Pessimist
    Pessimist (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    324
    101
    0
    nicht angegeben
    Aber ein ungewolltes und somit auch zumindest am Anfang
    ungeliebtes Kind alleine aufzuziehen ist doch auch eine schwere Bürde,
    für dich, das Kind und den Sexpartner.
    Was wenn Frau vergessen hat, die Pille zu nehmen,
    dann muss der Mann Verantwortung für den Fehler der Frau übernehmen.

    Ansonsten gehe ich hier von Situationen aus in denen keiner
    einen Fehler gemacht hat, sondern nur richtig unglückliche
    Umstände dazu geführt haben, die man nicht beinflussen kann.

    P.S. obige Beispiele net so genau nehmen, mir fiel nix besseres ein
     
    #4
    Pessimist, 17 April 2009
  5. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Wenn schon ONS mit klarer Absicht, außer diesem Sexkontakt mit dem Sexpartner nichts zu tun haben zu wollen, dann natürlich mit extrem sorgfältiger Verhütung.
    Bei ONS käme ich NIE auf die Idee, auf ein Kondom zu verzichten. Klar kann auch das reißen, was bei richtiger Anwendung allerdings sehr unwahrscheinlich ist. Und wenn es reißt, dann gibt es als Notfallverhütung die Pille danach.

    Abgesehen vom Risiko sexuell übetragbarer Krankheiten: Sich als Mann bei einem ONS darauf zu verlassen, dass die Frau die Pille sorgfältig nimmt, halte ich für ziemlich riskant. Er kennt sie nicht, sie haben halt Sex miteinander. Aber ob sie über die Wirkung und die möglichen Einschränkungen der Wirkung hormoneller Verhütungsmittel informiert ist, weiß er nicht; selbst wenn er sie fragt, gibts keine Sicherheit, dass sie die Pille wirklich korrekt genommen hat. Auch bei der Pille gibt es keine hundertprozentige Sicherheit im Übrigen - wer KEINESFALLS ein Kind will, sollte sexuell abstinent leben.

    Nun, ich weiß nicht, wie ich mich entschiede, ich war noch nicht ungewollt schwanger und hatte im Übrigen noch nie einen ONS (wohl aber spontan Sex mit einem guten Freund nach einer Party, allerdings wurden daraus dann vier Jahre Beziehung; selbst ziemlich betrunken haben wir an Kondome gedacht (und benutzt)). Wenn ich kein Kind will, verhüte ich möglichst sorgfältig, daran ändert auch Alkoholeinfluss nix.

    Eine Freundin von mir hat während einer mehrwöchigen Affäre gar nicht verhütet (idiotisch, sagte sie danach selbst). Ihr war klar, dass sie von dem Mann nichts weiter will. Nun, ihr Sohn wird demnächst zwei. Sie hat sich gegen eine Abtreibung entschieden, die ihr Affärenkerl verlangte (der auch wusste, dass sie nicht hormonell verhütet). Ich finde es gut, dass sie sich mehrere Wochen Zeit für die Entscheidung ließ, bis sie merkte: Blöd gelaufen, aber ich werde das Kind bekommen.

    Wie es mir damit ginge, weiß ich nicht. Den Mann informierte ich über die Schwangerschaft, aber ich entschiede allein, ob ich das Kind austragen kann oder nicht.
     
    #5
    User 20976, 17 April 2009
  6. Pessimist
    Pessimist (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    324
    101
    0
    nicht angegeben
    Warum stimmt ihr nicht ab?
     
    #6
    Pessimist, 17 April 2009
  7. Starla
    Gast
    0
    [X]Nur wenn ich absolut keine Chance sehe in meiner jetzigen Situation für das Kind zu sorgen
     
    #7
    Starla, 17 April 2009
  8. User 50283
    Sehr bekannt hier
    3.089
    168
    441
    nicht angegeben
    Irgendetwas zwischen "auf keinen Fall" und "nur wenn ich in meiner jetzigen Situation [...]" mit Tendenz zu Ersterem, aber man weiß ja nie.
    Grundsätzlich könnte ich eine Abtreibung wohl nicht mit meinem Gewissen vereinbaren, aber wer weiß, in welche Umstände in welches Land es mich mal verschlägt. Vielleicht würde eine Geburt da ja sowieso gleich unser beider Tod bedeuten oder so... ach was weiß ich.
     
    #8
    User 50283, 17 April 2009
  9. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Wenn ich schon einen One habe, dann nur, wenn ich zumindest mit dem Typen befreundet bin. Der Typ würde erfahren, dass ich schwanger bin, aber vermutlich erst, nachdem ich eine Entscheidung getroffen habe. Wie die ausfällt weiß ich nicht. Ich will zwar keine Kinder haben, aber ich weiß nicht, ob ich eine Abtreibung durchziehen könnte...
    Mitreden darf er gerne, seine Meinung sagen, Pro- und Contra aufzeigen. Aber die Entscheidung bleibt bei mir.
     
    #9
    happy&sad, 17 April 2009
  10. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Ich kann mich dem so anschliessen.
     
    #10
    Samaire, 17 April 2009
  11. SandraChristina
    Verbringt hier viel Zeit
    794
    103
    16
    nicht angegeben
    abtreibung kommt für mich nicht in frage. unter keinen umständen.
     
    #11
    SandraChristina, 17 April 2009
  12. khaotique
    khaotique (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.438
    123
    8
    vergeben und glücklich
    Nur weil ein Kind ungewollt ist, ist es doch nicht automatisch ungeliebt!

    Ich würde nicht abtreiben, weil ich mir Kinder wünsche und es nicht mit meinem Gewissen vereinbaren könnte, ein Kind nicht zu bekommen, nur weil die Umstände seiner Zeugung nicht die optimalsten waren, nur um dann ein paar Jahre später unter besseren Bedingungen ein anderes Kind zu bekommen :kopfschue Ich habe sicherlich nicht das Recht, zu entscheiden, welches dieser Kinder leben darf.

    Noch dazu finde ich, dass man in der Lage sein sollte, Verantwortung zu übernehmen, wenn man schon nicht richtig verhütet. Niemand wird durch einen unglücklichen Zufall schwanger.
     
    #12
    khaotique, 17 April 2009
  13. Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    228
    0
    0
    nicht angegeben
    Ich würde niemals abtreiben, es sei denn das Kind ist so behindert, dass es kein lebenswertes Leben führen könnte.
     
    #13
    Ciciolina, 17 April 2009
  14. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Ich würde das Kind höchstwarscheinlich abtreiben.

    Off-Topic:
    Und jetzt steinigt mich...
     
    #14
    Asti, 17 April 2009
  15. Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.555
    123
    19
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Ich werde es bereuen, weil das Grundsatzgelaber sicher gleich losgeht, aber...


    ... wenn du es nicht entscheiden kannst, wer dann bitte dann? Selbstverständlich hat die Frau - und nur die Frau - das Recht und kann entscheiden, welches Kind leben darf/soll und welches nicht (Krankheiten etc. mal ausgeschlossen).

    Nö, nix steinigen, bist nicht die einzige mit dieser Meinung :smile:
     
    #15
    Samaire, 17 April 2009
  16. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Sofern ich irgendeinen Hinweis hätte, dass mit dem Kondom (ohne käme NIE in Frage) etwas nicht in Ordnung war hole ich erstmal sofort die Pille danach.
    Sollte wirklich das unwahrscheinliche Pech eintreten dass es kein Anzeichen gab und ich wäre schwanger, dann würde ich das Kind austragen.

    Eine Abtreibung wäre für mich noch nie in Frage gekommen, weder als Jugendliche, noch nach einem ONS noch heute.
    Ich mache keine Unterschiede zwischen meinem Wunschkind und jedem anderen, das ein ebenso schönes Wunder werden könnte.

    Meine Entscheidung lässt sich auch durch niemanden beeinflussen, meine Psyche ist mir schließlich zu wertvoll für einen ungewollte Abtreibung und deren Folgen. :smile:

    Off-Topic:
    Zwischen das (gesetzliche) Recht haben und sich das Recht dazu geben können/wollen besteht noch ein Riesenunterschied, da versteh ich khaotique auf jeden Fall. :jaa:
     
    #16
    Numina, 17 April 2009
  17. Lily87
    Gast
    0
    mal abgesehen, dass ich selbst wenn ich Singel wäre, keine ONS (mehr) hätte, ich würde es nicht abtreiben. Ungewollt heißt nicht ungeliebt. Den Vater würde ich informieren, aber er könnte nicht dazu zwingen.
     
    #17
    Lily87, 17 April 2009
  18. Mìa Culpa
    Gast
    0
    ....
     
    #18
    Mìa Culpa, 17 April 2009
  19. Rosenmädchen
    Benutzer gesperrt
    401
    0
    5
    Verlobt
    Ich würde es abtreiben.

    So denke ich zumindest jetzt.
     
    #19
    Rosenmädchen, 17 April 2009
  20. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.688
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    definitiv abtreiben.
    ganz abgesehen davon, dass das im moment sowieso meine wahl wäre - ich will auf garkeinen fall ein kind. in nen paar jahren vielleicht (bzw sogar wahrscheinlich), aber jetzt geht das einfach nicht.
     
    #20
    Nevery, 17 April 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Abtreiben einmaligen ONS
Rosoideae Fragaria
Liebe & Sex Umfragen Forum
5 Dezember 2014
56 Antworten
little miss sunshine
Liebe & Sex Umfragen Forum
23 Juni 2014
103 Antworten
Barracuda
Liebe & Sex Umfragen Forum
18 November 2013
27 Antworten