Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • TannyBunny
    TannyBunny (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #1

    Abtreiben

    Hey leute...

    ich bin zwar soweit ich weis nicht schwanger wollte mich aber trotzdem mal erkundigen...
    Wenn man 16 ist und abtreiben will, muss man da die unterschrift seiner mutter haben?oder kann man das einfach so machen, ohne die eltern zu informieren?
    und wie wird so eine abtreibung gemacht?
    danke für die antworten schonmal :zwinker:

    TannyBunny
     
  • Nicht die richtige Frage? Hier gibt es ähnliche Themen:
    1. Abtreibung
    2. Abtreibung
    3. Operative Abtreibung
    4. Infos zum abtreiben benötigt
    5. Schmerzen nach Abtreibung
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    1 Januar 2007
    #2
    Kommt auf deinen Arzt an. Einige verlangen zwischen 16 und 18 die Einwilligung der Eltern, andere nicht. Liegt im Ermessen des Arztes, ob er die Patientin für reif genug hält die Entscheidung allein zu treffen.
    Wie sowas gemacht wird...such einfach bei google nach Abtreibung, da gibts einige gute Erklärungen. Teilweise aber auch mit Bildern, wenn du die dir anschaust willst, dann mach dich auf was gefasst.
     
  • User 34612
    User 34612 (37)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.413
    398
    4.164
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #3
    Ab 16 Jahren braucht man da afaik keine Einverständniserklärung mehr.
     
  • TannyBunny
    TannyBunny (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #4
    hmm danke schonmal...
    nur mal so ne frage.... bei abtreibung hab ich gelesen das das immer mit ausscharben und so ist...gibt es da nichts anderes mit tabletten oder so? :frown:
     
  • User 4590
    User 4590 (34)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.103
    598
    9.731
    nicht angegeben
    1 Januar 2007
    #5
    http://de.wikipedia.org/wiki/Abtreibungspille

    Aber mach dir keine falschen Vorstellungen, nur weil das eine Tablette ist, ist die ganze Prozedur nicht einfacher oder angenehmer. Und eine Ausschabung ist danach auch nötig, wenn ich mich recht erinnere.
     
  • User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.545
    198
    117
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #6
    Gibt es. Ist aber nur bis zur siebten Woche möglich bzw erlaubt und meist ist hinterher trotzdem noch eine Ausschabung nötig, weil nicht alles restlos abgegangen ist. Ist auch keine sehr angenehme Methode, da ja alles mehr oder weniger unkontroliert rauskommt...
    Ein Schwangerschaftsabbruch ist nunmal ein Eingriff. Das geht nicht so einfach - Pille schlucken und schwubbs ist der Embryo weg.
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #7
    Ja gibts auch, muss aber unter ärtzlicher Aufsicht passieren (mal abgesehen davon das ich persönlich die Mifegyne als absolut babarisch bezeichnen würde aufgrund ihrer Wirkungsweise)
    Und das klappt auch net immer (hab mal Zahlen von 30% gelesen die dannach doch noch zur Ausschabung müssen)

    Abtreibungsmethoden

    Absaugung/Ausschabung
    passiert meist ambulant unter Vollnarkose
    der Muttermund wird geweitet, und ein Röhrchen eingeführt womit der Embryo abgesaugt wird.
    Manchmal muss nachgeschabt werden wenn net alles abging.
    Dauert mit Aufwachzeit ca 2h
    Dannach kann man meist wieder heim, hat die ersten Tage eventuell Schmerzen, Verdauungsprobleme und Blutungen
    Nach 4 Wochen gehts zur Nachsorge zum Gyn

    Mifegyne (Abtreibungspille)
    ein Hormonpräperat mit min 2 (manchmal auch 3 Pillen)
    Diese bilden eine Art Antihormon zum SS Hormon,- dadurch wird die Versorgung des Kindes über die Nabelschnur unterbunden und das Kind verhungert sozusagen
    Man nimmt die zwei Pillen aufeinnanderfolgend innerhalb von (glaube ich) 48 h (bin mir mit der Stundenzahl net 100% sicher),
    Manchmal gibts dannach noch ne 3 Pille (unter ärtzlicher Aufsicht) die Wehen auslöst und man somit das Kind als Totgeburt und sehr frühe Fehlgeburt zur Welt bringt.
    Auch hier kanns dannach Blutungen und Schmerzen usw geben.
    Auch hier gehts nach 4 Wochen zur Nachsorge zum Gyn.
    Kann aber auch net klappen und man muss doch noch zur Ausschabung.
    Wird nur bis zum 49 SS TAg gemacht, Ausschaben-Absaugen geht bis zur 12 SSW.


    Kat
     
  • TannyBunny
    TannyBunny (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    1 Januar 2007
    #8
    Hmm...
    naya danke... :cry: so schlimm hab ich es mir garnicht vorgestellt...
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2007
    #9
    Was hast du gedacht? Das es *ploff* macht und das Baby ist weg?

    Ist halt net ganz so einfach und in jedem Falle mit Risiken- Nebenwirkungen und AUfwand verbunden.

    Krass ausgedrückt ist es nunmal ein Unterschied ob man ein Baby abtreibt oder sich beispielsweise nen Pickel ausdrückt.
    Hast du denn den Verdacht schwanger zu sein oder gibts dafür irgenden Grund das es sein könnte ? (Verhütungspanne-vergessen)?

    Kat
     
  • iila
    Verbringt hier viel Zeit
    571
    101
    2
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2007
    #10
    Off-Topic:
    Schwanger? =(


    wenn du willst, kann ich dir mal eine seite zu kommen lassen mit allen abtreibungmethoden... kann sie hier nicht posten, da die doch etwas zu krass ist (mit bildern...) schreib mir ne pn bei interesse...
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    2 Januar 2007
    #11
    Dazu muss aber gesagt werde, dass sämtliche Seiten, die Bilder veröffentlichen (bitte nur anschauen, wenn du psychisch in Ordnung bist und einiges aushälst...) eindeutig pro Leben eingestellt sind und genausowenig neutral wie Seiten von Befürwortern. Diese Websites versuchen schon deine Meinung in die ihrer Meinung nach richtige Richtung zu drängen, das sollte jedem, der sie besucht vorher klar sein, merkt man aber in der Regel auch sofort.
    Das macht die Bilder allerdings nicht weniger real.
     
  • TannyBunny
    TannyBunny (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2007
    #12
    Ähm das war mir schon klar das das nicht so läuft!!!
    Nur kP dachte das ich sowas meinen ellis wenn verheimlichen könnte...
    Naya yaa ich denke schon, hab antibiotikum genommen wegen einer pille auch verhütet bla bla aber ich dachte der schutz ist nur nicht da wenn ich die tabletten nehme, hab aber hier gelesen auch noch tage danach :frown: naya....:geknickt:

    Yaa ich war gestern schon auf so einer seite und hab mal geschaut und da waren auch so beiträge und so von ärztin die haben auch so voll die sachen geschrieben und von einer abtreibung abgeraten, haben beschrieben was das kind danach noch macht und so :ratlos:
     
  • iila
    Verbringt hier viel Zeit
    571
    101
    2
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2007
    #13
    Off-Topic:
    kennt jemand diese abtreibungsmethode: Zerschneiden des Embryo (partial-birth-abortion)

    weis jemand ob die oft angewand wird? des isch ja mal sowas von krausam :cry: :wuerg:
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2007
    #14
    Ich glaube diese krassen Abtreibungsmethoden sind aber ausschließlich bei späten SS Abrüchen-
    Und für diese muss es schon einen verdammt guten Grund geben, die darf man nämlich net so ohne weiteres machen.

    Obwohl da die häufigste Methode eigentlich die Totgeburt ist.

    Kat
     
  • preppylike
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2007
    #15

    ...Kann mir mal jemand erklären, wieso anscheinend kaum noch jemand das Vertrauen zu seinen Eltern hat und ihnen davon erzählen würde???:eek:
    Ich gehe nämlich nicht davon aus, dass alle deshalb verprügelt werden würden!! Nur weil es euch "unangenehm" ist??? Man muss doch irgendwann lernen zu seinen "Fehlern" zu stehen!! :kopfschue

    Ich verstehe sowas nicht...:mad: :geknickt:
     
  • Numina
    Numina (31)
    ...!
    8.812
    198
    96
    Verheiratet
    2 Januar 2007
    #16
    Ich hätte jederzeit mit meiner Mum drüber reden können, wärs mit passiert. Aber die ist auch wenig konservativ.
    Wenn man sich hier durch verschiedene Threads liest, dann ist man schon verwundert, wieviele schon früh gesagt bekommen "Komm du mir bloß nicht schwanger nach Haus oder du kannst was erleben." Kontraproduktiv, soviel ist sicher, aber es kommt vor. Genauso wie viele Eltern bislang angenommen haben ihre 16-jährige Tochter hätte doch noch keinen Sex, und das wär auch sehr richtig so.
    Bei solchen Eltern stelle ich es mir extrem schwer vor keine wahnsinnige Angst zu haben. :ratlos:

    Dann gibts sicherlich noch die Gruppe der Mädels, deren Eltern zwar vielleicht in Ordnung sind, aber die sich trotzdem sagen "Wills eh nicht behalten, wenn meine Eltern es nicht erfahren müssen, warum sollten sies dann."
     
  • preppylike
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2007
    #17
    Ja, ich frage mich bloß, wieso viele Eltern heutzutage nicht mehr offen mit ihren Kinder sprechen und ihnen Vertrauen schenken. Denn wie sollen die Kinder sowas selbst lernen, wenn nicht von ihren Eltern?!
    Später regen sich diese Eltern dann darüber auf, wenn ihr Kind, von ihnen wahrscheinlich auch noch unaufgeklärt, schwanger nach Hause kommt und denken gar nicht mehr darüber nach, dass es vielleicht auch IHR Fehler sein könnte!!
    Und alle anderen Leute regen sich dann vllt auch noch über die heutige Jugend auf...:kopfschue
    Ein "gute Erziehung" ist soo wichtig!!! -Aber irgendwie scheint das viele nicht mehr zu interessieren...
    Immer dieser Egoismus in der Welt:cry::geknickt:...
     
  • TannyBunny
    TannyBunny (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2007
    #18
    Also ich will nicht sagen das ich meiner mum vielleicht nicht vertrauen kann, nur ich hätte bedenken bei ihr das sie net will das es abgetrieben werden soll und so...
    Und zu deiner Info mein Vater ist Türke^^ So er ist zwar nicht so wie alle anderen mit schlägen kein sex vor der ehe...also hmm das weis ich auch nicht ich weis nur nicht wie er reagieren würde!!! Ich glaub nicht so dolle... -.-*
    Naya man muss mich nicht verstehe^^
     
  • preppylike
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2007
    #19
    ...aber es ist doch deine Entscheidung! Und nicht die deiner Eltern!!:tongue:
    Nur weil er Türke ist, muss er ja lange nicht negativ reagieren!!:eek:
    Aber du musst es am besten wissen, weil DU ihn kennst!:zwinker:
    LG und Kopf hoch!
     
  • Sylphinja
    Sylphinja (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.808
    123
    7
    vergeben und glücklich
    2 Januar 2007
    #20
    @Preppy das stimmt so nicht so ganz, sie ist erst 16 und sollte der Arzt auf eine Zustimmung der Eltern bestehen dann braucht sie die auch.

    Sprich wenn die Eltern ihr dann verbieten abzutreiben muss sie das Kind austragen.

    Kat
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste