Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Abtreibung

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Prinzesschen :), 29 März 2006.

  1. Prinzesschen :)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.160
    121
    0
    Single
    ----
     
    #1
    Prinzesschen :), 29 März 2006
  2. glashaus
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Die Suchfunktion spuckt ganz wunderschöne Ergebnisse aus :zwinker:


    Zum Thema: Habe noch nie abgetrieben und würde es aus bestimmten Gründen auch nie tun.
    Ich bin aber auch keine Abtreibungsgegnerin und halte es in bestimmten Situationen sogar für nachvollziehbar.
     
    #2
    glashaus, 29 März 2006
  3. User 34605
    User 34605 (31)
    Sehr bekannt hier
    3.144
    168
    385
    Verheiratet
    Ich war auch noch nie schwanger.
    Ansonsten kann ich das so unterschreiben.
     
    #3
    User 34605, 29 März 2006
  4. mona0309
    mona0309 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    286
    101
    0
    Single
    Lass mich raten, du nimmst es in Religion durch, oder? Wir haben das auch erst vor kurzem gehabt.

    Meiner Meinung nach, kommt es darauf an in welcher Situation man sich befindet, wird man vergewaltigt, hätte ich schon Grund abzutreiben, jedoch müsste dann das Baby wieder darunter leiden.
    Wenn man einfach zu dumm is um zu verhüten, sollte man auch die Verantwortung übernehmen, wenn was dabei herauskommt.
    Ich bin zwar nicht für die Abtreibung aber auch nicht dagegen.
     
    #4
    mona0309, 29 März 2006
  5. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Also ich kenne Mädels, auch persönlich, die schon fast damit prahlen "mal eben wohin gefahren zu sein". Ich find das ziemlich erbärmlich....
    Naja und so gut wie alle Bekannten von mir haben auch schon mindestens einmal die Pille danach genommen. Ist zwar nicht dasselbe aber es steuert schon so in die Ecke wie ich finde.

    Ich glaube es kommt auf die Situation an. Wenn ich jetzt erfahren würde ich bin schwanger, dann würde mir das wirklich kein Stück gefallen. Ich bin Studentin, ich hab wenig Kohle, wohne zu Hause, will mein Leben erstmal auf die Reihe bekommen. Ein Kind würde wahrscheinlich nicht viel Freude mit mir als Mutter haben....und das finde ich noch scheußlicher als sich dafür zu entscheiden es nicht zu bekommen.
     
    #5
    SunnyBee85, 29 März 2006
  6. Haschkeks
    Haschkeks (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.052
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich bin auch der Meinung, dass es total verantwortungslos ist, "mal eben" abtreiben zu lassen, bloß weil man zu dumm/faul/etc. zum Verhüten war. Manche Leute nehmen einen solchen Eingriff einfach auf die leichte Schulter.

    Weil ich nicht in so eine Situation kommen möchte, nehm ich die Pille sehr zuverlässig, aber die Möglichkeit schwanger zu werden besteht eben trotzdem (wenn man z.B. wg. Antibiotika kurzzeitig auf Gummis umsteigen muss und da was passiert oder was weiß ich) und ich würde momentan (Kollegstufe; steh finanziell noch nicht auf eigenen Beinen) auf keinen Fall ein Kind bekommen wollen bzw. können. Da würde ich nicht mehr lange zögern und mich für eine Abtreibung entscheiden.

    Wie SunnyBee85 schon sagte, kommt's eben auf die Situation an, weshalb ich es für ziemlich überheblich halte, Abtreibungen einfach zu verurteilen. Es ist doch egoistisch und verantwortunglos, ein Kind in die Welt zu setzen, obwohl man ihm nichts bieten und ihm nicht einmal genügend Zeit widmen kann.
     
    #6
    Haschkeks, 29 März 2006
  7. Caty
    Caty (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    310
    101
    0
    vergeben und glücklich
    ich finde es schade, dass immer nur die möglichkeiten "abtreibung" oder "kind behalten" gesehen werden.wenn man ein kind nicht haben kann oder will, sollte man immer noch an die möglichkeit denken, es zur adoption freizugeben!
    da gibts es genug paare die unbedingt ein kind wollen aber keins bekommen können...
    eine abtreibung ist nichts was man leichtfertig machen sollte, es wird dabei schon leben vernichtet...
     
    #7
    Caty, 29 März 2006
  8. Haschkeks
    Haschkeks (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.052
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Aber eine Schwangerschaft ist ja wohl auch kein Zuckerschlecken und dauert auch ihre Zeit. :zwinker:
    Ok, wenn man sich auf das Kind freut, isses ja klar, dass man die ganzen "Nebenwirkungen"/Beschwerden in Kauf nimmt, aber wenn man das Kind sowieso nicht möchte, wieso sollte man es dann 9 Monate mit sich rum tragen und sich im Alltag durch die Schwangerschaft einschränken lassen? Wäre für mich absolut keine Lösung.
     
    #8
    Haschkeks, 29 März 2006
  9. User 30735
    Sehr bekannt hier
    2.870
    168
    278
    vergeben und glücklich
    Du machst's dir aber auch ganz schön leicht...ich meine wenn man zu dumm zum verhüten ist, soll man also wenn man das Kind nicht will, gleich abtreiben, anstatt sich eine Schwangerschaft "anzutun"? <== woran man ja selbst schuld ist
    Also ich halte die Möglichkeit, das Kind zur Adoption freizugeben, auch für sehr gut. Weil wie gesagt - so viele Paare wünschen sich Kinder und können keine bekommen, und "wir" lassen die Kinder einfach abtreiben, weil eine Schwangerschaft...nein...da wär ich ja im Alltag eingeschränkt....:kopfschue
     
    #9
    User 30735, 29 März 2006
  10. Haschkeks
    Haschkeks (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.052
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Das mit der Adoption war ausschließlich meine persönliche Meinung - ich würde das Kind nicht zur Welt bringen und später zur Adoption freigeben.
    Hab ja im letzten Beitrag nicht von Menschen gesprochen, die in Sachen Verhütung grob fahrlässig handeln, sondern davon, was ich im Falle einer Schwangerschaft tun würde (und ich verhüte ja zuverlässig). :zwinker:

    [Nebenbei bemerkt ist's ja wohl echt nicht so, als wären (Heim-)Kinder, die nach einer neuen Familie suchen, Mangelware - davon gibt's leider schon genug!]
     
    #10
    Haschkeks, 29 März 2006
  11. glashaus
    Gast
    0
    Off-Topic:
    Nebenbei bemerkt: das ist auf jeden Fall so :zwinker: Oder was glaubst du, weshalb es mitlerweile Jahre dauern kann bis ein Paar ein Kind adoptieren kann und warum so viele im Ausland adoptieren...
     
    #11
    glashaus, 29 März 2006
  12. Numina
    Numina (29)
    ...!
    8.784
    198
    96
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Der Hauptgrund sind die strengen Kriterien, die potentielle Adoptiveltern erfüllen müssen. (Alter, Einkommen, Platz, Persönlichkeit, Amtsgänge, Wartezeit) Kinder aus dem Ausland sind leichter und schneller zu bekommen. Darum sitzen mehr deutsche Kinder im Heim als vielleicht nötig wäre. Aber das sollte nun hier auch nicht Thema werden.
     
    #12
    Numina, 29 März 2006
  13. Hansi2000
    Verbringt hier viel Zeit
    439
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Du setzt die Pille danach mit der Abtreibung fast gleich. Dann musst du die Pille direkt dazurechnen, denn etwas anderes als den Eisprung Verhindern macht die Pille danach auch nicht ( ausser eventuell die Einnistung verhindern und erst ab dann kann man von einer Schwangerschaft sprechen )
     
    #13
    Hansi2000, 29 März 2006
  14. SunnyBee85
    Benutzer gesperrt
    1.535
    123
    2
    nicht angegeben
    Ne die Pille ist ja ein Verhütungsmittel. Und wenn ich die nehme, dann will ich ein Kind verhindern. Was ich aber meistens in Bezug auf die Pille danach sehe ist, dass viele Frauen nicht oder unregelmäßig verhüten und dann mal eben sich die Pille danach reinschieben, die ja auch wie ne kleine Abtreibung wirkt, da die möglicherweise schon eingenistete Zelle ja auch abgetötet wird.

    Und ich find es einfach scheiße das man die PD so als Verhütungsmittel durchgehen lässt. Da gibt es genug Frauen. Sind die dann zu doof um normal zu verhüten???
     
    #14
    SunnyBee85, 30 März 2006
  15. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Das sehe ich genauso. Wenn ich absolut kein Kind will und so gewissenhaft wie möglich verhüte, will ich auch keins austragen müssen. Eine Schwangerschaft ist wahrlich kein Spaziergang, von der Geburt ganz zu schweigen. Für mich wäre es psychisch viel schlimmer 9 Monate etwas absolut Unerwünschtes in mir wachsen zu sehen, als abzutreiben. Ich nehme meine Pille aber 100% genau und achte auf alle möglichen Wechselwirkungen, damit es soweit erst gar nicht kommt.
     
    #15
    User 29290, 30 März 2006
  16. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Aaalso...

    Ich bin ausdrücklich für Abtreibung! Ich finde es besser, wenn eine Frau Verantwortung übernimmt und einsieht, dass dies das Beste wäre.
    Wenn eine 16jährige von irgendwem auf einer Party gepoppt wurde und davon schwanger wird, was hat denn das Kind für eine Zukunft? Das sind dann im Endeffekt solche Kinder, die schon mit 3-4 Jahren allein irgendwo auf der Straße spielen, weil die Mutter irgendwo unterwegs ist.
    Bei solchen Frauen finde ich es wirklich besser, wenn sie sich für eine Abtreibung entscheiden.

    Klar, das sollte nicht zu einem "Ersatz-Verhütungsmittel" werden! So nach dem Motto: "Oh, schwanger! Net schlimm, treib' ich halt ab!"

    Aber es zeigt Verantwortungsbewusstsein, sich für eine Abtreibung und gegen ein Kind zu entscheiden.

    Ich habe selbst jemanden im Freundeskreis, der schonmal abgetrieben hat. Und das ist alles andere als einfach! Sie hat heute noch (ist 27) Probleme damit. Grade wenn sie andere Kinder sieht usw., da kommt das dann alles hoch. Aber es war für sie damals das beste. Das Kind wäre sonst vermutlich schwer drogengeschädigt zur Welt gekommen.
     
    #16
    Ambergray, 30 März 2006
  17. glashaus
    Gast
    0
    Ich denke die meisten Frauen sehen die PD nicht als Verhütungsmittel, sondern als Notfall-Weg wenn mal etwas schief gegangen ist.
     
    #17
    glashaus, 30 März 2006
  18. Steffi*
    Verbringt hier viel Zeit
    176
    103
    5
    nicht angegeben
    War noch nie schwanger und hab demnach auch noch nie abgetrieben. :zwinker:

    Ich weiß nur, wenn ich JETZT schwanger werden würde, würde ich abtreiben. Wenn das Kind auf der Welt wäre, hätte ich zwar meinen Realschulabschluss, aber dann wäre ich auf ner anderen Schule -> Abi. Aber das könnte ich dann wohl auch knicken.

    Ich find's okay, wenn man abtreibt, in so fern es wirklich ein Unfall war und es absolut nicht geht, oder bei ner Vergwaltigung oder so.
    Aber nicht, wenn man beim Sex nicht verhütet und so, das ist einfach nur verantwortungslos. Dann sollte die Person zwar immer noch abtreiben dürfen & können, aber das rechtfertigt es für mich nicht wirklich.

    @Haschkeks: Ich hab auch schonmal die Pille danach genommen und das sicher nicht, weil ich zu dumm zum verhüten war. Ich bin zwar erst 16. Und es war wirklich ein Unfall.
    Nur weil viele in deinem Bekanntenkreis schonmal die Pille danach genommen haben, heißt es ja nicht, dass bald reihenweise Abtreibungen anstehen. So abwertend hört's sich nämlich an..


    LG
     
    #18
    Steffi*, 30 März 2006
  19. birdie
    birdie (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.939
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich hab zum Glück noch keine Abtreibung hinter mir und ich werd hoffentlich auch nie eine erleben. Allerhöchstens nur mehr, wenn mein Kind schwerst behindert ist und nicht lebensfähig wäre, würde ich überlegen, ob ich es abtreibe, wobei ich auch nicht weiß ob ich es nicht austragen würde um es dann "in Würde" sterben zu lassen. Bei welcher dieser Möglichkeiten das Kind mehr leidet ist dahingestellt.

    Prinzipiell bin ich aber ein absoluter Befürworter für die freie Entscheidung der Frau. Ich finde es gut, dass es diese Möglichkeit gibt, egal ob es sich jetzt um eine Verhütungspanne handelt oder ob jemand aus welchem Grund auch immer gar nicht verhütet hat. Es klingt schlimm, aber bei manchen dieser Leute ist es das beste, dass sie sich nicht vermehren, finde ich.
     
    #19
    birdie, 30 März 2006
  20. *Cara*
    *Cara* (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    699
    103
    2
    Verliebt
    Für mich kommt eine Abtreibung auch kaum noch in Frage. Ich habe erst vor kurzer Zeit aktiv die Schwangerschaftszeit miterlebt als ich noch Geschwisterchen bekommen habe.
    Auch habe ich für mich immer gesagt, sobald ich eine abgeschlossene Ausbildung habe würde dies sicherlich irgendwie gehen. Dazu kommt, dass ich die volle Unterstützung meiner Eltern und die meines Freundes :herz: hätte.
    Wäre das Kind allerdings sehr krank und kaum Lebensfähig würde ich eine Abtreibung wohl in Betracht ziehen.

    Off-Topic:
    Eigentlich schade das es Paaren die sich wirklich sehnslichst ein Kind wünschen so schwer gemacht wird. Eltern die auf "normalem" Weg ein Kind zur Welt bringen werden auch nicht geprüft, ich bin sicher da gäbe es auch sehr viele die dies nötig hätten :geknickt: !!!
     
    #20
    *Cara*, 30 März 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Abtreibung
strawberries
Aufklärung & Verhütung Forum
28 Januar 2015
55 Antworten
Pattynullacht
Aufklärung & Verhütung Forum
16 August 2012
15 Antworten
Anna135
Aufklärung & Verhütung Forum
23 Juni 2012
2 Antworten