Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Abwrackprämie

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 56700, 23 Februar 2009.

  1. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Hallo Zusammen,
    ich war gerade beim Arzt und habe im Wartezimmer in diversen Autozeitschriften rumgeblättert. Auf der zweiten Seite einer bekannten Autozeitschrift fand sich ein Foto aus einem Verwertungsbetrieb das mich einigermaßen "schockiert" hat.

    In den Regalen des Schrotthändlers standen fein säuberlich Autos die man überall in den Straßen rumfahren sieht. Autos die lediglich 9 Jahre, oder älter sind- und trotz perfekten Zustandes einfach verschrottet werden. Sogar Autos die weit mehr als 2500€ wert sind, aber dessen Besitzer wohl nur zu faul zum nachrechnen waren.

    Kann das tatsächlich sein dass bei vielen beim Lockruf der Abwrackprämie von 2500€ sämtliche Sicherungen durchbrennen, dass sie sogar "vergessen" den Restwert ihres bisherigen Fahrzeuges von dieser Prämie abzuziehen?:kopfschue

    Natürlich macht es bei einigen Fahrzeugen Sinn diese "wegzuwerfen". Beispielsweise beim alten Ford Fiesta meiner Eltern von 1990, der als Zweitwagen entsprechend heruntergekommen und mit Frontschaden im Hof steht.

    Was haltet ihr von dieser Prämie?
     
    #1
    User 56700, 23 Februar 2009
  2. simon1986
    simon1986 (30)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    6.537
    398
    2.015
    Verlobt
    Ein Wesen von einer andern Galaxie würde in sein Reisetagebuch schreiben:

    "Auf dem Planeten Erde" leben intelligente Wesen, die ihre Gebrauchsgegenstände nach einer gewissen Zeit absichtlich zerstören, um neue herstellen zu können. Jedes Wesen zahlt regelmässig in eine gemeinsame Kasse ein, aus der dann diejenigen belohnt werden, die z.B.ihr Fortbewegungsmittel ersetzen, obschon sie es weiter brauchen möchten."
     
    #2
    simon1986, 23 Februar 2009
  3. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Das kommt darauf an, welches Ziel genau erreicht werden soll.
    Natürlich spielt eine Rolle, dass es in der Automobilindustrie um viele Arbeitsplätze geht, und der Verkauf sehr ins stocken geraten ist. Da in diesem Jahr gewählt wird, ist es halt sehr populär, kurz- und mittelfristig den Verkauf anzuheizen. Das genau nach dem Ende der Abwrackprämie die Verkäufe wieder in den Keller gehen dürften, ist eine eine Sache...

    Ob es für die Umwelt was bringt, hängt ja nicht zuletzt davon ab, welche Autos gekauft werden. Eines hat mich aber schon überzeugt: Wenn so manche Uralt-Karre ohne ABS und Airbag gegen ein neues Auto eingetauscht werden, bringt es wenigstens was in Sachen Sicherheit.

    Das so manche Autos, die nur knapp über 9 Jahre alt sind, bei gepflegtem Zustang alles andere als "alt" wirken stimmt sicher...da kann auch schnell mal ein gutes Auto in die Presse gehen, weil die Gier zu groß ist.

    Interessant ist natürlich auch, ob man wirklich volle 2500 Euro spart...d.h. ob man beim regulären Listenpreis noch genauso viel runterhandeln kann, wie vorher. Wenn man vorher z. B. 2000 Euro Spielraum gehabt hätte, aber ein Verkäufer nicht mehr so weit runtergeht, relativiert sich ja vieles wieder.

    Schade, dass der Standort Deutschland nicht für die Produktion anderer Güter bekannt ist, die per Abwrackprämie entsorgt werden dürfen. Ein neuer Fernseher käme mir da eher gelegen :zwinker:
     
    #3
    MrShelby, 23 Februar 2009
  4. FreeMind
    Gast
    0
    Es ist eine Schande und völlige Verschwendung Gegenstände wegzuwerfen die ihren Zweck noch völlig erfüllen.

    Aber es hilft nunmal der Wirtschaft kurzfristig den Umsatz anzukurbeln, zieht den Leuten ihre Ersparnisse aus den Taschen und fügt sie dem Wirtschaftskreislauf wieder zu.

    Da werden die Lager halt mal leergekauft und die Arbeiter erst nach dem Ende der Abwrackprämie entlassen, ich sehe da noch wenig Sinn drin.

    Das vorwiegend Kleinwagen aus nichtdeutscher Produktion mit deutschen Steuergeldern bezahlt werden, mag dabei einige als Irrsinn vorkommen. Naja ist halt alles EU .. teilweise.

    Für die Schrottplatz-Betreiber ist das natürlich ein geniales Geschäft, sie kriege nahzu umsonst Fahrzeuge die einen Zeitwert von bis zu 2500eu haben. Klar die muss man verschrotten und die Tonne Schrott ist gerade auf dem absoluten Tiefstand - aber der illegale Export blüht gerade auf wie nie. Und für die ehrlichen Händler sind die geschenkten Ersatzteile halt auch genug Wert.

    Btw. wer Geld anlegen möchte, sollte sich nen paar Tonnen Schrott kaufen.

    Und mein 9 Jahres Auto kriegen die nicht, dass hat Euro Kat3, ABS, 6 Airbags, Klimaautomatik, grüne Plakete, sieht aus wie ein Neuwagen und ist locker das dreifache der Prämie wert. ;-)
     
    #4
    FreeMind, 23 Februar 2009
  5. Chafu
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    Des tolle an dieser Prämie is ja, das nie klar geregelt wurde für welche Autos die besagte Prämie gilt.

    Ich mein, die Leute rennen los, verschrotten die alte Karre und kaufen sich dann nen Hyundai, Dacia, Nissan, oder ähnlich?!
    Ja gehts noch...absollut lächerlich :kopfschue

    Oder hab ich was falsch verstanden?? Gehts in erster Linie nich um die deutsche Wirtschaft? :ratlos:
     
    #5
    Chafu, 23 Februar 2009
  6. it's me
    it's me (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    Die Abwrackprämie hat hohen Unterhaltungswert.
    Ökologisch ist sie Unsinn (Materialkosten, Herstellung und Transport der Waren verpusten mehr CO2 als ein Neuwagen sparen würde) und ökonomisch ist sie Unsinn (sowohl für Verbraucher als auch die Automobilbranche). Aber mit beidem hat Politik ja wenig am Hut, denn politisch gesehen ist sie hilfreich...
     
    #6
    it's me, 23 Februar 2009
  7. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    Auch in vielen "ausländischen" Autos steckt die Technik deutscher Zulieferer...

    Das Argument hört man oft, ist aber eigentlich unsinnig: Es ging ja vor allem auch um Autos, die schon produziert sind, aber nicht abgesetzt werden können. Den CO2-Ausstoß der Produktion bei einem schon existierenden Auto erneut anzurechnen, ist somit blödsinn.
     
    #7
    MrShelby, 23 Februar 2009
  8. it's me
    it's me (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    Nein ist es nicht. Denn was macht der Autobauer, wenn er seine auf Halde stehenden Autos nicht mehr verkauft? Genau: Produktion drosseln. Wenn diese Halde aber dank Abwrackprämie abgebaut ist, wird die Produktion eben nicht gedrosselt. Sprich weitere Produktion mit mehr CO2-Ausstoß.

    Außerdem gebe ich noch eine kleine Kalkulation von Hans-Werner Sinn (Präsident des ifo-Instituts) mit an:
    Angenommen man verschrottet einen alten Golf und ersetzt ihn durch einen neuen: Der vor zehn Jahren produzierte verbraucht exakt die gleichen 6,4 Liter je 100 Kilometer wie ein neuer. Der neue ist nämlich schwerer und frisst den Vorteil des effizienteren Motors mehr als auf. "Der Ersatz des alten Golfs durch einen neuen bedeutet folglich einen Zuwachs des CO2-Ausstoßes um etwa zwei Drittel".

    Fazit: Unsinn.
     
    #8
    it's me, 23 Februar 2009
  9. Chafu
    Verbringt hier viel Zeit
    99
    91
    0
    nicht angegeben
    Des sieht jetz aber nach "schön reden" aus...:zwinker:
    Weiss zwar nich wo beispielsweise Hyundai Produziert, aber ich schätz mal irgendwo in Asien. Was also sollten die in ihren Autos verbauen, was aus Deutschland stammt?

    Und wenn da mal ne Einspritzpumpe von Bosch drin is, hmm...naja...weiss auch nich so recht.
    Meiner Meinung nach ging des alles nach hinten los...
     
    #9
    Chafu, 23 Februar 2009
  10. MrShelby
    Sehr bekannt hier
    1.393
    198
    813
    Single
    So wie es aussieht, gibt es allerdings eher höhere Verkaufszahlen und trotzdem Kurzarbeit, da alle wissen, dass jetzt produzierte Autos nach dem Ende der Abwrackprämie wieder rumstehen.
     
    #10
    MrShelby, 23 Februar 2009
  11. it's me
    it's me (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    276
    101
    0
    Single
    :grin: Womit wir wieder dabei wären, dass diese Prämie Unterhaltungswert hat, sonst aber keinen...
     
    #11
    it's me, 23 Februar 2009
  12. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Richtig. Oder noch drastischer: Wenn das neue Auto einen Liter weniger verbraucht als das alte, müsste man dieses ca. 370.000km (!!!) fahren um die co2-Bilanz zu verbessern.

    Insofern halte auch ich ganz und gar nichts von dieser Prämie. Ich werde sicher nicht meinen alten treuen Dauerläufer (auch wenn mein E36 Coupé älter als 9 Jahre ist) diesem Abwrackwahn opfern, um mir irgendeinen asiatischen Billig-Kleinwagen zuzulegen...:kopfschue
     
    #12
    User 56700, 23 Februar 2009
  13. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    Das heißt, die Abwrackprämie dürfte nicht für Opel gelten, weil Opel ja Tochter von GM ist? Falls doch, dürfte auch Toyota im Boot sein, weil für die das Gleiche gilt. Dann sind Daihatsu und Lexus als Toyota-Töchter ebenso im Boot.
    Oder für Ford dürfte das dann auch nicht gelten, denn Ford ist ein uramerikanisches Unternehmen. Erlaubst Du es, dann können auch Mazda und Volvo nicht außen vor bleiben.
    Genauso BMW und Mini.
    Mercedes-Benz hat zwar Smart und Maybach, aber bei den Nutzfahrzeugen auch Zusammenarbeit mit Mitsubishi als Marke Fuso.
    Zum VW-Konzern, der ja jetzt von Porsche kontrolliert wird, gehören auch Bentley, Skoda, Seat, Lamborghini, Bugatti und Scania.

    Kurbelt man mit dem Kauf der zugehörigen Marken nicht die deutsche Wirtschaft an? Kurbelt man überhaupt die deutsche Wirtschaft an, indem man Anreize schafft, ein neues Auto zu kaufen, das aber unterhalb der ursprünglich kalkulierten Preise abgegeben werden muss, weil mehr Geld nicht da ist? Und kurbelt man nicht die deutsche Wirtschaft an, wenn man deutschen Händlern Autos abkauft?

    Und wie überhaupt willst Du andere, nicht-deutsche Marken wirksam von dieser Abwrackprämie ausschließen? Das ist eine wirtschaftspolitische Entscheidung, und die muss in Einklang mit europäischem Recht stehen (Diskriminierungsverbot / Gleichheitsgrundsatz / Vertrag über die Europäische Union). Was meinst Du, auf wie viele Milliarden Euro würde Renault die BRD verklagen, wenn sie und Kooperationspartner Nissan als französischer Konzern ausgeschlossen würden, obwohl Frankreich Mitglied der EU ist? Und denkst Du, andere wie Fiat (Kooperationspartner von Ford und Chrysler, mit den Marken Alfa-Romeo, Ferrari, Lancia und Maserati) täten das nicht? Wie groß schätzt Du den Konjunkturschaden durch eine solche Klagewelle?
     
    #13
    User 76250, 23 Februar 2009
  14. DarkPrince
    Gast
    0
    Die Abwrackprämie ist der größte Wirtschaftliche Beschiss seit langem. Die jenigen die am Meisten davon profitieren, sind die Autoverwerter.

    Bei uns z.B kriegt der örtliche Schrotthöker sämtliche Autos die bei VW "abgewrackt" werten geschenkt. Wenn sie wirklich Schrott sind, holt er da alles an Teilen raus die er verkaufen kann, die Karosse kommt in die Presse und der Brief durch den Schredder.
    Das heißt er kriegt Geld für die Ersatzteile und Geld für den Metallschrott vom Verwerter.
    Wenn es allerdings noch gute Autos sind, kriegen sie 100% die Afrikaner, Litauer, Polen, Russen, wer auch immer. Jedenfalls Länder wo alte Autos gefahren werden.
    Man sagt natürlich "Hey wie soll das denn gehen? Der Brief kommt doch in den Schredder". Theoretisch sollte er das. Praktisch kopiert man den Brief aber einfach und Schreddert das Original oder man schneidet aus einem Schrottreifen Auto des gleichen Modells die Fahrgestellnummer raus und schweißt sie im Anderen rein. Schon hat man wieder ein Auto mit Brief. Das kommt auf Trailer oder Schiffe und ab gehts in die weite Welt wo sie die Luft weiter verpesten. Natürlich sagt jeder gutgläubige Mensch "Waaas?? Das ist ja Autoschieberei und Illegal" Sicher ist es das. Wird trotzdem schon seit Jahren gemacht und ist deshalb nix neues. Die Prämie ist also nix weiter als ein Anreiz sich ein Auto zu kaufen und den Autoherstellern die sich in die Scheiße geritten haben, die Möglichkeit zu geben weiterhin bestehen zu können.
    Mit Umweltschutz hat das nix zu tun.
    Mit der 2500€ Preisreduzierung und "Steuerfreiheit" finden die Autohäuser schon genug Dumme die sich ein neues kaufen.

    Die Steuerfreiheit ist allerdings sehr amüsant. Ich hatte damals einen Golf 3, 1,8l mit Euro 1. Hat damals 224€ gekostet. Dann hab ich einen Kaltlaufregler nachgerüstet, der mich dann auf Euro 2 brachte. Da kosteten die Steuern dann 112€. Und das ist grade mal Euro 2. Die kleinen Neuwagen haben Euro 5 und noch einen kleineren Motor. Da kann man sich also vorstellen wieviel Geld man da spart. Vielleicht 20-30 Euro im Jahr, wenn überhaupt.
     
    #14
    DarkPrince, 23 Februar 2009
  15. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.642
    Verheiratet
    Diese Abwrackprämie ist komplett idiotisch. Manche machen damit zwar ein Schnäppchen aber umweltpolitisch ergibt das für mich nicht wirklich Sinn und die konjunkterelle Wirkung dürfte sich auch in Grenzen halten.
     
    #15
    User 77547, 24 Februar 2009
  16. japanicww2
    Benutzer gesperrt
    397
    43
    5
    in einer Beziehung
    Sind die deutschen Autobauer doch selbst schuld dran. Wer fast ausschließlich "Bonzen-Autos" anbietet... Die Japaner haben bereits vor Jahren erfolgreich neue Produktionsmethoden durchgesetzt und sie haben den Trend zu kleineren, günstigeren Autos erkannt. Da können die Deutschen Autohersteller eben nur dumm aus der Wäsche gucken.
     
    #16
    japanicww2, 24 Februar 2009
  17. Strider
    Strider (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    403
    103
    6
    vergeben und glücklich
    Die Abwrackprämie ist so ziemlich der größte Mist, den unsere Regierung je veranstaltet hat. Gebrauchsfähige Fahrzeuge werden ohne Not abgewrackt, die 2500 Euro dafür können nur diejenigen bekommen, die sich einen Neuwagen leisten können und am Ende wird die Flaute auf dem Automarkt nur um ein Jahr hinausgezögert.
     
    #17
    Strider, 24 Februar 2009
  18. Vetstudy
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    103
    5
    vergeben und glücklich
    Meiner Meinung nach ist die Abwrackprämie blödsinn ( auch wenn wir davon Gebrauch gemacht haben :grin: )

    Es ist nur praktisch für die Leute, die sich eh nen neues Auto kaufen wollen.

    Sie gilt, wenn ich nen Auto verschrotte, was mindestens 9 Jahre alt ist. Soooo warum fahren die meisten Leute nen altes Auto???
    Richtig, weil sie sich kein neues Auto leisten können. Sonst hätten sie sich wohl schon ein neues gekauft.

    Und nur weil ich 2500 Euro bekomme, kann ich mir dann nicht auf einmal ein neues Auto leisten. Mindeatens 5000 Euro muss ich ja da noch drauflegen.

    Wie gesagt, praktisch für Leute, die sich eh gerade ein neues Auto kaufen wollten. Oder die das Auto trotz Geld bis zum Schluss ausfahren und dann die Prämie nutzen.
    Sonst völlig schwachsinnig.
    Vor allem muss man inzwischen bei einigen Autos schon mit 5 Monaten Lieferzeit rechnen und wie das bis dahin alles aussieht ist die nächste Frage.

    Liebe Grüße
     
    #18
    Vetstudy, 24 Februar 2009
  19. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Du hast recht, nur die Behauptung dass alle, die ein älteres Auto fahren sich kein neues leisten können, ist Quatsch.
    Off-Topic:
    Mein BMW ist auch deutlich älter als 10 Jahre, ich will ihr aber gar nicht verkaufen weil ich daran hänge, auch wenn ich mir sicher ein neues leisten könnte!:tongue:

    Ich würde ja fast schon die Abwrackprämie doppelt bekommen!:-D


    Interessant finde ich auch dass viele beim Lockruf der Staatsprämie, den Wert des alten Fahrzeuges vergessen gegenzurechnen.
    Selbst wenn das alte Fahrzeug nur noch 1000 € wert ist macht es in meinen Augen keinen Sinn die Prämie zu nutzen. Einen Rabatt von 1500€ kann man mit etwas Verhandlungsgeschick auch ohne Prämie beim Händler aushandeln.
     
    #19
    User 56700, 24 Februar 2009
  20. Vetstudy
    Verbringt hier viel Zeit
    126
    103
    5
    vergeben und glücklich
    Deshalb steht ja auch in meiner Fragestellun ein "die meisten Leute" und nicht "alle Leute" .:zwinker:

    Und du gehörst halt zu der Kategorie die ich weiter unten beschrieben habe, die ihr Auto trotz Geld bis zum Schluss fahren.
    Entweder weil sie es lieben oder weil sie sich nix aus neuen Autos machen und es nicht einsehen, sich ein neues Auto zu kaufen.
     
    #20
    Vetstudy, 24 Februar 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Abwrackprämie
NikeGirl
Off-Topic-Location Forum
14 Mai 2009
6 Antworten