Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

!! Achtung !! Neues UrhG ab 01.08. in Kraft

Dieses Thema im Forum "Musik, Filme, Computer und andere Medien" wurde erstellt von Mr. Poldi, 31 Juli 2003.

  1. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Falls es jemand noch nicht mitgekriegt hat: Ab morgen (01. August) ist die erste Stufe der Urheberrechts-Novelle in Kraft.

    Damit ergeben sich einige wichtige Änderungen:

    Privatkopie nur aus "nicht eindeutig illegalen Quellen"
    War es bisher erlaubt sich Musik oder Filme zu kopieren auch wenn man nicht im Besitz eines qualifizierenden "Originals" (dies kann durchaus auch eine Kopie sein!), z.B. Download aus dem Internet, so befindet man sich jetzt in einer rechtlichen Grauzone.
    (Was man bei Benutzung von Tauschbörsen aufgrund ider Tatsache dass kein Download ohne Upload möglich ist schon immer war).
    Die Formulierungen sind zwar schwamming und engültig werden das wohl erst die Gerichte entscheiden, aber nach gängiger Expertenmeinung sind Tauschbärsen als "eindeutig illegale Quellen" anzusehen - ein Download ist also nicht mehr erlaubt.

    Kopie von "wirksam geschützten Werken" nicht mehr erlaubt
    Bisher konnte man einen Kopierschutz (CSS bei DVDs, Cactus Data Shield bzw. Key2Audio bei Musik-CDs) einfach umgehen, so ist auch dies in Zukunft verboten.
    Ebenso ist der Vertrieb/Produktion von Werkzeugen die dies ermöglichen, wie z.B. Movie Jack verboten und wird mit einer Freiheitsstrafew bis zu 3 Jahren bestraft.
    Auch hier werden wohl erst die Gerichte entscheiden müssen was ein "wirksamer" Kopierschutz ist - denn mit dem einen CD-Recorder lässt sichs problemlos kopieren (wirksam?), während ein anderer streikt.
    Dies ist sehr problematisch, da man so ggf. gar nicht weiß ob man sich nun strafbar macht oder nicht.
    Es könnte daher sein daß dieser Teil vom BvG (eilweise) kassiert wird (Klage wird derzeit u.a. von SAD vorbereitet), aber die Mühlen der Demokratie mahlen langsam ....

    Faktisch kommt diese Regelung einem kompletten Verbot der Privatkopie gleich, denn es ist damit zu rechen daß es in Zukunft keine nicht-kopiergeschützten CDs mehr gibt.

    Da solche "Un-CDs" auch des öfteren Abspiel-Schwierigkeiten (z.B. in DVD-Playern, hochwertigen Audio-CD-Playern oder Autoradios) verursachen sollte man sich vor dem Kauf vergewissern ob ein Kopierschutz drauf ist und ggf. ein Rückgaberecht vereinbaren.
    Oder gar keine CDs mehr kaufen - in Großbritannien war nach einer solchen Aktion der "Kopierschutz" ganz schnell wieder von den CDs verschwunden :zwinker:

    Du Medienindustrie braucht uns (den Verbraucher), nicht wir die Medieninduestrie!
     
    #1
    Mr. Poldi, 31 Juli 2003
  2. Florian_PL
    Florian_PL (33)
    Planet-Liebe-Team
    Administrator
    504
    228
    1.562
    nicht angegeben
    Ich hätte es nicht besser Forumlieren können!

    Hier in den Staaten treibt die RIAA ihr unwesen, das beunruhigt mich doch auch schon ein bisschen! Wenn die CDs nicht ganz so teuer wären, dann würd ich mir auch des öfteren mal ein paar originale hohlen, aber wovon soll ich die denn bezahlen?

    CU

    Crazy-Achmet
     
    #2
    Florian_PL, 31 Juli 2003
  3. zeke
    zeke (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    Single
    ich versteh da nur verschiedene dinge immernoch nich sooooo ganz.

    1) warum ist das aufnehmen von filmen auf VHS vom free-tv erlaubt? ist es doch oder? wie soll man mir nachweisen, ob ich nen film im tv aufgenommen hab oder mir ein video aus der videothek kopiert hab oder auch es mir ausm netz gezogen habe?
    2) ist das aufnehmen von filmen auf VHS von pay-tv (premiere) erlaubt? wenn ja, wiederum das gleiche, wie bei 1) wer will mir nachweisen, ob ich nen film von premiere hab oder ausm netz oder videothek?
    3) sind "eindeutig illegale quellen" nicht eigentlich nur cam-aufnahmen ausm kino/presse-dvd-rips/workprints? oder auch ein ausgeliehenes video?
    4) wenn ich filme auf cd habe, was ja bis jetzt irgendwie erlaubt war (richtig? war da nich was mit 7 kopien darf man haben), sind die ab morgen nich mehr erlaubt? soll ich die wegwerfen?
    5) filesharing programme kann man doch nich einfach verbieten, sie werden ja nur mehr oder weniger "missbraucht". bzw. ist diese scene doch nich nur auf filesharing programme begrenzt. genaugenommen is sie das überhaupt nich, emule und dergleichen werden sowieso nich sooo gut angesehen, filme sollten nie auf diese art an so viele leute verteilt werden.
    6) was soll jetzt passieren? das protokollieren der ip's von millionen von emule-usern? wie weist man ihnen nach, was genau sie runtergeladen haben sollen?

    ...........................
     
    #3
    zeke, 31 Juli 2003
  4. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Zu 1+2) Naja, ein Film im Fernsehen hat ggf. Werbeunterbrechungen und ein Senderlogo - eine VHS aus der Videothek nicht. Lässt sich aber nicht einwandfrei nachweisen, da hast du recht. Außerdem drafst du ja nach wie vor kopieren - wenn kein "wirksamer Schutz" vorhanden ist. Inwiefern Macrovision (das Kopierschutzverfahren bei VHS) "wirksam" ist werden die Gerichte entscheiden müssen.

    Zu 3) Wie gesagt, das hat der Gesetzgeber bewusst schwamming formuliert (ursprünglich wollte die CDU/CSU die Formulierung "nur aus legalen Quellen", Bundestag hat das abgelehnt, CDU/CSU hat die Novellierung per Bundesratsmehrheit abgeblockt und die jetzige Formulierung per Vermittlungsausschuss "reingedrückt" - die Leo Kirch & Co. lassen grüßen). Meiner Meinung nach (IANAL!) dürften Screnner , Cam & Co als eindeutig illegale Quellen anzusehen sein. Ob ein ausgeliehenes Video "eindeutig illegal" ist ihm eigentlich nicht anzusehen - viel Arbeit für die Gerichte. Und hier liegt auch der Kasus Knacksus: Laut Grundgesetz muss man immer wissen was erlaubt ist und was nicht - ist hier nicht mehr gegeben ...

    Zu 4) Gute Frage, nächste Frage

    Zu 5) Filesharing-Programme werden ja auch nicht verboten. "filme sollten nie auf diese art an so viele leute verteilt werden" wenn man es streng nimmt sollten sie die Szene (also die Release-Groups unter sich) nie verlassen, aber da ist ein anders Thema und müßig zu diskutieren.

    Zu 6) Man erhofft sich erstmal eine Einschüchterung - das ist das primäre Ziel. Danach wird man verstärkt gegen Anbieter vorgehen. Protokollieren muss man eigentlich nicht allzuviel - von der Medienindustrie werden die Dienste gescannt, wird etwas gefunden wird die IP vermerkt, Anzeige geben Unbekannt unter Angabe der IP, Staatsanwalt, Richterbeschluss, Provider gibt (gesetzeswidrigerweise gepeicherte!) Userdaten weiter, ...
    In den USA ist das noch viel witziger: Laut DMCA (Digital Millenium Copyright Act, amerkikanischer Urehberrechtsschutzgesetz) braucht es nicht einmal einen Gerichtsbeschluss. Da kann jeder Rechteinhaber (er muss nicht nachweise dass er Rechteinhaber ist!) zum Provider gehen und die Herausgabe der Userdaten verlangen.
    Ein Provider hat sich geweigert, über 4 Instanzen geklagt und letztendlich doch vorläufig verloren - die Userdaten wurden herausgegeben.
    Aber auch da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen - der betroffene ISP arbeitet an einer Verfassungsklage.
    Was ebenfalls demnächst vor dem Supreme Court landen dürfte ist 321 Studios (Hersteller von DVD-Kopiersoftware) vs. Filmindustrie.
    321 Studios ist es (ebenso wie SAD in Deutschland, auch die arbeiten an einer Verfassungsklage) verboten ihre Produkte zu vertreiben.
     
    #4
    Mr. Poldi, 31 Juli 2003
  5. 123hefeweiz
    0
    *meld* zu 4) kann ich was sagen, Herr Lehrer!:grin:

    Die Sache mit den 7 Kopien steht in keinem Gesetz, sondern ist in den 70er Jahren einem Gerichtsurteil entnommen - offensichtlich kannte man da schon das Problem, dass das Urheberrechtsgesetz zu schwammig formuliert ist. Es ging um die "private Weiterberbreitung" im Freundeskreis. Das Gericht hat geurteilt, dass - wenn man im Beitz der Originals ist - bis zu sieben Kopien privat und unentgeltlich (wichtig) an Personen weitergegeben dürfen, zu denen eine persönliche Beziehung besteht, vulgo: Freunde.

    AFAIK stellt das neue UrhG nur Verbreitung und Anfertigung von Kopien unter Strafe, nicht aber den bloßen Besitz. Ich werd also meine CDs auf jeden Fall behalten. Wäre aber nicht schlecht, wenn dann endlich mal jemand gegen die GEMA-Zwangsabgabe auf Brenner und Rohline klagen würde. Die wäre dann ja wohl hinfällig ;-)

    Gruß
    123hefeweiz
     
    #5
    123hefeweiz, 31 Juli 2003
  6. Spacefire
    Spacefire (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    397
    101
    0
    Es ist kompliziert
    Kann denn da nicht auch gleich mal einer erfolgreich gegen die GEZ und ihr staatlich verordetes Pay-TV klagen!?

    Aber was das neue Gesetz betrifft: Das ist nur die erste Welle...

    Im Zuge der Digitalisierung von Radio und TV wird sich auch da noch was ergeben. So wäre es ja z.B. möglich das ich ein Fernsehprogramm digital aufzeichne und z.B. auf DVD brenne, VERLUSTFREI versteht sich. Und da ist unsere liebe Filmindustrie schon am pochen auf ein Gesetz was eine digitale Verbindung zwischen Set-Top-Box und Computer verbieten soll.

    Und ist es z.B. heute schon nicht möglich von einem DVD-Player auf analogem Weg (bei entsprechend geschützter DVD) eine Kopie auf einem digitalem Aufnahmegerät (D-VHS o. DVD-Recorder) zu machen.

    Und die DVD ist ja noch nicht das letzte Medium (schiel auf Blue-Laser-Disk), wer weiß was uns noch alles am kopieren hindern wird!
     
    #6
    Spacefire, 31 Juli 2003
  7. opossum
    opossum (39)
    Ist noch neu hier
    678
    0
    1
    nicht angegeben
    Nun ja, bei CDs (be-)trifft mich das nicht wirklich, da ich eh fast nur Platten kaufe. Ich hab mir dieses Jahr genau eine CD gekauft, viel zu teuer, auch noch kopiergeschützt und wollte nicht im Auto laufen. Also hab ich das Teil kopiert, danach lief sie dann logischerweise überall, und hab das Teil zurückgeschickt. War definitiv meine letzte Vollpreis-CD, die können mich mal.

    Was ich meine ist: niemand ist gezwungen den Krempel zu kaufen. Das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt eh schon lange nicht mehr und wenn ich dann auch noch kopiergeschützte CDs bekomme und es dann auch noch verboten ist, eine Privatkopie zu erstellen, dann sollen sie den Kram doch behalten. Ich leb ganz gut damit, keine DVD über 15 EUR mehr zu kaufen und ohne 17,99 EUR CDs zu erwuchern.

    Ich sehe Gesetzesänderungen wie diese auch mit großer Sorge, aber es liegt ja nun in meiner Macht überhaupt nicht damit in Konflikt zu kommen, indem ich die Sachen einfach nicht kaufe. Wenn es das ist, was bezweckt werden soll, bitte schön.

    Was allerdings die Umgehung des Kopierschutzes angeht, tun sich da mir ein paar interessante Fragen auf. Wenn ich z.B. zwei Pro-MD-Recorder nehme und eine Digitalkopie erstelle, wird der Kopierschutz automatisch entfernt. Ist mein (und fast jedes andere) Pro-Equipment nun illegal? Wenn ich von meinem CD-Player optisch oder coaxial digital auf MD oder Rechner kopiere, wird der Kopierschutz dann logischerweise umgegangen und ist das damit illegal?

    Wenn ich im Pro-Bereich mit Video, besonders aus mieser Quelle arbeite (VHS z.B.), brauche ich einen TBC (Timebase corrector), der entfernt funktionsbedingt schon den Macrovisionschutz. Darf nun beim Schnitt und Compositing kein schlechtes Videosignal mehr benutzt werden, weil man da im Pro-Bereich ohne TBC nicht weit kommt und damit ja nun auch DVDs und VHS ohne Schutz digitalisieren kann? Und muss ich meine SGI O2 nun wegschmeissen, weil das Videomodul einen rudimentären TBC eingebaut hat und ich damit jede DVD analog kopieren kann?

    Fragen über Fragen. Sollte man doch glatt mal Anzeige gegen diverse öffentlich-rechtliche Sender erstatten aufgrund ihres Equipments. Denn wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist auch die Herstellung und die Benutzung von Hard-/Software die Kopierschutzmechanismen aushebelt verboten. Oder trügt mich da die Erinnerung?
     
    #7
    opossum, 1 August 2003
  8. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    zu 6. kann ich noch folgendes sagen: die staatsanwaltschaft braucht keine anzeige gegen unbekannt stellen.. die können dich bis an deinen pc nach hause verfolgen duurch ip oder emailadresse oder was auch immer sie möchten
     
    #8
    Beastie, 1 August 2003
  9. Florian_PL
    Florian_PL (33)
    Planet-Liebe-Team
    Administrator
    504
    228
    1.562
    nicht angegeben
    @ beastie: Falsch! :zwinker: Die Staatsanwaltschaft kann mit der IP gar nichts anfangen! Sie müssen schon zum Provider gehen damit der die Adresse rausrückt! Aber rein theoretisch könnte man dann den Provider Anzeigen, da er den Vertrag gebrochen hat und die Adresse rausgegeben hat (wie Kirby schon sagte). Und ich hoffe doch mal, dass jeder so schlau ist und im eMule, Donkey, etc. nicht seine richtige Mail Adresse angibt sondern irgendeine zusätzliche von GMX oder Web.de!

    CU

    Crazy-Achmet
     
    #9
    Florian_PL, 1 August 2003
  10. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ich habs aber im tv gesehen....*beharr*
     
    #10
    Beastie, 1 August 2003
  11. Florian_PL
    Florian_PL (33)
    Planet-Liebe-Team
    Administrator
    504
    228
    1.562
    nicht angegeben
    RTL XTRA oder Sat.1 Akte 03 oder Pro 7 Focus TV?
     
    #11
    Florian_PL, 1 August 2003
  12. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    ntv oder n24 weiß nich mehr genau*weiterbeharr*
     
    #12
    Beastie, 1 August 2003
  13. zeke
    zeke (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    102
    101
    0
    Single
    warum willst du da so drauf beharren? man soll nich alles glauben, was im fernsehen kommt und/oder in diversen zeitungen steht.
    email adressen gibt es in filesharing-programmen schon mal gar nicht (wozu auch?) und die daten zur IP können nur vom provider kommen, der darf diese aber nicht rausgeben. das is so.
     
    #13
    zeke, 1 August 2003
  14. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    @Beastie
    Ein Staatsanwalt kann mit einer IP-Adresse erst einmal genausoviel anfangen wie Du, Ich oder Klaus Mustermann - nämlich praktisch nichts (außer festzustellen zu welchem Provider diese gehört).

    Will er mehr erfahren muss er sich an den Provider wenden und um die Herausgabe der Daten desjenigen Users ersuchen dem diese Adresse zum Zeitpunkt X zugeteilt war.
    Hierfür muss aber meiner Meinung nach mindestens eine Anzeige (evtl. sogar ein richterlicher Beschluss?) vorliegen.
    Ganz davon abgesehen ist es in vielen Fällen nicht einmal erlaubt daß die Provider speichern wer wann welche IP-Adresse hatte.

    §6 TDDSG (Teledienste-Datenschutzgesetz) besagt dazu:
    So ist bei Flatrate-Nutzern eine Speicherung zur Abrechnung aber gar nicht erforderlich, denn die Abrechnung erfolgt pauschal - ergo dürften die Daten eigentlich nicht gespeichert werden.
    T-Online macht dies aber rechtswiedrigerweise dennoch (bis zu 80 Tage).
    Ein durch dieses Verhalten von T-Online geschädigter User (wurde wg. diverser Äußerungen im Heise-Forum angezeigt und ist aufgrund der Logs von T-Online vor Gericht gelandet) hat vor kurzem T-Online angezeigt.
    Dürfte interessant werden was dabei rauskommt, zumal es wiedersprüchliche Meinungen gibt - das Regierungspräsidum Darmstadt (als Aufichtsbehörde für T-Online zuständig) ist der Meinung die Speicherung sei zulässig, die Datenschutz-Beauftragten von Schleswig-Holstein verneinen dies, ...

    @123hefeweiz:
    > Wäre aber nicht schlecht, wenn dann endlich mal jemand gegen die GEMA-Zwangsabgabe auf Brenner und Rohline klagen würde.
    Das wäre wirklich interessant wenn das jemand wegklagen würde.
    Billigere Geräte+Medien = es wird noch mehr kopiert (und die Unterhaltungs-Contentindustrie kriegt gar nix mehr von).
    Aua, das könnte böse nach hinten losgehen :grin:

    @opossum:
    > aber es liegt ja nun in meiner Macht überhaupt nicht damit in Konflikt zu kommen, indem ich die Sachen einfach nicht kaufe.
    100% ACK.
    Das ist IMHO die einzig richtige Reaktion, und wenn das alle machen ist der Spuk schneller wieder vorbei als er gekommen ist
    Allerdings befürchte ich dass die 08/15-Lemminge davon nichts mitkriegen und weiterkaufen wie bisher

    > Denn wenn ich das richtig in Erinnerung habe, ist auch die Herstellung und die Benutzung von Hard-/Software die Kopierschutzmechanismen aushebelt verboten.
    Ja, ist es.

    §95 Abs. 3 UrhG
    § § 108b UrhG
     
    #14
    Mr. Poldi, 1 August 2003
  15. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    blaahh.. wenn ihr meint.. aber beschwert euch hinterher nich...
     
    #15
    Beastie, 1 August 2003
  16. Mr. Poldi
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    3.068
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Meinungen sind schön und gut, aber was zählt sind Fakten, Fakten, Fakten.

    Also wenn du andere Informationen hast würde ich die gerne sehen (URL, Quote, o.ä.).
     
    #16
    Mr. Poldi, 1 August 2003
  17. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    hab ich nihc.. vielleicht such ich nachher mal.. aber da ich es nich in der bild gelesen hab, glaub ich dem einfach ma... sie haben des auch sehr schön erklärt.. aber ws intressierts euch eigentlich noch??
     
    #17
    Beastie, 1 August 2003
  18. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Diese Regelung ist doch der letzte Dreck.... Dann habe ich im Auto bald nur noch Original CD's und die schmelzen mir beim nächsten Sonnenparkplatz weg.

    Ich wäre zu folgendem Kompromiss bereit: Die dürfen ihr Urheberrecht dursetzen, wenn

    - der Preis für diese Medien um 50-75% sinkt

    - ich bei Beschädigung des Mediums (egal wie) kostenlosen Ersatz erhalte. Immerhin gibt es die Sicherungskopie für den Fall von Verlust oder Beschädigung.

    Dann bliebe mir aber immer noch das ungute Gefühl von Orwells "1984", in dem es nur ein Staatsarchiv gab und niemand andere Aufzeichnungen besitzt.
     
    #18
    User 631, 1 August 2003
  19. 123hefeweiz
    0
    - die MI endlich wieder mal vernünftige Bands featured. Hab mirs mal überlegt. Die letzten Platten die ich gekauft habe waren die neue Manowar, die neue Metallica und die neue HIM. Das in einem Zeitraum von über einem Jahr. Soll ich mir Jeanette oder "Deutschland sucht den Super-Vollpfosten" kaufen??? Nee nee, laß mal, da sing ich lieber selber. Und ab 3 € gibts schon Klassik-CDs, die man durchaus auch mal hören kann.

    Gruß
    123hefeweiz
     
    #19
    123hefeweiz, 2 August 2003
  20. User 631
    Verbringt hier viel Zeit
    547
    103
    6
    nicht angegeben
    Dann sind Anlagen mit Radio und Kasettendeck bald der Verbrechensherd, wenn man sich etwas aufnimmt.......

    Sorry, das wird mir irgendwie zu strange :ratlos:
     
    #20
    User 631, 2 August 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Achtung Neues UrhG
kopfsache
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
24 Juni 2013
28 Antworten
Feuer & Wasser
Musik, Filme, Computer und andere Medien Forum
1 Februar 2008
2 Antworten