Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

AD(H)S und andere "macken"

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von SeP|-|iR0T|-|, 12 Juni 2003.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. SeP|-|iR0T|-|
    0
    Moin...


    Ich hab AD(H)S(Aufmerksamkeitsdezifitzsyndrom/Hyperaktivitätsstörung), und weiß nicht genau wie ich es meiner Freundin erzählen könnte... bei mir ist die Gewaltbereitschafft ziemlich doll aus geprägt...(d.h. schlag schneller zu und weiß nicht so recht was ich mach!) Ich habe Angst meiner Freundin einmal weh zu tun.. Und wenn sie gar nicht weiß das ich "krank" bin wird sie das wohl NOCH ENGER sehen... Ich bin seit meinem 6 Lebenjahr in Psychischer behandlung... und auch in der Ergotherapie.. und bei einem Zirkel... So richtig hab ich ihr da rüber noch nichts erzählt und ich hab verdammt viel Angst das sie mich jetzt hassen könnte... weil ich so "irre" bin und total "psychisch down" wirke... So denkt man jedenfalls wenn man das hört... Meine Mutter ist Sozialpädergogin und versucht auch oft mit mir da drüber zu reden.. Mir fällt auch sehr schwer drüber zu reden oder jemanden es zu erklären.. Ich hatte schon oft ziemliche Probleme in der Schule wegen der Gewalt.. Ich wurde auch schon angezeigt, und habe schon ziemlich oft leute Bedroht... Ich ging frühr in ein ziemlich "gefährlichrs" viertel in Hamburg...Ich worde jetzt schon von Zwei Schulen geworfen... jedoch weiß meine Freundin das auch nich nicht... Ich habe sehr Angst es ihr zu erzählen.. ich Liebe sie wirklich überalles und jeden... sie war die einzigste die ich jemals so geliebt habe.. und werde!!!

    Wie sieht ihr das ? Wie soll ich ihr das Sagen ?


    Danke im vorraus..


    So long...
     
    #1
    SeP|-|iR0T|-|, 12 Juni 2003
  2. Dykie
    Verbringt hier viel Zeit
    441
    101
    2
    vergeben und glücklich
    wenn sie dich wirklich will und dich liebt, wird sie dich nehmen wie du bist. sicherlich wird es durch deine "krankheit" nicht ganz einfach sein, aber wenn beide wollen wird es zu schaffen sein.
    ich würde es ihr auf jeden fall sagen, weil es fairer ist und sie dann auch in so einer "brenzligen situation" entsprechend und angemessen reagieren kann und nicht erschrickt...
    wenn du es ihr nicht sagen kannst, dann schreibe ihr doch einen brief. darin kannst du von deiner krankheit erzählen und deine gefühle (angst sie deswegen zu verlieren) beschreiben.
    ich würde auch reinschreiben, was man in einer solchen situation auch am besten machen würde, damit sie weiss, wie sie dann am besten reagiert....

    viel glück :smile:
     
    #2
    Dykie, 12 Juni 2003
  3. Engelchen212
    0
    Hallo

    das ist natürlich ziemlich heftig. Also ich denke du solltest deiner Freundin auf jedem Fall die Wahrheit sagen. Weil wenn wirklich mal ne situation kommt wo du ausrastest und deine Freundin ist gerade dabei, dann weis sie wenigstens woran das liegt und nicht das du einfach nur Gewalttätig bist und ohne grund z.b jemanden schlägst.
    Wenn du ihr das erklärst und sie dich wirklich liebt, dann wird sie wohl auch zu dir halten. Und hassen wird sie dich deswegen bestsimmt nicht. Du kannst ja schließlich nichts dafür das du diese Krankheit hast. Kann mir zwar gut vorstellen das es schwer für dich ist mit jemandem darüber zu reden. aber ich denke es wäre das beste. und vielleicht hilft es dir ja dann auch wenn du ausser deiner mutter jemanden hast mit dem du darüber reden kannst. Es geht einem ja bekanntlich immer besser wenn man sich alles von der seele geredet hat was einen bedrückt.
    Also kopf hoch. Das wird schon. Viel Glück!
     
    #3
    Engelchen212, 12 Juni 2003
  4. Yana
    Verbringt hier viel Zeit
    1.591
    121
    0
    vergeben und glücklich
    vielleicht hat sie und eure Beziehung zueinander sogar einen guten einfluss auf dich, sprich du bist durch die liebe erfüllter und dein zustand verbessert sich.. sie informieren würde ich aber auf jedenfall, das bist du ihr schuldig! alles gute!
     
    #4
    Yana, 12 Juni 2003
  5. bambang
    Gast
    0
    LOL da übertreibst du aber, das ADHS eine Krankheit ist,
    es ist mehr eine Gabe.

    Albert Einstein, Walt Disney, Ludwig van Beethoven, Winston Spencer Churchill, Thomas Edison, Albert Einstein, Benjamin Franklin, John F. Kennedy, Theodore Roosevelt, Jules Verne und die Gebrüder Wright

    diese leute und noch viele andere bedeutene Menschen hatten haben es.

    falls du hilfe brauchs bezüglich adhs brauchst schick mir ne pm, ich habs selber auch :smile2:
     
    #5
    bambang, 1 Mai 2005
  6. glider
    glider (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    135
    101
    0
    Single
    ich auch, aber besteht den wirklich ein zusammenhang zwischen intellekt und ads? ich selbst bin einfach nur unruhig, nicht gewaltbereit oder ähnliches. bin eher der witzige typ :zwinker: trotzdem hab ich durch meine unruhe,rededrang etc. auch schon einen schulrauswurf verbuchen können, den 2. konnte ich gerade noch verhindern.
     
    #6
    glider, 1 Mai 2005
  7. leidensgenosse
    Verbringt hier viel Zeit
    96
    91
    0
    Single
    Naja, seh es mal so: So krank in der Birne kannst du doch gar nicht sein, wenn du es geschafft hast dir ne Freundin aufzugabeln. Ich bin ferner auch der festen Überzeugung, dass eine Beziehung von großer Bedeutung für deinen "Kopf" ist. Versuche dich zu öffnen und es wird dir mit großer Wahrscheinlichkeit nur gut tun.
     
    #7
    leidensgenosse, 1 Mai 2005
  8. tangoargentino
    Benutzer gesperrt
    615
    0
    0
    nicht angegeben
    Es mag ja leicht sein, im sich nachhinein alle Berühmten anzusehen und dann zu sagen, der und der hatte ADS. Aber selbst, wenn es bei denen so war (was man ja schlecht nachprüfen kann), ist die Frage: Bei wievielen Menschen, die in der Gosse gelandet sind hat man sich das auch überlegt. Ich glaube, dann wird das Wort Gabe schon etwas anders klingen.

    Und es sicherlich was ganz anderes, wenn Du als ADS´s ler aus nen Elternhaus kommst, wo Du ne Privatschule oder eine Privatlehrer hast und später arbeiten kannst, was Dir Spaß macht, ohne den Zwang zu haben, als Angestellter oder Arbeiter funktionieren zu müssen oder als Schüler in einem überfüllten Klassenraum zu sitzen.

    Aber zurück zum Thema:

    Ich würde mich an Deiner Stelle nicht zu sehr über ADS definieren. Denn wenn Du prügelst, dann hast Du das getan und nicht die Krankheit.

    Für Eltern ist die Diagnose zwar klasse, weil die sich dann von dem Mackel reinwaschen, in der Erziehung etwas falsch gemacht zu haben. (Was ja auch irgendwo so ist.) Aber nimm das blos nicht als Entschuldigung für Dich selbst. Denn wenn Du die Krankheit hast, dann must in erster Linie Du damit klarkommen und für Dich nen Weg finden, damit zu leben.

    Wenn Du meinst, dass Du Deine Freundin verletzen könntest, dann solltest Du mit Ihr reden. Dann weiss sie wenigstens, was los ist, wenn Du ausrastest (was hoffentlich nie vorkommt...). Wenn sie Dich deswegen nicht will, dann kannst Du es auch nicht ändern.
     
    #8
    tangoargentino, 1 Mai 2005
  9. bambang
    Gast
    0
    Ich würde mich an Deiner Stelle nicht zu sehr über ADS definieren.


    ^^^wenn du sowas schon sagst... ne ne ne :smile:

    also adsler handeln meist ohne zu überlegen :smile:

    ich lege dir mal diese seite ans herz :smile:

    http://de.wikipedia.org/wiki/ADHS

    achja und ADHS und ADS sind eigentlich zwei verschieden dinge


    achja noch was ad(h)sler sind seeehr emotional und sensibel :smile:

    Gibt es noch mehr Jäger im Forum?(Leute die AD(H)S haben :zwinker:
     
    #9
    bambang, 1 Mai 2005
  10. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    User ist nicht mehr im Forum, also kann das Thema wohl zu
     
    #10
    daedalus, 1 Mai 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Test