Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Adonis für die Frau! (Umfrage für Frauen!)

Dieses Thema im Forum "Lifestyle & Sport" wurde erstellt von 23!, 27 Juni 2008.

  1. 23!
    23! (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    Single
    hallo,

    vielleicht haben manche von euch bereits vom adonis-komplex gehört, der in etwa das männliche pendant zum (weiblichen) schlankheitswahn ist: man fühlt sich in seinem körper nicht wohl, weil man sich für zu schwach und unmuskulös hält. konsequenz ist, dass man alles dafür tun möchte, um diesen zustand zu verbessern. konkret führt man damit ein leben wie ein bodybuilder.

    was impliziert das alles? gegensätzlich zu dem, was man als außenstehender denkt, ist der besuch des fitnessstudios nicht hinreichend um seine ziele zu erreichen. nein, man muss sein ganzes leben an dieses ziel anpassen: ernährung umstellen, um genug eiweiß und andere wichtige stoffe zu essen, was aber nicht zwangsweise gesünder sein muss. vielerlei genussmittel wie alkohol oder süßigkeiten stark einschränken. regelmäßig essen, trainieren und schlafen. usw!

    viele übertreiben es auch eindeutig, indem sie teure präparate als supplements kaufen, die von der jeweiligen industrie hinter dem muskelsport als notwendig dargestellt werden. ich habe sogar schon dicke jugendliche im studio gehört, die mit der hinreichenden kalorien und eiweißzufuhr gar keine probleme haben können, wie sie sich eiweißpulver kaufen wollen. derweil ist deren problem eindeutig die fettverbrennung und nicht der aufbau.

    jedenfalls geht für diesen sport, der eben eine lebenseinstellung ist, ein haufen zeit und geld "flöten". außerdem kann einem niemand garantieren, dass diese art beschäftigung über lange dauer nicht etwa mehr schäden als vorteile für körper und gesundheit mit sich bringt. auch kurzfristig wird man durch bodybuilding ohne ausdauersport nicht wirklich allgemein sportlicher, herz und kreislauf profitieren bei anderen sportarten mehr davon.

    nun zu mir: irgendwie bin ich in diesen teufelskreis gekommen. ich habe ständig ein ungutes gefühl, wenn ich mal das training ausfallen lasse - schließlich sorge ich mich auch, wenn ich mal länger in urlaub oder sonstwohin fahre. ich denke permanent an meine eiweißzufuhr und versuche nichts "unnötiges" aus vergnügen zu essen. ich benehme mich also wie ein zickiges, magersüchtiges mädchen - nur auf meine situation übertragen.

    der knackpunkt: auch nach mehreren jahren bleibt der erfolg, so wie ihn andere haben oder ich ihn mir wünschen würde, aus! ich habe etwa 1500 euro in den sport für ausrüstung und studio investiert, noch ein bisschen mehr in kleidung und präparate. dabei war ich jährlich 100 - 200 stunden am trainieren. erfolge sind vorhanden, aber man würde mir wahrscheinlich nicht einmal ansehen, dass ich "bodybuilder" bin.

    mit einer anderen sportart wäre ich wahrscheinlich ausgeglichener, zufriedener und unbekümmerter gefahren. meint ihr, ein wechsel lohnt sich? größtes problem ist die tatsache, dass ich nach einer pause das meiste an muskeln wahrscheinlich wieder verloren haben werde. das hält mich die ganze zeit vom aufhören ab. ich würde ja schließlich all das hergeben, wofür ich nun schon so viel investierte.

    was meint ihr?
     
    #1
    23!, 27 Juni 2008
  2. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Ich leide definitiv NICHT unter diesem Adonis-Komplex :smile: So ein Glück....


    Ich glaube da hilft nur, sich erstmal selber darüber klar zu werden, warum man diese "Sucht" (um nichts anderes scheint es sich ja hier zu handeln) entwickelt hat. Einfach die Sportart zu wechseln und sich dann "beschissen" zu fühlen, weil man sich ständig um seinen shape sorgt, scheint mir da wenig zu bringen.
     
    #2
    User 77547, 27 Juni 2008
  3. 23!
    23! (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    Single
    soweit ich es richtig einschätze, geht es mir dabei vor allem um anerkennung als mann, da ich allgemein eher bubenhaft aussehe und trotz relativ hohen alters noch nicht auf erfahrungen mit frauen zurückblicken kann.

    auf anderen gebieten bin ich durchaus erfolgreich, aber die eine sache scheint nicht nur an mir zu haften, sondern auch noch für alle anderen offensichtlich erkennbar zu sein.
     
    #3
    23!, 27 Juni 2008
  4. Kiya_17
    Kiya_17 (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.204
    121
    1
    vergeben und glücklich
    Komm mal runter. Sowas sag erst wenn du 40+ bist und noch nie eine Frau hattest...Mit 22 steht dir noch alles offen!
     
    #4
    Kiya_17, 27 Juni 2008
  5. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Ich denke, du merkst ja schon selbst, dass du übertreibst, sonst würdest du diesen Thread nicht eröffnen und nicht so schreiben, wie du schreibst.
    Ich kann dich verstehen, von der umgekehrten Seite quasi ... ich war jahrelang essgestört, weil ich dachte, dass eine Frau nur schön sein kann, wenn sie richtig schlank bzw. dünn ist. Hab meinen Körper mindestens genauso fertig gemacht wie du mit deinem Krafttraining, hab tagelang nix gegessen, hab mich laufend absichtlich übergeben, war psychisch teilweise total am Ende. Und dennoch war ich nie schlank.
    Ich hab zwei Dinge eingesehen:

    a) Menschen sind unterschiedlich. Manche Menschen sind von Natur aus dünn, manche normal, manche leicht mollig. Solange man nicht in wirkliche Extreme hineingeht, ist jeder menschliche Körper schön, weil gesund.
    Es gibt ja auch diese Einteilung in verschiedene Körpertypen, ektomorph, etc. Ich bin nunmal nicht ektomorph, sondern eher endomorph, warum soll ich gegen meine Natur ankämpfen? Das gleiche gilt für dich. Du scheinst von Natur aus wohl nicht primär mesomorph zu sein, also quäl dich nicht.

    b) Die Vielfalt ist schön. Wie gesagt: so lange es nicht ins Extrem geht, ist alles auf seine Weise schön, weil natürlich und gesund. Jeder findet andere Dinge schön, nicht jeder muss schlank (in deinem Fall: muskulös) sein. Klar, für viele Männer komme ich mit meiner Figur nicht in Frage, weil sie nur schlanke Frauen schön finden. Ist doch nicht schlimm? Das passt dann eben nicht. Man sollte einen Partner finden, der einen auch vom Aussehen her genau so gut findet, wie man ist.
    Das gleiche gilt mal wieder für dich: sicherlich gibt es Frauen, die dich muskulöser attraktiver finden würden. Es gibt aber auch viele Frauen, die dich ein wenig schmächtiger oder mit ein bisschen mehr "Waschbär"-Qualitäten attraktiver finden würden. Nach dem Grad der weiblichen Aufmerksamkeit solltest du dich daher nicht richten; egal wie du aussiehst, werden sich Frauen für dich interessieren, wenn der "Rest" von dir interessant ist. Dir sollte nur wichtig sein, wie du dich am wohlsten fühlst. Und mit deinem straffen Fitnessplan zur Zeit scheinst du dich nicht besonders wohl zu fühlen.


    So am Rande: ich gehör zu den Frauen, die ein "bubenhaftes" Aussehen bei einem Mann definitiv präferien :engel: kennst du Tom Schilling? Oder Leonardo DiCaprio ca. Titanic? Definitiv eher schmächtig, aber ich finds gut :zwinker:
     
    #5
    neverknow, 27 Juni 2008
  6. Baruch
    Gast
    0
    --> Da ist eben die Frage, wo die Zielsetzung ist. Leute, die ihren Kreislauf leistungsfähiger machen wollen, sind mit anderen Sportarten eben besser bedient und es sollte sie in einem freien Land wohl keiner daran hindern, eine solche Sportart auszuüben.

    natürlich muss alles im Rahmen bleiben, trotzdem: Was du beschreibst, könnte man etwas wohlwollender auch mit dem Wort "Disziplin", anstelle von "Zickigkeit" beschreiben. Der Vergleich zu dem magersüchtigen Mädchen hinkt, denn sie macht sich kaputt damit - fügt ihrem Körper ernsten Schaden zu.
    Das ist etwas völlig anderes als der konsequente Verzicht auf "unnötigen" zucker- und fetthaltigen Vergnügungsfraß, wie du ihn dir aufzwingst, oder?
    Die Eiweißzufuhr, auf die du penibel achtest, sichert deinem Körper die notwendige "Bausubstanz" zur Regeneration (und Hyperkompensation), ist also nicht destruktiv wie der Nahrungsverzicht einer magersüchtigen, sondern eine konstruktive Unterstützung des Trainings.

    Dafür gibt es zwei Erklärungen:

    a) Veranlagung: es gibt nunmal Leute, die müssen nur mal eine Hantel "angucken" und schon sprießen die Muskeln. Andere wiederum haben es extrem schwer mit dem Muskelaufbau.
    Aber na und??? Solange die Gentherape Utopie ist, bleibt einem nix anderes übrig, als sich mit den eigenen Gegebenheiten abzufinden. Und für sich persönlich das Optimum aus der vorhandenen Veranagung herauszukitzeln, hat doch auch einen gewissen Reiz oder nicht?

    b)Fehlende Motivation: Wer sich zum Training widerwillig zwingt und lustlos die Übungen runterschrubbt, der kommt in ein Trainingsplateau.
    Mit so ner Einstellung ist es egal, wie viele Jahre du schon trainierst, da du das Plateau womöglich schon nach den ersten12 Monaten erreicht hast.
    Verheerend ist es, wenn die Frauen der Grund für dein Training sind. Das funktioniert nicht. Die Motivation muss von innen heraus kommen. Der innere Wunsch nach dem geilen, irgendwie "reinigenden" Gefühl beim Training und danach. Die Freude, sich im eigenen Körper wohler zu fühlen. Die innere Zufriedenheit. Das sind alles Aspekte, die einem auch bei der Frauenwelt helfen. Aber wer seine Trainingsmotivation auf der Grundlage von "ich pumpe jetzt mal drauf los, irgendwann fallen die Frauen über mich her" bezieht, der braucht sich nicht wundern, wenn baldige Enttäuschung die Folge sein wird.

    vergiss doch diesen "ich habe so viel investiert"-Gedanken. Wenn es dir keinen Spaß macht, dann war die Investition schlecht und du solltest einfach aufhören.
    Aber du tust ja so, als sei jeder, der gerne zum pumpen geht ein armes psychisch labiles Wesen, wie jemand mit Magersucht. Die meisten spüren große Freude dabei, die Disziplin, der (positive) Schmerz, die Regeneration, der Trainingsfortschritt. Dass die Frauen auf nen trainierten Körper anspringen, ist nur eine angenehme Nebenerscheinung.
     
    #6
    Baruch, 27 Juni 2008
  7. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ob ein Mann muskulös ist oder nicht, sagt noch nichts über seine Chancen aus.
    Es muss zu der Person passen, das kann man so also nicht beurteilen. Mich persönlich schrecken zu viele Muskeln eher ab, aber definierte Muskeln gefallen mir dagegen sehr wohl.
    Ich würde mal sagen: Gegen Training ist nichts auszusetzen, aber richte nicht dein ganzes Leben danach aus (es sei denn, du willst professioneller Bodybuilder werden :zwinker: ). Lass die Präparate weg, iss worauf du Lust hast und gleich den Kalorienüberschuss eben durch Sport aus. Ein Adoniskörper ist kein Muss solange du halbwegs fit bist.
    Ich trainiere auch hin und wieder und was ich da so an Männern sehe mit zu vielen Muckis :geknickt: nee danke.
     
    #7
    happy&sad, 27 Juni 2008
  8. 23!
    23! (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    Single
    manchmal frage ich mich auch, ob ich mit einem muskulösen körper, wenn ich denn einmal einen hätte, nicht vielleicht sogar die frauen aus meiner sparte erschrecke und verprelle und dafür die oberflächlicheren, stupideren anziehe. das wäre ja eigentlich auch nicht sinn der sache, denn ich bin vom typ her eher ein unsportlicher denker und kein partyking oder keine sportskanone.
     
    #8
    23!, 28 Juni 2008
  9. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Hmm, sagen wir so... Wenn ich sagen würde, dass mir die Optik komplett gleichgültig ist, würde ich lügen. Wenn ein Mann mir optisch gut gefällt und ein anderer weniger gut gefällt und beide gleich sympathisch sind - dann würde ich den optisch ansprechenderen als Partner wählen.

    Ich sage mit Absicht "optisch ansprechend" und nicht "muskulös". Optisch ansprechend heißt für mich oft lange Haare. Breite Schultern sind gut und ansprechend. Groß und schlank und in schwarz gekleidet wirkt auch sehr anziehend auf mich. Knackiger Hintern schadet ebenfalls nicht.

    Ein Mann, den ich kürzlich kennengelernt habe, macht viel Kampfsport. Seine Bewegungen sind geschmeidig und raubkatzenhaft, und wenn er ruhig sitzt, strahlt er trotzdem ganz viel Präsenz aus. Mein Gott ist das sexy!

    Muskulös sein? Hmm... Wenn ein Mann muskulös ist... Na ja, schadet nicht. Bei nem ONS ist das sicher ne ganz interessante Erfahrung.

    Aber für was längeres... Selbst meine "optischen Kriterien", die ja nun "muskulös" gar nicht enthalten, dienen nur einem ersten Eindruck. Ich war über zwei Jahre mit einem Mann zusammen, der deutliches Übergewicht hatte, will ich damit sagen, weil da eben der Rest gepasst hatte und mir deutlich wichtiger war.

    Sieh also zu, dass du da raus kommst, lieber TS! Aber das ist wahrscheinlich ähnlich schwer wie bei Essstörung oder gar Magersucht... Ich sag mir auch immer, dass meine jetzige Figur okay ist, und wenn ich noch zwei Kilo (oder drei oder sieben) abnehme, mein Attraktivitätsfaktor dadurch nicht steigen wird. Und wenn ich tatsächlich ein oder zwei Kilo zunehmen sollte, wird mein Attraktivitätsfaktor immer noch der gleiche sein.
     
    #9
    Shiny Flame, 28 Juni 2008
  10. Nevery
    Nevery (30)
    Planet-Liebe ist Startseite
    8.689
    598
    7.632
    in einer Beziehung
    also muskelpaket is... naja, uninteressant. aber training und fitness ist absolut notwendig damit ich interesse hab, ein schlanker, leicht muskulöser körper ist das einzige was mich anmacht.
     
    #10
    Nevery, 28 Juni 2008
  11. Silverfish
    Verbringt hier viel Zeit
    389
    103
    2
    nicht angegeben
    Ich hatte mal ein ähnliches Problem wie du. War auch einige Jahre lang im Fitnessstudio und jedes Mal ein schlechtes Gewissen, wenn ich nicht zum Training gegangen bin.
    Bei mir war es allerdings nicht so extrem, dass ich mein ganzes Leben danach ausgerichtet hätte - also inklusive der kompletten Ernährungsumstellung auf Eiweiß - trotzdem kann ich es gut nachvollziehen, wie schnell man in diesen Fitness-Teufelskreis hineingerät und man sich einbildet, man würde schlecht aussehen, wenn man mal ein paar Tage nicht trainieren war. Das Training wird auf Dauer zu einer Art Sucht und da hilft eigentlich nur, einen Schnitt zu machen und aufzuhören, wenn man merkt, dass dadurch das Leben in Mitleidenschaft gezogen wird.
    Kampf- und Ausdauersport sind auf Dauer bei Weitem befriedigender und gesünder, da die Muskulatur auf natürlichere Weise trainiert wird als durch das bloße Stemmen von Eisenstangen. Probiere einfach mal den Wechsel der Sportart! :smile:
     
    #11
    Silverfish, 28 Juni 2008
  12. 23!
    23! (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    Single
    Gleichstand bei der Abstimmung!
     
    #12
    23!, 28 Juni 2008
  13. XXX123456
    Verbringt hier viel Zeit
    3
    86
    0
    Single
    ....
     
    #13
    XXX123456, 28 Juni 2008
  14. 23!
    23! (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    6
    86
    0
    Single
    dann ist es bei dir wohl doch noch schlimmer, denn ich bin noch bei drei mahlzeiten pro tag und konnte mich noch nicht zu fünfen durchringen, auch wenn ich kurz davor war :zwinker:

    aber ich glaube, ich bin gerade dabei davon los zu kommen...
     
    #14
    23!, 28 Juni 2008
  15. neverknow
    neverknow (28)
    Meistens hier zu finden
    1.093
    133
    27
    Single
    Ernährst du dich gesund? Isst du, bis du satt bist? Bist du gesund, d.h. leidest nicht an Stoffwechselkrankheiten, Schilddrüsenüberfunktion oder ähnliches?

    Wenn du das alles mit "ja" beantworten kannst, bist du mit Sicherheit nicht "zu dünn". Du entsprichst höchstens nicht den (zumindest theoretischen*) ästhetischen Ansprüchen mancher Frauen; ist das wichtig genug, dass du dich deswegen fertig machst? :frown:


    * "theoretisch" ist hier so gemeint, dass viele Frauen zwar lieber einen "stabileren" Mann hätten, wenn sie sich ihren Traummann selbst zusammenbasteln könnten; dass sie sich aber durchaus auch für einen "schmächtigeren" Mann interessieren und in ihn verlieben können.
     
    #15
    neverknow, 28 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Adonis Frau Umfrage
didi19
Lifestyle & Sport Forum
29 November 2016
25 Antworten
Ba078
Lifestyle & Sport Forum
24 November 2016
33 Antworten