Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

...Affäre schwanger oder ...von Affäre schwanger

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von desh2003, 13 Oktober 2007.

  1. desh2003
    Gast
    0
    Stellt euch vor, ihr wäret mit jemanden erst frisch zusammen, so dass man noch eher von einer Affäre als von einer gefestigten Beziehung sprechen würde. In diesem Moment würdet ihr zwar glücklich darüber sein, dass ihr mit ihm oder ihr zusammen seid. Aber ob ihr eine langfristige Beziehung führen könnt (und wollt), seid ihr euch nicht sicher bzw. ihr könnt das noch gar nicht wirklich einschätzen (weder in Bezug auf euch selbst, noch ob der neue Beziehungspartner sich dies mit euch vorstellen kann).

    Nun würde sich herausstellen, dass ein Schwangerschaftstest positiv ist.

    Was wären die ersten Gedanken?
    Was wären eure Reaktionen?
    Wie würdet ihr euch gegenüber der Affäre verhalten?
    Was wäre, wenn ihr den Herausforderungen an die Beziehung, die die Verantwortung für ein gemeinsames Kind mit sich bringt, eher skeptisch gegenübersteht?
    Würdet ihr im Extremfall über eine Trennung nachdenken?
    Würdet ihr die Möglichkeit in Betracht ziehen, darüber nachzudenken, ob ihr das Kind bekommen wollt oder nicht?
     
    #1
    desh2003, 13 Oktober 2007
  2. User 56700
    User 56700 (35)
    Meistens hier zu finden
    2.894
    133
    47
    Verheiratet
    Hmm bei mir ist das Thema gerade sozusagen aktuell, aber ich habe sie nur einmal bisher gesehen. Verhütet haben wir nicht wirklich, aber ich hoffe dass das keine Langzeitfolgen hat...:engel:
     
    #2
    User 56700, 13 Oktober 2007
  3. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Und wieso bitte nicht???? :kopfschue


    Bei einer gerade beginnenden Beziehung / Affaire würde kein Schwangerschaftstest posituv werden, da ich ordentlich verhüte!
     
    #3
    User 48246, 13 Oktober 2007
  4. emkay83
    emkay83 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    985
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Was wären die ersten Gedanken? eigentlich ist eine schwangerschaft ja was tolles und bei meiner jetzigen freundin würde ich mich drüber freuen... aber in dem von dir beschriebenen fall wäre mein gedanke wohl: shit, ungünstiger zeitpunkt...

    Was wären eure Reaktionen? ich würde mit der "affäre" über die situation sprechen und versuchen rauszufinden, wie man am besten weiter vorgeht. die alles entscheidende frage ist eigentlich, ob es eine langfristige beziehung (oder dann vielleicht sogar ehe werden kann) oder eben nicht.

    Wie würdet ihr euch gegenüber der Affäre verhalten? naja, ich bin an der situation ja nicht ganz unschuldig, also würde ich versuchen, das ganze nüchtern zu betrachten und die richtige entscheidung zusammen mit ihr zu finden und sie natürlich auch dabei zu unterstützen.

    Was wäre, wenn ihr den Herausforderungen an die Beziehung, die die Verantwortung für ein gemeinsames Kind mit sich bringt, eher skeptisch gegenübersteht? grundsätzlich stehe ich dieser herausforderung gar nicht skeptisch gegenüber. allerdings wäre das natürlich für alle beteiligten nicht gerade der optimalfall.

    Würdet ihr im Extremfall über eine Trennung nachdenken? nicht deswegen weil sie schwanger ist. aber sollte man feststellen, das von beiden seiten eigentlich keine gemeinsame zukunft in frage kommt, sollte man sich trennen. für eine "dann bin ich halt mal mit dir zusammen, obwohl ich weiss, das es nicht lange halten wird"-beziehung bin ich zu alt.

    Würdet ihr die Möglichkeit in Betracht ziehen, darüber nachzudenken, ob ihr das Kind bekommen wollt oder nicht?
    das müsste die "affäre" entscheiden. ich würde natürlich ihr meine meinung und meine argumente für oder gegen das kind sagen, aber schlussendlich muss und soll sie die entscheidung treffen, ob sie das kind kriegt. und sollte sie sich für das kind entscheiden, würde ich sie auch unterstützen, auch wenn wir dann vielleicht nicht mehr zusammen sind. aber da ich eben zur hälfte an der ganzen sache "schuld" bin, würde ich auch meinen teil dazu beitragen, das ganze möglichst gut zu machen. der typ, der jemand schwängert und sich dann verpisst, bin ich nicht und finde sowas auch charakterlos.
     
    #4
    emkay83, 13 Oktober 2007
  5. desh2003
    Gast
    0
    Naja, die Frage gilt unabhänig von der Verhütung. Nehmen wir mal an, das es trotz ordentlicher Verhütung zur Schwangerschaft kommt (es gibt keine 100% Verhütung). Mit anderen Worten: Die Frage, wie und weshalb es zur Schwangerschaft kommt, ist hier ausgeschlossen. Die Frage ist, wie man damit umgehen würde...
     
    #5
    desh2003, 13 Oktober 2007
  6. User 48246
    User 48246 (30)
    Sehr bekannt hier
    9.372
    198
    108
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Wenn man die Pille richtig nimmt, kann man nicht schwanger werden... TroPi Kinder sind durch Fehler entstanden...


    Also, auch wenn es nicht passieren könnte, Abtreibung wäre keine Alternative und was mit dem Kerl ist wär mir egal... Man kann es ja mal probieren.
    Natürlich kann es funktionieren, aber wenn nicht, schafft man es auch so... kein Grund abzutreiben.
     
    #6
    User 48246, 13 Oktober 2007
  7. User 77157
    User 77157 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.512
    123
    6
    vergeben und glücklich
    .....
     
    #7
    User 77157, 13 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Affäre schwanger Affäre
vry en gelukkig
Liebe & Sex Umfragen Forum
13 Oktober 2016
23 Antworten
Froilein Strumpflang
Liebe & Sex Umfragen Forum
25 Juli 2016
53 Antworten
banklimit
Liebe & Sex Umfragen Forum
6 Februar 2009
143 Antworten