Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Affäre....

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von light23, 27 April 2010.

  1. light23
    light23 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    59
    91
    0
    Single
    xxxx
     
    #1
    light23, 27 April 2010
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich würde mit einem verheirateten Mann niemals was anfangen!!

    Der Schritt "Scheidung" ist riesengroß und die wenigsten Männer geben eine mehr oder minder intakte Ehe für eine kleine Bettgeschichte auf. Warum sollten sie auch, wenn sie doch beides parallel haben können?
     
    #2
    krava, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  3. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Die meisten verheirateten Männer, die auf der Arbeit eine Bettgeschichte anfangen, haben schon viel Erfahrung damit, ihre Frau zu betrügen. Und auch viel Erfahrung damit, die Affäre immer aufs Neue bei der Stange zu halten und immer die Worte zu sagen, die sie gerade hören will. Natürlich nicht, weil sie davon irgendwas ernst meinen - wenn sie ehrlich wären und Klartext reden könnten, würden sie ja nicht betrügen. Also kann man logisch schon mal schlussfolgern, dass sie eh kein wahres Wort sagen.

    Man kann weiter davon ausgehen, dass sie davor schon eine oder (mit fortschreitendem Alter) mehrere Affären hatten. Man kann davon ausgehen, dass die vorherige Affäre irgendwann den Liebeskummer nicht mehr ertragen hat und "Schluss" gemacht hat. Und jetzt ist der geübte Affärenführer froh darüber, dass er endlich eine Nachfolgerin für die Affäre gefunden hat.

    ***

    Es gibt auch Ausnahmen, sicher, und vielleicht werden manche davon hier auch erzählt werden. Aber der von mir beschriebene Fall deckt ca. 99% ab.

    Denn wenn der Mann scih wirklich in dich verliebt hätte, genug, um dafür die Ehefrau sausen zu lassen - dann würde er nicht vögeln wollen. Dann würde er ewig leugnen, dass da etwas ist, und wenn ihr dann doch mal was unternehmt, würde er versuchen, alles herunter zu spielen.

    Wenn er vögelt und von "Liebe" spricht (oder noch klüger ist und es nur "andeutet", damit er sich hinterher daraufrausreden kann, ja nie etwas dergleichen gesagt zu haben)... Dann stehen deine Chancen gut, sehr, sehr unglücklcih zu werden. Und immer tiefer in eine Abhängigkeit zu rutschen, weil du ja mit niemandem außer ihm darüber reden kannst.

    Ich würde es lassen.

    ***

    Aber das hat man mir damals auch gesagt und ich war auch zu dumm, es zu lassen. An den Folgen trug ich noch mehr als ein Jahr nach der Trennung, weil ich niemandem mehr glauben mochte, wenn er von Liebe sprach. Immerhin... hatte meine Affäre das auch. Und zwar verdammt glaubwürdig. Ein routinierter Lügner halt.

    Mögliche Formulierungen sind:
    "Das mit uns ist was besonderes, fühlst du das auch?"
    "Ich habe dir in 3 Stunden Dinge von mir erzählt, die ich meiner Frau in 3 Jahren nicht erzählt habe."
    "Ich träume jede Nacht von dir."
    "Manchmal denke ich daran, wie es wäre, mit dir zusammenzuleben und aller Welt zu sagen, dass ich dich liebe."
    "Ich habe noch nie so oft an eine Frau denken müssen wie an dich."
    "Oft, wenn ich mit meiner Frau rede und sie wieder (was auch immer), dann wünschte ich mir, ich wäre bei dir."

    Merkst du was? Sehr geschickt wird es umgangen, tatsächlich zu sagen "ich liebe dich und will mit dir zusammensein". Hinterher kann er dann sagen: "Ich habe immer mit offenen Karten gespielt." Und die sind nunmal, dass er bei der Frau bleiben und du die Affäre bleiben wirst.

    ***

    Und davon loszukommen ist gar nicht so leicht.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 17:58 -----------

    Mir fällt gerade noch ein, dass man dazu noch sagen könnte, dass diese "Andeutungen" gleich zwei Zwecke erfüllen: Der Mann kann sich hinterher rausreden, er habe ja gar nix gesagt - und die Frau glaubt, seine Gefühle gehen so tief, dass er sie nicht richtig aussprechen kann und daher nur andeutet, und das ist in ihren Augen ein Beweis dafür, dass er sie wirklich liebt, auch wenn er das nicht richtig zeigen kann.
     
    #3
    Shiny Flame, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 6
  4. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.725
    348
    3.951
    vergeben und glücklich
    Ich hatte schon zwei mal eine Affäre mit Arbeitskollegen. Ich war nicht verliebt genug, um gleich eine Trennung von der Ehefrau zu fordern - ging ja erstmal vorwiegend um Sex. Allerdings ging es mir irgendwann schon gegen den Strich, dass an den Wochenenden keine Zeit für mich da war - auch mal ein paar Tage gemeinsam Urlaub machen oder so wäre niemals drin gewesen. Also habe ich mal angedeutet, dass ich das so eigentlich nicht lange mitmache ... Na ja, außer Ausreden und "ich kann sie jetzt nicht verlassen" ... lass mir noch Zeit ... bla bla", kam nicht viel dabei heraus. Beide Verhältnisse dauerten etwa sechs Monate, dann habe ich jemand anderen kennengelernt ... an den Wochenenden ... :grin: Und weg war ich und ich wurde auch nicht aufgehalten ...

    Männer sind "Aussitzer" und es ist doch superbequem mit der Arbeitskollegin den erotischen Kick und daheim die feste sichere Lebensgefährtin zu haben.

    Ich denke, eine Affäre kann "nett" sein, aber wenn Du als Liebhaberin echte Gefühle investierst, musst Du verkraften können, immer nur die zweite Geige zu spielen oder Dir einen Zweitfreund suchen, der immer für Dich da ist ... :zwinker:
     
    #4
    User 95608, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  5. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Ich auch nicht. Und für die Frauen, die sowas machen, habe ich auch nicht viel übrig - finde sowas unter aller Sau, auch für den, der ungebunden ist und sich in eine andere Beziehung einmischt.

    Ich weiß, dass viele Leute das anders sehen, aber ich finde sowas einfach falsch.
     
    #5
    User 20579, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Arbeitskollege und verheiratet...Gratulation zu dieser unmöglichsten und katastrophalsten Kombination für eine Affäre überhaupt!
    Ich kapiere einfach nicht, warum es immer noch Vertreterin meines Geschlechts gibt, die glauben, dass sie nur ein bisschen mit den Titten und den Arsch wackeln müssen, um einen verheirateten Mann mit heimlichem Sex irgendwelche großartigen Gefühle hervorzulocken, die dazu führen, dass er seine Ehefrau verlässt.
    Meine Güte, warum sind viele Frauen nur so dumm, naiv und blauäugig und geben sich damit zufrieden 2. Wahl zu sein? Würden sie sich nicht für so etwas hergeben und sich mit Vorliebe in etwas nahezu Unerreichbares verknallen und entscheiden, der muss es jetzt unbedingt sein, dann könnten diese Kerle echt schauen, wo sie bleiben...

    Hast du dir eigentlich schon einmal überlegt was passieren könnte, wenn so eine Affäre auffliegt? Es könnte berufliche Konsequenzen haben oder du wirst künftig als "Flittchen" angesehen und wie eine Aussätzige behandelt, denn ich kann dir gleich sagen, wem in den meisten Fällen die Schuld in die Schuhe geschoben wird: Nicht dem Mann, denn der Arme konnte ja gar nicht anders, wenn ihn so ein gerissenes Luder verführt, wobei ihn einige durchaus als tollen Hecht bezeichnen würden, während die Affärenfrau womöglich als Firmenmatratze und Freiwild angesehen wird, bei der man schnell mal sein Glück versucht.
    Aber es gibt auch sehr fürsorgliche (oder wie man es nimmt auch bösartige) Kollegen, die der Ehefrau schon mal stecken, was der liebe Gatte so in der Mittagspause oder beim angeblichen Kartenabend veranstaltet...gut, es gibt durchaus kluge Frauen, die werfen ihre Ehemänner anschließend rigoros raus - aber komischerweise ist dann der Reiz für die Affärenfrau urplötzlich abhanden gekommen und man(n) wendet sich dann mit Vorliebe einer ganz anderen Dame zu.

    Wenn du seine große Liebe bist, dann wird er sicherlich gerne seine Ehefrau für dich verlassen - und zwar bevor ihr die Bettlaken zerknautscht habt.
    Sag ihm das und du wirst sehen, wie schnell er das Interesse an dir verliert und du ihn vielleicht 2 Wochen später mit einer anderen sichtest, die seiner Frau zu Hause so überhaupt nicht ähnlich sieht.
    Aber wenn du wirklich glaubst, dass du nur geduldig und ohne Druckausüben warten musst bis er frei ist, dann viel Spaß beim Warten...so manche Frau ist dabei alt und grau geworden, weil sie ihr Leben nur noch nach dem verheirateten Mann ausgerichtet hat, der sie ständig vertröstete oder mit Ausreden ruhig stellte und irgendwann muss man zermürbt feststellen, dass die Hoffnung von Tag zu Tag immer mehr schwindet, weil auch sie irgendwann zur Routine und somit langweilig geworden ist...
    Dann wird sie gnadenlos ausgetauscht oder ihm wird die ganze Sache zu heiß, so dass er mal eine Weile abwartet, zu Hause den Braven gibt - bevor er erneut auf die Pirsch geht.
     
    #6
    munich-lion, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  7. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Ja, es wäre besser, sich von ihm abzuwenden und sich einen anderen Mann anzulachen, am besten weder Arbeitskollege noch liiert/verheiratet.

    Besser als eine Liaison mit einem verheirateten Kollegen ist auch, eben erst einmal solo zu bleiben und auf Sex zu verzichten, wenn man sich in ihn verknallt hat und meint, nur IHN zu wollen.

    Wenn ER einem wirklich so wichtig ist, dann kann man ja ggf. auch warten, bis er frei ist. Was natürlich eventuell nie der Fall sein wird. Und im Lauf der Wartezeit wird einem dann eventuell klar, dass man eben doch nicht nur ihn will, sondern mit jemandem glücklich werden will, der nicht schon liiert ist...

    Off-Topic:
    Mehrere Fragezeichen hintereinander machen Deine Frage nicht "fragiger" :zwinker:. Ein Fragezeichen genügt völlig.
     
    #7
    User 20976, 27 April 2010
  8. Seeker2010
    Gast
    0
    Die Situation, die du da beschreibst, ist geradezu die "klassische Dreiecksgeschichte". Diese geht "klassischerweise" auch meist so aus, dass die Geliebte irgendwann mit dem Ofenrohr ins Gebirge schaut - sprich - auf der Strecke bleibt.

    Wie Flame sehr anschaulich beschrieben hat, ist die "klassische" Vorgehensweise bei Männern die "unglückliche Ehe" - die "verständnislose Ehefrau" - gepaart mit der (vermeintlichen) Tatsache, dass man sich ohnehin bald trennen wollte. Auch die Sprachwahl kann man nicht besser formulieren, als Flame das bereits getan hat.

    (Der Vollständigkeit halber: Die Dreiecksgeschichte gibt es natürlich auch mit der untreuen Ehefrau und einem Geliebten - aber die Vorgehensweise ist komplett anders - aber darum geht es hier ja gerade nicht...)

    Darüber hinaus ist die Geschichte natürlich auch von deiner Seite her unfair der betrogenen Ehefrau gegenüber. Das muss zwar nicht deine "erste Sorge" sein - aber selbst wenn er irgendwann seine Frau verlassen sollte - und selbst wenn er danach eine Bindung mit dir eingehen sollte (zwei große "Wenns" übrigens) - wie sollst du ihm später vertrauen können, wenn es mal nicht so gut zwischen euch laufen wird? Wirst du dann die nächste "Ehefrau sein, mit der es nicht so gut läuft"? Wirst du dann zu Hause sitzen und dich fragen, ob er "das alte Spiel wieder spielt"?

    Die gesamte Situation ist eine komplett schlechte Ausgangsbasis für jede mögliche Option. Egal wie das ausgeht - das Ende ist nie "wirklich gut"...

    Leider möchte man das in deiner Situation nicht wirklich wahr haben - nun gut - du hast es ja eigentlich innerlich bereits erkannt, - deshalb auch deine Nachfrage hier...

    Wirklich: Lass es und spar dir deine Liebe, Nähe, Zärtlichkeit und auch deinen Körper für jemanden auf, der uneingeschränkt nur dich möchte - wo du die erste Geige spielst - und nicht nur eine Nebenrolle...

    Grüße vom Seeker
     
    #8
    Seeker2010, 27 April 2010
  9. aiks
    Gast
    0
    Ich hab mich mal in meinen vergebenen besten Freund verliebt und er hat das Gefühl scheinbar auch erwidert. Mit der Freundin damals lief es sowieso nicht gut, mit mir hat er viel besser reden können (siehe Flame-Post) und wir haben uns sogar auch schon viel länger gekannt, als es die beiden taten.

    Und rate mal was daraus geworden ist? Natürlich ist er bei ihr geblieben. Bei der Freundin, die ihn nicht wirklich versteht und die im Bett eigentlich nicht wirklich seine Bedürfnisse erfüllt und bla bla bla bla bla. Selbst wenn man davon 100prozentig überzeugt ist, die absolut Richtige für ihn zu sein. Selbst wenn er dir das sogar bestätigt. Schmonsens. Absoluter Schmonens.

    Das war der fürchterlichste Liebeskummer, den ich je hatte, die Freundschaft ist hin (wie das dann bei dir auf der Arbeit ausschauen wird, will ich gar nicht wissen) und an den 20 kilo Frustspeck, die ich mir angefressen habe, arbeite ich immer noch.

    Nimm die Beine in die Hand und lauf.
     
    #9
    aiks, 27 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 3
  10. Tornadin
    Benutzer gesperrt
    287
    0
    38
    vergeben und glücklich
    Danke für die Tipps, werde ich bei meiner Affäre die Tage auch mal ausprobieren^^
     
    #10
    Tornadin, 28 April 2010
  11. Rhea
    Gast
    0
    ja hatte eine affäre, ehefrau hat natürlich gewonnen, gebrochenes herz muss immernoch heilen.

    wenn er poppen will weils die alte nimmer bringt spring ich sicher nicht gleich auf und lass mich vom frustrierten ehemann vögeln.
    hab jetzt was viiiiiel besseres und das nennt man gesunde beziehung mit meinem schatz. sex wenn ICH( naja WIR wollen)will, freunde, verwandte und alle dürfen es erfahren und wir haben alles noch vor uns was ein verheirateter schon hinter sich hat. und dafür gebe ich sehr gerne liebeskummer, angst entdeckt zu werden und schlechtes gewissen auf.
     
    #11
    Rhea, 28 April 2010
  12. alex-b-roxx
    0
     
    #12
    alex-b-roxx, 28 April 2010
  13. Damian
    Damian (36)
    Doctor How
    7.454
    598
    6.770
    Verheiratet
    Also meine Küchenwaage hat mir noch nicht versucht mich zu einer Schandtat zu verführen. Obwohl ich diese digitalen Dinger echt genial finde! :zwinker:

    Mal ganz quer und dazwischengeschossen: Ich hab überhaupt keine Ahnung ob die TS denn überhaupt dieses Problem hat. Klang für mich so, als wollte sie einfach mal so fragen. Wenn sie / du also ein Problem hat / hast, dann bitte immer her damit, so dass es auch konkrete Ratschläge geben kann. Für nur mal so fragen hab ich denn doch zu wenig Zeit...
     
    #13
    Damian, 28 April 2010
  14. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Ich kenne jemanden (ein Bekannter) der eine Affäre mit der Putzfrau der Firma hatte. Er war verheiratet, hat 2 Kinder! Alle haben von der Affaire gewusst, Freunde, Kollegen sogar komplett aussenstehende Personen. Nur seine Frau nicht! Sie hat es hinten rum erfahren. Sie ließen sich scheiden er muss für 2 Kinder zahlen. Ist mit seiner Affaire zusammen gezogen und vor 4 Wochen kam deren gemeinsamer Sohn auf die Welt.

    Fazit: Ehefrau ist aufs mieseste verarscht worden und hat nicht "gewonnen"!
     
    #14
    capricorn84, 28 April 2010
  15. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.273
    598
    8.054
    nicht angegeben
    Ich kenne auch einen Fall, wo die um 20 Jahre jüngere geschwängerte Affäre "gewonnen" hat und der Mann seine Frau mit 4 Kindern zurückgelassen hat. Das ist so ein Szenario, das ich niemandem wünsche. Ich würde mich hüten, eine Familie so auseinander zu reißen. Mag sein, dass man selbst nicht "schuld" am Zerstören ist und es dann eben jemand anderer gewesen wäre. Trotzdem, ich würde es nicht selbst sein wollen...
     
    #15
    User 91095, 28 April 2010
  16. alex-b-roxx
    0
    Was hat das mit auseinanderreissen zu tun. Wenn der eine Partner sich nicht beherrschen kann und fremdgeht, dann ist das wohl auch mit der Beziehung nicht so weit her.
     
    #16
    alex-b-roxx, 28 April 2010
  17. User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.273
    598
    8.054
    nicht angegeben
    Sag ich ja nicht. Ist ja nur eine persönliche Haltung von mir, dass ich das mit meinem Gewissen nicht vereinbaren könnte. Dass in der Beziehung schon vorher was schief gelaufen sein muss, bestreite ich ja nicht.

    Übrigens sprech ich jetzt in erster Linie davon, wenn Kinder da sind. Wenn keine da sind, find ich's zwar auch nicht klasse, aber dann ist es mMn wieder ein wenig anders.
     
    #17
    User 91095, 28 April 2010
  18. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Also, wenn du "Affäre" schreibst, dann bedeutet das für mich ehrlich gesagt nicht, dass einer von beiden irgendwelche Versprechungen macht. Affäre heißt doch zunächst einmal nur, dass man was am Laufen hat, ohne dass es eine Beziehung ist. Sobald einer nicht einverstanden ist damit, ist das für mich keine Affäre mehr, sondern eher ein einseitiges Hinterherhängen. Und entweder schafft der Mann dann recht bald den Absprung von der Ehefrau (was nicht gleich bedeuten muss, dass er seine Affäre direkt zur Partnerin macht) oder es passiert eben nie.

    Hierbei geht es meist auch gar nicht um "gewinnen", sondern einfach um die Feigheit des Mannes. Ich glaube kaum, dass seine Frau sich glücklich schätzen kann, wenn er bei ihr bleibt, da er sie ja offensichtlich auch nicht mehr genug liebt, um treu zu sein. Von daher sollte man eher froh sein, die Verliererin in dem Spiel zu sein, dessen Regeln man eh niemals kennen wird.

    Und zudem denke ich, dass die meisten betrügenden Männer sich in erster Linie für sich selber trennen sollten und nicht für eine andere Frau. Denn so eine Scheidung ist nicht leicht und ich denke auch nicht, dass man so einfach von einer zur nächsten hüpfen kann. Damit ist doch keinem geholfen.
     
    #18
    LiLaLotta, 28 April 2010
  19. light23
    light23 (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    59
    91
    0
    Single
    Vielen Dank für eure Antworten....natürlich habe ich auch eine Affäre mit einen Kollegen angefangen und dieselben Sprüche habe ich auch gehört (natürlich auch der "unverstandene Ehemann"). Bei mir gibt es nur einen Unterschied, er hat seiner Frau gleich nach unserem 2. Treffen von mir erzählt und auch in unserer Firma wusste fast jeder Bescheid. Ihm war es egal wer es weiss, die Frau hat es dann allerdings mit Selbstmorddrohungen in eine heimliche Affäre verwandelt. Vor kurzem wollte er es nochmal mit einer Trennung versuchen, aber seit einen grossen Streit zwischen uns herrscht ein wenig Funkstille. Eine Aussprache ist nicht wirklich möglich, nun frag ich mich die ganze Zeit, ob alles gespielt war/ist. Ich kann nicht wirklich glauben, das man so etwas vorspielen. Es kommt mir vor als wäre er meine grosse Liebe und ich könnte nie wieder einen anderen lieben. Es tut alles so schrecklich weh und ich weiss net wie ich es aushalten soll noch länger zu warten oder wie ich ihn vergessen kann......ich liebe ihn doch so sehr....habe schon versucht mich mit anderen Männern zu treffen, aber da ist immer dieses schlechte Gewissen (was ich eigentlich nicht haben müsste!!!).

    Habt ihr auch versucht fast wie ne Sucht jede Minute mit ihm zu verbringen? Abends lieber zu Hause zu bleiben für den Fall das er sich mal meldet? Wollte ihr ihn auch dauernd anrufen und ihn sagen das ihr die richtige seid?
     
    #19
    light23, 28 April 2010
  20. User 95608
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.725
    348
    3.951
    vergeben und glücklich
    Hallo Light,

    wenn das Thema "Selbstmord, wenn Du mich verlässt" auftaucht, kann ich nur raten: vergiss diesen Mann ganz schnell.

    Er hats versucht und hat nun den Preis für sein Spiel an der Backe.

    DU kannst da gar nichts dran ändern mit Deinem Verhalten, denn was zwischen den beiden Partnern nun läuft, darauf hast Du wenig Einfluss.

    Sollte er wirklich irgendwann einmal wieder frei sein ... kann es vielleicht einen Neuanfang geben - aber aus dieser jetzigen Situation heraus: lass bloß die Hände weg! Du machst Dich nur noch unglücklicher.

    Andere Mütter haben auch schöne Söhne ... :zwinker:

    Alles Gute
    Trouser
     
    #20
    User 95608, 28 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Affäre
Karlinka
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 November 2016
408 Antworten
cudi90
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 September 2016
10 Antworten
Dreaming
Beziehung & Partnerschaft Forum
6 September 2016
7 Antworten