Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Xorah
    Verbringt hier viel Zeit
    853
    113
    71
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #1

    Affaire haben und gleichzeitig mit "Schwarm" auf Dates treffen? Ja oder Nein?

    Sagen wir mal ihr habt gerade eine Affaire am laufen und lernt jemanden kennen, bei dem/der ihr etwas Ernstes vorstellen könnt.


    Würdet ihr eure Affaire gleichzeitig weiterlaufen lassen während ihr euch mit dem "potentiellen Beziehungspartner" trefft?


    Es kommt sicherlich auf die Situation an. Ich persönlich halte es nicht verwerflich, wenn man seine Affaire weiter laufen lässt. Schließlich ist die Affaire "nur" eine Affaire und mit dem "potentiellen Partner" ist man in diesem Augenblick ja noch nicht verbunden. Es ist ja nicht mal sicher, ob man mit dem "Neuen" überhaupt zusammen kommt oder nicht.

    Andererseits würde ich die Affaire schon dann beenden, sobald ich spüre, dass ich mehr von dem "Anderen" möchte. Einzig aus dem Grund, weil ich, wenn ich verliebt bin gar nicht mehr mit einem anderen Mann schlafen kann. Verwerflich finde ich es aber nicht.
     
  • 6 Mai 2009
    #2
    Also wenn ich an jemandem wirklich Interesse habe und es auch schon paar Dates gab, welches nach bisschen mehr aussieht, da würde ich dann schon eine Affaire abbrechen, bzw zumindest sicher auf Eis legen. :zwinker:
     
  • das-bin-ich
    Verbringt hier viel Zeit
    888
    103
    5
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #3
    Wenn ich in die Andere Person verliebt bin ,könnt ich die Affaire so oder so nicht weiterlaufen lassen.
    Also ich würde das nach meinen Gefühlen für die andere Person entscheiden ,und wenn du trotzdem noch dass Bedürfnis hast dich mit deiner Affäre zu treffen ,kanns sowieso nicht das Wahre sein.
    Allerdings würd ich das der "Neuen" dann auch so sagen und ihr auf keinen Fall was vormachen.
    Wenn du jedoch willst dass es mit ihr was wird ,würd ich das Treffen mit der Affäre so oder so bleiben lassen...
     
  • User 71335
    User 71335 (50)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    9.278
    398
    4.536
    Verliebt
    6 Mai 2009
    #4
    Ich hatte mal eine Affäre/Fickbeziehung, da habe ich automatisch im gegenseitigen Einvernehmen die Beziehung beendet, als er nach dem ersten Date mit einer Anderen eine Beziehung eingehen wollte, aber in der Anbahnungsphase (1-2 Wochen) waren wir durchaus noch zu Gange (das ahnte sie natürlich nicht und weiß es auch heute nicht), ich musste ihm sogar zureden, dass er sich mit ihr trifft und ihr eine Chance gibt.:zwinker::grin:

    Ich konnte und wollte ihn ja nicht haben.:zwinker: :smile:
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #5
    kommt darauf an, wie toll ich die affäre finde und wie toll den neuen. also würde ich die affäre entweder beenden, wenn ich denke, dass es mit dem neuen was festes wird, oder erst dann, wenn ich tatsächlich eine beziehung habe. erzählen würde ich dem neuen aber nichts davon, solange wir nicht zusammen sind, geht ihn das auch nichts an.
     
  • happy&sad
    happy&sad (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.487
    123
    3
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #6
    Ich würde eine Affäre dann beenden, wenn ich das Gefühl hätte, dass es mit dem anderen Mann klappen könnte und/oder ich Gefühle für ihn habe.

    Ich war vor gar nicht allzu langer Zeit in genau dieser Situation. Ich habe jemanden kennen gelernt, als ich in einer Sexfreundschaft war. Diese lief anfangs weiter, bis ich merkte, dass ich anfing an diesen anderen Mann zu denken wenn ich alleine war. Von da an gab es keinen Sex mehr mit meiner Affäre, auch wenn ich nicht wusste, ob es mit dedm anderen klappen würde. Ich weiß es immer noch nicht :zwinker: .
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #7
    Ich führe meine Affäre in so einem Fall definitiv weiter. Was habe ich davon, wenn ich am Ende ganz ohne Mann bin? :ratlos:
     
  • Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.596
    248
    723
    vergeben und glücklich
    6 Mai 2009
    #8
    das ist der springende punkt. sobald ich anfange mich zu verlieben knallen bei mir alle birnen durch. da intressieren mich andere menschen nicht die nohne und es gibt nur noch ein ziel das verfolgt wird :zwinker:. von daher...
     
  • Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    231
    0
    0
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #9
    Absolut. Ich würde eine Affäre sofort beenden, wenn ich jemanden kennenlernen würde an dem ich wirklich Interesse habe. Ansonsten wäre mir die Gefahr zu hoch, die Person an der ich wirklich interessiert wäre zu verlieren wegen der Affäre. Ich persönlich würde einen Mann, der eine Affäre hat und gleichzeitig an mir irgendwie Interesse zeigen würde, absolut abturnend finden und auch nicht mehr wirklich haben wollen, wenn er den Spaß im Bett mit der anderen offensichtlich so nötig hat.
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.434
    Single
    6 Mai 2009
    #10
    Ich verzichte auf meine Affäre, wenn ich ein schlechtes Gewissen bekomme. Immerhin ist es in meinen Vorstellungen einer festen Beziehung nicht vertretbar, mit einer anderen Frau als der Partnerin zu schlafen. Die Frage ist, wann sich dieses schlechte Gewissen bemerkbar macht. Dafür reicht es nicht aus, meine potentielle Partnerin ab und zu mal zu treffen. Sie befindet sich dann nicht in der Position dafür. Auch gegenseitiges Verliebtsein muss nicht unbedingt ausreichen (wenngleich mir die Lust an Sex mit anderen Personen vergeht, wenn ich erst einmal ordentlich verliebt bin...)

    Das Gewissen kommt erst dann, wenn ich merke, es würde sie emotional schwer verletzen, wenn sie erfahren würde, dass ich mit einer anderen Frau zum aktuellen Zeitpunkt unserer Entwicklung schlafe. Zu diesem Zeitpunkt würde sie mich nämlich entweder schon als Partner sehen oder zumindest so große Hoffnungen in diese Sache setzen, dass sie sich mir in emotionaler Weise so anvertraut, wie sie wirklich ist; sich verletzlich zeigt, Gefühle eingesteht, usw.
    Sie geht also bewusst ein emotionales Risiko ein.

    Sofern ich ihre Gefühle erwiedere, werde ich sie nicht fallen lassen und meine Affäre beenden.
    Sofern ich sie nicht erwiedere, werde ich sie bremsen, damit sie sich nicht weiter hineinsteigert.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.168
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #11
    Man sollte natürlich nicht so doof sein und dem neuen Schwarm von der Affäre erzählen...
     
  • Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    231
    0
    0
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #12
    Soviel zum Thema Ehrlichkeit. ;-) Wenn es sich später herausstellt (wenn man vielleicht zusammen gekommen ist) ist es doch noch schlimmer. Finde ich zumindest.

    Aber muss ja jeder selbst wissen, was er tut und was nicht. ;-)
     
  • User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.488
    398
    4.238
    Verheiratet
    6 Mai 2009
    #13
    Ich würde einen Kerl nicht mehr nehmen, der trotz Treffen mit mir noch eine Affäre parallel laufen lässt. Ich halte nichts davon, sich jemanden für schlechte Zeiten warmzuhalten.

    Aber vielleicht bin ich auch der falsche Ansprechpartner, denn ich halte auch nichts von Affären und würde nie eine haben :zwinker: Ich habe aber auch sonst noch nie was parallel laufen gehabt - finde sowas ziemlich unmöglich.
     
  • Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    231
    0
    0
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #14
    So sollte es sein.

    DAS ist der springende Punkt. :zwinker:
     
  • User 67627
    User 67627 (47)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    6 Mai 2009
    #15
    ganz genauso wars bei mir auch. :smile:
     
  • wellenreiten
    Benutzer gesperrt
    1.394
    123
    17
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #16
    legst du einem potentiellen partner dein komplettes leben in jedem kleinsten detail gleich mal so auf den tisch?

    es ist was anderes, sollte er danach fragen, ob ich nebenbei noch eine affäre habe... das ist wohl aber nicht so wahrscheinlich. ansonsten geht ihn das doch gar nichts an. man ist frei, also kann man doch tun und lassen was man möchte.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    6 Mai 2009
    #17
    [x] Ich beende die Affaire nur dann, wenn ich mit dem "Neuen" zusammen gekommen bin.
    Alles andere ist Schwachsinn, am Ende habe ich weder eine Beziehung noch Sex, wenn ich dumm und unüberlegt handel.
     
  • Ciciolina
    Benutzer gesperrt
    231
    0
    0
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #18
    Also ich bin zu einem potentiellen Partner immer ehrlich und ich erwarte eigentlich auch von dieser Person, dass sie es ist.
    Sicherlich leg ich nicht gleich im ersten Gespräch alles auf den Tisch. Aber wenn sich herauskristallisiert, dass daraus eine Beziehung entstehen könnte, weil beide ein gewisses Interesse zeigen, werd ich doch den Teufel tun und mit einem anderen Mann ins Bett gehen. ;-)
     
  • Fluxo
    Ibiza
    834
    113
    73
    nicht angegeben
    6 Mai 2009
    #19
    :jaa: :anbeten:
     
  • Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.601
    398
    3.434
    Single
    6 Mai 2009
    #20
    Das sehe ich genauso! Meine Affären gehen niemanden was an und ich gehe damit auch absolut nicht hausieren.

    Ich fänds übrigens auch ziemlich befremdlich, wenn meine Partnerin sozusagen im nachhinein sauer auf mich wäre, dass ich noch etwas am Laufen hatte, während es sich zwischen uns anbahnte. Hat was von rückwirkend überdramatisierter Bestrafung. Auch wenn sie in der Partnerschaft Exklusivzugriff auf mich genießt, schließt das nicht die komplette Vergangenheit mit ein :zwinker:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste