Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

aggressionen / stimmungsschwankungen besser kontrollieren

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von kobo1d321, 14 Dezember 2008.

  1. kobo1d321
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    hallo,

    ich hoffe ich habe das richtige forum erwischt, wenn nicht, entschuldige ich mich schonmal :zwinker:

    ich habe in letzter zeit zunehmend probleme meine wut bei frustrierenden situationen niederzukämpfen, sei es eine klausur ist nicht so gelaufen wie ich es wollte ( habe aufgrund einiger dummer flüchtigkeitsfehler einige pkt verloren) oder ich verliere ein match etc.
    solche situationen vermiesen mir dann über den tag die laune und ich kriege dies leider nur selten geändert. ich verstehe nicht warum, es war sonst nicht so extrem. mir kommen dann immer gedanken wie: hättest du idiot das so und so gemacht, hättest du die punkte bekommen / gewonnen / wäre es so und so gelaufen...

    ich komme mit dem leistungsdruck, unter den ich mich setze, irgendwie nicht klar. ich bin eine extrem ehrgeizige natur, was mir bislang aber eigentlihc nur geholfen hat, mich nach vorn gebracht hat. nun schlägt dies alles um.

    kennt ihr sowas? wie kann ich mit situationen umgehen, in denen ich merke, dass ich mich wieder (aufgrund meiner "fehler") aufrege?

    Ich habe nichtmal das problem, "niedergemacht" zu werden, ich kriege sogar auf matches z.b. bezogen zu hören, ich sei nicht schlecht gewesen etc. aber es hat eben nicht zum sieg gereicht, und somit richtet sich meine wut gegen mich. außerdem sind situatinoen, wo der "gegner" z.b. aus glück besser war, nicht mehr so leicht hinzunehmen, ich rege mich vermehrt über sowas auf, besonders wenn ich weiß, dass ich eig. besser sein sollte, weil ich mehr erfahrung habe oder ähnliches.

    ich möchte meine innere ruhe wieder, welche gedankenspiele / tricks habt ihr auf lager, um in solchen situationen ruhig zu bleiben, diese dinge zu akzeptieren? ich weiß, das ganze klingt vielleicht etwas wirr / kompliziert, aber ich hoffe, ihr versteht was ich meine. es tat gut, das ganze mal niedergeschrieben zu haben.

    viele grüße und schonmal danke im voraus!
     
    #1
    kobo1d321, 14 Dezember 2008
  2. mufasa
    mufasa (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    115
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Naja... was heisst denn "Fehler" wortwörtlich? Fehler -> fehlen. Es
    fehlt etwas. Und zwar die Erfahrung, die du gebraucht hättest, um
    diesen Fehl-er nicht zu machen. So gesehen bringt dich jede "nicht
    vorhandene Erfahrung" (= Fehl-er) zu mehr Erfahrung. Klingt komisch,
    ist aber so. Wenn du nun deine "Patzer" unter diesem Aspekt sehen
    könntest, würdest du dich von heute auf morgen nicht mehr ärgern.

    Außerdem: im Nachhinein ärgern ist eh irgendwie blöd und vergebene
    Liebesmüh. Du kannst es dann sowieso nicht mehr ändern.
     
    #2
    mufasa, 14 Dezember 2008
  3. Martouf
    Verbringt hier viel Zeit
    199
    103
    3
    nicht angegeben
    Sehr richtig. Immer dran denken, dass dich jeder Fehler vollkommener macht, wenn du gewillt bist, seine Entstehungsgeschichte zu verstehen und daraus Schlussfolgerungen zu ziehen, was du verändern musst, damit der Fehler bei der nächsten identischen oder ähnlichen Situation nicht mehr auftritt.

    Klausur nicht bestanden --> Wutausbruch. (Lerneffekt: 0%)

    wenig Motivation --> wenig Lernen --> Klausur nicht bestanden --> daraus Motivation schöpfen --> mehr lernen --> nächste Klausur bestehen (Lerneffekt: 100%)

    Ansonsten immer mal wieder gut sind Meditationsübungen.
    Und, das muss man aber gewillt sein in seinem persönlichen Weltbild als akzeptabel anzusehen: Der Gedanke, dass dir solche Fehler niemals zufällig passieren, sondern es irgendwann (demnächst oder in ein paar Jahren) wieder eine ähnliche Situation in deinem Leben geben wird, die du nur bewältigen kannst, wenn du aus deinem Fehler gelernt hast.

    Aus Wut kannst du nichts begreifen.
    Verdrängung von Emotionen nützt nichts.
    Der einzige Weg ist, die Energie deiner Emotionen steuern zu lernen, um diesen Schwung nicht unkontrolliert ausbrechen zu lassen, sondern in eine Richtung zu lenken, die dich vorwärts bringt.

    Benzin kann unkontrolliert explodieren und dabei Zerstörung anrichten.
    Zähmt man diese Explosion, kann man damit ein Auto antreiben und es als Fortbewegungsmittel nutzen.

    Alles eine Frage der Philosophie.
     
    #3
    Martouf, 14 Dezember 2008
  4. xcution
    xcution (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    70
    93
    1
    Single
    Ich sach nur Autogenes Training...


    .... oder mein persönlicher Favorit :

    Sich paar ruhige Minuten suchen --> Musik anmachen --> sich auf diese Musik konzentrieren --> und dir Ruhe bzw. Entspannung kommt
    wie von selber. :zwinker:

    Pick dir einfach eine Sache raus, die dich beruhigt.

    Bin selber auch einer, welcher von mir zu viel erwartet, und dementsprechend oft enttäuscht ist. Aber mann muss lernen, damit umzugehen.

    Habe vor kurzen mir ein Sportprogramm ausgearbeitet ( Hanteltraining u. Joggen ) wo ich nach der Arbeit meinen Frust und die Aggression bekämpfen kann.....


    Ganz wichtig :
    1. Der Mensch ist und kann nicht 100% perfekt sein
    2. DerMensch lernt aus seinen Fehlern und kann sie in Z. vermeiden

    Manchmal muss mann seine Interessen dem Wohl vieler oder der einer gewissen Gruppe unterordnen. Z.B. mit deinem Sport....
    ..... genieße die Zeit und das Spiel. Sei Froh darüber was du in de Gruppe erreichen kannst und ärger dich nicht über eigene Fehler !!!!!! Nimm sie als ein Teil von dir Selbst und lerne damit umzugehen !!!!!


    Viel Erfolg
     
    #4
    xcution, 14 Dezember 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - aggressionen stimmungsschwankungen besser
OnTopOfTheWorld
Kummerkasten Forum
30 Juni 2014
7 Antworten
Yuki-Surreal
Kummerkasten Forum
6 Februar 2007
41 Antworten
Sarit
Kummerkasten Forum
10 Juni 2005
6 Antworten