Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aggressionsgefühle... :(

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Luc, 1 Juli 2009.

  1. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Hallo, ich habe ein Problem,
    Eigentlich will ich es nur aufschreiben weil ich nicht einschlafen kann. Aber um Antworten freue ich mich natürlich.

    Wegen meiner Ausbildung muss ich eine Selbsterfahrungsgruppe besuchen. Darin ging es bei mir plötzlich um Wut und Aggressionen, die ich nie zeigen konnte. Näher will ich nicht darauf eingehen, weil es etwas intimer ist. :zwinker: Nun, das Gespräch scheint eine Menge bewirkt zu haben.
    Ich werde viel schneller wütend. Momentan kann ich nicht einschlafen, weil mich irgendetwas tierisch aufregt, nur weiss ich nicht was. :ratlos:
    Heute ist in Bezug auf dieses Thema so einiges passiert. Ich habe mit einer Lerngruppe um eine bestimmte Uhrzeit abgemacht. Doch dann findet sie doch an einem anderen Tag statt und ich bin vergebends viel zu früh an der Hochschule angekommen. Da habe ich halt schon gesagt, dass man mich da doch auch informieren könnte. Nun sie reagierten etwas verdattert, aber sie sagten, dass der nächste Termin sicher ist usw. Hinterher überlegte ich mir, ob ich zu heftig reagiert habe? :ratlos:
    Mit jemand anderem habe ich über eine Meinungsverschiedenheit diskutiert und ich habe so auf ihn eingeredet, dass er eigentlich gar keine Argumente mehr hatte. Auch da war ich schockiert von mir.
    Es äussert sich auch in normalen alltäglichen Handlungen. Wenn ich in der WG abwasche ist mir danach, dass mal das geschirr etwas mehr scheppert. Wenn ich etwas zur Seite stellen will, ist mir danach, dass es etwas knallt usw.

    Ich weiss nicht, ob die Therapeutin mich krank gemacht hat oder ob es eine gesunde Entwicklung ist. Ich weiss, es liegt nah beisammen. Aber es verwirrt mich schon. Jedes mal, wenn ich etwas aggressiver werde, bekomme ich ein schelchtes Gewissen. Bin ich einfach durchsetzungfähiger geworden oder einfach nur ein selbstbezogener Rüpel?
    Wisst ihr, wie meine Freunde über mich denken? So: "Was? Du kannst dich aufregen? Du bist doch so friedlebend!" Ja danke... :hmm:
    :mad:

    So das wars. Danke fürs Lesen. :schuechte :zwinker:
     
    #1
    Luc, 1 Juli 2009
  2. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.415
    248
    561
    nicht angegeben
    äh ja hmm?:ratlos:

    du meinst also die "Selbsterfahrungsgruppe" hat dir also eher geschadet als genutzt?

    Anhand deiner Beispiele kann ich das nicht beurteilen - ich kann nur für mich sagen das alle deine genannten Bsp. auch auf mich zutreffen können - nämlich dann wenn ich mal einen schlechten Tag habe und mich eh über alles aufrege!

    Solange du deine Freunde mit deinem Verhalten nicht vertreibst ist alles ok - deine Bsp. sind nun wirklich nicht sooo dramatisch.
     
    #2
    brainforce, 1 Juli 2009
  3. Wipf
    Wipf (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    525
    113
    32
    vergeben und glücklich
    Wenn du niemanden mit deinem Geschirrgeklapper störst und deswegen auch niemanden "erschlägst", weil ich dich eventuell bittet leiser zu sein, finde ich das ja nicht weiters schlimm.

    Ich sehe jetzt nicht wo du da zu heftig reagiert hast. Ist ja nicht so, dass du die ganze Hochschule zusammengebrüllt hast :zwinker: Denke ich :grin: Vielleicht kam der verdatterte Gesichtsausdruck, weil sie davon ausgingen, dass du sagst "Ok, passt schon"? Wenn du schließlich sonst so "friedlebend" bist/ warst :zwinker:
    Nicht abzusagen finde ich ja schon ziemlich unhöflich - insbesondere, wenn scheinbar jeder davon wusste nur du nicht. Naja, passiert.

    Das finde ich ein wenig bedenklicher. Schließlich sollte man anderen seine Meinung lassen oder Kompromisse schließen. Aber was sag ich da? Bin ja manchmal auch nicht ganz sooo unbedingt besser :engel: :grin:

    An deiner Stelle würde ich mal mit der Therapeutin reden. Ich kann mir vorstellen, dass es zu Beginn bei unterdrückter Wut zu Aggressionen kommen kann. Vielleicht ist der Sinn ja dahinter, dass du sie rauslässt und dann lernst richtig mit ihr umzugehen anstatt alles zu ignorieren?
     
    #3
    Wipf, 1 Juli 2009
  4. xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.750
    698
    2.618
    Verheiratet
    Für mich liest sich das so, als ob du Jahrelang zu "friedlebend" warst, Wut und Agressionen sich aufgestaut haben, jetzt hat es im Unterbewusstsein klick gemacht (nur hast du es noch nicht realisiert), das Aufgestaute bricht/drängt zu schnell aus dir heraus. Im Endeffekt hoffe ich für dich, dass sich beide Extreme eines Tages legen und du ein gesundes Mittelmaß für dich finden kannst.
     
    #4
    xoxo, 1 Juli 2009
  5. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Sieht für mich ähnlich aus - insbesondere weil ich gerade selbst eine Wandlungphase (was mir übrigens auch von anderen bestätigt wird) durchmache, und je nach Situation recht grob mit den Leuten werde. Ich hatte so viele Jahre einfach nur runtergeschluckt - jetzt ist der Punkt erreicht, in dem ich bei Wortgefechten einen härteren Ton einschlage und mein Gegenüber erst mal aufschreckt und dann klein beigibt.

    Man kommt irgendwann an einen Punkt, da lässt man sich einfach nichts mehr gefallen und sagt, was Sache ist. Sicherlich auch eine Frage des Alters und Lebenserfahrung.

    Ich vermut mal, dass es bei ihm auch so ist, insofern finde ich nicht, dass er überreagiert.

    Allerdings steht Durchsetzungsvermögen einem rüpelhaften Benehmen sehr nahe beieinander, so dass es immer eine Gratwanderung ist, so zu reagieren, dass es nicht zu rüpelhaft aufgenommen wird.
     
    #5
    User 48403, 1 Juli 2009
  6. brainforce
    brainforce (33)
    Beiträge füllen Bücher
    5.415
    248
    561
    nicht angegeben
    da ist was dran - und vielleicht sieht sich der Threadstarter als normalerweise übermäßig friedliebender Mensch jetzt kritischer als er wirklich ist...:zwinker:
     
    #6
    brainforce, 1 Juli 2009
  7. Sarit
    Verbringt hier viel Zeit
    242
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Ich stimme radl_django da voll zu.
    Habe die selbe Erfahrung gemacht bzw. mache sie.Ich war auch oft viel zu friedliebend,bloß keinen Stress und immer um Frieden bemüht.Aber seit mittlerweile längerer Zeit ist bei mir das Selbe der Fall wie bei radl_django...
    Also mach dir mal keine unnötigen Sorgen,denke die Reaktion ist normal!
     
    #7
    Sarit, 1 Juli 2009
  8. Luc
    Luc (29)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    2.148
    148
    108
    nicht angegeben
    Ja ihr habt wohl recht. Die Reaktionen sind normal. Wenn ich bei jemand anderm frech werde, wird er wütend. Darum darf ich ja auch wütend werden. (ach wirklich? :grin: )

    Jetzt muss ich mich daran gewöhnen, weil ich noch teilweise noch Angst vor der eigenen Aggressivität habe. Also ich denke, ich muss einfach was nicht gelerntes oder verdrängtes jetzt nachholen.
    Ich merke es wenn ich einschlafe. Ich habe immer mal wieder aus reinem Impuls heraus auf die Matratze eingeschlagen. Zum Glück bin ich grad Single, sonst würde mir die Freundin Leid tun.

    Ich denbke schon, dass es sich mal weniger "krankhaft" äussern wird.
     
    #8
    Luc, 1 Juli 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten