Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aids: allgemeine Fragen

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von SoMa, 11 August 2003.

  1. SoMa
    Gast
    0
    ja, ich weiß, das Thema gibts schon so oft - nur leider sind da irgendwie nich die passenden Fragen, die mich interessieren.

    1.) Ich habe nur mit einem Partner Sex (niemals davor) [feste Beziehung] und in meiner Verwandtschaft ist kein Fall von Aids bekannt. Kann ich Aids haben (habe nichts besonderes festgestellt, was darauf hinweisen könnte)

    2.) Hab mal bissel gegoogelt.
    Hab sehr viele Seiten gefunden, wo darauf beharrt wird, dass es nicht bewiesen ist, dass das HIV-Virus für Aids verantwortlich ist.
    Außerdem sollen Aidstests sehr ungenau sein, da sie leicht durch andere Krankheiten (Grippe reicht schon) beeinflusst werden können.

    3.) Aidstest beim Hausarzt oder Gesundheitsamt - is klar - wo liegt Vorteil/Nachteil ?

    4.) Wieviel kostet der Aidstest (bitte genaue Preise, keine Schätzungen)

    5.) Wieviel Liter Blut werden abgezapft ? :grin:
    (Mich hats mal im Krankenhaus beim 3. Fläschen umgehauen)

    6.) Im Krankenhaus nehmen die doch auch Blut (hatte Operationen dort) - wäre denen der HIV-Virus aufgefallen ? Die schaun sich das ja an, um allergische Reaktionen mit Medikamenten (Narkose, etc) zu vermeiden.

    Das wars für den Anfang, nun lasst mal hören !
     
    #1
    SoMa, 11 August 2003
  2. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    1.) Ich habe nur mit einem Partner Sex (niemals davor) [feste Beziehung] und in meiner Verwandtschaft ist kein Fall von Aids bekannt. Kann ich Aids haben (habe nichts besonderes festgestellt, was darauf hinweisen könnte)

    <--- So lange deine Freundin auch nur mit dir Sex hatte bzw nur mit Kondom etc. und damit auch nicht infiziert ist, ist die Gefahr, dass du infiziert bist, sehr gering. Möglich wäre eine Bluttransfusion, die allerdings heutzutage immer überprüft werden.

    2.) Hab mal bissel gegoogelt.
    Hab sehr viele Seiten gefunden, wo darauf beharrt wird, dass es nicht bewiesen ist, dass das HIV-Virus für Aids verantwortlich ist.
    Außerdem sollen Aidstests sehr ungenau sein, da sie leicht durch andere Krankheiten (Grippe reicht schon) beeinflusst werden können.

    <-- Dazu kann ich nichts sagen.

    3.) Aidstest beim Hausarzt oder Gesundheitsamt - is klar - wo liegt Vorteil/Nachteil ?

    <-- Wenn man nach dem geht, was hier schon gepostet wurde, ist er beim Gesundheitsamt kostenlos, allerdings auch anonym und man kommt keinen 'Beleg' oder so.

    4.) Wieviel kostet der Aidstest (bitte genaue Preise, keine Schätzungen)

    <-- Meine Freundin erzählte was von 25€, beim Arzt.

    5.) Wieviel Liter Blut werden abgezapft ?
    (Mich hats mal im Krankenhaus beim 3. Fläschen umgehauen)

    <-- Ich vermute, dass nicht so viel benötigt wird, weiß ich aber auch nicht.

    6.) Im Krankenhaus nehmen die doch auch Blut (hatte Operationen dort) - wäre denen der HIV-Virus aufgefallen ? Die schaun sich das ja an, um allergische Reaktionen mit Medikamenten (Narkose, etc) zu vermeiden.

    <-- Ich bin nicht sicher, es kann sein, dass dabei immer auf HIV überprüft wird, wenn die dann nichts finden, wird dir aber auch nichts dazu gesagt.
     
    #2
    MooonLight, 11 August 2003
  3. SoMa
    Gast
    0
    Danke für die Antworten.
    =>1.) ja, ich bin auch ihr erster Sexpartner
    =>3.) Gesundheitsamt - Kostenlos ? Hm, wenn das so is: klasse !

    Was bekommt man nach dem Test ?
    Wird da auch Blutgruppe und Rhesusfaktor bestimmt ?
     
    #3
    SoMa, 11 August 2003
  4. little_viper
    Verbringt hier viel Zeit
    105
    103
    4
    vergeben und glücklich
    jaja und immer wieder die falschmeldungen........

    ok HIV zu haben heißt noch lange nich an AIDS erkrankt zu sein.
    aber der HIV-virus ist definitiv für AIDS verantwortlich.

    AIDS-Tetst sind sehr genau.allerdings muss man beachten, daß die inkubationszeit, also die ansteckungszeit bis zu einem halben jahr betragen kann.

    heißt: wenn du heute mir einem mädel ungeschützenden sex hast, in 2 wochen blutabnehmen gehst,das ergebnis negativ,also ok für dich ist, heißt das nichts!

    eigentlich müßtest du ein halbes jahr warten und dann den test machen,um danach zu sehen,was sache ist.

    das ist genau das problem beim test. keiner watet solange.

    bei gesundheitsämtern ist der test nicht kostenlos! aber anonym.
    wie teuer das ist weiß ich jetzt nicht genau.ist aber abrufbar beim gesundheitsamt deiner stadt/kreis/gemeinde

    wenn du ne op hinter dir hast, kommt es auf die op an, ob du hiv getestet bist.
    wenn es eine op innerhalb deines körpers war, wie zB blinddarm-entfernung dann ja, haben sie einen HIV-test gemacht.

    wenn du "nur" einen knochen geschient bekommen hast,dann nicht.

    sollten die ärzte bei dir einen HIV-test gemacht haben vor der OP musstest du einen schein ausfüllen bzw unterschreiben!

    ohne deine zustimmung darf kein HIV-test gemacht werden.

    Hier habe ich dir nochmal eine Zusammenstellung "gebaut":

    AIDS

    Ist eine tödliche Viruserkrankung der Körperabwehr. Der Erreger der Immunschwächekrankheit AIDS ist das HI-Virus. Das Virus lässt sich bei infizierten Patienten in Körperflüssigkeiten nachweisen. Übertragen wird HIV fast ausschließlich über Blut, Sperma und Scheidensekret. Besonders gefährdet für eine Ansteckung sind daher Menschen, die ungeschützten Geschlechtsverkehr haben, Bluterkranke, Drogenabhängige, und Patienten, die bei Operationen infizierte Blutkonserven erhalten. Der Beginn der Infektion lässt sich in der Regel nicht genau feststellen. Zwar kommt es meist zu grippeähnlichen Symptomen wie Fieber, Schwächegefühl, Magen-Darm-Problemen und gelegentlich Kopfschmerzen. Doch werden diese meistens mit einer Erkältung, nicht jedoch einer HIV-Infektion in Verbindung gebracht. Nach der Infektion breitet sich der Virus unbemerkt im Körper aus. Er greift gezielt so genannte T-Helferzellen und Makrophagen an, die „Fresszellen“ des Körpers, die unter anderem für die Vernichtung von Bakterien verantwortlich sind. Schon jetzt ist der Infizierte ansteckend und kann die Krankheit an andere weitergeben, z. B. durch Blutspenden oder Geschlechtsverkehr. Es dauert etwa sechs bis zwölf Wochen, bis der Körper reagiert und mit Antikörpern gegen den Eindringling ankämpft. Mediziner sprechen dann von einer Serokonversion: Das Blut wird Antikörper-positiv, die Antikörper können im Blut nachgewiesen werden. Die Krankheit könnte früh erkannt werden. Doch oft dauert es sieben bis zehn Jahre, bis der Betroffene von seiner Infektion erfährt. Dann erst treten die ersten Krankheitszeichen wie geschwollene Lymphknoten und Pilzerkrankungen auf. Schreitet die Krankheit voran, kommt es vermehrt zu Fieber, Gewichtsverlust und Durchfall. Infektionen der Haut mit Herpes- oder Warzenviren sind nicht selten; sie klingen nur langsam ab. Nach und nach versagt das Immunsystem: Die Patienten infizieren sich mit normalerweise relativ harmlosen Erregern und erkranken an Hirnhaut- und Lungenentzündung, Krebs oder an Infektionen mit Bakterien, Viren oder Parasiten - an denen sie letztlich auch sterben.
    Anonyme Telefonberatung zu AIDS und Safer Sex bundesweit: Telefon 1 94 11.
     
    #4
    little_viper, 11 August 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Aids allgemeine Fragen
Lukistar13
Aufklärung & Verhütung Forum
29 April 2015
17 Antworten
_biiienne_
Aufklärung & Verhütung Forum
31 August 2014
10 Antworten
Ritter Lanze
Aufklärung & Verhütung Forum
7 September 2012
4 Antworten
Test