Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aids durch blasen ?

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von jOoh, 8 August 2004.

  1. jOoh
    Benutzer gesperrt
    739
    0
    1
    Single
    Können Aids oder andere Geschlechtskrankheiten eigentlich beim blasen von der Frau auf den Mann übertragen werden ??

    Wenn die Frau dem Mann einen bläst und der Mann auch noch abspritzt, kann es dann theoretischer Weise zu einer Übertragung von Frau auf Mann kommen ?

    Eigentlich doch vollkommen unmöglich, schließlich wurde beim Küssen auch noch keine Aids übertragen, oder ?
     
    #1
    jOoh, 8 August 2004
  2. Foulder
    Gast
    0
    Soweit ich mich in dieser Hinsicht schon belesen konnte ist es zwar theoretisch möglich aber praktisch sehr unwarscheinlich.

    Sollte die Frau eine offene Wunde im Mund haben und dennoch fähig sein dir einen zu blasen dann kann es durchaus zu einer Infizierung mit dem HI-Virus kommen.
    Aber wie geagt das ist sehr unwarscheinlich, ein Kondom würde diese kleine warscheinlichkeit noch minimieren und deiner Freundin schmeckt es auch besser, versprochen!!!
     
    #2
    Foulder, 8 August 2004
  3. Larkin
    Verbringt hier viel Zeit
    1.082
    121
    2
    nicht angegeben
    Ich glaube, das ginge nur wenn die Frau Blutungen in der Mundhöhle hat und der Mann gleichfalls irgendeine kleine Verleztung (weil sie zubeißt, oder so <g>).
    Allerdings gibt's bestimmt genug andere Krankheiten (Herpes eventuell), die von der Frau beim OV übertragen werden können.
     
    #3
    Larkin, 8 August 2004
  4. lillakuh
    lillakuh (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.551
    121
    0
    Single
    herpes wär da übertragbar....
     
    #4
    lillakuh, 8 August 2004
  5. Buu
    Buu (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    395
    103
    1
    Verheiratet
    Also, wie oben schon gesagt, ist es möglich...z.B. wenn die Frau gerade die Weißheitszähne gezogen bekommen hat. (<---- wobei sie den Mund da bestimmt ne weile nicht so weit aufbekommt :grin:)

    aber ansonsten...offene Wunde (Blutend) und dann infiziertes (?) Sperma = Aids.

    LG Buu
     
    #5
    Buu, 8 August 2004
  6. TakeMeBaby
    TakeMeBaby (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    86
    91
    0
    Single
    Damit ich mit meiner damaligen Freundin möglichst angstfreien Sex haben kann, habe ich mich vorher mal sicherheitshalber beim Gesundheitsamt kostenlos auf HIV testen lassen.
    Einhergehend mit dem Bluttest gab es auch eine ausführliche Beratung zu solchen Fragen.

    So hat man mir erklärt, dass die Chance, sich bei einer Frau anzustecken, wenn die einem einen bläst, überaus gering ist. Man müsste theoretisch mindestens einen Liter Speichel von ihr trinken oder diesen auf andere Weise mit dem eigenen Blut in Kontakt bringen, um überhaupt ne Chance zu haben sich anzustecken.
    Gefährlich ist der Blowjob eher für die Frau.
    Die höchstinfektiöse Körperflüssigkeit ist Blut, dann folgt Sperma, dann Vaginalsekrete und dann irgendwann Speichel, der prakisch ungefährlich ist.

    Natürlich besteht immernoch die gefahr, sich an ihrem Mund was anderes einzufangen, wie z.Bsp. Herpes. Aber in diesem Falle reicht es schon zu schauen, dass sie nicht diese typischen herpesbläschen am Mund hat- nur an denen kann man sich anstecken. (allerdings auch indirekt, wenn man vom selben Glas trinkt..)

    also kein grund für pranoia, wenn man n bissl aufpasst.
     
    #6
    TakeMeBaby, 8 August 2004
  7. niini
    niini (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    267
    101
    0
    Single
    Übertragungsrisiko bei Oralsex


    Wie lauten die Safer-Sex-Regeln beim Oralsex (Befriedigung mit dem Mund)?

    Kein Sperma in den Mund, kein Sperma schlucken.
    Kein Menstruationsblut in den Mund, kein Menstruationsblut schlucken.


    Besteht für mich als Frau ein Übertragungsrisiko, wenn ich mich oral befriedigen lasse?

    Für Sie als Frau besteht in keinem Fall ein Übertragungsrisiko. Falls Sie HIV-positiv sind, besteht für Ihren Partner oder Ihre Partnerin während der Menstruationszeit ein gewisses Risiko. Eine Infektion über Menstruationsblut, das in den Mund des Partners oder der Partnerin gelangt, ist möglich. Scheidensekrete hingegen stellen bei oralem Verkehr offensichtlich kein Infektionsrisiko dar.


    Besteht für mich als Mann ein Übertragungsrisiko, wenn ich mich oral befriedigen lasse?

    Es besteht für Sie als Mann in keinem Fall ein Risiko.
    Falls Sie HIV-positiv sind, besteht für Ihre Partnerin oder Ihren Partner ein reales Risiko, wenn Sie in ihm/in ihr zum Höhepunkt kommen. Es ist wichtig, dass kein Sperma in den Mund Ihrer Partnerin/Ihres Partners gelangt. Der so genannte Lusttropfen vor dem Höhepunkt stellt bei oralem Verkehr offensichtlich kein Risiko dar. Vielleicht lohnt es sich, vor dem Verkehr mit der Partnerin/dem Partner ein klares Zeichen zu verabreden.



    Besteht für mich ein Übertragungsrisiko, wenn ich einen Mann oral befriedige?

    Es ist wichtig, dass kein Sperma in Ihren Mund gelangt und Sie kein Sperma schlucken. Der so genannte Lusttropfen vor dem Höhepunkt stellt bei oralem Verkehr offensichtlich kein Risiko dar.
    Es lohnt sich, vor dem Verkehr den Partner darauf hinzuweisen, dass er sich vor dem Höhepunkt zurückzieht oder Ihnen ein klares Zeichen gibt. Sollte er trotz allem einmal in Ihnen zum Höhepunkt kommen, spucken Sie das Sperma aus und spülen Sie den Mund einige Male mit lauwarmem Wasser. Schlucken Sie das Sperma nicht hinunter!
    Auch wenn Sie HIV-positiv sind, besteht für Ihren Partner kein Übertragungsrisiko.


    Besteht für mich ein Übertragungsrisiko, wenn ich eine Frau oral befriedige?

    Es besteht für Sie während der Menstruationszeit der Partnerin ein gewisses Risiko. Eine Infektion über Menstruationsblut, das in Ihren Mund gelangt, ist möglich. Scheidensekrete stellen bei oralem Verkehr offensichtlich kein Infektionsrisiko dar. Auch wenn Sie HIV-positiv sind, besteht für Ihre Partnerin kein Übertragungsrisiko.


    Quelle: Aidshife Schweiz.
     
    #7
    niini, 8 August 2004
  8. Naja, in deinen Mund hast du Schleimhäute, und die haben leider die Eigenschaft Stoffe ebenfalls aufzunehmen! Also kannst du unter Umständen durch die Schleimhäute oder leichte Zahnfleischverletzungen auch Aids bekommen.
    Bei anderen Geschlechtskrankheiten sollte es ziemlich unangenhem werden, wenn man trotzdem bläst oder leckt!
     
    #8
    Mister Nice Guy, 8 August 2004
  9. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    DAS halte ich für ein Gerücht...
     
    #9
    Kathi1980, 8 August 2004
  10. User 12529
    User 12529 (31)
    Echt Schaf
    11.409
    598
    7.208
    in einer Beziehung
    schon mal an nem Kondom geleckt... ?

    nen schwanz schmeckt doch nicht schlimm ..ganz im gegenteil... schwanz schmeckt verdammt geil...(sofern er täglich 1 oder mehrere male gewaschen wird)... sperma schmeckt auch nicht schlimm, nur der nachgeschmack ist oft zum :wuerg: kotzen.

    selbst die gummis mit geschmack schmecken nicht... ersma schmecken sie genauso, wie normale gummis, und 2. stinken sie nur nach der angeblichen sorte...

    vor allem nervt der sperma-nippel vom gummi gewaltig beim blasen, wenn er die falschen stellen im mund trifft, kannst von ausgehen, dass das mädel dir auf den schwanz kotzt :wuerg: ...




    entweder blas ich ohne gummi oder gar nicht... das gummi ist dabei einfach zu abtörnend und quasi im wahrsten sinne des wortes zum kotzen...
    schwanz pur schmeckt am besten...
     
    #10
    User 12529, 8 August 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Aids blasen
Lukistar13
Aufklärung & Verhütung Forum
29 April 2015
17 Antworten
modalfo
Aufklärung & Verhütung Forum
15 Dezember 2010
4 Antworten
Davina
Aufklärung & Verhütung Forum
14 Juli 2008
2 Antworten