Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Akademiker Einstiegsgehälter; Wunsch und Wirklichkeit!?

Dieses Thema im Forum "Umfrage-Forum" wurde erstellt von Henk2004, 2 September 2007.

  1. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wie sind bei euch die Einstiegsgehälter?

    Bei uns haben die uns damals gesagt, dass die bei 28-32.000€ liegen (Dipl. Ing. Agr. (FH))

    So, nur hab ich jetzt schon mehrfach gehört, dass manche nur 2000€/Monat angeboten bekommen haben.

    Als Trainee oder so siehts ja auch nich gerade besser aus.

    Bei uns ist es das Problem, dass man zwar nen Diplom hat aber eigentlich gar nix kann, weil das Studium so breit gefächert ist.

    Das heißt, dass man meist erstmal in eine betriebsinterne Ausbildung oder ähnliches gesteckt wird, entsprechend mau ist dann die Bezahlung.

    Aber vor lauter Schatten auch mal nen Lichtblick; einen Job zu kriegen ist nicht wirklich das Problem, bei uns jedenfalls nicht.

    Wenn ich dann mal mal mit meinen Kumpel spreche, der hat BWL (UNI) mit Schwerpunkt Steuern oder Wirtschaftsprüfung studiert bzw. ist noch dabei, der fängt mit 40.500€ an. Hat unterschrieben.

    Normale Wiwis würden laut seiner Aussage mit 30-32.000 anfangen.

    Irgendwie Wahnsinns Unterschiede.....
     
    #1
    Henk2004, 2 September 2007
  2. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Leider ist die Unterscheidung Diplom zu Master/Bachelor und sogar auch Uni/FH vorhanden. Warum Unistudenten scheinbar doch mehr verdienen versteh ich wirklich nicht, denn die Ausbildung ist im Bereich IT (mein Feld) auf der FH in vielen Fällen sogar besser, da deutlich praxisrelevanter und anwendungsbezogener, was den Firmen nur noch mehr Vorteile verschafft.

    Meine Realität liegt ein kleines bisschen hinter den Erwartungen zurück, aber ich verdiene dennoch recht gut (BSc, FH für Medientechnik, Job als Entwickler in der Unterhaltungssoftware).

    Ja kenn ich...Kollege von mir in D hat es so "erwischt".

    Wo dann manche angeblich über 42k und mehr (im Mittel!) herkriegen wundert mich extremst ... imho reines Wunschdenken. Ein fertiger Bachelor mit 2 Jahren Berufserfahrung hat prinzipiell für eine Firma einen höheren Wert in der Praxis als ein Master - sollte man meinen (denn ausbildungstechnisch ist das für die Firma im Endeffekt nicht mehr so relevant, denn der Master geht ja eher Richtung Forschung - so wars halt gedacht). Selbst damit wär ich noch immer weit entfernt von den realitiätsfernen Angaben.
     
    #2
    Scheich Assis, 2 September 2007
  3. matthes
    matthes (34)
    Meistens hier zu finden
    1.122
    133
    44
    vergeben und glücklich
    Bei der Berechnung des Jahresbrutto musst du auch berücksichtigen, dass es eventuell noch 13. Gehalt und/oder Urlaubs-/Weihnachtsgeld gibt (*), so dass man bei ca. 2100 Euro monatlich im Jahr auf 28.000 Euro kommt.

    Unterschiede im Einstiegsgehalt gibt es sehr wohl, die wichtigsten Faktoren sind:

    - Studienfach
    - Branche, in der man einsteigt, und Firmengröße
    - Uni/FH/sonstiges (manchmal zählt auch der Ruf der Uni, so dass Leute von Uni A mehr bekommen als von Uni B)

    Du kannst deinen Dipl.-Ing. Agr. (FH) nicht mit einem Wirtschaftswissenschaftler (Uni) oder gar Juristen (Uni) vergleichen. Manche Wiwis gehen zu großen Strategieberatungen, die wesentlich besser bezahlen als die meisten anderen Firmne. Sehr gute Juristen können in internationalen Kanzleien anfangen und da ganz schnell Summen mit nach Hause nehmen, von denen einem schwindelig wird.

    Grüße
    matthes

    (*) Theoretisch könnte man auch noch Gehaltsbestandteile wie subventioniertes Essen, ein Firmenticket o.a. zum Jahresbrutto dazurechnen. Ich habe das Gefühl, dass sowas bei vielen Gehaltsspiegeln in einschlägigen Zeitschriften auch gemacht wird. Außerdem könnte man noch nicht-materielle Vorteile wie von der Firma bezahlte Schulungen einrechnen, aber das ginge wohl zu weit.
     
    #3
    matthes, 2 September 2007
  4. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Wie sind bei euch die Einstiegsgehälter?
    Bin Dipl.-Ing. E-Technik (Uni). Bisschen googeln zeigt, dass im Mittel die Einstiegsgehälter bei knapp 40.000€ liegen. Ich habe von Diplomanden, die gerade auf Jobsuche sind, aber gehört, dass man im Einzelfall wohl bis zu 50.000€ bekommen kann, wieviel da dran ist, kann ich nicht beurteilen.

    Ich selbst verdiene im Moment etwa 40.000€ (BAT-2A) was dafür,dass es beim Staat und eine Doktorandenstelle ist, ganz ok ist.
     
    #4
    Trogdor, 2 September 2007
  5. User 38570
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.427
    348
    2.472
    offene Beziehung
    Off-Topic:
    Kann zwar nix zu Akademiker-Gehältern beitragen, aber die hier angegebenen Summen erstaunen mich doch sehr. Ich hatte jetzt DEUTLICHmehr erwartet...
     
    #5
    User 38570, 2 September 2007
  6. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Kann auch sein dass ich den Unterschied der Gehälter Ö zu D etwas unterschätze..?

    In Ö haben wir fast überall fixe 14 Monatsgehälter. Das heißt, die Brutto-Monatsgehälter kann man so nicht ganz vergleichen. Aber die Jahresgehälter...

    Was wären denn 40k bei euch Netto?
     
    #6
    Scheich Assis, 2 September 2007
  7. User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    367
    101
    0
    nicht angegeben
    Ich werd mit ca 32.000 eingestellt. Aber ich hab auhc Leute im Jahrgang, die Verträge mit 40.000 haben. Ist Dipl. Btriebswirt (BA).

    rechne mit ~25k. Kommt immer auf den Einzelfall ab. Aber knapp die Hälfte kann schon weg sein.
     
    #7
    User 24257, 2 September 2007
  8. Kölscher
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich kann nur was zu den Dipl-Ings Fahrzeugtechnik sagen. Einstiegsgehalt liegt bei 36000 bis 42000 (was ich bisher von Absolventen gehört habe).
    Regionale Unterschiede muss man einbeziehen, weil die Lebenshaltungskosten nicht zu vernachlässigen sind.
    Auch die zu verrichtenden Arbeitszeiten sollte man bei dem Vergleich nicht vergessen! Es ist schon en Unterschied, ob man 8 oder 10 Std. am Tag machen muss.
     
    #8
    Kölscher, 2 September 2007
  9. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.901
    398
    4.243
    Verliebt
    Ich bin damals (vor 12 Jahren) als Ing. (FH) mit einem Anfangsgehalt von umgerechnet 30.000 € eingestellt worden.

    Als Frau und Berufsanfänger lag ich damit weit am unteren Level, gegenüber meiner männlichen Kommilitonen.:zwinker:
     
    #9
    User 71335, 3 September 2007
  10. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.766
    Verheiratet
    Ich kann nur von den Juristen sprechen und habe sehr viele Kollegen die gerade mal 1750 € Brutto bekommen in den großen Kazleien nur Zuträgerarbeiten machen dürfen etc....
     
    #10
    Stonic, 3 September 2007
  11. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Das sind ja tolle Aussichten (für mich als baldige FH-Studentin...) :geknickt: Gibts zwischen FH und Uni wirklich so dolle Unterschiede, oder kommt das auch aufs Studienfach an? (=> Applied Computer Science [BSc], und danach dann evtl. MSc für Informatik).
     
    #11
    Asti, 3 September 2007
  12. Scheich Assis
    Verbringt hier viel Zeit
    967
    113
    51
    vergeben und glücklich
    Ja, Gehaltsunterschiede gibts leider noch :/

    Aber wie ich schon gemeint habe, im IT Bereich sind FHs eigentlich zu bevorzugen, nur muss man die Firmen heute noch da davon überzeugen, weil die immernoch glauben, dass Unis besser sind - was ein schweres Gerücht ist. Praxis kann man im IT Bereich durch _nichts_ ersetzen.

    Es kommt nämlich drauf an, auf welcher FH man war und wie gut die Ausbildung war. Da gibts schon auch Unterschiede.
     
    #12
    Scheich Assis, 3 September 2007
  13. unbekannte
    unbekannte (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    293
    113
    20
    Single
    wo bzw wie habt ihr den die einsteigsgehälter ergooglet? :smile2:
     
    #13
    unbekannte, 3 September 2007
  14. Asti
    Verbringt hier viel Zeit
    1.686
    123
    14
    nicht angegeben
    Auf welcher warst du, wenn ich fragen darf?
     
    #14
    Asti, 3 September 2007
  15. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    IT-Bereich ist ein weites Feld. Ich bin mir eigentlich sicher, dass es auch im IT-Bereich Aufgaben gibt, bei denen der Uni-Absolvent deutlich bessere Grundlagen hat, im Vergleich mit einem Bachelor sowieso. Umgekehrt stimme ich dir natürlich zu, dass es auch Ausgabenfelder gibt, bei denen FH-Absolventen besser qualifiziert sind.

    Da das sich wohl an mich richtet: +elektrotechnik + einstiegsgehalt
    wenn man die ersten 50-100 Treffer überfliegt, bekommt man einen Eindruck, wobei das ganze natürlich mit Vorsicht zu genießen ist.
     
    #15
    Trogdor, 3 September 2007
  16. taitetú
    taitetú (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    273
    101
    0
    nicht angegeben
    die methode google ist schonmal ganz erträglich, da bekommt man einiges raus - ich denke für alle fachbereiche.

    ansonsten bei der süddeutschen: http://www.sueddeutsche.de/jobkarriere/erfolggeld/special/126/44082/

    wobei ich da ehrlich gesagt noch ein wenig abziehen würde.

    die erfahrungen, die ich grad mache sind leider bezüglich FH/Uni so, dass da nicht nur bei den einstiegsgehältern unterschiede sind, sondern auch mit berufserfahrung (im öD zB).
     
    #16
    taitetú, 3 September 2007
  17. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    Ich hab sowohl Bachelor als auch Diplom (ging bei meinem Studiengang in einem Zug) und ich habe ein Einstiegsgehalt von brutto gut 2.500 Euro und dann kommt noch Weihnachtsgeld dazu (mit Einstiegsgehalt meine ich, dass ich das jetzt sofort nach dem Studium kriege, ohne zusätzliche Berufserfahrung außer das während den Praxissemestern). Komme also schon auf über 30.000 Euro Einstiegsgehalt brutto. Und bei uns wurde anfangs gesagt, 25.000 bis 30.000 sei normal. Da hab ichs wirklich noch gut erwischt. :zwinker:

    Ich hab Wirtschaftswissenschaften studiert (Fachrichtung Bank).
     
    #17
    SottoVoce, 3 September 2007
  18. i_need_sunshine
    Verbringt hier viel Zeit
    589
    103
    8
    nicht angegeben
    Bei Juristen ist die Spreizung am extremsten. Von unter 20.000 bis 130.000 EUR (Einstiegsgehalt inkl. Boni!!!) ist alles dabei. Bei den Juristen gibt es die deutlich höchsten Einstiegsgehälter für Top-Absolventen (Top-Examina, Promotion usw.). Sowohl unteres als auch oberes Ende betreffen Rechtsanwälte. Der statistische Durchschnitt bei Anwälten ist 47.000 EUR.
     
    #18
    i_need_sunshine, 3 September 2007
  19. Trogdor
    Trogdor (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    472
    101
    0
    nicht angegeben
    Durchschnittsgehalt generell oder durchschnittliches Einstiegsgehalt? Ich kann mir bei den Absolventenzahle nicht vorstellen, dass die durchschnittlichen Einstiegsgehälter von Juristen über den von Ingenieuren liegen.
     
    #19
    Trogdor, 3 September 2007
  20. Henk2004
    Henk2004 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    876
    101
    0
    vergeben und glücklich

    Schon klar, dass am Ende eines Jahres ganz andere Summen rauskommen können, mir geht es aber eher darum, was man in den Monaten direkt nach dem Abschluss verdient... Was nützt mir nen Bonus im November, wenn ich im März meinen Lebensunterhalt nicht bestreiten kann?
     
    #20
    Henk2004, 3 September 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Akademiker Einstiegsgehälter Wunsch
Schweinebacke
Umfrage-Forum Forum
1 April 2011
64 Antworten
ArsAmandi
Umfrage-Forum Forum
10 Januar 2011
21 Antworten
ArsAmandi
Umfrage-Forum Forum
9 Januar 2011
202 Antworten