Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

akademische Anreden

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 37583, 17 Juli 2007.

  1. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    Beim Mailschreiben ist mir gerade aufgefallen, dass ich keine Ahnung habe, wie ich akademische Titel richtig in der Anrede schreibe. Ich glaube, man nennt nur den höchsten, ist das wirklich so?


    Ich habe einen Herr Professor Doktor, der auch so unterschreibt, was schreibe ich nun in die Mail in die Anrede?

    Ich würde nur Herr Profossor X schreiben.
     
    #1
    User 37583, 17 Juli 2007
  2. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ich auch.

    Deutsche Profs machen's einem immer unnötig schwer mit der Anrede.:zwinker:
     
    #2
    User 29290, 17 Juli 2007
  3. ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    ich würde nur Herr XXX schreiben.

    wenn es ein wirklich offizielles schreiben ist, würde ich spontan nur den höchsten titel, also Professor XXX.

    ich glaube nicht, dass jemand will, dass man seinen ganzen titel in einer anrede ausschreibt. sehr geehrter herr professor dr. med. dr. dent. dr. phil. XXX. da würde ich doch denken jemand wolle mich verarschen oder?
     
    #3
    ericstar, 17 Juli 2007
  4. Melia
    Melia (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    263
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich finds affig komplette Titel zu schrieben. Ich schreibe "Lieber/Liebe Herr/ Frau X". Das reicht. :smile:
     
    #4
    Melia, 17 Juli 2007
  5. User 37583
    User 37583 (37)
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    3.340
    133
    19
    nicht angegeben
    es geht in dem Fall ja nicht darum, was jemand will, sondern was richtig ist. In Anschrift wird ja auch alle Titel aufgeführt. :rolleyes:
     
    #5
    User 37583, 17 Juli 2007
  6. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Leider nicht allen Profs. Mein ehemaliger Wirtschaftsrecht Prof hat mich deshalb mal zur Schnecke gemacht. Aber sogar der war denn mit Herr Professor zufrieden und wollte nicht Professor Doktor genannt werden werden.:zwinker:
     
    #6
    User 29290, 17 Juli 2007
  7. User 64931
    User 64931 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    745
    113
    81
    Verheiratet
    Soweit ich weiß wird nur der höchstrangige Titel angeführt, und das wäre der Prof.
    Also "Grüß Gotte Herr Prof. XXX"
     
    #7
    User 64931, 17 Juli 2007
  8. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Sehr geehrter herr Prof. ....

    das ist richtig!
     
    #8
    User 37284, 17 Juli 2007
  9. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Ja, damit kann man zumindest nichts falsch machen, wenn man den Prof nicht gut kennt.
     
    #9
    User 29290, 17 Juli 2007
  10. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    wir haben das damals im gericht auch immer so gemacht bei Anreden und es hat sich nie jemand darüber beschwert.
     
    #10
    User 37284, 17 Juli 2007
  11. User 29290
    User 29290 (37)
    Meistens hier zu finden
    3.703
    148
    200
    Verheiratet
    Es ist ja auch richtig. Manche Profs sagen, dass sie nicht mit Professor X angeredet werden wollen, aber bei den anderen ist es auf jeden Fall die beste Wahl.
     
    #11
    User 29290, 17 Juli 2007
  12. Joppi
    Gast
    0
    Manche haben ja so viele Titel, dass man unmöglich alle dazuschreiben kann. Dann denken die noch, dass man sich über sie lustig macht :zwinker:

    Profs die ich kenne schreib ich ohne Titel an, außer sie bestehen darauf. Profs die ich nicht kenne schreib ich alle Titel dazu, sofern es nicht zu viele sind. Da kann man auf keinen Fall was falsch machen :zwinker:
     
    #12
    Joppi, 17 Juli 2007
  13. al-pacino-koeln
    Verbringt hier viel Zeit
    66
    91
    0
    vergeben und glücklich
    also ich finde es lächerlich, sich mit herr/frau doktor/professor etc. anreden zu lassen. manch einer hat viel grösseres und herausragenderes im leben geleistet als das was nötig ist, solche akademischen titel zu erlangen. und die meisten dieser "titelträger" wissen das auch und denken modern: titel sind wie schall und rauch.
    können und sympathie zählen für mich viel mehr!
     
    #13
    al-pacino-koeln, 17 Juli 2007
  14. Joppi
    Gast
    0
    al-pacino

    Das ist ganz bestimmt so. Und nach dem ersten E-Mail Wechsel weiß man ja auch wie der andere tickt. Davor aber nicht und als Student willst meisten DU was vom Prof und nicht andersherum..
     
    #14
    Joppi, 17 Juli 2007
  15. Dunsti
    Dunsti (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Aus meiner Studienzeit und aus meinem Job kann ich sagen, dass man sehr gut damit fährt, jemanden mit "Sehr geehrter Herr Professor Müller" oder mit "Lieber Herr Professor Müller" anzuschreiben. Man lässt hier also den Doktortitel weg und schreibt den Professor aus, das "Herr" davor ist ebenfalls wichtig.

    Sollte man eine Adresse auf einem Briefumschlag / Fensterbrief schreiben, ist es so korrekt:

    Herrn Professor
    Dr. Müller
    ABC-Straße 1

    12345 Berlin


    Wenn man sich dann später näher kennt, ist anredenmäßig alles drin. Vom Vornamen über "Hallo Proff" bis hin zum spießigen "Sehr geehrter Herr Professor!" habe ich schon alles erlebt.

    Die Titel komplett wegzulassen deuten einige als Unhöflichkeit. Unbedingt vermeiden sollte man, einen Professor nur mir "Doktor" anzureden.
     
    #15
    Dunsti, 18 Juli 2007
  16. shabba
    Gast
    0
    in der tat wird der hoechste akademische titel verwendet - in dem fall nur der professor.
     
    #16
    shabba, 18 Juli 2007
  17. smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.349
    121
    0
    nicht angegeben
    Kleiner Auszug aus dem Knigge

    Eine Ärztin stellt sich mit "Meier" vor. Sprechen Sie sie dann auch nur mit "Frau Meier" an? Lieber nicht. Promovierte Menschen üben sich, so will es der gute Ton, in Bescheidenheit, und nennen selbst ihren akademischen Grad nicht. Daher sollten Sie die Anrede "Frau Doktor" oder "Frau Doktor Meier" wählen. Möglicherweise wünscht die Dame dies aber gar nicht. Weil sie keinen Wert auf die Anrede legt. Oder weil sie zwar diplomierte, aber nicht promovierte Medizinerin ist. Dann entsprechen Sie freundlich ihrer Bitte. Die schriftliche Anrede entspricht hier der mündlichen: "Sehr geehrte Frau Doktor" / "Frau Doktor Müller". Fast wie bei anderen Titelträgern. Anwalt Dr. Schulze zum Beispiel ist nämlich, im Brief wie im Gespräch, nie "Herr Doktor" sondern immer "Herr Doktor Schulze". Trägt er ausser dem Doktor- noch den Professorentitel, ist er für Sie "Herr Professor Schulze". Denn es gilt: Bei Häufungen wird der höhere Grad erwähnt, alle andere fallen in der Anrede - ausser im Adressfeld eines Briefes - unter den Tisch.

    Persönlich halte ich es allerdings ganz anders: Ich spreche nie jemanden mit dem Titel an - den letztendlich ist der Kingge für niemanden verpflichtend. Nur wenn ich einen Kollegen nach außen hin vertrete dann ist es natürlich der Herr Dr. xxx - aber ansonsten sehen wir hier alle den akademischen Grad bzw. akademischen Titel als "Schwimmabzeichen" - und die kann man ja bekanntlich sammeln wie Briefmarken.
     
    #17
    smithers, 18 Juli 2007
  18. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    so, jetzt musste ich auch mal nen alten thread herauskramen, da ich am e-mail schreiben und mir nicht sicher bin...

    Die Anrede ist klar aber wie sieht das E-mail ende aus? "mit freundlichen grüßen", "hochachtungsvoll"...?
     
    #18
    User 37284, 18 Oktober 2007
  19. Reliant
    Reliant (35)
    Sehr bekannt hier
    2.693
    198
    604
    vergeben und glücklich
    mit freundlichen grüßen ist die nette version hochachtungsvoll ist die unhöfliche die man eigendlich nur für ämter mahnschreiben oder sehr nervige menschen nimmt.
     
    #19
    Reliant, 18 Oktober 2007
  20. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    gut zu wissen :smile: danke!
     
    #20
    User 37284, 18 Oktober 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - akademische Anreden
CCFly
Off-Topic-Location Forum
28 Februar 2008
28 Antworten