Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Aktuelle Beziehung für "Ex" aufgeben?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von alucard_!, 14 Juli 2008.

  1. alucard_!
    alucard_! (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Tach.

    vor nem ca nem halben jahr hat meine ex mit mir schluss gemacht. Wir hatten viele streitigkeiten (komplizierte umstände^^) und irgendwann war sie sich nichtmehr sicher ob sie mich liebt.
    sie hat mir damals bereits nach einer woche gesagt, dass es so ist(ihrem ex selbst nach 2 jahren nicht!). und naja, das alles war für mich ne sehr unbekannte situation (ich hat vor ihr erst eine freundin und da lagen 1,5 jahre dazwischen).
    und vielleicht hab ich es n wenig zu sehr genossen, dass sie quasi von mir abhängig war.
    wie dem auch sei ging es auseinander, mit dem "wink", es könnte wieder werden irgendwann. außerdem hat sie aus "selbstschutz" einfach alles verdrängt und es war irgendwie klar, dass sie das nicht für immer kann.
    ich war aber sooooooo fertig danach. also wirklich. ich war kurz davor ins krankenhaus eingeliefert zu werden.
    dann gings so 3 monate hin und her mit "freundschaft oder nicht". diverse "phasen". also "ich hasse sie- ich liebe sie" usw.

    bis ich ne neue Beziehung eingegangen bin. wieso? naja, anfangs wars nur um mich "abzulenken". und irgendwann wurd halt dann mehr draus.
    und ich hab mich seeehr an sie geklammert. sie war anfangs eher so nach dem motto "ich bin eig nicht der beziehungsmensch".
    nunja mittlerweile denk ich liebt sie mich und kann sich durchaus ne zukunft mit mir vorstellen.

    tja, jetzt allerdings hat vor kurzem meine ex damit angefangen, dass gefühle zu mir noch bzw wieder dawären.
    (wir hatten die ganze zeit über kontakt. seit dem schluss war. also sehr innigen kontakt, der über " ab und zu mal telefonieren hinausging").
    und jetzt kommt bei mir halt auch wieder alles hoch von damals, was ich mehr oder weniger verdrängt hab.

    einerseits bin ich mir ziemlich sicher dass ich meine ex will. weil ich damals gesagt hab, dass ich sie liebe. und sowas sag ich nicht einfach so.
    meiner jetztigen freundin denk ich könnt ich das gar nicht sagen, weils evtl halt nicht so is.
    anderererseits möcht ich aber meiner freundin den schmerz nicht antun den sie wahrscheinlich hätte, wenn ich schluss machen würde.
    außerdem isses so, dass ich bei meiner jetzigen freundin ziemlich sicher bin, dass das noch lange halten würde, sofern ichs zulassen würd.
    bei meiner ex weiß ich nicht obs klappen würd, weil sie sich irgendwann vielleicht wieder unsicher werden würde.

    also isses im grunde die frage "verstand oder gefühl". mein verstand sagt mir, dass mit meiner jetzigen freundin zusammenbleiben vernünftiger, sicherer und (für sie) gesünder wär.
    aber mein gefühl sagt mir , dass ich eig meine ex will.

    ich weiß nicht was ich tun soll.
    helft mir bitte :frown:
     
    #1
    alucard_!, 14 Juli 2008
  2. Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    blöde situation. zugegeben.

    aber sie kommt mir nicht unbekannt vor. ich könnte mich inzwischen in den a.... beißen dass ich nicht zu meiner ex zurück bin. ich weiß das es die frau ist dich es eigentlich ist.

    ich weiß nicht so genau wie es zwischen euch abgelaufen ist, aber nur mit deiner jetzt zusammen bleiben weils ganz gut paßt ?! und das obwohl du deine ex liebst ?! die usnicherheit, ob sie wieder geht oder wirklcih bleibt ist klar. aber die sicherheit kann dir niemand garantieren. nicht mal deine jetzige. wenns nicht mehr ist, ist es nicht mehr. vllt. hat sich deine ex geändert ? hatte doch jetzt zeit über das alles nachzudenken oder etwa nicht ?

    ich würde es mir schwer überlegen, ob ich sie nicht wieder nehmen würde. aber die letzliche entscheidung wird dir keiner abnehmen können....
     
    #2
    Energy2006, 14 Juli 2008
  3. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Hallo!

    Ich muss das mal für mich ordnen um sicherzugehen, dass ich dich hier richtig verstehe:

    Du liebst deine Ex sowohl emotional noch und bist dir auch rational sicher, dass es mit ihr klappen würde.

    Deine jetzige Beziehungspartnerin liebt dich und kann sich eine gemeinsame Zukunft mit dir vorstellen.

    Du magst deine jetzige Beziehungspartnerin und willst ihr den Schmerz nicht antun, sie nun zu verlassen.

    Für mich hört sich das nicht danach an, als ob du bei deiner Beziehungspartnerin bleiben könntest. Aber einige Dinge, die du schreibst, machen mir Sorgen:

    Du kannst nicht drauf schließen, dass du sie JETZT liebst, nur weil du es DAMALS gesagt hast. Du hast doch mitbekommen, wie hart so eine Trennung ist - meinst du nicht, das verändert einen Menschen? Meinst du nicht, du bist erwachsener geworden? Hat sie sich nicht auch verändert? Kann man soetwas rückgängig machen?

    Der Mensch, der damals gesagt hat, dass er sie liebt, den gibt es Heute nicht mehr. Die entscheidende Frage ist doch, liebst DU sie JETZT?

    Wie stellst du dir das vor? Möchtest du sie gerne ritterlich vor jeglichen Unheil bewahren? Du hast ein Geheimnis vor ihr - du hast kein reines Gewissen, wenn es so ist. Und wenn diese Sache nach Jahren einer scheinglücklichen Beziehung für sie herauskommt, dann ist das um Potenzen schwerer, als ihr jetzt einmal stark weh zu tun.

    Ich sage nicht, dass du es tun sollst - aber du solltest dir der Konsequenzen deiner Verhaltensweisen bewußt sein. Je nachdem, wie du handelst, kannst du andere Menschen - aber auch dich selbst - sehr unglücklich machen.

    Beziehungen sind kein Marathonlauf bei dem es darum geht, dass sie am längsten halten. Man kann mit Personen lange gut klarkommen, aber daraus kann man nicht drauf schließen, dass man diese Person wirklich liebt.

    Dein Gefühl für deine jetzige Partnerin hört sich nicht sehr liebevoll an. Du erstrebst mit ihr scheinbar eine Vernunftpartnerschaft, während sie dich liebt. Hört sich in meinen Ohren problematisch an.

    Aber ich kann mich gut irren - du schreibst kaum etwas über deine jetzige Partnerin. Es wäre interessant zu erfahren, wie du zu ihr im Moment stehst.

    So - unterm Strich kann ich dir keinen guten Rat geben. Aus dem, was du schreibst lese ich mehr Sympathien für deine Ex raus und viel Angst, Dinge falsch zu machen - denn überall lauert der Verlust und die Gefahr, am Ende ohne beide dazustehen.
    Vermutlich wird genau das auch passieren, wenn du dir nicht im klaren darüber wirst, wo du nun stehst.

    Dies ist ein langer und sehr anstrengender Prozess, der viel mit Hinterfragung eigener Beweggründe und Emotionen zu tun hat. Ich hoffe für dich, dass du diese Hürde meistern wirst.
     
    #3
    Fuchs, 14 Juli 2008
  4. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    Ich sehs eigentlich genauso, wie Fuchs es beschrieben hat.
    Du sagst, du willst deine Freundin nicht verletzen, hast aber insgeheim Gefühle für deine Ex, anscheinend mehr als für deine Freundin.
    Meinst du nicht, dass sie das genauso verletzen würde, wenn sie es erfahren würde?

    Warum genau bist du denn mit deiner aktuellen Freundin zusammen? Meiner Meinung nach sollte man nur mit jemandem eine Beziehung eingehen, weil man mit dieser Person zusammen sein will und nicht, weil man eine andere nicht bekommt. Im Zweifelfall sollte man sich immer für den Partner entscheiden.

    Scheint bei dir aber nicht der Fall zu sein. Deswegen würd ich dir raten, mal genau zu überlegen, weshalb du mit ihr zusammen bist und ob du es auch noch weiterhin noch sein willst. Unabhängig von der Ex.
     
    #4
    Schätzchen84, 14 Juli 2008
  5. Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    naja ich würde nachdenken abhängig von der ex. denn wenn die ex nicht wäre, käme er ja garnicht auf den gedanken schluß zu machen.

    vllt. ist er mit der jetzigen hatl zusammen weils im prinzip ganz gut paßt und er auch nicth alleine ist ?!
     
    #5
    Energy2006, 15 Juli 2008
  6. alucard_!
    alucard_! (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    So.

    also:

    liebe ich meine ex IM MOMENT?

    phu, dass is so ne frage. spontan ausm bauch raus würd ich sagen "ja". aber die trennung war für mich echt so hart, dass ich mir auch viele gedanken darüber gemacht habe was "liebe" bedeutet. außerdem musste ich mir zwangsläufig einreden, dass ich sie nicht liebe, sonst hätte ich nicht weitermachen können.
    allerdings hab ich damals immer behauptet, sie sei die richtige. und ich war mir 100% sicher, dass ich nur sie will.
    im moment würd ich sagen bin ich mir zu 90% sicher. mehr geht nicht, weil dafür einfach zu viel passiert ist, und ich allgemein einfach sehr unsicher war.
    fakt ist, dass mich mit meiner ex viel mehr ´verbindet als mit meiner freundin. mit meiner ex teil ich ne lange vergangenheit. das sind halt so sachen die einen glauben lassen man sei für einander bestimmt.
    zb hab ich mit meiner ex vor ca 4 jahren schonmal in einem bett geschlafen ( :smile: ), hab mit ihr nen tanzkurs absolviert. bis dann so 2 jahre weniger kontakt war, und dann wieder mehr. usw.
    mit meiner jetzigen freundin hat ich eig nie was zu tun, bis ich sie halt mal angesprochen hab (kurz nachdem meine ex schluss gemacht hat).

    wie steh ich zu meiner jetzigen freundin?

    also ich würd sagen, dass es eher tiefe zuneigung als liebe ist. ich kann mir nicht vorstellen ihr je sagen zu können, dass ich sie liebe. alleine schon, weil ich im hinterkopf habe, dass ich das meiner ex damals gesagt hab und ich mir eig mal geschworen hab, "ich liebe dich" nur zu einer person zu sagen, und dann zu keiner zweiten mehr.
    ich mag meine freundin sehr und ich genieße auch das beisammen sein mit ihr.
    allerdings störts mich zur zeit regelrecht wenn sie "zuneigung" zeigt, weil ich dabei immer an meine ex denken muss. und jedesmal wenn ich merk meine freundin fühlt sich gut mit mir, denk ich, ich sollte das verhindern. weil wenn ich schluss machen würde, wärs für sie sicher einfacher, wenn n paar wochen vorher schon das ganze etwas "distanzierer" war.

    ich glaub ich kann wohl oder übel nicht mir meiner freundin zusammenbleiben, weil ich immer daran denken müsste, ob ich nicht vielleicht doch meine ex hätte wollen.

    erschwerend kommt noch hinzu, dass ab oktober studium ansteh. bei uns allen 3! und da is auch die frage nach dem ort.
    ich möcht halt nicht jetzt schluss machen, und dann sagt meine ex "sorry, aber ich geh in stadt X", und ich steh allein da.
    obwohl meine freundin vielleicht in die gleiche stadt wie ich gehen würde.
    allerdings wär das auch wieder ne reine vernunftsentscheidung.
    eben nach der frage "wer kann mir mehr nähe bieten".
    aber das möcht ich eig nicht.
    ich bin eig ein mensch der den gefühlen klar den vorrang vor dem denken gibt.

    je länger ich überlege, desto sicher werde ich mir, dass ich meine ex will.
    trotzdem gibts dann wieder momente in denen ich denk "vieleicht aber auch doch nicht". (hauptsächlich, dann, wenn mir die ganze sache über den kopf wächst). :frown:
     
    #6
    alucard_!, 15 Juli 2008
  7. Adonay
    Adonay (24)
    Benutzer gesperrt
    40
    0
    0
    Single
    Ich würde dir raten, dich einfach mal alleine irgendwohin zu setzen und in ruhe darüber nach zu denken. denn was du da schreibst ist ein wiederspruch in sich. zum einen willst du deine ex und dann denkst du wieder: nein du willst sie nicht. setz dich iwo hin und denk drüber nach. und dann lass dein herz entscheiden. :herz:

    bring die beiden sachen zusammen. das hilft dir vllt weiter. wenn du dich für deine freundin entscheidest, dann brich erst ma den kontak zu deiner ex ab.

    ich würde dazu mal sagen, dass das schon wieder ein wiederspruch in sich ist. du sagst du hast eine tiefe zuneigung zu deiner freundin, kannst ihr aber nicht sagen das du sie liebst. auf was beruht dann deine zuneigung?? und irgendwann, wenn es mit deiner ex nicht klappt, wirst du zu jmd anderes sagen, das du sie liebst. wenn du das beisammen sein mit deiner freundin genießt denkst du dann an euch oder wieder an deine ex???

    ich rate dir, deine ex zu vergessen. du sagtest selbst dass du nicht weißt ob das mit euch halten wird. warum willst du etwas gutes wegwerfen wenn du nicht einmal weißt ob das andere was wird. :ratlos_alt: :ratlos_alt: :ratlos_alt:

    so hoffe das es dir vllt ein wenig hilft

    mfg
     
    #7
    Adonay, 15 Juli 2008
  8. alucard_!
    alucard_! (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Weil "gut" für mich nicht reicht, um wirklich glücklich zu sein.

    Und ja, ich denk fast immer auch an meine ex, wenn ich mit meiner freundin beisammen bin...
     
    #8
    alucard_!, 15 Juli 2008
  9. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Ich finde das was du sagst nicht widersprüchlich. Menschen sind als Teil-Emotionale, Teil-Rationale Wesen nicht immer in ihren Aussagen logisch, wohl aber logisch zu analysieren. :zwinker:

    Emotional lässt sich festhalten, dass du deine Ex noch immer liebst. Du hast eine sehr schwere Trennung hinter dir und musstest viel Schmerz durchleiden. Du siehst die Liebe jetzt anders, denn du weißt nun, was passiert, wenn sie geht.

    Du hast versucht, deine Gefühle mit Hilfe deines Verstandes unter Kontrolle zu bringen, indem du dir einreden wolltest, dass du sie nicht mehr liebst. Sowas hinterlässt natürlich Spuren. Sich Gefühle ausreden oder einreden zu wollen ist zwecklos - es funktioniert nicht. Das einzige, was man erreicht, ist das man sich eine Blockade baut, hinter der man seinen Kummer, seine Emotionen verbirgt - die Gefühle sozusagen abdämpft. Damit kann man dann wieder einigermaßen funktionieren, wird aber nicht glücklich.

    Dies wird einer der Gründe dafür sein, warum du dir nicht völlig sicher bist bei deiner Ex und daher kommt wohl auch die Angst, die du verspürst.

    Du schreibst, dass dich mit deiner Ex viel mehr verbindet, als mit deiner jetzigen Partnerin. Das so zu sagen ist nicht fair.

    Deine jetzige Partnerin kann niemals das aufholen, was du mit deiner Ex erlebt hast. Beziehungen sind bereits durch die verschiedenen Menschen, die aufeinandertreffen einmalig. Und bestimmte Erfahrungen lassen sich nicht mit anderen Menschen wiederholen.

    Du musst dich von dem Gedanken verabschieden, dass du eine Verbindung mit irgendjemand anderen so wie mit deiner Ex erhalten wirst. Wenn ihr euch tief geliebt habt, wird das nicht geschehen. Man kann aber andere Verbindungen, die in der Qualität einer solchen Erfahrung nur wenig nachstehen machen, wenn man es zulässt.

    Aber dafür musst du anfangen, ehrlich zu dir zu sein. Du musst aufhören, deine Blockade aufrecht zu erhalten - denn wie du selbst siehst, behindert sie dich sowohl zu deiner Ex zurückzukehren, wie auch jemand anderen zu lieben.

    Ich verstehe ganz gut, was du mit den Wörtern "ich liebe dich" verbindest, und das du das konsequent durchziehst. Aber auch hier zählt derselbe Gedanke: Du wirst wieder lieben, nur anders. Es werden vielleicht bei irgendjemanden einmal dieselben Worte sein, aber mit einem anderen Klang. Aber ich möchte jetzt nicht romantisch werden, das hilft dir ja auch nicht weiter :zwinker:

    Zu der Studienproblematik: Es ist ein Umbruch im Leben - da muss man einige Entscheidungen treffen, sehr wichtige. Aber eine gehört nicht dazu: du kannst hier nicht einfach aufwiegen, wer "kann mir mehr Nähe" geben. Frage dich, was du in deinen Leben willst, was dir wichtig ist und was dich glücklich macht.

    Wenn du mit deiner jetzigen Partnerin nicht glücklich wirst, solltest du dich distanzieren. Wenn du dir kein Glück mit deiner Ex vorstellen kannst, solltest du das nicht versuchen. Wenn dir die Entwicklung deiner Bildung das wichtigste ist, solltest du emotionale Aspekte völlig außen vor lassen. Das musst du selbst entscheiden - und es hört sich auch so an, als ob du es schon getan hast (bzw. deine Uni schon fest steht).

    Gefährlich ist es aber, wenn deine Partnerin aus Liebe zu dir ihr Studium in der Stadt beginnt, in der du studierst. Sie trifft diese Entscheidung dann aus einer falschen Perspektive, da ich davon ausgehe, dass sie von dieser ganzen Problematik überhaupt nichts ahnt. Kannst du das mit deinen Gewissen vereinbaren? Wie würdest du dich an ihrer Stelle fühlen, wenn dieser ganze Kram eines Tages raus kommt? Was antwortest du ihr, wenn sie dich fragt, was mit dirlos ist, warum du traurig bist?

    Ich rate dir zu Ehrlichkeit: akzeptiere Gefühle, gegen die du nicht ankommst. Sie sind ein Teil von dir. Du kannst dich noch so klug entscheiden und alles abwägen - es wird dich nicht glücklich machen, wenn du diese Seite von dir ignorierst.

    Ich rate dir zur Fairness: Verletze niemanden mehr als nötig, sei stark und konsequent. Sei ebenso vorsichtig und rede mit guten Freunden. Selbst wenn sie dir keinen Rat geben können, hilft es, die Situation zu ordnen, wenn sie dir über den Kopf wächst.

    lg Fuchs
     
    #9
    Fuchs, 15 Juli 2008
  10. alucard_!
    alucard_! (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Also.

    thema "vergangenheit".

    ich meinte mit vergangenheit nicht die beziehung mit meiner ex. im gegenteil.
    grundlegend ist es so, dass sowohl meine ex, ich, als auch meine derzeitige freundin alle 3 gemeinsam seit der 5ten klasse auf die selbe schule gingen. noch dazu auch der selbe jahrgang! (aber nicht immer selbe klasse).
    und da hab ich eben mit meiner ex viel mehr erlebt als mit meiner jetzigen freundin.
    vor ca 3 jahren gabs schonmal das thema ob ich in sie verliebt bin usw. also so "jugendliebe". dann waren wir eben im tanzkurs, wobei sie mich da "verlassen" hat und mit ihrem damaligen freund weitertanzte.
    dann schliefen wir wie gesagt nach ner party sogar schonmal im selben bett. da hat sie dann die ganze nacht mit ihrem kopf auf meinem bauch geschlafen.
    dann kam n freund, den hatte sie 2 jahre. als schluss was näherten wir uns wieder an.
    fuhren gemeinsam in die schule usw. bis wir dann zusammen waren.
    das ganze hielt aber nur 2 monate, weil es die umstände nicht anders zuließen.
    ich hab sie und die beziehung zu gering geschätzt. sie hat zu viel erwartet ("ich bin der richtige"). ich war solch eine "macht", die man über nen anderen hat nicht gewohnt und wusste nicht was ich tat usw. sie hat viel geweint usw.
    und es war schluss. nicht weil wir es wollten, sondern weil wir es mussten.

    tja und mit meiner freundin hat ich all die jahre sehr wenig zu tun, obwohl sie ja auch auf die selbe schule ging. klar hat man sich auf parties mal unterhalten usw. aber da war eben nicht diese tiefere "verbindung" wie zu meiner ex.

    wie gesagt, ich hab irgendwie das gefühl, dass meine ex und ich füreinander bestimmt sind, eben weil wir mehr oder weniger immer und immer wieder was miteinander zu tun hatten.

    UNI:

    also meine uni steht nicht fest. im gegenteil. zur zeit würd ich eig liebend gern mit meiner ex in die gleiche stadt gehn und eben wieder mit ihr zusammensein.
    für mich ist parnterschaft viel wichtiger als bildung und karriere. also würd ich durchaus auch einfach so mit meiner ex mitgehn und halt studieren was zu haben is. (klingt blöd, ich weiß).

    aber ich möchte keines falls dass meine freundin mit mir mitgeht weil sie bei mir sein will. ich hab ihr zwar vor einiger zeit mal gesagt, dass ich mit ihr mitgehn würde, aber da war auch die zeit in der ich meine ex verdrängt hab.
    mitlerweile sag ich ihr auch, sie soll dahin gehn wo sie will.


    zur zeit träum ich sogar immer von meiner ex. die letzten paar nächte IMMER. ich träum dann dass sie mich nicht beachtet, ich aber ganz deutlich an ihr interessiert bin. meine freundin interessiert mich in so träumen gar nicht.

    oh man, ich weiß es echt nicht. die momente in denen ich denke "ich mach schluss, wegen meiner ex" nehmen jedenfalls immer mehr zu.

    edit: achja, und ich fühl mich zu meiner ex sexuell viel mehr hingezogen.
     
    #10
    alucard_!, 16 Juli 2008
  11. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Okay, viel neues kann ich nicht sagen - und die Entscheidung kann dir ohnehin keiner abnehmen. :zwinker:

    Find ich nicht. Ich habe damals meine Universität auch nach dem Gesichtspunkt Beziehung gewählt. Du musst nur zu deiner Entscheidung stehen und alle Konsequenzen die sich daraus für dich ergeben, tragen können.

    Sie will bei dir sein, wenn sie dich liebt. Dann wird sie mitkommen. Auch wenn du ihr sagst, dass du nicht willst, dass sie mit dir kommt, wird sie trotzdem noch mit dir gehen. Sie kann nicht anders. Dir reicht eine Ex bereits aus, um deine Universität zu wählen. Richtig fair ist es nur, wenn du ihr die Realität vor Augen führst.

    Du solltest vielleicht mal Kontakt zu deiner Ex aufnehmen, wenn dich das so sehr beschäftigt. Nicht, dass du dir falsche Vorstellungen machst. Ebenso würde ich ganz intensiven Kontakt mit deiner Freundin suchen. Durch lange Grübeleien werden dir deine Gefühle (und auch die der Gegenparts) nicht viel klarer werden.
     
    #11
    Fuchs, 16 Juli 2008
  12. alucard_!
    alucard_! (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    7
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich soll kontakt zu meiner ex aufnehmen?

    DEN HAB ICH.

    und das zu genüge. ich telefonier quasi jeden tag mir ihr. vorgestern zb wieder 1 3/4 stunden !
    morgen kommt sie und bringt mir kuchen, weil ich geburtstag habe.
    ich hab mit ihr auch schon intensiv über all das geredet.
    (ist n sch*** verhalten meiner freundin gegenüber, ich weiß).
    und meine ex meinte eben, sie möchte mit mir zusammensein, kann aber das ganze nicht aufrecht erhalten, weil sie auf meine freundin rücksicht nehmen muss.
    dann hab ich gesagt, dass ich auch sehr darüber nachdenke usw.
    und haben uns jetzt drauf geeinigt darüber weiterzureden, wenns soweit is. (ich flieg jetzt dann nach london mit meiner freundin. desegen kann ich im moment eh nicht schluss machen).
     
    #12
    alucard_!, 16 Juli 2008
  13. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Das hört sich doch "gut" an - dann hast du ja ein ziemlich genaues Bild, was dich mit deiner Ex erwarten würde. Oftmals macht man sich da ja auch eine Menge Träume, von denen der andere überhaupt nichts ahnt. Scheint hier nicht der Fall zu sein.

    Ich find auch "gut", dass du mit deiner Freundin in den Urlaub fliegst. Versuch da mal deine Ex so gut es geht zu verdrängen und stelle dich stattdessen auf deine Freundin ein. Nutze die Gelegenheit, um dir über die ganze Situation klarzuwerden.

    Das hört sich so, als ob du hier 2 Frauen gegeneinander abwiegen sollst wie auf dem Gemüsemarkt. So sollst du es natürlich nicht machen. Ich meine nur, dass Konfrontation wichtig ist. Letztlich braucht auch die emotionale Seite eine Grundlage für ihre Entscheidung und die Grübelei im stillen Kämmerlein reicht dafür nicht aus.

    Diese steht wohl danach für dich an, denn vor dem Studium solltest du diese Geschichte aus der Welt geschafft haben, meiner Ansicht nach.
     
    #13
    Fuchs, 16 Juli 2008
  14. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    mch bitte mit deiner aktuellen freundin schluss.du liebst sie nicht das wird hier klar.außerdem wir hier nich klar, dass du dein leben zu wenig nach deinem eigentlichen gefühl, als nach gewissen grundsätzen lebst."nur einmal im leben ich liebe dich sagen" ist doch quatsch.man sagt ich leibe dich wenn man jemanden liebt und das muss nicht zwangsläufig ein leben lang die gleiche sein.
     
    #14
    Sonata Arctica, 16 Juli 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Aktuelle Beziehung aufgeben
columbus
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 November 2016
26 Antworten
unentschieden07
Beziehung & Partnerschaft Forum
28 August 2016
8 Antworten
_venus_
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 April 2006
2 Antworten
Test