Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Alg 1

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von Lolita20, 25 März 2008.

  1. Lolita20
    Lolita20 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo

    meine Freundin bekommt seit kurzem Arbeitslosengeld.
    Bei ihr war es so das sie eigentlich schon im letzten Jahr im April arbeitslos war und vorher aber berufstätig mit ca. 1050 netto.
    Naja nun hat sie es halt endlich beantragt. Sie bekommt aber nur 480,- euro. Wohnte sechs jahre lang alleine, ist 22! Wohnt nun wieder bei ihrem Vater und dessen Freundin muss da aber 250 Euro Wohnkosten und Verpflegungskosten zahlen.
    Was soll sie denn machen, das kann doch nicht alles für sie sein oder? Da kriegt ja jeder Hartz IV Empfänger mehr!:wuerg:
     
    #1
    Lolita20, 25 März 2008
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Alle Fragen müsst ihr der zuständigen ARGE stellen.
    Wurde deine Freundin denn bzgl. ihrer Wohnsituation gefragt?
    Hat sie überhaupt Mietkosten?

    Wie lange war deine Freundin überhaupt berufstätig? Mehr oder weniger als 12 Monate.
    Und warum um Gottes Willen beantragt sie ALG erst jetzt, wenn sie schon seit fast 1 Jahr arbeitslos ist?! :eek:
    Inwiefern Ansprüche da versiegen, weiß ich nicht. Wie gesagt, das erfährt deine Freundin alles bei der ARGE bzw. hätte sie ja schon erfahren müssen, weil sie mit denen ja schon zu tun gehabt haben muss, wenn sie ALG beantragt hat.
     
    #2
    krava, 25 März 2008
  3. Lolita20
    Lolita20 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Sie hat jetzt ja Anspruch für ein Jahr wurde quasi alles verschoben

    meine Frage war eigentlich nur da sie ja doch schon sehr hohe Kosten hat im Vergleich zu ihrem Arbeitslosengeld ob sie noch irgendwo anspruch hat. Sie wohnt ja jetzt bei ihrem Vater zur Miete
     
    #3
    Lolita20, 25 März 2008
  4. Hase2008
    Hase2008 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    224
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Sie müsste mehr wie 480 euro bekommen, sonst hätte sie ja wirklich mehr, als wenn sie h4 bekommt. Ausser sie bekommt jetzzt die Miete extra bezahlt. aber das hört sich ja nicht so an.
     
    #4
    Hase2008, 25 März 2008
  5. Lolita20
    Lolita20 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ja sie hat nämlich garnichts mehr
    Problem könnte halt nur sein weil sie bei ihrem Vater wohnt wo bekommt sie denn den rest dann her?
     
    #5
    Lolita20, 25 März 2008
  6. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Hat sie Mietkosten?
    Hat das Amt sie befragt, wo sie wohnt bzw. wie?
    Wurde ihr irgendwas gesagt, dass es Konsequenzen hat, weil sie das ALG erst so spät beantragt hat? Ich kann mir nicht vorstellen, dass das fast ein Jahr später genauso geht wie unmittelbar nach dem Arbeitsloswerden. Zumal man ja normalerweise unmittelbar nach der Kündigung sich arbeitslos melden muss bzw. eben Bescheid sagen muss, dass man demnächst arbeitslos sein wird.
    Mein Freund hat das 5 Tage zu spät gemacht und eine Sperre von 7 Tagen bekommen.
     
    #6
    krava, 25 März 2008
  7. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Das verhält sich wie beim Kombilohn: Wenn das AGL1 nicht ausreicht, kann mit AGL2 aufgestockt werden. - Auch das wüsste der Sachbearbeiter der Arge.

    Aber er bekommt deswegen nicht kürzer ALG1, sondern eben um 7 Tage versetzt, oder?
     
    #7
    Daucus-Zentrus, 25 März 2008
  8. Koyote
    Koyote (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    781
    113
    17
    Verheiratet
    Eine Sperre bedeutet immer Geld weg!
    Also nichts mit verschieben.

    Aber sie kann sich ja auch arbeitslos melden ohne ALG 1 zu beantragen.

    Ich war zwischen meinem letzten Arbeitsplatz und meinem Studiumsbegeginn auch "Arbeitslos ohne Leistungsbezug!

    Es gibt in der Tat eine Verjährung der Ansprüche, diese setzt aber erst später ein.

    Wenn die Höhe des ALG1 nicht ausreicht kann sie ergänzendes ALG2 beantragen, erst dort spielt sie Wohnsituation eine Rolle.
    ALG1 bemisst sich rein am letzten Einkommen.

    Sie soll mal die Bescheide prüfen, wenn sie wirklich 1050 netto bekommen hat, dann waren da entweder sehr hohe Spät/Nachtzuschläge mit dabei, oder Fahrgeld oder ähnliches.
    Im Normalfall müsse sie 60% vom letzten Netto bekommen.

    Vielleicht fehlten da Nachweise vom letzten Arbeitgeber, oder sie hat erst kurz vor ihrer Arbeitslosigkeit soviel verdient, schließlich spielt für die Länge der ALG1 Zahlung der gesamte Erwerbstätigkeitszeitraum eine Rolle, für die Höhe, die letzten 12 Monate.

    Innerhalb eines Jahres hätte man ja auch mal wieder Arbeit finden können? Es kommt mir etwas komisch vor, dass sie ein Jahr zu Hause rumsitzt (ohne Geld) und jetzt plötzlich ALG1 beantragt und das dann zu wenig sein soll?

    Gruß Zuviel Zeit
     
    #8
    Koyote, 26 März 2008
  9. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.913
    898
    9.083
    Verliebt
    Ja hast recht. :zwinker:
     
    #9
    krava, 26 März 2008
  10. b123
    Verbringt hier viel Zeit
    89
    91
    0
    nicht angegeben
    Ab wann reicht ALG1 nicht aus? Wieviel muss nach Abzug der Miete übrig sein?
     
    #10
    b123, 26 März 2008
  11. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Ich weiß das nicht, das war ne Frage. :zwinker: - die Koyote anders beantwortet hat als du, sodass ich nun genauso viel weiß wie vorher...:tongue:
     
    #11
    Daucus-Zentrus, 27 März 2008
  12. Lolita20
    Lolita20 (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    68
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Vielen lieben Dank für die Antworten. Ich hoffe ich kann ihr nun ein wenig helfen:smile:
     
    #12
    Lolita20, 27 März 2008
  13. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    ALG I bemisst sich an dem letzten Nettolohn von einem Arbeitsjahr (Durchschnitt von 12 Monaten).

    Sollte ALG I nicht zum Leben reichen kann man zusätzlich ALG II beantragen. Dort wird dann geschaut, wie hoch Mietkosten sind und eben den Lebensunterhalt von 345 €. Das bedeutet, zahlt deine Freundin 200 € Miete, müssen ihr 545 € zustehen.

    Ich sehe nur ein Problem!

    Die Eltern sind Unterhaltsverpflichtet. Außerdem leben sie in einer Lebensgemeinschaft. Deine Freundin ist nicht wirtschaftlich unabhängig. Das bedeutet: Miete durch 3 Personen teilen, das ist der Anteil deiner Freundin. Sollte ihr Vater und dessen Freundin genug verdienen, müssen die Beiden für ihren Teil aufkommen.

    Und Miete UND Kostgeld abgeben von 250 € finde ich mehr als human. Zudem sind Kostgeld im Lebensunterhalt von 345 € eingerechnet, diese müsste sie demnach selbst bestreiten (max. Miete: 135 €).

    LG
     
    #13
    Lysanne, 27 März 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Alg
Nicole1980
Off-Topic-Location Forum
29 Dezember 2009
2 Antworten
SuperQualli
Off-Topic-Location Forum
12 Mai 2009
1 Antworten
Test