Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Alkohol + Ich = gesellschaftliche Katastrophe

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von -Tobi-, 16 Dezember 2006.

  1. -Tobi-
    -Tobi- (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    147
    103
    7
    in einer Beziehung
    Bin ich so anders?
    Diese Frage stelle ich mir gerade wieder.
    Ich komme gerade von einer Feier, habe mich von meinem Vater abholen lassen, weil ich es einfach nicht ausgehalten habe. Ich wusste ja dass es Alkohol geben würde, aber dass es wieder in einem reinen, riesigen Besäufnis enden würde habe ich mir nicht erträumt. Dazu kam es leider und ich kann das einfach nicht :cry:
    Und ich verstehe nicht warum.

    Dazu erstmal ein bisschen Vorgeschichte:
    Bis zur 9. Klasse hatte ich keinerlei Kontakt mit Alkohol, ich habe nichtmal daran gedacht. Ich war keines dieser Kinder die schon mit 10 vom Radler ihrer Eltern probiert haben, meine Eltern haben mich davon ferngehalten und ich habe es auch nicht vermisst.
    In der 9. dann kam ich zum vierten Mal in eine komplett neue Klasse am Gymnasium. Das war für mich der absolute Schock. Alle dort waren aus meiner Sichtweise schon "Alkoholiker", und dabei waren wirklich einige der schwersten Fälle der Schule, bei denen war es schon zu dem Zeitpunkt normal jedes Wochenende völlig betrunken zu sein. Gut, ich habe in dieser Klasse unter anderem wohl deswegen in den drei Jahren nie wirkliche Freunde gefunden :frown:
    In der Hälfte der 10. waren wir auf Frankreichaustausch, am letzten Abend wurde ich mit "sanfter Gewalt" dann zu meinem ersten Rausch gebracht. Ist einfach so passiert wie es eben passiert.
    Geändert hat sich allerdings nicht viel, am Ende der 10. gab es noch eine Klassenfahrt nach Wien, an den zwei Abenden war ich jeweils total blau, da hat es einfach total Spaß gemacht, ich habe mich gut mit allen verstanden, es war großartig.
    In der 12. dann ist es noch einmal bei einem Klassentreffen mit den Schülern aus der ehemaligen 10. gekommen, da ist es auch wieder passiert und ja, es hat wieder "Spaß" gemacht.

    Das war alles, mehr hatte ich nie in Bezug auf Alkohol. Und das ist anscheinend ein unüberwindbares Problem :kopfschue

    Ich kenne in der gesamten KS 13 in die ich im Moment gehe nur 2 (!) männliche Personen die bewusst nichts trinken. Alle anderen trinken mehr oder weniger oft und stark. Das macht es für mich schwer bis unmöglich mal etwas zu unternehmen. Auf jeder Feier, bei jedem Fortgehen ist die Wahrscheinlichkeit, dass es nur mit Alkohol geht, so hoch, dass ich in der Richtung nicht wirklich viel unternehme.

    Dazu kommt noch dass mir Alkohol einfach nicht schmeckt. Von Bier könnte ich mittlerweile schon kotzen wenn ich nur einen Schluck genommen habe, selbst wenn ich daran denke läuft's mir den Rücken runter, es schmeckt mir einfach nicht! Andere Sachen wie Schnaps, Tequila etc. schmecken mir, mit denen könnte ich mich wirklich betrinken. Von den beiden Klassenfahrten abgesehen, auf denen ich hauptsächlich Bier getrunken habe (keine Ahnung warum es da noch ging), habe ich hauptsächlich diese härteren Sachen getrunken. Das schmeckt mir dann auch zu einem Großteil, damit könnte ich mich schon öfter betrinken wenn ich wollte.

    Aber dann komme ich schon zu einem weiteren Punkt: Ich brauche es nicht, ich habe keinerlei Bedürfnis danach. Von solche privaten Feiern abgesehen, ist es sowas von verdammt teuer, ich könnte innerhalb eines Monats mein gesamtes Guthaben verpulvern. Und für was? Für ein geiles Gefühl das einen Abend lang anhält und dann in einem Kater endet?

    Auf der Feier heute Abend war es dann so dass es jetzt am Anfang nur Bier gab, auch noch jede Menge Leute da waren die ich nicht wirklich kenne, da kann ich einfach nicht. Im Kreis von Leuten die ich kenne und wenn es Sachen wie Schnaps etc. gegeben hätte, hätte ich mich sicherlich überwinden können und mich total zusaufen können. Aber was hätte es mir zudem gebracht? Nichts.

    Traurig finde ich dass es mir (fast) unmöglich ist ohne das Saufen öfter etwas zu unternehmen, neue Leute kennen zu lernen.
    Geht das nur mir so? Ist Alkohol so normal dass es ohne nicht geht? Wie ist das bei euch? Wie und wo lernt ihr neue Leute kennen, was unternehmt ihr am Wochenende? Habe ich ein so komisches Umfeld? Bin ich so anders? :ratlos:

    Danke an jeden der sich den langen Text durchgelesen hat und vielleicht irgendeinen Kommentar dazu hat :zwinker:
     
    #1
    -Tobi-, 16 Dezember 2006
  2. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    649
    vergeben und glücklich
    Ein Bruder im Geiste!

    Die von dir beschriebene Situation kenne ich selbst nur zu gut. Es scheint für die Majorität der jungen Leute heutzutage völlig normal zu sein, sich regelmäßig das Hirn wegzusaufen und wenn man sagt "Nein danke, ich trinke nicht." wird man so::eek: angeguckt.
    Merkwürdige Welt, in der wir leben.

    Was ich bei dir aber nicht ganz verstehe, ist:
    Es muss doch auf jeder Party/Veranstaltung zumindest einige Personen geben, die nicht (zuviel) trinken (Fahrer beispielsweise, oder halbwegs "vernünftige" Personen), und mit denen kann man sich doch wunderbar das Maul über die Sturzbetrunkenen zerreißen - auch wenn es völlig Fremde sind.
     
    #2
    User 67771, 16 Dezember 2006
  3. -Tobi-
    -Tobi- (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    147
    103
    7
    in einer Beziehung
    In dem Fall war es z.B. so dass die Fahrer bis Mittag warten (11, 12 Uhr) und dann mit zumindest stark verringertem Alkoholpegel heimfahren. Da gab es wirklich keinen der nüchtern geblieben wäre.

    Diese Partys von denen ich hier rede sind wirklich reine Saufpartys, da trinkt jeder, anderes kenne ich da auch nicht.
     
    #3
    -Tobi-, 16 Dezember 2006
  4. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    649
    vergeben und glücklich
    In dieser Extremität, die du da schilderst, habe ich das noch nicht erlebt, das ist ja wirklich widerlich.
    Wenn das so ist, und man das auch von vornherein weiß, dann würde ich da gar nicht erst hingehen - da wüsste ich echt Besseres mit meiner Zeit anzufangen.
     
    #4
    User 67771, 16 Dezember 2006
  5. -Tobi-
    -Tobi- (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    147
    103
    7
    in einer Beziehung
    Ich weiß ja nicht welcher Jahrgang du bist, aber in meinem scheint das leider Normalität zu sein.
    Und ja, das war mein letzter Versuch für längere Zeit, wenn es ohne Alkohol nicht geht, geht es eben gar nicht!
     
    #5
    -Tobi-, 16 Dezember 2006
  6. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    649
    vergeben und glücklich
    Als ich vor einigen Jahren noch zur Schule ging, war das in meinem Umfeld auch normal - mit einigen Ausnahmen, an die ich mich dann vorzugsweise gehalten habe. Solche scheint es bei dir aber nicht zu geben (oder du hast nicht gründlich genug gesucht).

    Jetzt an der Uni sind diese reinen Saufgelage die Ausnahme, also Kopf hoch.
     
    #6
    User 67771, 16 Dezember 2006
  7. -Tobi-
    -Tobi- (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    147
    103
    7
    in einer Beziehung
    Ich dachte an der Uni wird das alles noch viel schlimmer :wuerg: :grin:

    Zu ersterem: Sicher gibt es das, aber es geht ja auch um die Kombination zwischen generellem Verstehen und Fortgehen. Und diejenigen mit denen ich mich eigentlich gut verstehe, sind eben auch die, die dem Alkohol sehr zugeneigt sind.
     
    #7
    -Tobi-, 16 Dezember 2006
  8. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    649
    vergeben und glücklich
    Immer diese Klischees...tz, tz, tz.:tongue:


    Tja, das ist verzwickt.
    Deshalb meinte ich ja, dass du (auch) Kontakt zu den Leuten suchen solltest, deren Lebenssinn nicht darin besteht, sich volllaufen zu lassen. Glaub mir, irgendwo müssen die auch rumlaufen, die sitzen doch nicht nur zu Hause herum.
     
    #8
    User 67771, 16 Dezember 2006
  9. -Tobi-
    -Tobi- (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    147
    103
    7
    in einer Beziehung
    Ist sicherlich so, aber damit habe ich halt auch meine Probleme. Danke jedenfalls schonmal für die netten Worte :smile: Gibt doch noch Leute die so denke wie ich :grin:
     
    #9
    -Tobi-, 17 Dezember 2006
  10. User 67771
    Sehr bekannt hier
    1.919
    198
    649
    vergeben und glücklich
    Sicher gibt es Leute, die so denken wie du.
    Dieses Problem mit dem Knüpfen neuer Kontakte verschwindet mit dem Ende der Schulzeit und dem Beginn eines neuen Lebenskapitels auch (fast) wie von selbst - dann bist du nämlich geradezu dazu gezwungen.

    In diesem Sinne: :bier: (alkoholfrei, versteht sich:zwinker: ).
     
    #10
    User 67771, 17 Dezember 2006
  11. Ron15
    Verbringt hier viel Zeit
    459
    101
    0
    nicht angegeben
    Irgendwo her kenne ich das mit Alkohol macht cool!
    Wer sich nicht regelmäßig die Birne zudröhnt wird als Ausenseiter behandelt.
    Ab und zu kann man ja n bisschen mehr drinken, aber auch nicht zu oft, so das es zur Gewohnheit wird!:engel:
     
    #11
    Ron15, 17 Dezember 2006
  12. p200678
    p200678 (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    16
    88
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo.... Du musst dich nicht verpflichtet fühlen, aus gruppenzwang alkohol zu trinken... Du musst einfach das tun, was du für richtig hälst, ohne darauf zu hören, was andere davon denken. Du musst dir immer vor Augen halten, es ist immer eindrucksvoller, wenn man nüchtern auf Leute zugehen kann, als wenn man sich die birne zuschütten muss, um Kontakte zu knüpfen. Viel glück weiterhin.. Sei tapfer....

    steffi, 25 Jahre
     
    #12
    p200678, 17 Dezember 2006
  13. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Ich trinke auch nicht viel, höchstens 1-2 Drinks pro Abend... halt so, dass ich praktisch nichts davon merke und auch nur, weil ich den Geschmack der Drinks mag. In meiner Klasse wurde ich schon recht seltsam angeguckt, allerdings wurde es von den Meisten respektiert - die waren schliesslich froh, hat wer aufgepasst, dass alle sicher nach Hause kamen.

    Du solltest wirklich immer nur so viel trinken wie du magst und willst, sonst ärgerst du dich bloss darüber... naja, ich hoffe für dich, dass du Freunde findest, die das respektieren.
     
    #13
    User 32843, 17 Dezember 2006
  14. Bavid Dowie
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    103
    18
    vergeben und glücklich
    Irgendwie versteh ich dein Problem nicht.
    Wenn Du nicht trinken willst dann trink halt nichts, dass heißt doch nicht dass Du nicht trotzdem auf die Parties gehen kannst. Was sind denn das bitteschön für Parties, bei denen man es nur aushält wenn man besoffen ist?
     
    #14
    Bavid Dowie, 17 Dezember 2006
  15. -Tobi-
    -Tobi- (28)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    147
    103
    7
    in einer Beziehung
    Die Frage habe ich doch schon weiter oben beantwortet!
     
    #15
    -Tobi-, 17 Dezember 2006
  16. Dragi
    Verbringt hier viel Zeit
    43
    91
    0
    nicht angegeben
    Das mit dem Saufen ist in meinem Umkreis leider auch völlig normal. Jede Klasse in der ich bis jetzt war (nun 12te) hatte zig Leute drin die sich gar unter Woche manchmal zulaufen ließen. Wenn man dann nicht mit am Strang zog kamen oft Sätze wie
    "Mei bist du a Schwuchtel" oder "Du bist aber nicht ganz normal?"

    Naja mir ist das mittlerweile egal, rühre keinen Tropfen mehr an. Wenn mir einer sagt wieso säufst du nichts? Sag ich das es schlecht ist weil ich Sport mache oder ich spiel beim weggehen den Fahrer. Wenn dich Leute nicht akzeptieren nur weil du nichts trinkst, sind es sowieso Leute die in dem Bereich nen Schaden haben oder keine Freunde.
    Welcher Freund würde dich aufgrund so einer Tatsache nicht akzeptieren? Ich mag Alkohol auch nicht mehr besonders. Trinke höchstens 2-3 Bier wenn meine Traumfrau dabei ist und ich damit meinen Mut ein klei wenig aufpusche um mit ihr offener reden zu können....

    Deshalb meine Meinung. Lass dich von anderen Leuten deshalb nicht dumm anmachen. Wieso immer mit der breiten Masse schwimmen? Ausserdem gibt es zig andere Sachen die wesentlich wichtiger sind als Alkohol Konsum. In ein paar Jahren werden die meisten deiner jetzigen Kollegen sich auch nicht mehr die Birne laufend zuknallen.

    Neue Leute habe ich lange nicht mehr kennen gelernt. Meistens nur durch meine 2 besten Kumpel die offener im Bereich Kontakte knüpfen sind und nen größeren Freundeskreis haben. Mit der Zeit lernt man zwangsläufig mehr und mehr Leute kennen, bei denen ab und zu immer einer dabei ist mit dem man sich super versteht.


    PS: Mach dir nichts draus wenn du einen kleinen Freundeskreis momentan hast. Wahre Freunde finden ist sowieso schwer...
     
    #16
    Dragi, 17 Dezember 2006
  17. Sydoni
    Gast
    0
    Bei uns in der Klasse beginnt sich der allgemeine Alkoholkonsum auch zu bilden (10. Klasse); was ich allerdings nicht schlimm finde.
    Wer nichts trinken will, der trinkt halt nichts - das wird dann auch von den meisten so akzeptiert.

    Hab ich das jetzt eigentlich richtig verstanden? Du saufst dich zu, obwohl dir Alkohol nicht schmeckt bzw. du nicht so viel konsumieren willst, nur um nicht aus der Art zu schlagen :eek: ?
    Das kann ja auch keine Lösung sein, oder? :zwinker:

    Und auch glaube ich dir nicht, dass es in deiner gesamten Jahrgangsstufe, müssten ja so ca. 70-90 Schüler sein, nur Säufer gibt!


    Naja, wenn ich irgendwo mit Kumpels weg bin, dann trink ich auch in der Regel meine 2 Bierchen.
    Wenn du dich nicht völlig zusäufst, dann lernst du auch ein paar Leute kennen, einfach weil deine Hemmschwelle sinkt, auf diese Leute zuzugehen.
     
    #17
    Sydoni, 17 Dezember 2006
  18. weltenbummler81
    Verbringt hier viel Zeit
    348
    103
    5
    nicht angegeben
    Das, was Du als Problem schilderst, Tobi, ist eigentlich keines. Wenn Du nichts trinken willst dann lass es doch sein. Alkohol ist doch nun wahrlich kein gesellschaftlicher Zwang. Wir hatten damals in der Oberstufe ebenfalls Leute die bewußt nichts getrunken haben. Ist doch in Ordnung, deswegen hat die keiner ausgelacht, gehänselt oder für anormal erklärt. Wer nicht trinken will, der muss es doch auch nicht tun.

    Wenn es Dir nichts gibt, was übrigens auch richtig ist, dann vergnüg Dich mit Softdrinks und alkfreien Cocktails. Ist doch absolut i.O.!

    Ich selber trinke auch nicht viel. Nicht weil es mir nicht schmeckt, sondern einfach, weil ich es nicht brauche. Ab und an mal Wein oder ein Bier, aber hemmungs- und sinnloses Volllaufen ist meiner Meinung nach absolut abartig und nicht wirklich erstrebenswert. Wer es braucht um sein trauriges Dasein schön zu saufen, bitte sehr, ich nicht! Mein Leben ist schön genug. Und wenn ich höre, dass Du Dir Gedanken machst, weil Du genau das nicht tust, dann kann das nicht richtig sein.
    Eventuell, aber das kann ich nicht beurteilen, weil ich Dich nicht kenne, solltest Du mal an Deinem Selbstbewußtsein arbeiten und mit geradem Rücken durch's Leben gehen und auch stark genug sein, nein zu sagen.

    MfG
     
    #18
    weltenbummler81, 17 Dezember 2006
  19. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Hier mal ein Standpunkt von jemandem, der gerne bechert:

    das Problem was alkoholtrinkende Leute manchmal mit nichttrinkenden haben, ist meist nicht, dass die nichts trinken, sondern dass sie weniger lange durchhalten, häufig mit Trauermiene rumsitzen und sich schlecht mit dem angetrunkenen Volk unterhalten können und ansonsten dagegen wettern, dass die Leute immer so viel Alkohol trinken, sie selber jedoch auch Spass ohne Alkohol haben könnten. *gähn*

    Ich kenne jedoch auch Freunde von mir die nie oder fast nie was trinken und trotzdem ausgelassen mitfeiern. Die gute Tinkerbell hier (und noch ein anderer Kumpel von mir) haben sogar vollkommen nüchtern fröhlich bei Trinkspielen mitgespielt (wobei sie der Fairness halber Grapefruitsaft tranken, um es nicht zu angenehm für sie zu gestalten, hihi). Ich kenne aber auch Nichttrinker die mit Grabesmiene den ganzen Abend rumstehen, immerzu betonen wie anstrengend ihr Tag war oder wie müde sie sind und um halb eins die Biege machen. Sollen sie doch ruhig.
     
    #19
    Piratin, 17 Dezember 2006
  20. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Ich seh das auch so:
    Machmal trinke ich mit und bin dann auch zugegebenermaßen recht lustig drauf, manchmal bin ich Fahrer und feier trotzdem mit.
    Das Problem bei dir liegt, denke ich, nicht daran, dass du nichts trinkst, sondern dass du vermutlich nicht immer so gut drauf bist, wie man es auf einer Party erwarten würde.
    Man kann ja auch nüchtern total aufgedreht sein z.B., manchmal weiß ich gar nicht, ob ich wirklich noch nüchtern bin, weil ich eben so gut drauf bin. :zwinker:

    Sei doch einfach mal ein bissl lockerer und dann musst du dich auch nicht volllaufen lassen, denn man kann WIRKLICH auch ohne Alkohol Spaß haben (und das sagt jemand, der echt gern mal was trinkt! :tongue:)!
     
    #20
    User 12900, 17 Dezember 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Alkohol gesellschaftliche Katastrophe
Apolaskar
Kummerkasten Forum
16 September 2016
19 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
12 September 2016
16 Antworten
MadelineS.
Kummerkasten Forum
11 August 2016
8 Antworten
Test