Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Alkohol,weggehen,kiffen...?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von *Labella*, 8 November 2007.

  1. *Labella*
    *Labella* (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also...
    Mein Freund ist zur Zeit im Abi-stress.
    Und trotzdem geht er sogar manchmal unter der Woche einfach mal weg was trinken.Das find ich schonmal ärgerlich,weil ich ja auch nich einfach weggeh wenn ich am nächsten tag früh aufstehen und in die schule muss.:kopfschue und ich sitz dann zuhause und langweil mich...
    Ihn stört das nich,er trifft sich weiter immer mit seinem Kumpel und wird auch immer schlechter in der Schule!!
    Und ich weiß auch nich wieso,aber mich ärgert das voll wenn er (auch wenns am WE is) total besoffen ist oder mal kifft oder so,
    weil ich weiß dass er früher auch mal jeden Tag sehr sehr viel gekifft hat und sogar gedealt glaube ich.
    Ich mein,er macht es jetzt überhaupt nich mehr oft,das weiß ich ja...
    aber sobald er entweder besoffen ist oder gras geraucht hat krieg ich plötzlich voll das schlechte gefühl,ich weiß auch nich genau warum,weil er eh nich süchtig is...:geknickt:

    Ich hab ihm schon oft gesagt,dass mich seine lebensweise manchmal stört und ich mir sorgen mach,
    aber er macht dann meistens trotzdem so weiter weil er nich versteht was daran schlimm is...
    Ich hab schon so viel versucht,...
    was könnte man noch machen???
    Kennt jemand die Situation????
    Wie mach ich ihm am besten klar dass es so nich weitergehen kann,ohne verletzend zu werden????:ratlos:
     
    #1
    *Labella*, 8 November 2007
  2. C++
    C++
    Gast
    0
    Löschen des Acc. ist nicht möglich.
     
    #2
    C++, 8 November 2007
  3. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.329
    248
    623
    vergeben und glücklich
    wieso ist er um diese zeit im abi-stress?
    kann es nicht sein, dass er sein letzes jahr schule noch ausnutzen will, bevor der ernst des lebens anfängt?ging mir nämlich genauso.

    benimmt er sich denn dir gegenüber scheiße?was genau stört dich denn daran?(ich will nicht sagen, dass dich das nicht stören darf, aber ohne gute begründung, wird er es ja auch nicht einsehen)
     
    #3
    Sonata Arctica, 8 November 2007
  4. *Labella*
    *Labella* (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    359
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Verletzend werden is für mich wenn er danach sauer/traurig is wenn ich ausversehen zu gemeine sachen sag..
    Ja ich hab schon mal gesagt dass ich mir sorgen mach und ich das alles nich nachvollziehen kann ..und er versucht mich dann zu beruhigen - ich fühl mich aber trotzdem schlecht..
    Er hat schon den führerschein,aber er fährt halt dann nich mehr am gleichen tag....
    Ich weiß nich,er hatte eine schwere Kindheit,deshalb hat er auch früher als andere angefangen zu rauchen und trinken und so :geknickt:
    Das kam denk ich dadurch,
    wir sind jetz über 5 monate zusammen und er war aber auch schon davor so,und sogar früher noch schlimmer...

    Er hat viele Klausuren und so.Ne denk nich,er is nich so der Typ der sich viele Gedanken über die Zukunft macht :zwinker:

    Ne tut er nich,außer dass er manchmal voll überreagiert wenn er viel getrunken hat,z.B. interpretiert er dann sachen in mich wie :" du hast den angeschaut,bist du neidisch auf seine freundin? such dir halt so einen "blabla
    Aber sons is er nich scheiße,das sind ausnahmen..
    Ich weiß nich was mich genau stört,das is es ja :geknickt:
     
    #4
    *Labella*, 8 November 2007
  5. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Ich kann dich ganz gut verstehen. Würde mich auch stören, wenn mein Partner mehrmals die Woche Saufen geht, übers Kiffen rede ich gar nicht, denn bei illegalen Drogen jeder Art hört bei mir der Spaß auf, DAS wär für mich schon ein Trennungsgrund.
    Allerdings bedenke bitte folgendes. Du sagst:
    Sucht beginnt da, wo man das "Zeug" (egal was, das können neben Drogen und Alk auch z.B. Computerspiele sein) nicht deswegen konsumiert, weil man es genießt, sondern weil man unter anderem darin die Flucht sucht vor dem Alltag und den Belastungen. Und das scheint mir bei deinem Freund der Fall zu sein. Vielleicht ist ihm das einfach zu viel, mit dem ganzen Abi-Stress. Es ist aber wichtig, das er versteht, dass er in Suchtmitteln keinen Ausweg findet, dass er somit die Probleme nicht aus dem Weg schafft sondern die nur noch vergrößert.
    Süchtig sein bedeutet nicht zwingend, jeden Tag sich die Birne vollzukiffen oder -saufen. Zumindest nicht in der Anfangsphase der Sucht. Aber sobald man das "Genussmittel" missbraucht, ist es schon die erste Stufe der Sucht. Und das darf man nicht vergessen, auch wenn man leicht denken kann "Ach was, das ist doch keine Sucht".
    Versuch mit ihm zu reden, auch wenn es vermutlich nix bringen wird, denn die Süchtigen sehen ja selber nicht ein, dass sie bereits süchtig sind, die kontern alle Vorwürfe und sind beleidigt, wie man nur auf die Idee kommen könnte, ihnen sowas vorzuwerfen. Ehrlich gesagt wüsste ich nicht was ich an deiner Stelle tun würde. Aber ich würde wohl trotzdem versuchen, mit ihm vorsichtig zu reden... Zu mehr kann ich dir leider auch nicht raten, wollte dich halt nur drauf aufmerksam machen, dass man eine beginnende Sucht leicht übersieht bzw wegsieht...
     
    #5
    tierchen, 8 November 2007
  6. -itz-
    -itz- (26)
    Benutzer gesperrt
    199
    0
    0
    nicht angegeben
    Und wieder einmal ein Thread, in dem Leute sich zu Themen äußern, von denen sie offenkundig keine Ahnung haben. :kopfschue

    Illegale Drogen, da hört für mich der Spaß auf. Genau, Cannabis ist schlimmer als Alkohol...

    Ich möchte nun auch dieser Stelle keine Diskussionen über Drogen anfangen.

    Wie sieht denn das genaue Konsummuster Deines Freundes aus? Dass er viel trinkt und kifft muss nicht zwangsläufig dazu führen, dass er sich die Schule versaut, sofern er sich, wenn er (halbwegs) nüchtern ist, bemüht und lernt.
    Du solltest Dich mit Deinem Freund mal ernsthaft und in Ruhe über seinen Konsum unterhalten. Frag ihn, wann er konsumiert, was er dabei fühlt, wie oft er konsumiert und ob er mit seinem Konsum zufrieden ist.
    Du schreibst, dass er eh so ein Typ ist, der sich nicht allzu sehr um seine Zukunft scherrt, da ist es bei vielen so, dass sich diese Mentalität als Drogenkonsument potenziert, jedenfalls, wenn eine gewisse Regelmäßigkeit und Assoziation mit dem Konsum auftritt.

    Schreib mal, wie dieses Gespräch gelaufen ist.

    Was den Führerschein anbelangt, es kommt maßgeblich darauf an, wie man sich bei einer Kontrolle verhält, wenn man diesen Schweißtest verweigert, was das gute Recht eines jeden ist, denn dieser Test ist schlicht und ergreifend unseriös (Diskussionen darüber gerne an anderer Stelle) und es darauf ankommen lässt zur Blutkontrolle zu gehen, kommt man idR. davon, wenn man nicht gerade in Bayern wohnt. :zwinker:

    Drogen im Straßenverkehr sind natürlich ein absolutes Unding. Wenn Dein Freund unter Drogeneinfluss im Verkehr unterwegs sein sollte, so solltest Du ihm das ganz schnell ausreden. Argumente dafür findest Du ja sicherlich selber, die überzeugend sind.

    Wichtig ist generell, dass falls er tatsächlich abhängig sein sollte, Cannabis macht "nur" psychisch abhängig by the way, Du ihm mit guten Argumenten kommst und nicht so aus dem Bauch heraus a la Drogen sind doch schlecht "argumentierst".
     
    #6
    -itz-, 8 November 2007
  7. C++
    C++
    Gast
    0
    Löschen des Acc. ist nicht möglich.
     
    #7
    C++, 8 November 2007
  8. Prof_Tom
    Prof_Tom (28)
    Meistens hier zu finden
    1.471
    133
    78
    nicht angegeben
    Ich würd keine Freundin haben wollen, die sich ständig zusäuft, kifft oder sonstwelche Drogen nimmt. Vllt solltest du mal zu "härteren" Maßnahmen greifen? :zwinker:

    Und warum sollte er sein letztes freies Jahr geniessen bevor der Ernst des Lebens beginnt? Vllt will er ja noch studieren?
     
    #8
    Prof_Tom, 8 November 2007
  9. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Stell dir vor, ich habe genug Ahnung (ich könnt ja schreiben "mehr als du" aber da ich nicht weiß wie fit du auf diesem Gebiet bist, unterlasse ich solche Bemerkungen und rate es dir ebenfalls, nicht über die Kenntnisse der Leute zu beurteilen, die du nicht kennst), denn ich habe mit diesem Thema beruflich genügend zu tun...
    Und zeig mir wo ich geschrieben habe, dass Cannabis schlimmer als Alkohol ist. Es geht nur darum, dass das eine illegal ist, und deswegen gibt es da bei mir eine klare Grenze. Ich will hier aber keine Diskussion über die Drogen anfangen, lass mal... Meine Meinung steht, es muss ja jeder selber wissen, nur halt darf hier jeder seine Meinung kundtun...
     
    #9
    tierchen, 8 November 2007
  10. -itz-
    -itz- (26)
    Benutzer gesperrt
    199
    0
    0
    nicht angegeben
    Warum sollte man denn hier zwischen illegalen und legalen Drogen differenzieren? Ist es strafbar mit jemandem zusammen zu sein, der so genannte illegale Drogen konsumiert? Zu mal die Threadstarterin ja keine Anzeichen zeigt in irgendwelche "dubiosen" Kreise zu geraten.

    Entschuldigung für meine Aussage, dass Du keine Ahnung hast, nur leider gibt es in diesem Forum viele, die wirklich keine Ahnung von Drogen haben und gleich alles verteufeln; da bin ich gleich aufs Ganze gegangen.

    Die Bewertung, die ich anscheinend von Dir bekommen habe, ist auch nicht richtig. Richtig Lesen, verarbeiten und verarbeiten sollte einander einhergehen, wenn man dann auch noch Anschuldigungen dieser Art zurückweist ist dies sehr klug! :zwinker:
     
    #10
    -itz-, 8 November 2007
  11. tierchen
    tierchen (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.814
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Oh Mann... Ich habe keine Bewertung abgeben, da ich grundsätzlich keine negativen Bewertungen abgebe nur weil einer nicht meiner Meinung ist und diese Funktion eh sinnlos finde. Aber das wirst du mir wohl eh nicht glauben :hmm: und diese Anonymität ist auch das, was ich an der Bewertungsfunktion fehl am Platze finde, dann werden eben die falschen schief angeguckt:kopfschue


    Ich habe auch nie gesagt dass es strafbar ist. Wenn du nochmal genau meinen ersten Post hier liest, habe ich nur von meiner persönlichen Einstellung gesprochen als Einleitung zu meinem Posting; und ich möchte nun mal mit keinem zusammen sein der illegale Drogen nimmt. Ist so. Das "Warum" ist hier nicht das Thema. Nächstes Mal halte ich mich zurück mit meiner eigenen Meinung, sondern schreibe nur neutrale Feststellungen. :ratlos:
     
    #11
    tierchen, 8 November 2007
  12. sinclair
    sinclair (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    125
    101
    0
    Single
    Da es tierchen's persönliche Meinung ist, die ich teile und er sonst nichts zu dem Thema gesagt hat->back2topic

    In welcher Klasse bist du überhaupt? Vllt habe ich es auch nur überlesen. Aber bei mir war es in der 13ten auch öfters, dass wir auch mal unter der Woche weg sind, wir haben dann aber nicht gesoffen oder sonstiges.
    Zum saufen/kiffen am Wochenende muss ich sagen, dass ich so jemanden nicht als freundin haben könnte. Man kann gerne mal was trinken und auch mal mehr als nur en bissl was, aber wenn sich des häuft, wäre es für mich mehr als belastend und wenn meine Partnerin dies nicht einsehen würde, gäbe es nur eine Alternative.
    Und was heißt hier leben noch auskosten, bevor es ernst wird. Da hat er noch genug Zeit dies zu machen. Nachdem Abi allein hat man ja noch mehr als 4Monate Freizeit.

    Ich würde noch einmal mit ihm reden und ihm sagen, wie sehr es dich belastet und dass du so nicht weiter machen kannst. Er muss ja nicht total aufhören, aber es einschränken. Man muss ja nicht jedes Wochenende 2x voll sein. Spaß kann man auch ohne Alk haben, auch wenn manche das nicht so sehen
     
    #12
    sinclair, 8 November 2007
  13. rough_rider
    Meistens hier zu finden
    1.366
    148
    185
    vergeben und glücklich
    mit 25 hab ich aufgehört zu kiffen
    mit meinem 30er hab ich aufgehört alk zu trinken

    alles eine entwicklungssache :smile:
     
    #13
    rough_rider, 8 November 2007
  14. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Andere Frage: Was wirst Du machen, wenn er seine Lebensweise nicht ändert?
    Ich will hier keine weitere Diskussion lostreten, aber ich würd keine Freundin haben wollen, die sich regelmässig zudröhnt, wie Dein Freund es macht.
    Ob man mit Kiffen oder Saufen aufhören will oder nicht, ist alles Charaktersache. Glaubst Du, er hat diese Disziplin, um seinen Alk- und Drogenkonsum weitestgehend einzuschränken, oder besser noch, ganz aufzuhören?
     
    #14
    User 48403, 9 November 2007
  15. Silvana91
    Silvana91 (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    198
    101
    1
    vergeben und glücklich
    THC bleibt ungefähr 3 MONATE im blut!
    wenn er erwischt wird wird er angezeigt zum einen wegen drogenkonsums (da haben sich die maßnahmen verschärft) und zum anderen deswegen weil er sozusagen unter drogen fährt.

    also mein freund hat auch gekifft und mich öfters damit hintergangen. für mich war das kein bisschen okay und ich konnte ihn auch kein bisschen nachvollziehen, deshalb hat er eingesehen dass es nun ein tabu ist. ich weiß nicht wieso du es tolerierst? ich hab meinem freund zwar imma verziehen aber da es bei mir 2 große gefühlsausbrüche gab wird er bestimmt nie wieder einen joint anrühren. drogen sind für mich das letzte, aber okay jedermanns eigene meinung.
    wie schon oben paar ma erwähnt wurde, sag ihm immerwieder dass du dir sorgen machst weil er sich so verändert hat und dass du nicht möchtest dass er sich sein gehirn mit canabis oda was er kifft beteubt.
     
    #15
    Silvana91, 9 November 2007
  16. User 44981
    User 44981 (29)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    4.093
    348
    2.105
    Single
    Zum Theman Drogen, Alkohol, etc. möchte ich mich nicht äußern...

    Aber zum Thema "Abistress" (gibt es so was wirklich? :zwinker:):
    Meiner Meinung nach ist das Abi (in Baden-Württemberg, also da, wo es eigentlich sehr schwer sein soll) wirklich einfach. Zumindest im Gegensatz zum Uni-Niveau. Auf jede poplige Scheinklausur an der Uni lerne ich mehr, wie ich fürs komplette schriftliche Abi gelernt habe...
    Warum sollte man also nicht auch noch in der 13. Klasse seinen Spaß haben?!? - Würde dein Freund sonst abends lernen, wenn er nicht weggehen würde? - Zumindest ich habe abends nie gelernt... Also, warum zu Hause sitzen und sich langweilen, wenn man auch Spaß haben kann?
    Ich würde zwar nicht unbedingt unter der Woche saufen (dann ist man am nächsten Tag in der Schule sicher nicht fit) und auch nicht ewig lang aufbleiben, aber sich abends mit Kumpels treffen ist wirklich kein Problem.
    Ich konnte die Leute "Oh Gott, ich schreib in 3 Monaten Abi - Ich kann nicht mehr weggehen!" noch nie verstehen.
     
    #16
    User 44981, 9 November 2007
  17. *Labella*
    *Labella* (26)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    359
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Es ist nich so dass er NUR weggeht..
    aber so lernt er halt auch nie wirklich viel,und hat dann immer ewig viele sachen die er machen muss/müsste.
    In Bayern is das Abi ja bekanntlich auch nich ganz das leichteste :zwinker:

    Zum Thema:
    Immer wenn ich drüber red dann sagt er,er macht es ja eh nich oft ( und das stimmt ja auch,ich weiß) aber es ärgert mich trotzdem...:mad:
    Er versteht nich wieso ich mir sorgen mach.
    Ich weiß nich was ich mach wenn es so bleibt...
    Er is halt so,er würde es evtl nur verstehen wenn ich irgendwelche Konsequenzen daraus ziehen würde,aber ich will ja nicht schluss machen oder so,es läuft ja alles gut und er ist wirklich nicht süchtig (außer von zigaretten). ??!!
    Er machts halt auch nich wenns ihm schlecht geht,sondern eher selten mal mit freunden als "genussmittel"....
     
    #17
    *Labella*, 9 November 2007
  18. *sternenstaub*
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Versteh ich gut, dass du das nicht willst, auch wenn es nicht oft ist.
    Du hast ja offensichtlich nicht nur einmal mit ihm über dieses Thema geredet aber ich denke, dass er einfach nicht sieht wie wichtig dir dieses Thema ist! Mehr als mit ihm reden kannst du ehrlich gesagt nicht. Es bringt garnichts ihm ein Ultimatum zu stellen oder ihm irgedwas zu verbieten.
    Und wenn das wirklich das Einzige ist was dich stört und es für dich auch kein Trennungsgrund ist wirst du vielleicht auch einfach lernen es - wenn schon nicht zu akzeptieren - zu tolerieren...
    Du solltest halt darauf schauen ob es nicht doch irgendwann mehr wird...
     
    #18
    *sternenstaub*, 9 November 2007
  19. -itz-
    -itz- (26)
    Benutzer gesperrt
    199
    0
    0
    nicht angegeben
    Entweder ziehst Du Konsequenzen oder Du lässt es und lebst irgendwie damit. Eine Entscheidung wirst Du treffen müssen.

    Meine Meinung: Sollte er nicht oft, wobei dies relativ ist, und nicht bis zur totalen Besinnungslosigkeit Drogen nehmen und er dabei keinen groben Blödsinn machen, dann spricht doch nichts dagegen. Das ist ein persönliches Recht, was ich meiner Partnerin einräumen würde.
     
    #19
    -itz-, 9 November 2007
  20. Decadence
    Verbringt hier viel Zeit
    1.891
    121
    0
    nicht angegeben
    also DAS wäre für mich keine ausrede.egal ob als seelentröster oder als genussmittel..jemand, der drogen,psychischen und körperlichen kontrollverlust und illegalität als genuss empfindet, wäre net mein partner..
     
    #20
    Decadence, 9 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Alkohol weggehen kiffen
Dampferin
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2016
10 Antworten
DinkyCat
Beziehung & Partnerschaft Forum
24 August 2016
7 Antworten
josiiii
Beziehung & Partnerschaft Forum
11 April 2015
19 Antworten