Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Alvae
    Alvae (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.732
    121
    2
    vergeben und glücklich
    12 Dezember 2005
    #1

    Alkoholische Gärung - Chemie Referat brauche Hilfe!

    hallo!

    da ich nicht unbedingt gut in chemie bin, aber meine mündliche note aufbessern möchte, habe ich mich bereit erklärt ein referat über die gärung von alkohol, insbesondere wein zu halten.. kann mir da jemand helfen? hab zwar schon bei wikipedia und im chemiebuch nachgesehen, aber vielleicht ist hier ja jemand winzer oder so und kann mir das einfacher erklären :smile:
     
  • 12 Dezember 2005
    #2
    Am besten fix eigene Maische aufsetzen und das Destillat zum Ref mitbringen, beeinflußt die Aufmerksamkeitsspanne ungemein.
     
  • Altkanzler
    Altkanzler (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    194
    101
    0
    Single
    13 Dezember 2005
    #3
    mhm wie es genau beim Wein ist weiß ich nicht.

    Die alkohlische Gärung ist im Grunde Atmung und Teil der Glykolyse. In der Glykolyse geht es darum, Kohlenstoffe (Glucose) abzubauen, um Energie zu gewinnen.

    Im ersten Schritt wird die Glucose über versch. Wege zu Brenztraubensäure (Pyruvat) abgebaut.

    Nun gibt es 3 verschiedene Wege. Befindet sich der Organismus im aeroben Zustand (d.h. Sauerstoff ist vorhanden), so wird der Zitronensäurezyklus angschmissen und danach die Atmungskette.

    Befindet sich der Organsimus im anaeroben Zustand (kein Sauerstoff vorhanden), so gibt es entweder die alkohlische Gärung oder die Milchsäuregärung.

    Alle Wege dienen dazu Energie zu gewinnen und das Reduktionsmittel NADH wieder in NAD+ umzuwandlen, so dass der erste Schritt der Glykolyse weiter laufen kann (da wird NAD+ benötigt).

    bei der Alkohlischen Gärung wird zuerst pyruvat in Acetaldehyd umgewandelt (CO2 abspaltung) und dann zu Ethanol reduziert.

    Die Energiegewinnung ist sehr gering. Pro Glucose erhält man nur 2 ATP. In der Atmungskette ist die Ausbeute um weiten höher....


    ich hoffe das hilft und war auch korrekt ^^
    falls du es noch konkreter brauchst sag bescheid :smile:
     
  • Alvae
    Alvae (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.732
    121
    2
    vergeben und glücklich
    13 Dezember 2005
    #4
    @ altkanzler:

    ja bisschen genauer wäre echt lieb bzw. ausführlicher. ich habe also eben ein gemisch aus traubensaft, zucker und hefe angesetzt. in ein destilationsgerät. das entstehende gas kann entweichen aber es kann kein sauerstoff eindringen.
     
  • seppel123
    seppel123 (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.944
    121
    0
    vergeben und glücklich
    13 Dezember 2005
    #5
    Wenn man etwas googelt findet man zu dem Thema echt viele Sachen, die auch wirklich gut erklärt sind... aber das mit dem "selber machen" ist ne super Idee - dann wird's die anderen Leute 100pro interessieren...

    lg Seppel
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste