Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • brokenblue
    brokenblue (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    159
    101
    0
    Single
    9 Mai 2005
    #1

    Alle Antibiotika für hormonelle Verhütungsmittel gefährlich?

    Tja, verhüte mit Evra (Pflaster) und soll/muss jetzt das Antibiotika Motrin nehmen. Jetzt grübel ich, da bekannt ist das allgemein AB die verhütende Wirkung lahmlegt bzw beeinfluss, ob es da nicht auf das AB drauf ankommt. Ich denke jedes Medikament hat doch verschiedene Basen weshalb es funktioniert, also ist es vielleicht irgendein Stoff/Bestandteil eines AB worauf man achten muss, dass es vorkommt oder besser NICHT vorkommt...

    Gibt es Mediziner (oder einfach nur Schlaue) unter euch, die da eine Ahnung haben??
     
  • Engelchen1985
    0
    9 Mai 2005
    #2
    Hm... liegt es nicht daran, dass die Pille nicht mehr wirkt in Kombination mit AB, weil sie dann nichtmehr richtig aufgenommen werden kann (Schädigung der Darmflora)? Und beim Pflaster entfällt das dann doch (weil da ja nix geshclcukt udn so aufgenommen werden muss)... oder gibt's da noch andere Zusammenhänge??? :confused:
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    9 Mai 2005
    #3
    Kann Motrin in der roten Liste gar nicht finden

    Google spuckt mir zu Motrin nur Ibuprofen(das ist aber ein Schmerzmittel) als Wirkstoff aus.

    Kannst Du nochmal auf die Packung schauen, und sagen, was das für ein Wirkstoff sein soll, bitte! Oder meinst Du vielleicht Cotrim?
     
  • gwyneth
    Gast
    0
    9 Mai 2005
    #4
    hab mich das in kombi mit der hormonspirale auch schon gefragt und irgendwie keine zuverlässige info bekommen...
     
  • brokenblue
    brokenblue (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    Single
    9 Mai 2005
    #5
    Meine Hauskrankenschwester sagte was von "Motrin", habe die Tabs allerdings noch nicht. Sie weiß nämlich nicht das ich hormonelle Verhütungsmittel einnehme, deshalb konnte ich ihr die AB nicht ausreden (für mich).
    Aber spätestens morgen kann ich Namen nachliefern..

    Rote Liste? Also gibt es da wirklich irgendwo ein Verzeichnis, welche Medikamente die Wirksamkeiten stören - wusst ich's doch.

    Aber die div. Infoseiten wie eben Evra sind ja zum schmeissen...
     
  • Engelchen1985
    0
    9 Mai 2005
    #6
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    9 Mai 2005
    #7
    Rote Liste stehen zwar alle Medikamente drin, aber die Fachinfo (braucht man aber ein Passwort für) ist sehr viel genauer, vor allem was Wechselwirkungen und Pharmakokinetik angeht!

    Aber ohne Wirkstoff kann man leider nicht so viel sagen, sorry!

    Was hast du denn? Manchmal kann man dadurch auf das Medikament schließen. Ist Deine Hauskrankenschwester evtl Deine Mutter :zwinker: oder weswegen darf sie das nicht wissen? sorry, bin neugierig
     
  • brokenblue
    brokenblue (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    Single
    9 Mai 2005
    #8
    Genau *lupus* - richtig getippt :zwinker:
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    9 Mai 2005
    #9
    Das Problem mit manchen AB ist, daß sie den Abbau in der Leber beschleunigen können oder den enteroheptischen Kreislauf der Hormone im Darm beeinflußen können, so daß die Wirkstoffkonzentration im Blut sinkt und die Hormone nicht mehr wirken.

    Aber um das sagen zu können, müßte man leider den Wirkstoff wissen. Sorry!
     
  • brokenblue
    brokenblue (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    Single
    9 Mai 2005
    #10
    Was ich hab? Dürft mir eine Blasenentzündung eingehandelt haben, durch gewisse "Aktivitäten" an einem zugigen Ort :engel: und dann noch die erfrischenden 17-18 °C im Büro dürften mir dann den Rest gegeben haben... = *autsch*

    Noch dazu erwartet mich ein zweisames Städtewochenende *heul* ...

    jaja...

    Gibts da ev. Medi Tips? Trinke schon so einen Instant-Apo-Tee und hab so Dragees von Madee (oder so grüne Packung/Planzlich).
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    9 Mai 2005
    #11
    Ganz viel trinken, Blasen und Nierentee (schmeckt scheußlich!), schön warm halten, ansonsten gibt es hier auch ganz viele Threads mit Tips über Blasenentzündungen.

    Erst einmal Gute Besserung, muß jetzt leider weg, aber antworte Dir später noch, ja?
     
  • brokenblue
    brokenblue (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    Single
    9 Mai 2005
    #12
    danke *lupus*!
    Bin schon eifrigst am trinken (tee) und eingepackt sowieso.
    Medi-Name wird spätestens morgen nachgeliefert.

    An alle interessierten Foren Teilnehmer - drückt mir die Daumen, dass ich diesen "Käse" wieder ankrieg!! :flennen:
     
  • 9 Mai 2005
    #13
    hab nierenbeckenentzündung und muss biocef als AB nehmen und dann noch buscopan zur schmerzlinderung.

    wird verm. auch in der "roten liste" stehn.

    und dieser nieren-blasen tee ist wirklich zum :wuerg: ... mir wird jedesmal ganz schlecht danach...
     
  • User 20345
    User 20345 (38)
    Meistens hier zu finden
    1.653
    133
    48
    nicht angegeben
    9 Mai 2005
    #14
    Ich würde dir ein Antibiotikum auf pflanzlicher Basis empfehlen (Gelomyrtol forte!!!). Wirkt sehr gut gegen Blasenentzündung und beeinträchtigt nicht die Wirkung der Pille.

    Habe ich mal bei meiner Blasenentzündung von meinem Arzt verschrieben bekommen.

    Bella
     
  • brokenblue
    brokenblue (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    Single
    10 Mai 2005
    #15
    Also es heißt Motrim, 200 mg, Wírkstoff Trimethoprim.

    Das heißt jetzt was für mich?
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    10 Mai 2005
    #16
    Hallo, hab Dich nicht vergessen :zwinker:

    Kann es sein, daß Du aus Österreich (google gibt mir immer nur .at Adressen zu dem Medikament an) kommst? Kann das Medikament nämlich nicht in der deutschen Rote Liste finden.

    Die Fachinfo des Trimethoprims sagt mir, daß die Sicherheit von hormonellen Kontrazeptiva in Frage gestellt sein kann.

    Ich würde also um ganz sicher zu gehen, zusätzlich verhüten.

    Was sagt denn Björn zu dem Thema?


    (Das Problem mit den AB ist doch, daß sie die Darmflora zerstören, die aber für den enterohepatischen Kreislauf gebraucht wird. Aber ohne diesen können die Hormone nicht wirken, und in dem Verhütungspflaster sind doch auch eigentlich die gleichen Derivate (6 mg Norelgestromin (NGMN) und 600 Mikrogramm Ethinylestradiol (EE)) wie in den oralen Kontrazeptiva, oder?)
     
  • brokenblue
    brokenblue (38)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    159
    101
    0
    Single
    10 Mai 2005
    #17
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    10 Mai 2005
    #18
    Die müßten ungefährlich sein, etwas anderes wäre mir zumindest nicht bekannt.

    Gute Besserung Dir!
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    13 Mai 2005
    #19
    Amoxicillin kann auch die Wirkung der Pille beeinträchtigen, weil es die Darmflora stört und somit der enterohepatische Kreislauf unterbrochen werden kann.
    --> Deshalb zusätzlich verhüten. :zwinker:
     
  • *lupus*
    *lupus* (41)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.816
    123
    5
    nicht angegeben
    13 Mai 2005
    #20
    Man sagt, daß die Darmflora so 7-10 Tage braucht um sich zu regenerieren.

    Wann man wieder geschützt ist, hängt ein damit zusammen, bis wann man das AB nehmen muß.

    Man ist auf jeden Fall in dem Einnahmezyklus ungeschützt in dem man das AB nimmt.

    Muß man das AB noch in dem einnahmefreien Intervall nehmen, ist man für den nächsten Einnahmezyklus auch nicht geschützt (wie schnell sich die Darmflora wiederaufbaut, weiß man ja leider nicht)

    Wechselwirkungen von Medikamenten mit der Pille - aktualisiert
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste