Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

@ alle arzthelferinnen unter euch

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Missy82w, 16 Februar 2007.

  1. Missy82w
    Verbringt hier viel Zeit
    119
    101
    0
    Verheiratet
    hallo zusammen,


    habe eine dringende frage an euch!!

    habe dienstag erfahren das mein dad hep c hat und meine mutter auch (habe ich heute erfahren)
    so nun meine frage, wie gefährdet bin ich?? ich meine meine eltern sollen das schon länger haben!! habe mich vor 1 1/2 jahren testen lassen!! die ärztin von der uni klinik meint das reicht!! habe trotzdem ein bissl angst da cih in der familienplanung bin!!
     
    #1
    Missy82w, 16 Februar 2007
  2. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    #2
    krava, 16 Februar 2007
  3. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Hast du dich nicht impfen lassen? Mit 13-15 bekommt man 3 Impfungen gegen Hep. C, im Abstand 2 Wochen und 6 Monate.

    LG
     
    #3
    Lysanne, 17 Februar 2007
  4. MooonLight
    Sehr bekannt hier
    5.106
    173
    3
    nicht angegeben
    Impfen ist ja keine Pflicht. Ich bin auch gegen keine Hep geimpft.
    Nebenbei hab ich gerade gefunden:

    Quelle: http://www.praxis-wiesbaden.de/patinfo/hepatitisfs.html
     
    #4
    MooonLight, 17 Februar 2007
  5. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Pflicht nicht, aber das gehört zu einen normalen Jugenduntersuchung mit zu. Allerdings war das nur Typ B (hab gerade nachgeschaut), infektiöse Gelbsucht). In Berlin war das eine Art Pflicht, und richtig schön doof, wer sich nicht impfen lässt. :kopfschue Zumal man als Kind nichts zahlen musste. Lass ich mich heute auf A oder C impfen (in vielen Urlaubsregionen ratsam), dann zahle ich pro Impfung 80 €. :eek: Trotzdem lieber das, als daran zu erkranken. z.B gegen Gebärmutterhalskrebs kann man sich auch impfen lassen, da kosten 3 Spritzen 450 €. :eek: Und wenn man eine Risikogruppe ist, sollte mandas schon auf sich nehmen.

    @TS
    Falls du daran wirklich noch nicht erkrank bist (lass dich einfach nochmal testen), dann ist es anzuraten, dich impfen zu lassen.

    LG

    EDIT: Hepatitis C ist in vielen Fällen heilbar, was bei B nicht der Fall ist, deswegen sind Impfungen ja so wichtig!
     
    #5
    Lysanne, 17 Februar 2007
  6. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Mädel, lies meine Beiträge, bevor du mich hier fertig machst... Ich habe es korrigiert. :kopf-wand
    Quelle: http://www.gastroenterologe.de/patient/akutelles_thema/leber/hepc_heilbar.html

    Quelle: http://www.medizin.de/gesundheit/deutsch/1861.htm

    Noch mehr? Oder reicht dass, um dir bewiesen zu haben, dass das Quatsch ist, was DU erzählst?
     
    #6
    Lysanne, 17 Februar 2007
  7. ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    290
    101
    0
    nicht angegeben
    gegen Hepatitis C kann man nicht impfen. :zwinker:
     
    #7
    ~Carry~, 17 Februar 2007
  8. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Leider ist das mehr als arrogant, was du von dir gibst. Denn ohne zu wissen, was ich eigentlich mache bzw. welche Kenntnisse ich vielleicht habe, musst du das gewiss nicht abtun. Und wer hier mehr Ahnung hat, das siehst du wohl in deiner Glaskugel? Ich habe einzig und allein geschrieben, dass ich mich gegen Typ B vor zig Jahren impfen lassen habe und dass Typ C heilbar ist. Und darum geht es hier ja wohl auch. Und dass die Erfolgschancen einer Heilung vielleicht höher sind wie B versteht sich wohl von selbst. Und nur, weil DU aus Erfahrung berichtest, dass C bei DIR nicht heilbar war, heißt das eben nicht, dass das bei allen so ist. A und C sind nunmal nicht so "gefährlich" wie Typ B. Das zeigt sich schon, weil es eben für C keine Impfung gibt.

    Aber nur gut, dass es andere Meinungen und Erfahrungsberichte gibt. Also wenn die TS auch C haben sollte, dann kann sie deiner Meinung ja schon mal die Beerdigung planen, ganz gleich, dass es nunmal Therapien gibt. Mal davon abgesehen, dass es gar nicht raus ist, ob sie überhaupt C hat. :kopfschue Und bevor wir das nicht wissen, muss auch nicht weiter diskutiert werden.

    LG
     
    #8
    Lysanne, 17 Februar 2007
  9. ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    290
    101
    0
    nicht angegeben
    Da hast Du wohl recht.

    Mal abgesehen davon, daß die Therapie von Hepatitis C nicht ganz ohne ist.
     
    #9
    ~Carry~, 17 Februar 2007
  10. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Das hat auch niemand behauptet. :tongue: Hep. ist ja auch nicht mit einem leichten Schnupfen zu vergleichen. Es geht hier um die Leber, ein inneres Organ, die angegriffen wird. Und da zählt es natürlich, sich schnellstmöglich nach Infektion behandeln zu lassen, um gute Erfolgschancen zu haben.

    Aber nochmal: Man geht davon aus, nachdem es bei der TS getestet worden ist, dass sie kein C hat. Wir reden hier also über ein Huhn, dass keine Eier legen kann...

    LG
     
    #10
    Lysanne, 17 Februar 2007
  11. Hasel
    Verbringt hier viel Zeit
    71
    91
    0
    nicht angegeben
    a und b werden durch tröpfcheninfektion übertragen.
    c und rest durch blut und sperma & scheidenflüssigkeit.

    bei mir bestand auch mal der verdacht auf hepatitis.
    mein arzt sagte :" das ist nicht so schlimm, ich hatte selber 2x a und 1x b . a bemerkt man oft nicht, es hat die symtome wie eine magen-darm grippe"
     
    #11
    Hasel, 17 Februar 2007
  12. ~Carry~
    Verbringt hier viel Zeit
    290
    101
    0
    nicht angegeben
    B wird aber vor allem durch Geschlechtsverkehr übertragen.
     
    #12
    ~Carry~, 17 Februar 2007
  13. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    ...durch ungeschützten GV!!! Man könnte deine Aussage sonst missverstehen. :zwinker:
     
    #13
    Lysanne, 17 Februar 2007
  14. RomanticMausi
    Verbringt hier viel Zeit
    130
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Die Beweisführung finde ich seltsam. Eine krankheit ist also nur dann gefährlich, wenn es einen Impfstoff dagegen gibt??? Das würde ja bedeuten, dass ich mir um AIDS keine Sorgen machen müsste :kopfschue
    Nee mal im Ernst: Eine Freundin von mir hat Hepatitis C und die Heilungschancen stehen denkbar schlecht. Die bisherigen Therapien haben nur Kraft gekostet, aber nicht angeschlagen. Auch eine Lebertransplantation ist zwecklos, da sich das Virus ja im Blut befindet und daher das neue Organ genauso angreifen würde, wie das alte :geknickt:
    @TS: Ich drücke dir die Daumen, dass du nicht betroffen bist, aber ohne ein fundiertes Wissen zu haben, kann ich mir nicht vorstellen, wie du dich bei deinen Eltern nachträglich angesteckt haben solltest. Wenn nicht bei der Geburt (das beweist schließlich der alte Test), dann ist es eher unwahrscheinlich. Es sei denn, sie haben dir in der letzten Zeit Blut gespendet...

    LG
     
    #14
    RomanticMausi, 17 Februar 2007
  15. kittie
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    103
    1
    nicht angegeben
    Einige Dinge die hier geschrieben wurden sind völliger Schwachsinn!
    Impfungen gibt es für Hepatitis A und B. Für Hepatitis C gibt es keinen impfstoff.
    Hepatitis B gilt als häufigste Infektionskrankheit, wird sehr leicht übertragen und zwar bei über Blut, Ausscheidungen und auf sexuellem Weg. Bei Erwachsenen kommt es zu 5-10% Chronifizierung.
    Hepatitis C wird wesentlich schwieriger übertragen über Blut und auf sexuellem Weg. Bei 50-85% kommt es zur Chronifizierung.
    Das heisst, das es zwar wahrscheinlicher ist dass man sich mit Hepatitis B ansteckt, allerdings ist es schlimmer an Hepatitis C zu erkranken, da diese in wesentlich weniger Fällen ausheilt.
    Hepatitis A wird auf fäkal-oralem Weg übertragen und heilt aus, ist also wesentlich weniger gefährlich als die anderen beiden Typen.
     
    #15
    kittie, 17 Februar 2007
  16. Patrima
    Gast
    0
    1. sind diese impfungen nicht gegen hepatitis C sondern nur gegen den typ a und b
    2. ist es im abstand von einem monat und einem jahr
    3. ist diese impfung keine pflichtimpfung
     
    #16
    Patrima, 17 Februar 2007
  17. Lysanne
    Verbringt hier viel Zeit
    3.353
    123
    3
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Wer lesen kann, ist klar im Vorteil. *gähn*


    2. Stimmt nicht, bei mir waren es 2 Monate und 6 Monate. :kopfschue

    Quelle: http://www.netdoktor.de/reisemedizin/impfungen/fakta/impf_hepatitis_b.htm
     
    #17
    Lysanne, 18 Februar 2007
  18. kittie
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    103
    1
    nicht angegeben
    Die Impfungen sind im Abstand 1 Monat - 6 Monate.
     
    #18
    kittie, 18 Februar 2007
  19. kittie
    Verbringt hier viel Zeit
    222
    103
    1
    nicht angegeben
    hab ja auch meine vorlesungsunterlagen zu Virushepatitis rausgesucht und alles genau rausgeschrieben... wenn es da nicht richtig steht, wo dann? :zwinker::zwinker:
     
    #19
    kittie, 18 Februar 2007
  20. Patrima
    Gast
    0
    also ich wurde nach einem jahr das dritte mal geimpft. ich denke nicht, dass zwischen ö und d ein unterschied besteht, aber hier ist es ein jahr (lt. gesundheitsamt)
     
    #20
    Patrima, 19 Februar 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten