Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • NeverArose
    NeverArose (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    6
    86
    0
    vergeben und glücklich
    19 Januar 2007
    #1

    Alle Männer Weicheier?

    Hallo,
    ich weiss nicht ob es hier Leute gibt denen es ähnlich geht, oder ob ich echt ein totaler Pechvogel bin...:mad:
    Seit 1 1/2 Jahren bin ich nun schon mit meinem Freund zusammen. Was mich nur völlig ankotzt: Er ist ständig krank, entweder hat er (mit knapp 20) Rückenprobleme oder sonst irgendwas. Klar, in den ersten Monaten habe ich auch alles gemacht, um ihm zu helfen, habe Ihn gepflegt, aber das kann doch nicht so weiter gehn.... :flennen:
    Grade beim Sex fällt das auf. Einmal will er, dann isser krank, was soll ich denn da tun? am Anfang haben wir wenigstens noch zweimal am Tag miteinander .... aber jetzt wenn ich Glück habe jeden zweiten Tag??? Selbst wenn er sich ma innen Finger geschnitten hat, flennt er rum... wenn ich da mal zu stürmisch bin, dann is gleich alles vorbei. Aber wenn irgendjemand was von ihm will, d.h. wenn er am Auto mal was reparieren soll ist er wieder vollkommen ok (oder er tut nur so auf harten Kerl).
    Ich weiß echt nich wie lange ich das noch aushalte. :kopfschue

    Freu mich über Antworten, Danke!
    Euch allen ein FROHES 2007.

    Werbung nicht gestattet
     
  • FruechtTee
    FruechtTee (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #2
    Alle Männer = Weicher ist ein pauschalisierung wie Alle Frauen = Zicken. Klar sind Männer längst nicht mehr die Machos oder Rudelführer wie damals, aber ist das schlimm? Sind Männer mit Gefühlen verpöhnt in der heutigen Zeit? Und Rückenprobleme haben viele Menschen heut zu Tage... das liegt einfach daran das wir zu hoch gewachsen sind(zum vergleich.... ein Mann um die 1900 rum war max. 1.65m groß) und einige arbeiten einfach falsch machen(z.B. Wasserkisten aus dem Rücken herraus heben).

    Lg FruechtTee
     
  • Bombardil
    Verbringt hier viel Zeit
    204
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #3
    Oh,
    da hast Du ja ein seltenes Exemplar erwischt Von so einem schrägen Typen habe ich noch nie gehört. Aber um Deine Fragen zu beantworten. Ja, Du bist ein Pechvogel, ja, Dein Typ ist ein Weichei, nein, nicht alle Männer sind Weicheier. Und gleich noch eine Frage drauf: wie hält man es so lange mit ihm aus. Bist Du Samariterin oder mit schwerem Helfersyndrom ausgestattet? :tongue:
     
  • many--
    many-- (33)
    Beiträge füllen Bücher
    3.058
    248
    1.378
    Verheiratet
    19 Januar 2007
    #4
    ...vielleicht stellst du`s ein wenig zu einseitig dar? Das Männer gerne wehleidig sind, ist glaube ich nix neues... ach, was soll ich lange argumentieren. Wenn du lieber einen "Ugh-ugh-ich-Tarzan-du-Jane"-Typen willst... warum besorgst du dir dann nicht einen...?
     
  • Deep-Sea
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #5
    Du weißt doch, Frauen wollen immer das, was sie gerade nicht haben :zwinker: ... sprich ist er "weich" sollte er "hart" sein - und sobald er dann "hart" ist, meckert sie rum warum er denn nicht "weich" sei ... hach schöne Welt :grin: ...
     
  • metamorphosen
    Sehr bekannt hier
    3.425
    168
    227
    vergeben und glücklich
    19 Januar 2007
    #6
    Es ist schon klar, dass etliche Männer wehleidig sind und z.T. bei der geringsten Kleinigkeit den sicheren Tod vor Augen sehen und nach dem Priester verlangen, wenn sie sich in den Finger geschnitten haben.

    Allerdings würde ich davon ausgehen, dass lästige Pflichten dieses Verhalten noch bestärken, während es, wenn es ums Vögeln geht durchaus zu schlagartigen, ja beinahe wundersamen Genesungen kommen kann. :cool1:
     
  • Tim Taylor
    Tim Taylor (38)
    Verbringt hier viel Zeit
    225
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #7
    Hallo NeverArose!

    Wie schon gesagt, "Alle Männer Weicheier?" ist natürlich völliger Quatsch und Blödsinn. Aber ich kann verstehen, warum Du unzufrieden bist. Dein Freund ist halt recht krankheitsanfällig bzw verletzungsanfällig und auch wohl sehr wehleidig. Aber gegen manches kann man was machen. Zum Beispiel kann man durch Stärkung der Rückenmuskulatur diese Schmerzen "bekämpfen". Macht er Sport? Denn Sport stärkt auch das Immunsystem usw.

    Was mir allerdings sehr negativ aufgefallen ist, ist folgender Satz:
    :eek: Über jeden zweiten Tag Sex würden die meisten Paare nicht meckern. Das halte ich für völlig normal. Zweimal am Tag Sex hat man vielleicht in der ersten Verliebtheitsphase oder mal am ruhigen Wochenende. Sei froh, dass Ihr noch jeden zweiten Tag Sex habt, dass sieht bei anderen Paaren ganz anders aus. :zwinker:
     
  • Deep-Sea
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #8
    Off-Topic:
    Wunder? Also wenn es ein Wunder ist, ist es ya göttlich - komisch das Sex dann in Religionen so tabuisiert ist :grin: ...


    Genau! ^^
     
  • FruechtTee
    FruechtTee (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    359
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #9
    Off-Topic:
    Warum sind Frauen beim Thema Sex immer so wehleidig? Es gibt welche die wollen patu keinen und welche denen einmal in zwei Tagen zu wenig ist. Verstehe einer diese Welt! Was ist mit der Welt bloß los? Beispiel? schlapper Sex... Trennung?
     
  • Deep-Sea
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #10
    Off-Topic:
    Bei dem Thread hat die Arme aber fast gar kein Sex und wenn dann schlechten :zwinker: also schon etwas anderst als hier ^^
     
  • Batista86
    Batista86 (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    25
    86
    0
    Verliebt
    19 Januar 2007
    #11
    Dem kann ich nur zustimmen! :grin:
     
  • Deep-Sea
    Verbringt hier viel Zeit
    449
    101
    0
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #12
    :zwinker: ...
    Und das gilt ya auch für Haarfarben, Oberweite (*heul* meine sind mit 75B ya soooo klein -.-), Schuhe, usw ... schlimm ^^
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #13
    Ehrlich gesagt kenn ich in meinem Bekanntenkreis keine Männer, die richtige Weicheier sind. Jedenfalls nicht in dem Masse wie Dein Freund.
    Also ich war eher als Kind ein Weichei, aber durch viele Krankheiten, Probleme usw, die mich das ganze Leben hindurch begleitet hatten, formten mich zu einem abgebrühten harten und leider auch gefühlsmässig abgestumpften Kerl. Manche Leute merken das schon allein aus meinen Gesprächen heraus:schuechte

    Ich hab auch heute noch viele Gebrechen (auch Rückenprobleme), aber ich jammer nicht rum, weil es dadurch auch nicht besser wird. Im Laufe der Jahre hab ich gelernt, damit umzugehen.

    Off-Topic:
    Nur bei Zahnschmerzen sollte man von mir Abstand halten, denn dann kommt es vor, dass ich Leute grundlos anschreie und mich wie der letzte Arsch benehme, weil die Schmerzen mich fast um den Verstand bringen. Hatte mal am Bahnhof nen Junkie getroffen, der mal nen Euro von mir wollte. Ich hatte den so zusammengeschissen, dass er eiligst die Flucht ergriffen hatte:eek:


    Ich glaub, Du hast wohl ein besonders wehleidiges Exemplar getroffen...Jedenfalls kommt es mir auch so vor
     
  • Flohppy
    Flohppy (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    69
    91
    0
    Es ist kompliziert
    19 Januar 2007
    #14
    jeden zweiten tag sex momentan wäre ein traum...:grin:
     
  • klärchen
    klärchen (36)
    Meistens hier zu finden
    2.768
    133
    66
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #15
    also wenn ich jeden tag zweimal ran müsste, würde ich auch krank werden. :ratlos:
    ich finds ehrlich gesagt nicht besonders einfühlsam, wie du hier über ihn sprichst. du scheinst extrem fordernd zu sein. viele menschen sind sowas nicht gewachsen, ob nun männlich oder weiblich. ich könnte damit jedenfalls nicht umgehen.
     
  • User 48403
    User 48403 (48)
    SenfdazuGeber
    9.437
    248
    657
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #16
    Du sagst es! Ich wär schon froh, wenns einmal die Woche wäre...
     
  • smithers
    Verbringt hier viel Zeit
    1.350
    121
    0
    nicht angegeben
    19 Januar 2007
    #17
    unterschreib - eine gewisse Regelmäßigkeit würde ja schon reichen...
     
  • User 67627
    User 67627 (47)
    Sehr bekannt hier
    3.265
    168
    466
    vergeben und glücklich
    19 Januar 2007
    #18
    Vielleicht hast Du Deinen Freund auch ein wenig zu sehr bemuttert;-)
    Da kann man(n) dann schon Gefallen daran finden und geniesst es auch sich umsorgen zu lassen.

    Meine Männer waren nie besonders wehleidig, allerdings hätten sie von mir wohl auch nicht wirklich liebevolle Pflege bekommen, es sei denn es wäre etwas ernstes :cool1:
     
  • normallyinsane
    Verbringt hier viel Zeit
    271
    101
    0
    vergeben und glücklich
    19 Januar 2007
    #19
    das was ihr alle da beschreibt nennt sich auch hypochonder.
    wenn du das ganze aus der sicht von seiner seele und ihrem werdegang betrachtest, wird man mit an sicherheit grenzender wahrscheinlichkeit bemerken, dass er schon von frühester kindheit an gelernt hat, dass er nur die nötige aufmerksamkeit/zuwendung bekommt, wenn er sich über irgendein kleines, lokal abgrenzbares, fassbares, wehwehchen das man versorgen kann, beschwert bzw. dass er sehr lautstark bzw eindringlich auf sich selbst aufmerksam machen muss (dramatisieren ist da ein rechtes mittel zum zweck) damit seine bedürfnisse überhaupt wahr- und ernstgenommen werden. entweder ein erziehungsfehler seiner mama oder welcher auch immer bezugsperson, die scheinbar emotional zu abgestumpft war um zu realisieren bzw anzuerkennen dass so ein heranwachsender mensch auch mal ein wehwehchen hat, das man nicht auf den ersten blick sieht bzw das nicht blutet, sondern das man nur durch einfühlsames zuhören und empathisches verständnis und ermunternden trost "heilen" kann.
    vielleicht ist er sich darüber gar nicht im klaren, sogar sehr warhscheinlich, sonst hätte er das ja ebreits erzählt und würde dran arbeiten, aber dazu muss ich anmerken, auch wenn man es dann erkannt und eingegrenzt hat, gemeinsam lässt sich viel leichter (vielleicht auch nur gemeinsam ein konstruktiver) ausgleich seines defizits erreichen, und wenn du ihn (auch hinter seinem rücken) ein weichei nennst, anstatt zu versuchen zu verstehen was in ihm vorgeht. versuch das am besten mal, versuch ihn auch als person als ganzes zu lieben wie er ist, und seine schwächen und fehler bewußt für den moment tolerierst und ihre existenz (nicht aber ihre permanenz) akzeptierst, und dir bewußt zu machen, dass es nur das fehlverhalten ist das dich wirklich arg stört und er deswegen weder ein schlechter mensch, noch ein "weichei" ist.



    p.s. manche paare konnotieren das wort "weichei" sogar positiv, aus den eben von mir genannten gründen
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste