Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Alleine wohnen/zusammenziehen und sonstige Zukunftsängste

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Hasipupsi, 16 Juni 2010.

  1. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Hallo ihr,

    schon wieder wende ich mich mit einem Problem an euch, was mich wirklich momentan überfordert und mein ganzes Leben mit einer großen grauen Wolke überdeckt. Ich versuch, mich kurz und knapp zu fassen und hoffe, dass ihr vielleicht ein paar Tipps für mich habt, da ich denke, dass manche das Problem vielleicht kennen und sogar selbst schonmal hatten.

    Nunja, wie es aussieht schaffe ich nämlich die Oberstufe nicht. Ich habe jetzt schon freiwillig den 11. Jahrgang nochmal wiederholt, was eigentlich garnicht nötig gewesen wäre, aber da ich die Schule gewechselt habe, dachte ich, es wäre besser, um wieder reinzukommen. Naja, hab ich mich wohl getäuscht. Ich hab nicht genug gelernt und das alles ein bisschen zu locker gesehen. Ich bin nicht dumm, ich hätte das locker schaffen können, aber keine Frage: ich war einfach zu faul und zu naiv. Ich dachte, wenn ich das alles schonmal gemacht hab, krieg ichs auch ohne lernen nochmal hin...dem war nun nicht so und da es nurnoch wenige Wochen bis zu den Ferien sind, bleibt mir nicht mehr viel Zeit, da noch irgendwas gradezubiegen. Natürlich versuche ich das, allerdings muss ich ja auch irgendwelche Alternativen haben, falls ich es nicht schaffe.

    Nur: was wären das für Alternativen? Wie kann ich es wohl schaffen, jetzt noch einen Ausbildungsplatz zu kriegen? Wie kann ich Arbeitgeber von mir überzeugen, wo ich doch dank mein Zeugnis offensichtlich nicht fleißig bin. Das war zwar jetzt nur das letzte halbe Jahr so, aber die Leute sehen ja nur mein Zeugnis und fragen sich dann, warum ichs trotz Wiederholung des Jahrgangs nicht geschafft habe.
    Wo kann ich mich da wohl mal beraten lassen? Gibts überhaupt ne einigermaßen aussichtsvolle Zukunft für mich?

    Meine zweite Frage: Meine Mutter nörgelt in letzter Zeit immer öfter rum, dass ich weder genug für die Schule tue, noch genug im Haushalt helfe und finanziell von ihr abhängig bin. Kann ich auchl gut verstehen kann, da ich ja- wie gesagt- echt nicht viel für die Schule getan habe, das ist sie einfach nicht von mir gewohnt. Sonst war ich immer recht fleißig und verantwortungsvoll. Ich verstehe auch, dass es für sie nicht so toll ist, einen faulen Teenager zuhause zu haben, der eigentlich nur von ihrem Geld lebt und (im letzten halben Jahr) auch nicht wirklich für seine eigene Zukunft sorgt, zumal ich ja auch kein eigenes Einkommen habe.
    Deswegen habe ich mir überlegt, dass ich- sofern ich einen Ausbildungsplatz kriege bzw. irgendwie durch einen Nebenjob kriege, mal nach ner eigenen kleinen Wohnung Ausschau halten möchte. Ich hab da keine Ansprüche und bin, was die Größe angeht auch realtistisch. Nur: bin ich mit meinen 18 Jahren nicht irgendwie zu jung, um in eine eigene Wohnung zu ziehen? Einerseits denke ich schon, dass ich selbstständig bin, aber so ganz für mich alleine zu sorgen und komplett für alles Verantwortung zu übernehmen, dafür fühl ich mich noch nicht so richtig bereit.
    Nun ist es so, dass mein Freund (18) eine eigene Wohnung hat, die im Haus seiner Eltern ist. Er muss also keine Miete zahlen und kann jeder Zeit in die Wohnung seiner Eltern. Das Haus ist auch nur ca. 10 Minuten zu Fuß von meinem Elternhaus entfernt, was ich super finde.
    Er hatte mir schon bevor er von meinen Problemen wusste, angeboten, dort einzuziehen. Und auch seine Eltern betonen öfter, wie toll sie es fänden, wenn ich dort wohnen würde. Gestern, als ich mit meinem Freund über meine Probleme gesprochen hab, hat er mir wieder gesagt, dass er sich freuen würde, wenn ich bei ihm einziehen würde und dass er dafür sofort bereit wäre.
    Klar ist das verlockend und auch total lieb, dass ich dort einziehen könnte, aber irgendwie wäre ich dann ja doch wieder abhängig von jemandem und würde nicht "selbst verdient" dort leben, sondern auf Kosten seiner Eltern. Hinzukommt, dass wir ja beide gerade mal 18 sind und erst seit 3 Monaten zusammen (gut, wir sind seit 12 Jahren eng befreundet, aber eben seit 3 Monaten erst richtig offiziell zusammen).
    Ist das nicht ein bisschen früh?

    Aaaah, so viele Fragen. So viele Dinge in meinem Kopf. Ich hoffe, jemand hat sich durch meinen Monstertext gequält und kann mir wenigstens 1-2 Tipps geben. Und wenn sie noch so hart sind.
    Danke fürs lesen! :smile:
    LG, Hasi
     
    #1
    Hasipupsi, 16 Juni 2010
  2. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Sprich mit deinen Lehrern! Sag ihnen, dass dir klar geworden ist, woran es liegt, dass du es bedauerst - dass du die Klasse wiederholt hast und daher wohl einfach zu faul warst, aber dass du jetzt auf dem Boden gelandet bist und sie bittest, dir noch eine Chance zu geben, damit du in der 12 beweisen kannst, dass du auch anders kannst!

    Mach es gleich morgen, wenn du wieder in die Schule kommst. Meinetwegen erfinde noch ein privates Problem wie Liebeskummer oder Angst vor einer Schwangerschaft, die dich furchtbar gequält hat - aber geh zu den Lehrern und erzähle ihnen glaubhaft, dass du eine ganz miese Phase hattest und jetzt wieder ranklotzen willst, damit deine Zukunft nicht den Bach runtergehen wird! Und dass du früher fleißig warst und es jetzt wieder werden willst - wenn sie dir eben diese Chance geben!

    Lehrer sind auch nur Menschen. Meistens kann man doch mit ihnen reden. Ich hoffe sehr, dass sie dir diese Chance geben!

    Und wenn das dann geklärt ist, dann setzt du dich in den Sommerferien ran und arbeitest nach, was du versäumt hast. Und du erklärst deiner Mutter, was du mit den Lehrern besprochen hast und dass du in den Ferien nacharbeiten wirst.

    Dann wird das alles viel neutraler werden.

    Und zu dem Freund würde ich erst mal nicht ziehen. Setz dich ran und krieg die Schule hin, mach dein Abi. So kurzfristig, da hast du völlig Recht, kriegst du eher keinen Ausbildungsplatz. Und es ist meiner Ansicht nach auch völlig verkehrt, von einer Abhängigkeit in die nächste zu ziehen. Lieber von deiner Mutter abhängig sein - die meckert zwar, aber sie ist immerhin deine Mutter. Und wenn du wieder mehr machst, wird sie das auch wieder anders sehen.

    Das schlimmste, was einer jungen Frau passieren kann, ist arbeitslos und ohne guten Schulabschluss abhängig von ihrem Freund und den künftigen Schwiegereltern zu sein. Das kann ganz viel kaputt machen - viel mehr, als eine Mutter, die sich (wie du sagst ja auch zu Recht) manchmal über die Faulheit ihrer Tochter aufregt.

    ***

    Irgendwann hast du deine eigene Wohnung, und Selbstständigkeit ist was gutes. Aber du kannst schon jetzt üben, erwachsen zu handeln: Indem du eben mit deinen Lehrern und dann auch deiner Mutter erwachsen redest und ihnen Vorschläge machst, wie du künftig dein Verhalten ändern wirst. Und dann vielleicht auch deiner Mutter regelmäßig und verlässlich bestimmte Dinge im Haushalt abnehmen...
     
    #2
    Shiny Flame, 16 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  3. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Danke für deinen Beitrag!

    Das Problem ist nur, dass ich letzte Woche genau so ein Gespräch hatte. Und meine Lehrerin war auch wirklich lieb und gewillt, mir zu helfen. Allerdings musste ich ihr versprechen, dass ich bis zu den Ferien jeden Tag komme und jetzt reinklotze. Hab ich auch gemacht, bis gestern. Gestern bin ich nämlich morgens auf dem Weg zur Schule umgekippt und dann direkt zum Arzt, der das schon von mir kennt (ich hab sowas öfter). Wurde krank geschrieben und hab Medikamente verschrieben gekriegt. Heute gehts mir nicht wirklich besser, mir ist schwindelig und tierisch übel. Heute wäre eine Klausur dran gewesen, aber ich bin nicht in der Lage, mehr Schritte als bis zum Bad zu laufen. Das heißt, ich musste ein Attest besorgen. Aber wie sieht das denn aus? Erst verspreche ich feierlich, nicht zu fehlen und mich reinzuknien, und dann fehle ich wieder zwei Tage und verpasse damit sogar eine Klausur. Ich weiß nicht, ich glaube nicht, dass ich denen das irgendwie glaubhaft erklären kann...:geknickt:
     
    #3
    Hasipupsi, 16 Juni 2010
  4. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Besorg dir in Gottes Namen das Attest! Und liefere es ab! Und erkläre es der Lehrerin und frage sofort, wann und wie du nachschreiben kannst! Wenn nötig, ruf sogar an! Das ist peinlich, ich weiß - aber die wollen sehen, dass du dich reinhängst!

    Ruf jetzt gleich an! Und sprich auf den Anrufbeantworter.
     
    #4
    Shiny Flame, 16 Juni 2010
  5. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Das Attest hab ich schon. Mich für heute krankgemeldet hab ich auch. Und nach den Nachschreibterminen muss ich nicht fragen, die stehen dick und fett am schwarzen Brett. So wirklich zeigen kann ich ja eigentlich nicht, dass ich mich reinhänge.
     
    #5
    Hasipupsi, 16 Juni 2010
  6. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Zum Alleinewohnen ist man mit 18 nicht zu jung, aber wenn man sich den Lebensunterhalt selber verdienen muss, wirds schon schwer. Ich meine, wenn du ne Ausbildung findest, hast du ja auch ein Einkommen, dann würde ich an deiner Stelle auch ausziehen.
    Aber sich mit einem Nebenjob über Wasser zu halten, halte ich für eine schlechte Idee, da es ja an deinem Problem (kein Abschluss/Ausbildung) nix ändert. Irgendwann musst du ja eh den Abschluss nachholen oder eine Ausbildung anfangen.
     
    #6
    User 12900, 16 Juni 2010
  7. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Du kannst dich vielleicht noch mal entschuldigen, dass du jetzt trotz deines Versprechens krank geworden bist.

    Klar, wirkt übertrieben und ist ein bisschen arschkriecherisch - aber es geht immerhin um ne ganze Menge Zukunft dabei!
     
    #7
    Shiny Flame, 16 Juni 2010
  8. GreenEyedSoul
    0
    Ich würde den jeweiligen Lehrer trotzdem anrufen und ihm sagen, dass dir die ganze Situation unangenehm ist und dass du möchtest, dass er/sie weiß, dass es dir ernst ist, aber du im Moment ganz ehrlich krank bist. Das kostet sicherlich Überwindung, aber vor allem zeigt es deinen guten Willen.
     
    #8
    GreenEyedSoul, 16 Juni 2010
  9. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Aber wie sollte ich die Lehrerin anrufen? Sie unterrichtet doch den ganzen Tag. Ich kann nur im Seki anrufen und mich krankmelden. Und das hab ich ja schon heute Morgen getan.
     
    #9
    Hasipupsi, 16 Juni 2010
  10. GreenEyedSoul
    0
    Ja genau, das finde ich auch. Lieber jetzt bis zum Ende des Schuljahres bei den Lehrern rumschleimen und zeigen, was du wirklich drauf hast, als dass du dich dein Leben lang ärgerst, dass du so faul warst. Noch kannst du es retten, denn deine Lehrerin hat dir ja sogar ein Angebot gemacht.

    ---------- Beitrag hinzugefügt um 12:40 -----------

    Heute Abend? Es geht doch nur darum, dass sie Bescheid weiß.
     
    #10
    GreenEyedSoul, 16 Juni 2010
  11. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Aber ich kriege ihre Privatnummer ja nicht. Die dürfen die Sekretärinnen nicht weitergeben und ich glaube auch nicht, dass sie abends, wenn sie Feierabend hat und vorm Fernseher sitzt oder sonstwas tut, unbedingt von einer Schülerin angerufen werden will. Ich kenne das von meiner Mutter, die ist auch Lehrerin und wird dauernd von Schülern angerufen, was sie total nervt.
     
    #11
    Hasipupsi, 16 Juni 2010
  12. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Egal. Ruf an, um dich zu entschuldigen und zu versichern, dass du wirklcih krank bist. Tu es um halb vier Uhr nachmittags, das ist eine gute Zeit. Es nervt vielleicht - aber es ruft in Erinnerung, dass es dir wirklich wichtig ist. Dafür, ich sag es einfach mal, werden Lehrer einfach auch ziemlich gut bezahlt. Und wenn man während der Bürozeiten, also zwischen drei und fünf z.B. anruft - dann kann es dir egal sein, ob sie gerade lieber Kaffee trinken oder Klausuren korrigieren möchte. Das ist in jedem Büro nicht anders. Da muss es möglich sein, dienstliche Telefonate während der Arbeitszeit zu führen.

    Was anderes wäre es abends um halb neun :zwinker:.

    Und für die Privatnummer gibt es ein Telefonbuch. Und wenn es wirklich gar nicht klappt - dann halt in der Schule ansprechen, sagen, dass du anrufen wolltest und die Nummer nicht rausgefunden hast.
     
    #12
    Shiny Flame, 16 Juni 2010
  13. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Wenn dir das aber wichtig ist, solltest du das trotzdem machen. Denn nur so kannst du auch verdeutlichen, dass du dich wirklich reinhängst aber jetzt doch leider krankgeworden bist.
     
    #13
    User 37284, 16 Juni 2010
  14. GreenEyedSoul
    0
    Wenn sie nicht gerade Müller, Meier oder Schmidt heißt, kriegst du die Nummer ja vielleicht auch über das Telefonbuch raus.
    Also naja, vielleicht kommt es auch auf die Art der Anrufe an. Wenn ich als Lehrerin ständig angerufen würde, weil die Schüler wissen wollen, wann diese und jene Klausur zurückgegeben wird, wäre ich auch genervt.
    Aber die Lehrerin weiß ja, dass es bei dir um etwas geht und erwartet jetzt auch eine gewisse Eigenständigkeit und Engagement von dir.
    Du hast doch nichts zu verlieren, du kannst praktisch nur gewinnen.
     
    #14
    GreenEyedSoul, 16 Juni 2010
  15. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Zu den Schulproblemen haben die anderen ja schon was geschrieben. Da verzichte ich also drauf. Eher frage ich mich, warum du dir keinen Nebenjob suchst. Würde ich ein Schuljahr wiederholen, hätten meine Eltern sicher drauf bestanden. Du hast ja schon ein Jahr verschenkt: Warum soll deine Mutter dir noch eins zahlen? Ist ja schon nett genug, dass sie es bislang getan hat.

    Du klingst für mich insgesamt sehr unselbstständig. Ich bin auch mit 17 zu meinem damaligen Freund ins Haus gezogen (aber ohne Eltern), aber habe ihm selbstverständlich Geld für die Nebenkosten überwiesen. Alles andere wäre mir total unangenehm gewesen. Ich habe mir aber nie die Frage gestellt, ob ich dazu bereit sei. Es war mir einfach klar. Ich wusste, was Hausarbeit bedeutet, ich kam mit meinem Geld hin, habe sowieso immer mit eingekauft und war schon früh selbstständig.

    Den Plan, zu deinem Freund zu ziehen, finde ich ebenfalls alles andere als gut. Du hast kein Einkommen. Wie willst du denen etwas zahlen? Du würdest doch wohl nicht ernsthaft für umsonst dort leben wollen, ihr Wasser verbrauchen, ihre Lebensmittel aufessen und dann gar nichts dafür zahlen?! Da kommt sich doch jeder Mensch wie ein Schmarotzer vor!

    Wir dürfen unsere Lehrer übrigens privat anrufen und haben hierfür extra von ihnen die Nummern bekommen. :zwinker:
     
    #15
    User 18889, 16 Juni 2010
  16. Hasipupsi
    Meistens hier zu finden Themenstarter
    1.367
    133
    47
    vergeben und glücklich
    Irgendwie hab ich das Gefühl, du hast meinen Beitrag nicht richtig durchgelsen. Ich habe nie gesagt, dass ich mich nicht etliche Male um einen Nebenjob bemüht habe. Hier kriegt man aber einfach keinen, da Schülerinnen nicht erwünscht sind, wegen Unflexibilität. Und die 3 Bars die wir hier in der Stadt haben, brauchen niemanden zum Kellnern. Hab ich überall schon nachgefragt.
    Ich habe auch gesagt, dass ich verstehe, dass meine Mutter sich ein wenig beschwert. Und ich schrieb, dass ich nicht auf Kosten der Eltern meines Freundes leben will. Also alles in meinem Beitrag geschrieben. Warum hälst du es mir dann vor?

    zum Schulproblem: hab eben in der Schule angerufen und meiner Lehrerin einen Zettel ins Fach legen lassen. Ich hoffe, das genügt. Ihre Telefonnummer hab ich nämlich im Internet und im Telefonbuch nicht gefunden und im Seki wollten sie sie nicht rausgeben.
     
    #16
    Hasipupsi, 16 Juni 2010
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Das mit der Lehrerin ist ja echt blöd...Was haste ihr denn konkret hinterlegen lassen?
     
    #17
    User 37284, 16 Juni 2010
  18. Lenii
    Lenii (33)
    Öfters im Forum
    894
    53
    61
    vergeben und glücklich

    Also ich würd annehmen, dass das genügt, deine lehrerin hat ja jetz ne nachricht von dir und weiß was mit dir los is. Das beruhigt dich sicher schonmal.
    Hoff, es geht dir morgen wieder besser u du kannst in die Schule gehn.
     
    #18
    Lenii, 16 Juni 2010
  19. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Okay, dann hast du das mit der Lehrerin jetzt gepackt.

    Weiter im Text. Was kannst und musst du noch lernen? Wenn du schon zu Hause hockst, kannst du ja wenigstens für die Schule arbeiten?

    Was dir auch noch guttun könnte: Erzähl deiner Mutter heute abend davon, dass du dir Sorgen machst, weil du doch jetzt schon wieder krank geworden bist und doch letzte Woche das Gespräch mit der Lehrerin hattest.

    Mütter, so meine Erfahrung, werden doch immer wieder ganz lieb, wenn die Tochter Sorgen hat, versucht, sie anzugehen und die Mama dann einfach mal um eine liebe Umarmung bittet.
     
    #19
    Shiny Flame, 16 Juni 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  20. Scavenger
    Verbringt hier viel Zeit
    160
    113
    38
    nicht angegeben
    Ohne eigenes einkommen eine Wohnung zu beziehen find ich Wahnsin. Wenn man bei seinen Eltern eine "eigene Wohnung" bezogen hat, hat man trotzdem keine Ahnung was eine eigene Wohnung für ein Aufwand ist(selbst wenn nur gemietet)

    Ich fände es am vernünftigsten wenn du dein Abi machst. Eine alternative ist zwar vorrausschauend, aber auch gleichzeitig der erste Schritt zum versagen. Ich kann mit dem Messer am Hals besser arbeiten :grin:
     
    #20
    Scavenger, 16 Juni 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Alleine wohnen zusammenziehen
limbua
Kummerkasten Forum
1 Dezember 2016 um 22:31
22 Antworten
djshog
Kummerkasten Forum
4 September 2005
8 Antworten
Pfläumchen
Kummerkasten Forum
11 September 2003
20 Antworten
Test