Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Alles über euren letzten HANDJOB

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von munich-lion, 24 November 2007.

?

Wie findet ihr HANDJOBS?

  1. [w] Her mit seinem Schwanz...immer und überall.

    144 Stimme(n)
    25,7%
  2. [w] Na ja, geht so. Mache ich meist mehr ihm zuliebe.

    29 Stimme(n)
    5,2%
  3. [w] Praktiziere ich so gut wie nie.

    19 Stimme(n)
    3,4%
  4. [w] Fühle mich dabei absolut sicher und er wird verrückt danach.

    98 Stimme(n)
    17,5%
  5. [w] Fühle mich dabei aus bestimmten Gründen nicht ganz so wohl.

    20 Stimme(n)
    3,6%
  6. [m] Gute HANDJOBS? Was ist das?

    17 Stimme(n)
    3,0%
  7. [m] Für mich bedeutet er Hochgenuss.

    233 Stimme(n)
    41,6%
  8. [m] Na ja, geht so.

    43 Stimme(n)
    7,7%
  9. [m] Will ich höchstens als "Vorspiel".

    57 Stimme(n)
    10,2%
  10. [m] Zum Abspritzen reicht es leider selten bis nie.

    28 Stimme(n)
    5,0%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  1. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Da ich ja bekennende Anhängerin von guter Handarbeit bin und die Männer dankbare Empfänger dieser bereitwilligen Tat, will ich gerne eine Umfrage in Anlehnung der anderen ähnlich gelagerten Threads "alles über euren letzten..." starten.


    ================================================


    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)


    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)
     
    #1
    munich-lion, 24 November 2007
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  2. starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.254
    121
    2
    nicht angegeben
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    heute morgen

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    partner

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    in meinem bett

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    eigeninitiative

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an eure Körper?
    keine

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    nehmen immer Gleitgel, da es sich nicht nur geiler anfühlt, sondern man kann auch mehr dinge machen

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    einhändig, beidhändig, schnell und langsam. griffe-wie sie mir gerade gekommen sind..

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    10 min.

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    nein, aber war kurz davor

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    --

    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    mir gefällt es gut, und für ihn-laut seinen aussagen, dürfte es ihm auch gefallen

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    mit gleitgel fühle ich mich wohler

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    nein sicher nicht

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    immer vor dem sex
     
    #2
    starshine85, 24 November 2007
  3. User 31535
    Verbringt hier viel Zeit
    1.498
    123
    2
    nicht angegeben
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Puh, vor 4 Monaten oder so, als es meiner Freundin noch gut ging und ich noch mit ihr zusammen war :geknickt:
    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Ich war der Nutznießer und meine Freundin die Geschickte (beide 25)
    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    Bei ihr im Bett, denke ich. Kann mich nicht mehr richtig erinnern
    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Sie wollte mich verwöhnen
    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an eure Körper?
    keine
    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    trocken
    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    erst leicht streicheln, dann massieren, erst langsam und dann schneller hoch und runter bewegen mit einer Hand, dabei küssend und kuschelnd umarmt
    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    10-15 Min.
    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    ja, Bauch und ein wenig auf ihrer Hand
    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    nein

    ZUSATZFRAGEN:

    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?
    Ich lieeeeeebe Handjobs und meine Freundin hat mir damit puren Genuss verschafft ...darf gar nicht daran denken
    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?
    Meine Freundin hat es perfekt drauf gehabt. Wichtig ist, dass man es nicht nur "mechanisch", sondern mit Gefühl macht
    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?
    Für mich absolut vollwertig
    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Als ich noch mit meiner Freundin zusammen war so 2x die Woche, nun gar nicht
     
    #3
    User 31535, 24 November 2007
  4. kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.259
    123
    6
    Verheiratet
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    gestern abend
    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    partner
    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    im bett
    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    ich war es ...hab ihn abends mit überrascht
    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    nur mein nachthemd
    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    naja hab halt nen bisschen geblasen vorher...und dann flutschig gerubbelt
    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    einhändig schnell von ganz oben nach ganz unten...und kräftig zugepackt
    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    5 minuten
    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    ja er ist in meinen mund gekommen
    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    mag es ganz gerne...und er liebt es...
    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    regelmässig...
     
    #4
    kagome, 24 November 2007
  5. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Und eine PN habe ich dir deswegen auch noch geschickt...ich hoffe, du verkraftest so viel geballte Löwenpower. :zwinker: :grin:
     
    #5
    munich-lion, 24 November 2007
  6. Golden_Dawn
    Verbringt hier viel Zeit
    1.614
    121
    0
    nicht angegeben
    ....
     
    #6
    Golden_Dawn, 24 November 2007
  7. User 75021
    Beiträge füllen Bücher
    8.289
    298
    988
    Verheiratet
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    gestern abend
    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)mein neuer Freund,29

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?auf meinem Sofa

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)meiner,aber ich denke er war auch sehr froh :drool:

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?alle

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)leicht flutschig, durch seine Lusttropfen

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)langsam, mal härter und dann wieder leichter

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?5 minuten etwa

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?ja, auf unseren Klamotten :grin:

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?er kam dann nicht beim HJ selbst, sondern beim "extrem aneinander reibing" und das sogar mit Jeans :eek: :schuechte


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?ich liebe es, bisher fanden die Männer meine HJ-Technik auch immer ganz gut

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?nein

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an? nein, eher als schöne abwechslung

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)immer mal zwischendurch, wenn mir danach ist
     
    #7
    User 75021, 24 November 2007
  8. SottoVoce
    SottoVoce (34)
    Sehr bekannt hier
    6.476
    183
    26
    Verheiratet
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    müsste letzten Monat gewesen sein (haben insgesamt nicht oft Sex)

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Mein Partner

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    In meinem Bett

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Eigeninitiative

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Ich glaub, T-Shirt und Höschen bei mir, er war ausgezogen

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    mit Gleitgel "flutschig" *ggg*

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    verschiedenes, weil ich inzwischen weiß, dass ihn einiges total verrückt macht... *ggg* meistens aber beidhändig mit eher langsamen Bewegungen

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    Ich habs rausgezögert... *ggg* Weiß aber keine Uhrzeit, hab nicht auf die Uhr geschaut

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Ja, kam es, auf seinem Bauch

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    -


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    Sehr gut, weil ich es mag, ihn im wahrsten Sinne des Wortes "in der Hand" zu haben. *g* Ich weiß, dass es für ihn toll ist, wenn ich mir Zeit lasse und es richtig gründlich mache, und ich liebe es, ihn betteln zu hören... :grin:

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    nein

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    aber mal gar nicht! :eek:

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    regelmäßig, aber wenn man bedenkt, dass wir insgesamt wenig Sex haben, ist auch "regelmäßig" jetzt nicht unbedingt häufig...
     
    #8
    SottoVoce, 24 November 2007
  9. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite Themenstarter
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    So, dann will ich mich auch an meiner eigenen Umfrage beteiligen...alles andere wäre ja sonst unglaubwürdig. :zwinker:



    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Heute Mittag

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Mein Mann für alle Fälle, immer noch bisschen jünger als ich. :grin:

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    In seinem Auto, das auf unserem See-Spezial-Parkplatz stand. Eigentlich wollte ich brav zu meinem Auto gehen, weil wir uns bereits vorher schon stundenlang vergnügt hatten.

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Nachdem er mich zuvor so wunderbar zum Höhepunkt gestreichelt hatte, wollte ich mich natürlich revanchieren und fragte ganz lieb, ob ich nicht das tun soll, was er so sehr schätzt.

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Nun, da es ja taghell und der Parkplatz nicht ganz so einsam war, wie wir uns das vorstellten, hatte ich alles an (bis auf die Hose, die noch vom Streicheln in den Kniekehlen hing) und bei ihm schob ich einfach das Hemd hoch und die Hosen runter. :grin:

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Vorher ein bisschen an der Eichel genuckelt und hinterher reichten seine Lusttropfen, wobei das bei ihm schon mehr eine Lustquelle ist. Aber flutschig muss es immer sein, weil dadurch ein viel angenehmeres und geileres Feeling zustande kommt.

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    Wenn es schnell gehen muss, (so wie heute) dann kommt mein einhändiger Spezialgriff zum Einsatz, der locker aus dem Handgelenk geschüttelt wird, wirklich Wunder wirkt und scheinbar Tote aufweckt. *g*
    Er wird mit gleichbleibender Geschwindigkeit durchgeführt und ist nicht einmal besonders fest oder hart...ähm, der Griff. :zwinker: (viele machen wohl den Fehler, dass sie entweder zu zaghaft rangehen oder den Schwanz aufs Heftigste malträtieren...ich frage ab und zu nach, ob ich etwas verändern soll, meistens ist er kaum noch in der Lage, sich ordentlich zu artikulieren *g* )
    Dabei übe ich am unteren Ende vom Schwanz mit dem Handballen Druck aus, während die Hand selbst noch welchen erzeugt, wenn es nach oben geht, drehe ich noch zusätzlich das Handgelenk, was zusätzlich effektiv ist, massiere mit den Fingern, wobei diese dann an der Eichel sanft drehend drüberwischen und gleichzeitig die Vorhaut ein wenig zurückziehen, so dass es lustvoll für ihn ist und nicht schmerzhaft.


    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    Bin schlecht im Schätzen, aber ich denke keine 3 Minuten

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Dabei kommt es IMMER zum Orgasmus, egal wie oft er schon zuvor abgespritzt hat. :zwinker:
    Gelandet ist es auf seinem Bauch und ein bisschen auf dem Hemd...aber meine Zunge ist sehr flink und lässt sich natürlich so eine Gelegenheit zur Kostprobe nicht nehmen.
    So wird er außerdem auch gleich wieder einigermaßen sauber...


    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    Nicht wirklich...ich habe ihm versichert, dass ich aufpassen werde, damit sich niemand nähert und er sich ganz entspannt meinen Diensten hingeben kann. Aber ein umherlaufender Hund ließ sich nicht nehmen, bellend und kläffend an unser Auto zu kommen um zusätzlich sonstige Geschäfte zu erledigen.

    Außerdem wundere ich mich doch noch immer wieder ein wenig, was meine Hände so alles anrichten können, vor allem wenn der Mann zuvor in kurzer Zeit bereits einige spritzige Höhepunkte hatte.



    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    Handjobs finde ich einfach nur genial, weil diese so vielseitig sind...es ist geil, wenn ich ihn in der Hand habe und genau beobachten kann, wie sehr er alles genießt. Frau kann ihn damit kirre machen und wenn sie es schafft, ihn immer kurz vorm Orgasmus zu halten, aber dennoch erstmal nicht abspritzen zu lassen, dann wird er in der Tat wahnsinnig. :drool:
    Außerdem kann er nahezu überall relativ unauffällig praktiziert werden...
    Ja, meine Handjobs sind ein Genuss, was mir bisher jeder Mann bestätigte. Sie kamen/kommen alle und das -wenn ich es darauf anlege- innerhalb kürzester Zeit.
    Ein guter Handjob ist wirklich eine Kunst für sich und frau kann ihn meiner Meinung nach auch wesentlich abwechslungsreicher gestalten als einen reinen Blowjob mit Mund und Zunge. Schließlich hat uns die Natur ja zwei Hände geschenkt, die frau durchaus sehr effektiv einsetzen kann.


    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    Wer meine Erfahrungen bezüglich Handjobs bereits gelesen hat, der dürfte wissen, dass ich darin überhaupt keine Unsicherheit zeige. :grin:

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    Niemals! Warme weiche Frauenhände können gar keine Verschwendung sein!

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Regelmäßig. Mal zwischendurch als kleinen Appetitanreger, mal dient er als Aufmunterer. Manchmal ohne, meist mit Absch(l)uss. Aber am liebsten führe ich ihn als "Beweis" aus, wenn er meint, er wäre schon total leer...das stachelt mich besonders an und ich liebe es, wenn ich ihn immer wieder vom Gegenteil überzeugen kann. :engel:
     
    #9
    munich-lion, 24 November 2007
  10. corinna
    corinna (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    198
    101
    0
    Single
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    vor ca. 6 Wochen

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    mhhh...noch kein Partner, aber irgendwie auch keine Affäre

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    meiner

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    bei mir ein slip
    er war nackt

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    trocken

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    ich mache es beidhändig, abwechselnd mal schnell mal langsam, die Vorhaut ziehe ich dabei mal nur knapp hinter die eichel und mal komplett straff zurück. Beim O ziehe ich sie dann komplett straff zurück


    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    kann mal nur 5 Minuten sein oder auch schon mal eine halbe Stunde

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Ja, finde gerade den O per handjob richtig schön. Das Sperma hab ich dann meistens zwischen den händen oder es spritzt eben frei raus

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    wüßte jetzt keine

    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    für mich ist der handjob mit das größte beim sex, ich finde es absolut klasse


    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    ne, damit hab ich nun echt keine probleme

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    nein, gewiss nicht

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    mhhh...im moment bin ich solo, eher selten. in einer Beziehung eher sehr oft
     
    #10
    corinna, 24 November 2007
  11. User 77441
    User 77441 (26)
    Verbringt hier viel Zeit
    404
    101
    0
    nicht angegeben
    [

    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*) GESTERN

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe) PARTNER

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt? BETT

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    EIGENINITIATIVE
    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    KEINE AUßER SOCKEN VLL
    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) TROCKEN

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.) EINHÄNDIG, ALLES MÖGLCIHE AN GRIFFEN, VARIATION TEMPO DRUCK...GANZ NORMAL HALT

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise? KP

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    JA HALB AUF IHM HALB AUF MIR
    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist? SEHR GUT, JA

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme? NEIN

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an? NEIN!

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    REGELMÄßIG

    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)[/QUOTE]
     
    #11
    User 77441, 24 November 2007
  12. Lenny84
    Gast
    0
    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen? gefällt mir supi, manchmal helf ich ihr am schluss

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?
    wg. mir muss sie nix ändern. vielleicht nicht gleich auf höchsttempo gehen

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?
    beide arten sind ok

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)
    ab und zu mal
     
    #12
    Lenny84, 24 November 2007
  13. peschel
    Benutzer gesperrt
    363
    0
    0
    nicht angegeben
    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?

    ich denk das ist mit das geilste...vorallem zum richtigen scharf machen oder wenn die situation nichts anderes erlaubt:zwinker:

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?

    dass da auch mal was fester angepackt wird....und die eier mit einbezogen werden

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?

    wenn beide auf ihre kosten kommen sehe ich es als vollwertig an..ansonsten zum anheizen und wie oben beschrieben

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)

    regelmäßig ist vlt übertrieben aber häufig genug....soll ja auch nicht langweilig werden..und beim vorspiel kommt die frau kaum dran vorbei:zwinker:
     
    #13
    peschel, 24 November 2007
  14. carbo84
    Benutzer gesperrt
    593
    0
    0
    nicht angegeben
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)

    NOVEMBER 2005


    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?

    MITTEN IN DER STADT


    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)

    SIE GRIFF MIR IN DIE HOSE


    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?

    ALLE :grin:

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)

    WIESO FEUCHTIGKEIT ? ICH BIN UNBESCHNITTEN


    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)


    SIE HAT GEWIXT UND MIR DABEI INS GESICHT GEGRINST


    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?


    KEINE AHNUNG

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?


    BÜRGERSTEIG :wuerg:


    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?

    ES KAMEN 1 MIN SPÄTER LEUTE VORBEI




    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?

    klar, finde handjobs sehr geil !!!

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?

    keine ahnung, einfach gucken was ihm gefällt

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?

    VOLLWERTIG ! Abwechslung machts

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)

    SEIT 2 JAHREN NIEEEEEEEEEEEEE !
     
    #14
    carbo84, 25 November 2007
  15. sPeZi21
    sPeZi21 (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    406
    101
    0
    Single
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*) Vor ca.1woche,war geil:engel:

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)???

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?im auto:grin:

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)hat gerade extrem bock darauf,dass sie es mir mit der hand macht

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?pullover,socken

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)sie hat mir auf meinen schwanz gespuckt und ich fands mega geil

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)alles nacheinander

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?25min

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?klar hab ich abgespritzt,sie is mit ihrer brust nah ran gegangen so das ich ihr auf die titten spritzen konnte

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?hatte aus joke einen elchtanga an:grin:


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?oooooohhh ja

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?mit einer hand wichsen mit der anderen meine eier massieren

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?absolut vollwertig

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)leider viel zu selten
     
    #15
    sPeZi21, 25 November 2007
  16. User 76250
    Planet-Liebe Berühmtheit
    3.193
    348
    3.050
    Single
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Letztes Wochenende.

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Ich selbst - meine Freundin hat's versucht. Okay, nicht nur Handjob, der Mund war auch dabei.

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    Bei ihr zuhause - im Bett. Abends, nachdem sie schon fertig war.

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    "Normaler Ablauf"...

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Keine.

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Irgendwas dazwischen. Die Feuchtigkeit kam durch Speichel und Lusttropfen.

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    Kann ich nicht beschreiben, bin dann selten zurechnungsfähig.

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    Ca. 5 Minuten, dann wollte "er" nicht mehr. :kopfschue

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Nein, kam es nicht. :geknickt: Aber für gewöhnlich landet es auf mir selbst und bei ihr auf Hand/Arm. Selten mal am Bauch.

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    Nö.

    ZUSATZFRAGEN:

    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?
    Klar, mag ich, vor allem weil sie mir damit Genuss verschafft. Auch wenn's a bissl schwierig ist, so grundsätzlich. Kann mich halt schlecht fallen lassen, weil sie an meinem Sexualleben so selten teilnimmt/teilnehmen kann.

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?
    Kann ich nicht sagen - ich hab noch nicht alle Frauen durch... :tongue:

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?
    Sowohl als auch. Immer Handjob, immer Blowjob, immer Anal, immer GV - das ist doch langweilig. Die Abwechslung macht's.

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Gut isses (fast) immer - nur leider nicht immer mit gewünschtem Ergebnis.
     
    #16
    User 76250, 25 November 2007
  17. kurzie
    kurzie (49)
    Verbringt hier viel Zeit
    649
    103
    2
    Verheiratet
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Gestern Abend
    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Mein Mann und unser Hausfreund
    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    In unserem Wohnzimmer, ich saß auf der Couch und die Beiden standen vor mir
    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Ich wollte die beiden wichsen
    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Ich trug nur halterlose und eine Büstenhebe, die Männer waren nackt
    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Ich habe mir in die Hände gespuckt
    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    beide gleichzeitig wichsend, bzw einzeln, mit einer Hand, die andere die Eier massiert
    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    Nicht sehr lange wenn ich es haben will :tongue:
    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Sicher haben die beiden mioch angespritzt, auf meine Brüste und ins Gesicht
    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    Kommt darauf an was Du interessant findest :zwinker:

    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    Ich mache es gerne, udn mein mann und unser Hausfreund sagen ich mache es gut
    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    um gottes willen nein
    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    Wenn ich das Sperma bekomme ist es auf keinen Fall verschwendung :drool: :drool:
    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Gehört zum Vorspiel, nicht immer bis zum Schluss
     
    #17
    kurzie, 25 November 2007
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  18. CCFly
    CCFly (36)
    live und direkt
    12.443
    218
    263
    Verheiratet
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    heute morgen.
    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    mein herzallerliebster. :herz:
    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    in meinem 2. bett, also eins, was normalerweise unter meinem bett in einem kasten schlummert und nur dann zum einsatz kommt, wenn ich besuch habe. :grin:
    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    hm... hat sich ergeben würd ich sagen. er meinte, er wäre geil und hat mich die ganze zeit mit seinem mund und zunge überall am körper verwöhnt und dann hab ich halt seinen lulli rausgeholt und angefangen. wir hätten vermutlich lieber gv gehabt, geht aber zur zeit nicht wegen vaginalmykose.
    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    ich hatte noch die schlafanzughose an und er seine unterhose. der lulli lugte oben raus. :tongue:
    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    er wird immer sehr schnell sehr feucht, deswegen ist das nie ein problem.
    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    hm... abwechselnd einhändig - beidhändig, schnell - langsam, mit kneten der eichel, reiben des schafts, rubbeln des bändchens und rauf und runter-bewegungen.
    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    5-10 minuten, wie immer.
    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    ja, ich machs immer bis zum schluss, das sperma landete auf meinem bauch und zwischen den brüsten, weil er dabei in der reiterstellung auf mir saß. :tongue:
    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    er war sehr angestrengt und sein kopf ist knallrot geworden. :grin:

    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    er liebt es, ich machs auch gern, aber gegen ende kann ich meine hände und auch manchmal meine arme wegschmeißen. :grin:
    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    nein, das geht sehr gut von der hand. :grin:
    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    nein, es bereitet ihm ja freunde und befriedigung.
    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    nicht so sehr oft, weil wir häufiger gv haben.
     
    #18
    CCFly, 25 November 2007
  19. _Lucy_
    Gast
    0
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    ich glaub am mittwoch

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe) partner

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt? zu Hause

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl) partnerwunsch

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern? keine!

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) flutschig dirch speichel

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.) eigentlich alles...

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise? 4-8 minuten würd ich sagen

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma? ja auf meinen brüsten

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren? nö


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist? mir gefällt dass ich ihn buchstäblich "in der Hand hab"

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    nein
    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    auch nicht

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    regelmäßig
     
    #19
    _Lucy_, 25 November 2007
  20. *bär87
    Gast
    0
    ================================================


    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)

    Der letzte richtige is schon ganz schön lange her. Meistens gehörts nur so zum Vorspiel.

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)

    Meine Hände haben gar nichts gemacht ^^

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?

    Keine Ahnung mehr.

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)

    --

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?

    Wahrscheinlich keine

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)

    Manchmal Trocken manchmal flutschig

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)

    Sie machts eher einhändig

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?

    Nicht lang ^^

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?

    Weis ich nich mehr.

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?

    --


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?

    Sehr gut. Schöne Abwechslung zum OV

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?

    Gar nix. Is toll so wie es is.

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?

    Kann ne vollwertige Praktik sein oder kann auch gern nur zum Vorspiel genutzt werden.

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)

    Zum Vorspiel recht oft, bis zum schluss eher selten.
     
    #20
    *bär87, 25 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Alles euren letzten
Speed
Liebe & Sex Umfragen Forum
7 Dezember 2016 um 16:54
2 Antworten
lala112
Liebe & Sex Umfragen Forum
7 November 2016
1 Antworten
lau11222
Liebe & Sex Umfragen Forum
8 Dezember 2016 um 11:47
12 Antworten