Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
?

Wie findet ihr HANDJOBS?

  1. [w] Her mit seinem Schwanz...immer und überall.

    147 Stimme(n)
    25,3%
  2. [w] Na ja, geht so. Mache ich meist mehr ihm zuliebe.

    29 Stimme(n)
    5,0%
  3. [w] Praktiziere ich so gut wie nie.

    21 Stimme(n)
    3,6%
  4. [w] Fühle mich dabei absolut sicher und er wird verrückt danach.

    100 Stimme(n)
    17,2%
  5. [w] Fühle mich dabei aus bestimmten Gründen nicht ganz so wohl.

    20 Stimme(n)
    3,4%
  6. [m] Gute HANDJOBS? Was ist das?

    19 Stimme(n)
    3,3%
  7. [m] Für mich bedeutet er Hochgenuss.

    244 Stimme(n)
    41,9%
  8. [m] Na ja, geht so.

    45 Stimme(n)
    7,7%
  9. [m] Will ich höchstens als "Vorspiel".

    60 Stimme(n)
    10,3%
  10. [m] Zum Abspritzen reicht es leider selten bis nie.

    28 Stimme(n)
    4,8%
Eine Auswahl mehrerer Antworten ist erlaubt.
  • Convallaria
    Sorgt für Gesprächsstoff
    17
    28
    4
    vergeben und glücklich
    12 Februar 2015
    #141
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    vor 3 Tagen

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Partner

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    in seinem Bett

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Puh.. eher von mir glaub ich

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Ich war noch ganz angezogen aber Oberteil und BH hochgezogen. Er auch, allerdings mit offener Hose.

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Trocken


    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    einhändig, beidhändig, schnell, langsam, sanft, fest, war alles dabei

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    ~ 5 Minuten

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Ja, ging alles in seine Boxershorts, die er noch anhatte

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    Hatten nicht wirklich viel Zeit, deswegen war Ausziehen oder Sex leider nicht möglich. :hmpf: Konnte danach nicht mal mehr aufs Klo gehen, weil ich sonst meinen Bus verpasst hätte :flennen: War es aber 100% wert, ich steh da einfach drauf :drool:

    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    Sehr gerne, am liebsten allerdings in Kombination mit BJ :drool: und ja, ihm gefällt es gott sei dank auch

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    Alles im grünen Bereich, mittlerweile auch an Ausdauer gewonnen :smile:

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    Definitiv nicht.

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Reiner HJ nur manchmal. Ist meistens beim Vorspiel mit dabei.
     
    • Heiß Heiß x 1
  • Nadia.Maroco
    Benutzer gesperrt
    8
    1
    0
    Single
    12 Februar 2015
    #142
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    heute.
    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    ' kompliziert' 25
    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    in seinem Bett
    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    hm... hat sich ergeben würd ich sagen.
    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    ich hatte meine jeans hose und Oberteil nur meine Jacke nicht hihi
    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    er war trocken musste erst eincremen..
    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    hm... abwechselnd einhändig - beidhändig, schnell - langsam.
    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    5-10 minuten.
    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    er hat zu ende weiter gemacht
    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    hmm.
     
  • Samiraaa22
    Samiraaa22 (25)
    Benutzer gesperrt
    30
    43
    23
    Single
    13 Februar 2015
    #143
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    heute
    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Partner
    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    in seinem Bett
    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    sein wunsch
    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Ich war ganz angezogen
    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Trocken

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    einhändig, beidhändig, langsam, sanft,

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    ~ 8-10 Minuten

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Ja, auf ihm

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    No :tongue:
    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    gut gut besonders wenn ich den jungen liebe :smile:
    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    No
    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    No
    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
     
  • Martin130497
    Sorgt für Gesprächsstoff
    100
    43
    24
    Single
    14 Februar 2015
    #144
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Puh ... das ist glaub ich schon ein paar Wöchelchen her :frown:

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    ich (17) von meiner Freundin bekommen (17)

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    bei mir zu Hause

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    meiner

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Sie hatte noch ihr Höschen an, ich war nackt

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    trocken

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    ein paar Minuten

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    ja; wild in der gegend herumgespritzt ^^


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?
    Naja so ein Handjob ist zwar schon was feines, aber es gibt durchaus besseres (bspw. BJ). Vielleicht liegt das auch dran, dass ich beschnitten bin, aber so besonders toll fühlt es sich nie an...

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?
    Frauen sollten sich wniger nur dem streng-linearen auf und ab am Schafft widmen sondern mehr auch den Hodensack einbeziehen und abwechslungsreicher rangehen

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?
    HJ sollten mindestens in Verbindung mit einem BJ stehen, besser aber noch nur als Vorspiel

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Selten
     
  • Mausebacke
    Mausebacke (20)
    Benutzer gesperrt
    23
    13
    38
    Single
    23 März 2015
    #145
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Heute früh.
    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Neuer Lover
    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    Er stand in der Küche, ich hab mich vor ihn gekniet.
    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    War meine Idee
    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Alle. Er hatte nur die Hose unten.
    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Hab ihn kurz feucht geblasen.
    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    Eine Hand am Arsch und mit der andern fleißig und schnell gerubbelt :grin:
    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    3-4 Minuten?
    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Er hat wild abgespritzt und das meiste in mein Gesicht geschossen :grin:
    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    -
     
    • Heiß Heiß x 1
  • Stefanius
    Stefanius (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    2
    28
    1
    in einer Beziehung
    23 März 2015
    #146
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Vor 3 Tagen

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    Im Bett
    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Unser beider
    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Keine
    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Etwas flutschig, da ich sehr geil war, habe meinen Oenis außerdem kurz in die Muschi gesteckt.
    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    Einhändig, etwas schneller
    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    10 Minuten
    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Ja, landete auf ihren Titten und zum Teil am Bett
    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    Habe ihr unabsichtlich in die Nase gespritzt, fanden wir beide sehr amüsant:smile:

    ZUSATZFRAGEN:

    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?
    Besser als Sex, da man besser entspannen kann. Auch psychologisch geiler, da sich die Frau nur um dich 'kümmert'.
    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?
    Den Penis immer schön befeuchten, und den Mann, wie auch immer, geil machen
    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?
    Vollständige Praktik
    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Ca alle 2 Wochen
     
  • User 152011
    Benutzer gesperrt
    3
    3
    5
    Single
    23 März 2015
    #147
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*) anfang des Monats

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe) guter Freund

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt? bei mir im Zimmer

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl) er hatte einen Ständer und ich hab für Abhilfe gesorgt :tongue:

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern? bei mir alle, bei ihm nur die Hose nicht

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) trocken

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.) einhändig und eher schnell

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise? vielleicht so 3 Minuten

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma? Ja, auf dem Boden

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren? weiß grad nichts


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist? Sehr gut, bisher nur positives Feedback :zwinker:

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme? gar nicht

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an? auf keinen Fall

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?) vielleicht 1-2 mal im Monat
     
    • Heiß Heiß x 1
  • marv.d96
    Gast
    0
    23 März 2015
    #148
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*) Anfang des jahres

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe) ex 18

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt? Bei ihr im bett

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl) hat sich so ergeben :zwinker:

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern? Hatten alles noch an nur Hose etwas weiter unten

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) trocken :/

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.) einhändig und schnell :zwinker:

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise? 5 minuten

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma? Ja kam es. Bei ihr auf den Bauch und an meinem schwanz

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren? Ne


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?
    Gefällt mir gut aber müsste nochmal einen ordentlichen bekommen :smile:

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten? Nur komplett ausziehen :zwinker:

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen? Am besten nur zum anheizen

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?) Im Moment leider gar nicht
     
  • Speed
    Öfters im Forum
    293
    53
    45
    nicht angegeben
    23 März 2015
    #149
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Vor ungefähr einem Monat

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Ja, ich natürlich!

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    Im Bett

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Meine Frau hat die Initiative ergriffen. Wir hatten gerade GV und sie ist dabei recht heftig gekommen. Ich musste dann aus ihr raus, weil sie überreizt war. Sie ist dann sofort in den HJ übergegangen, damit ich auch noch auf meine Kosten komme.

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Meine Frau hatte nur halterlose Strümpfe an. Ich war nackt.

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Feucht. Mein Schwanz war noch voll mit ihrem Muschisaft

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    Ich lag auf dem Rücken und sie hat sich quer vor mich gelegt und mir die Eier geleckt, während sie ihn mir einhändig mit schnellen Bewegungen gewichst hat. Nach einer kurzen Weile habe ich dann ihre Hand umfasst und wir haben es gemeinsam zu Ende gebracht.

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    Da wir mit dem GV zuvor schon Vorarbeit geleistet haben, waren wir mit dem HJ nach 2 Minuten durch.

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Und wie! Habe eine mächtige Ladung raus gespritzt. Ist zur Hälfte auf meinem Bauch und auf ihrem Oberarm gelandet.

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    Nein


    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?
    Gefällt mir gut und Genuss empfinde ich dabei immer

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?
    Fällt mir spontan nichts zu ein

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?
    Ist für mich durchaus vollwertig. Wobei wir in unserem Sexleben doch mehr dazu übergegangen sind, den Handjob zum Anheizen oder - wie oben beschrieben - zum Abschluss zu verwenden. Jetzt, wo ich mich mit dieser Umfrage beschäftige denke ich gerade darüber nach, dass wir dem Handjob wieder etwas mehr Aufmerksamkeit schenken sollten. Werde ich mit meiner Süßen mal vertiefen ;-)

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Regelmäßig, aber eben nur begleitend vor oder nach dem GV und beim OV.
     
  • Student 89
    Verbringt hier viel Zeit
    39
    93
    1
    Es ist kompliziert
    1 Juni 2015
    #150
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*) letztes Wochenende

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe) guter Kumpel

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt? bei ihm im Garten

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl) Eigeninitative

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern? ich war nackt, er hatte nur die Hoe auf

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) trocken

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.) erst langsam dann schneller. eine hand am Schwanz, die andere an den eiern

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise? ca. 20min

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma? ja, auf seinem Bauch

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist? ja

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme? nein

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an? nein

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?) unregelmäßig
     
  • User 115829
    Meistens hier zu finden
    304
    148
    213
    nicht angegeben
    5 Juni 2015
    #151
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Letzte Woche. Ich glaube Mittwoch war es.

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Meine gelegenheits Affäre :engel:

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    In seinem Auto.

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Auf die Idee kam ich :link:

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Alle. Lediglich seine Hose war auf.

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Zuerst trocken. Im Verlauf beugte ich mich über ihn und bließ abwechselnd.

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    Definitiv Einhändig. erst langsam, dann schneller werdend + mit Einsatz von Mund und Zunge.

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    < 10 Minuten.

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?

    Ich fing es mit mienem Mund auf und schluckte es - saubere Sache :grin:.

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    Nö.
     
    • Heiß Heiß x 2
  • firefighter608
    Sorgt für Gesprächsstoff
    36
    33
    16
    in einer Beziehung
    14 August 2015
    #152
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    gestern Abend/Nacht

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Sagen wir mal, ich war Nutznießer der geschickten Hände

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt? Bei Ihr im Bett

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl) Es kam einfach so.

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern? Keines

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt) trocken

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.) keine Besondere, streicheln und Wixbewegungen bis zum Abschuß

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise? 15min

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma? Ja gab es. Hatten was untergelegt

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    Wegen der Hitze hatten wir uns Nackt in Bett gelegt. Für richtigen Sex war uns einfach zu heiß und duschen wollten wir nicht noch einmal! Wir lagen also so das nur ihre Brustwarzen gegen meine Brust stießen. Dabei ganz sanft gestreichelt, was meinen kleinen Freund nicht gerade kalt gelassen hat und dann hat mein Bettgefährtin Ihre Streicheleinheiten auf meinen Schwanz beschränkt.


    ZUSATZFRAGEN:

    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?
    Ein eindeutiges und klares JA!

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten? Kommunikation ist das Zauberwort, wie bei allen Bettspielen

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?
    Manchmal ist es vollwertig, manchmal reicht es aber nur als Vorspiel!

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?) Unregelmäßig! Bin damit aber nicht unzufrieden. Das Sexleben zwischen uns ist gerade ganz ok
     
  • niemals
    niemals (25)
    Ist noch neu hier
    1
    1
    0
    Single
    21 August 2015
    #153
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)

    Vor ungefähr 2 Monaten.

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)

    Ich war der Nutznießer. :grin: Ausführende war meine Affäre.

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?

    Bei mir im Bett.

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)

    Wir fanden es beide glaube ich nicht schlecht.

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?

    Sie hatte alles an und ich hatte mein T-Shirt so halb hochgezogen und die Hose unten, wobei das auch nichts gebracht hat. :grin:

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)

    Trocken.

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)

    Einhändig.

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?

    Vielleicht eine Minute.

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?

    Ja und es landete auf ihrem Top.

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?

    Es geht so, das Sperma landete halt auf ihrem Top und sie hatte nichts zum Wechseln dabei und musste dann so mit Bus&Bahn nach Hause fahren. Sie meinte aber, dass sie das nicht schlimm fand. Trotzdem etwas peinlich :grin:


    ZUSATZFRAGEN:


    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?

    Aber sicher doch.

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?

    Kommt halt auf die Frau an. Kann man so pauschal nicht beantworten.

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?

    Ich habe gerne mal nur nen Handjob, wenn es schnell gehen muss und mag es auch sehr dann.

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)

    Also RICHTIG gut ist echt sehr selten, auch wenn ich mit einiges an Erfahrung mitbringe, können es die meisten Frauen nicht wirklich gut. Schade eigentlich.
     
  • User 133960
    Öfters im Forum
    155
    68
    116
    nicht angegeben
    30 August 2015
    #154
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Letzte Nacht

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Ich :grin:

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    Bei mir auf der Couch

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Es hatte sich so ergeben

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Keine mehr

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    trocken

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    Sie hat ihn mit etwas festerem Griff in die Hand genommen und ihn gewichst. Am Anfang nur langsam, dann abwechselnd langsam und schneller.
    Zwischendurch hat sie noch die Hoden massiert.


    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    ca. 10 Minuten denke ich

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Auf meinem Bauch

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    -

    ZUSATZFRAGEN:

    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?
    Wenn er gut gemacht ist, dann habe ich auch viel Spaß daran.

    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?
    Sie sollte ihn ein wenig fester anfassen.

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?
    Als beides eigentlich. Ich mag auch reine Handarbeit ohne anderen zusätzliche, nachfolgende Praktiken.

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Unregelmäßig, nicht so häufig.
     
  • filbert
    filbert (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    73
    93
    7
    Verheiratet
    25 August 2016
    #155
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Vor ein paar Tagen (Samstag, wenn ich mich richtig erinnere)

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Ich

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    Im Bett

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Sie hat es vorgeschlagen, hatte nichts dagegen ;-)

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Ich war nackt, weil ich gerade aus der Dusche kam. Sie war angezogen

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)

    Trocken (war noch etwas feucht von der Dusche)

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)

    Einhändig, unterschiedliche Geschwindigkeit und 2-3 mal hat sie mit dem Mund nachgeholfen (jeweils nur kurz, sollte ja ein handjob bleiben)

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?

    Nur ein paar Minuten (Max 10)
    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Ja, in ihrem Mund. Als ich sie gemerkt hat, dass ich bald komme hat sie die Eichel in den Mund genommen.
    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?

    War super und ich fühlte mich befriedigt :smile:

    ZUSATZFRAGEN

    An die Männer:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass sie in der Lage ist, euch damit Genuss zu verschaffen?

    Sehr gut, ist aber kein Ersatz für einen guten Blowjob, Geschlechtsverkehr oder Selbstbefriedigumg. Ist etwas anderes :smile:


    - Was sollten Frauen dabei ändern, wenn sie was ändern müssten?

    Mehr Initiative und wenn sie (teilweise) nackt ist, Spritze ich gerne mal woanders hin als auf meinen Bauch

    - Seht ihr HANDJOBS als "vollwertige" Praktik an oder sollten diese nur ein wenig zum Anheizen dienen?

    Ja

    - Wie oft dürft ihr einen wirklich guten HANDJOB genießen? (Regelmäßig, selten, nie?)

    Regelmässig
     
  • User 162296
    Benutzer gesperrt
    15
    3
    1
    offene Beziehung
    25 August 2016
    #156
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Freund

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    Auf der Couch :smile:

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Er wollte sex, ich nicht - daher Kompromiss :grin:

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    bei ihm - nix
    bei mir - string hotpants und top, das top wurde dabei ausgezogen

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Trocken^^

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    einhändig, variierende geschwindigkeit und druck :zwinker:

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    er kam superschnell :grin: 1-5 min?

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Ja - hauptsächlich über meiner Hand, teils auf ihm, teils auf meinen brüstem

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    mhm ne^^

    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    Ich liebe es - da hat man das Gefühl super viel Macht über die Kerle zu haben und es ist einfach heiß zu sehen wie sie sich ein Mann unter meinen Bewegungen zur Ekstase bringen kann^^ mein freund stöhnt dabei viel und laut und windet sich vor erregung unter meinem griff :smile: also ich würde sagen für ihn ist es Hochgenuss XD

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    Nö^^

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    Nö^^

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Regelmäßig
     
    • Heiß Heiß x 2
    • Witzig Witzig x 1
  • xxdaspxx
    xxdaspxx (25)
    Öfters im Forum
    237
    53
    41
    Verliebt
    26 August 2016
    #157
    1. 1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
      heute morgen

      2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
      ganz frischer Freund :smile:

      3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
      in meinem Bett

      4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
      Definitiv seiner! :smile:

      5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
      Ich hatte meine Schlafklamotten an und er glaube ich auch, die Boxershort hing an den Knien :smile:

      6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
      Erst trocken und dann kamen Lusttropfen :smile:


      7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
      einhändig und schnell :smile:

      8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
      ca. 3 Minuten würde ich sagen :smile:
      9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
      Ja, auf seinen Bauch und meine Hand ;-)

      10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
      Er hatte nach dem Aufstehen fast darum gebettelt :smile:
      ZUSATZFRAGEN:

      An die Frauen:

      - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
      Macht mir Spaß!

      - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
      :smile:

      - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
      Häh?

      - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
      Kommt darauf an :smile:

     
  • RebellinOhneGrund
    Benutzer gesperrt
    168
    28
    26
    nicht angegeben
    4 September 2016
    #158
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Gestern

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Immer noch der Toyboy (17)

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    Im Auto

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Es war meine Idee:engel:

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Alle :grin:

    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Aufgrund der äußeren Umstände trocken.

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    Nur mit einer Hand, meiner rechten. Und mit festem Griff.

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    4-5 Minuten

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Ja, kam es. Landete auf seinem Bauch und Shirt.:upsidedown:

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    Wir standen im Stau und es ging mehr oder weniger gar nicht vorwärts. Mir war langweilig und da ich wegen die rechte Hand sowieso freihatte (es lebe Automatik), hab ich mir den Spaß erlaubt. :grin:
    An die Moralapostel:
    Keine Sorge, war Stillstand maximal Schrittempo. Sonst hätte ich sowas doch nicht gemacht. :zwinker:



    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    Ich mags ihn in der Hand zu haben und auch wenn er zwischendurch manchmal leiden muss, am Ende kommt es meist zum Genuss bzw. Erguss. Meistens jedenfalls.:teufel:

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    Überhaupt nicht, ich weiß genau was ich tue.

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    Gar nicht

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Vergleichsweise regelmäßig
     
    • Heiß Heiß x 3
  • User 162296
    Benutzer gesperrt
    15
    3
    1
    offene Beziehung
    4 September 2016
    #159
    1. Wann fand eurer letzter "ordentlicher" HANDJOB statt? (ein bisschen drüberstreicheln ist hier nicht gefragt. *g*)
    Gestern

    2. Wer war Nutznießer eurer geschickten Hände? (Partner, Affäre, ONS etc. inkl. Altersangabe)
    Mein Freund :smile:

    3. Wo fand dieser HANDJOB statt?
    Auf der Couch^^

    4. Wessen Wunsch war es? (Eigeninitiative oder Partnerwunsch/befehl)
    Ich hatte mich gerade zum Ausgehen sexy angezogen und geschminkt, als ich aus dem Bad kam und er mich so sah wollte er sofort sex :grin: war aber schon spät dran, daher habe ich ihm den Handjob vorgeschlagen :zwinker: da sagt er nicht nein.

    5. Welche Kleidungsstücke befanden sich noch an euren Körpern?
    Bei ihm - nichts mehr
    Bei mir - ballerinas, schwarze nylonstrumpfhose, schwarzer minirock, schwarzer string und BH, rotes enges Top mit Ausschnitt


    6. Wurde er "trocken" oder "flutschig" durchgeführt? (bitte Angabe, wie ihr für Feuchtigkeit an Händen und Schwanz gesorgt habt)
    Trocken, Feuchtigkeit kam zügig durch seine Lusttropfen :smile:

    7. Welche besondere "Technik" wurde angewendet? (einhändig, beidhändig, schnell oder langsam, eventuelle Beschreibung der Griffe u.s.w.)
    Hab seinen kleinen Schwanz mit einer Hand sanft umschlossen und zärtlich und langsam gewichst, mit der anderen Hand hab ich seine Hoden umschlossen und ebenso zärtlich massiert :smile: dann mit meiner Hand um seinen schwanz immer mal wieder sanft den druck erhöht, und mal mit der anderen Hand mit der Handfläche über die Eichel gerieben - auf diese Weise kann er sich kaum kontrollieren und kommt sehr schnell und heftig :ashamed:

    8. Wie lange dauerte der HANDJOB schätzungsweise?
    3-4 Minuten, weil ich manchmal extra langsam gemacht habe, damit er es länger genießen kann. Sonst wären auch unter 1 Minute möglich bei diesem Griff :smile:

    9. Kam es dabei zum Orgasmus und wenn ja, wo landete das Sperma?
    Ja, er spritzte sehr heftig. Da ich mein Ausgeh-Outfit schon anhatte, sollte nichts auf mir landen - daher habe ich als er kam seinen Schwanz in seine Richtung gedrückt :ashamed: und es landete hauptsächlich auf seinem Bauch und nur ein kleiner Teil auf meinen Fingern. Die hab ich dann abgeleckt und dann Hände gewaschen :smile:

    10. Gab es irgendwelche erzählenswerten Anekdoten oder Begebenheiten, die interessant/amüsant waren?
    Eigentlich nicht :smile:

    ZUSATZFRAGEN:

    An die Frauen:

    - Wie gut gefällt euch ein HANDJOB und habt ihr das Gefühl, dass es für ihn ein Genuss ist?
    Ich liebe es, und die Männer liebten meine Handjobs bisher auch :grin:. Einfach ein tolles Gefühl, zu sehen wie ein Mann unter meinem Griff ganz weiche Knie bekommt, heftig stöhnt, mir komplett ausgeliefert ist :smile: und noch heißer ist es zu sehen, wenn er versucht nicht zu kommen, aber unter meinem Griff keine chance hat und es doch nicht zurückhalten kann *.*

    - Bereitet euch ein HANDJOB aufgrund Unsicherheit, Unwissen etc. irgendwie Probleme?
    Nö, hat es noch nie^^ im Gegenteil, bisher waren ausnahmslos alle Männer süchtig nach meinen HJs.

    - Seht ihr HANDJOBS als "verschwendete" Energie an?
    Nö gar nicht

    - Wie oft praktiziert ihr gute Handarbeit? (Regelmäßig, selten, nie?)
    Sehr regelmäßig
     
    • Lieb Lieb x 1
  • sabinchen1990
    Ist noch neu hier
    8
    1
    0
    offene Beziehung
    9 September 2016
    #160
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste