Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Alles hat sich verändert...

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von LiLaLotta, 5 Juni 2009.

  1. LiLaLotta
    LiLaLotta (31)
    Sehr bekannt hier
    3.686
    168
    335
    vergeben und glücklich
    Hallo...ich weiß nicht, ob ihr mir helfen könnt, aber ich mag es einfach mal loswerden...
    Eben kam ich von meiner Mum und musste weinen. Seit einer Woche gibt es unser Zuhause nicht mehr. Sie wohnt nun allein, ich wohn allein. Und eigentlich ist das ja auch gut, ich bin 23 und wohne jetzt viel näher an meiner Uni und in der City und für meine Mum allein war unsere alte Wohnung zu groß. Aber ich habe das Gefühl, als hätte man mir den Boden unter den Füßen weggezogen und mich auf Stelzen gestellt. Wir sind früher total oft umgezogen und ich wurde jedesmal entwurzelt. Und in unserer letzten Wohnung habe ich die längste Zeit meines Lebens verbracht...und jetzt ist dieser Ort weg.

    Hinzu kommt, dass meine alten guten Freunde bald mit ihrem Studium fertig sind und wegziehen (habe vorher mit ihnen studiert, aber aufgehört). Wenn ich Glück habe, bleibt meine beste Freundin hier, wobei all diese Freundschaften auch nicht mehr so sind wie damals, als wir noch zusammen studiert haben. Alles hat sich irgendwie verändert durch Zeitmangel und dadurch, dass sie eben ganz andere Dinge erleben als ich. Und in meinem neuen Studium finde ich irgendwie keine Leute auf meiner Wellenlänge. Es gibt welche, mit denen ich viel gemacht hab, aber in den letzten Wochen hab ich immer mehr gemerkt, dass sie mir einfach zu jung sind und irgendwie zu sehr "Mädchen". Immer nur Party und Shoppen...aus dem Alter fühle ich mich einfach raus, ich weiß auch nicht. Ich habe auch überhaupt keine Lust mehr, mit ihnen was zu machen, was dazu führt, dass ich mich immer weiter von ihnen entferne.

    Dann ist da noch die Trennung vor einem Jahr von meinem Ex, die jetzt allmählich erst richtig bei mir ankommt. Ich hab vor wenigen Wochen begriffen, dass es nun wirklich vorbei ist und habe somit auch nichts mehr, woran ich mich noch festhalten kann.
    Dieses ganze Bergab hat erst mit der Trennung angefangen. Davor hatte ich meine guten Freunde, meinen Freund und alles war toll. Und jetzt ist komplett das Gegenteil der Fall. Einen neuen Mann gibts in meinem Leben nicht, weil ich einfach keinen kennenlerne, für den ich irgendwas empfinden kann. Auch wenn ich mir nichts sehnlicher wünsche. Auch das war früher anders, da war ich nie länger als wenige Wochen solo.

    Naja, und jetzt sitze ich eben hier, allein in meiner Wohnung, alle anderen sind zusammen im Urlaub, inner Dicso oder sonstwo. Und ich fühl mich schrecklich allein und alles hat sich verändert und ich weiß gar nicht, wie es weitergehen soll :kopfschue

    Ich würde gerne was gegen diese Situation tun, aber ich weiß nicht was. Einfach was mit den Leuten zu machen, das hilft auch nicht. Ich hab keinen Spaß dabei und kennenlernen tu ich in der Disco sowieso keinen guten Mann, also kann ich auch zuhause bleiben...
    Ich hab echt keine Ahnung, wie ich so irgendwas ändern soll...gehts irgendwem genauso oder hat wer nen Rat? Am Liebsten würde ich einfach weg von hier...:geknickt:
     
    #1
    LiLaLotta, 5 Juni 2009
  2. Schulformbeat
    Verbringt hier viel Zeit
    162
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Nabend.

    Also als erste wegen deiner Mutter. Schonmal dran gedacht dass du deine Mum nicht zu dir in die Wohnung holst ? Also dass sie bei dir in deiner neuen Wohnung wohnt, mit dir zusammen.

    Was Freunde betrifft, ich glaube du wirst nicht drumherum kommen ohne wegzugehen damit du neue Leute kennenlernst. Es ist im Leben typisch dass sich die Wege treffen, die einen kommen besser klar, die anderen weniger. Für mich wars schon immer bitter und hat mich traurig gestimmt, aber es kommt immer wieder neues dazu.

    Was ich dir raten würde, auch wenn du mit denen jetzigen Kommiltonen nicht viel anfangen kannst, mach mit denen ab und zu was, schlag am besten noch vor dass diese Freunde mitbringen können, sodass es ein Übergang zu neuen Leuten sein kann, und wer weiß - Vielleicht wartet ja da jemand auf dich. Klar es ist leichter als gesagt, glaub mir ich kenn das Gefühl selber zu gut, aber manchmal muss man. Oder du wartest bis dein Studium zu ende ist und du ein neues Lebensabschnitt beginnen kannst, aber so wie ich es aus deinem Text rauslesen konnte, musst du dich dafür noch ca 2 Jahre gedulden müssen, korrigier mich wenn ich falsch liege.

    Der nächste Punkt ist dein Ex, dummerweise gibt es für sowas kein Patentrezept wie lange es dauert, bis man von seiner Liebe sich richtig, also vom Gefühl her entbindet. Die Erfahrung ist ja besonders bitter. Und oftmals baut man sich durch solche Ereignisse selbst eine Blockade auf, sodass man den neuen Leuten kaum bis gar keine Chance gibt. Ich denke du weißt dass es hier nur an dir liegt. Aber du wirst es hier ja von vielen hören: Oft kommt es dann, wenn man es am wenigsten erwartet. Kann ich bis jetzt zwar nicht zustimmen weils nicht nicht passiert ist, aber wer weiß :zwinker:

    Ich rate dir mal ins Fitness Center oder so zu gehen, ich für meinen Teil habe da gute Erfahrungen gemacht, zwar nicht in der Frauenwelt ( :grin: ) aber es waren doch neue Leute dabei und man tut natürlich etwas für sein Wohlbefinden :tongue:

    lg
     
    #2
    Schulformbeat, 6 Juni 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Alles hat verändert
Toasty
Kummerkasten Forum
26 Dezember 2010
4 Antworten
Robery
Kummerkasten Forum
15 Juli 2010
39 Antworten