Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

alles ist anderst

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von Muffine86, 17 Januar 2005.

  1. Muffine86
    Gast
    0
    hab vorher woanderst geschrieben weil meine anmeldung nicht geklappt hat also hier nochmal :schuechte
    hey, ich bin neu hier und auf der suche nach ein bisschen rat und zuversicht.
    ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wo ich anfangen soll und wo aufhören.

    ich führe nun schon seit über 1 1/2 jahren eine sehr sehr glückliche und harmonische Beziehung. es ist alles mehr als perfekt gelaufen.
    wir verstehen uns super. machen viel zusammen, haben auch nichts dagegen ein wochenende auch nur dazuliegen und zu faulenzen.
    sein größtes und auch mein größtes hobbie ist die Musik! er macht sehr viel musik mit seinem kumpel. was ich auch sehr schätze und sehr schön finde. dazu muss ich noch sagen wir sehen uns nur wochenende bzw. wenn ich urlaub habe oder er ferien. wir wohnen 63km auseinander.

    nun aber zu meinem problem:
    seit wochen nun schon verhält er sich mir gegenüber nicht mehr so wie früher aber nur unter der woche, sprich wenn wir uns NICHT sehen. er verbringt sehr viel zeit mit seinem kumpel bzw. mit der musik. er dabei nie rücksicht auf meine hobbies oder meine bedürfnisse. das heißt, er besteht genauso darauf mit mir unter der woche zu telefonieren aber ihm ist das weit aus nicht so wichtig wie mir. und deshalb macht er einfach was mit seinem freund aus und ICH muss mich nach IHM richten. sprich so nach dem motto, wenn du mit mir telefonieren willst dann musst du das und das absagen um mit mir um die zeit zu telefonieren. ich weiß auch das er das eigentlich nicht so meint, aber so kommt es rüber. und ich habe versucht mit ihm zu reden und ihn aufzurütteln weil mir sein verhalten gegenüber sehr weh tut. den diese telefonate geben mir ein stück von ihm ein bisschen nähe und geborgenheit und das genieße ich. aber wie gesagt sein verhalten am telefon unter der woche ist der auf distance gehalten und sehr ja fast kühl. er meinte zu mir, er will sich ablenken um nicht die ganze zeit zu merken ich sei nicht da. aber früher bzw. bis vor ein paar wochen war er nicht so und das macht mich so fertig. denn ich will auch unter der woche geliebt werden und es nicht nur wissen sonder auch spüren. ist das denn zu viel verlangt. und ich red ja schon wie am fließband aber irgendwie rafft er es nicht. und ich versuch jetzt auch nicht immer nachzugeben. aber es fehlt mir schwer nicht mit ihm zu telefonieren und seine stimme nicht zu hören.
    im moment bzw. seit heute gibt er scih wenigstens etwas mühe. aber das hält leider nie mehr als 3 tage an. ich mein ich versuch ja zu glauben, dass er es ernst meint, aber...
    was soll ich nur tun?
    danke schon mal
    lg Muffine
     
    #1
    Muffine86, 17 Januar 2005
  2. Liebesdiener23
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Single
    Hallööchen..

    Ich kenn das Problem hatte ich auch schon durch, das einzige was du machen kannst ist ihn direkt mit deinen Sorgen zu Konfrontieren.

    Eine fernbeziehung geht auf Dauer auch nicht so gut, da man sich durch das ablenken, wie er es beschreibt, auf wesentlicheres konzentriert und das dann zum Alltag gehört.

    Heißt: Er lenkt sich ab und hat da schon so viel mit anderen erlebt, das er nun darin den alltag sieht.

    versuche ihm bei deinen nächsten Treffen, REAL nich via Telefon oder so drauf anzusprechen und sieh erst mal welche Reaktion kommt, also ob er da launisch wird, oder ob er da versucht auf dich einzugehen.

    In jeder Beziehung kommt der Alltag mit der zeit rein, und am telefon hat man sich nich immer so viel zu sagen, wenn man sowieso schon über alles gesprochen hat.

    Also versuche ihn direkt mit deinen Sorgen, Problemen usw zu konfrontieren..

    Wenn du gedanken daran hast, das er fremdgehen könnte, dann sprich ihn auch direkt darauf an, denn in der weiblichen Intuition liegt es das an den reaktionen rauszufiltern.

    Gruß LD
     
    #2
    Liebesdiener23, 17 Januar 2005
  3. User 15848
    Meistens hier zu finden
    3.460
    133
    60
    nicht angegeben
    Ich habe so ziemlich dasselbe oder wenigstens ein ähnliches Problem. Dabei sind wir erst 8 Monate zusammen und immer wenn ich ihn darauf anspreche, ist er gereizt, weswegen ich es schon bleiben lasse. Für drei Tage oder so gibt er sich ja vielleicht wieder Mühe, aber dann ist nur alles wieder wie vorher, wenn nicht sogar schlimmer.
    Mittlerweile befürchte ich, dass man da gar nichts machen kann. Entweder damit abfinden oder bleiben lassen.
    Wir verstehen uns unter der Woche eigentlich gar nicht mehr. Und mir kommt vor, je schöner dann das Wochenende war, desto schlimmer wird es hinterher.
     
    #3
    User 15848, 17 Januar 2005
  4. Liebesdiener23
    Verbringt hier viel Zeit
    13
    86
    0
    Single
    huhu thesunnyone..

    Meine Frage an dich, wenn es dich nerft, und du dagegen nichts mehr machen kannst, was sbringt dir diese Beziehung noch?

    Willst du dich weiterhin damit abfinden, das du irgendwie an 2. Stelle stehst??

    Also ich würde darüber doch ein wenig nachdenken.
     
    #4
    Liebesdiener23, 17 Januar 2005
  5. Muffine86
    Gast
    0
    hallo, danke erstmal für eure antworten.

    dass problem ist nur, ich habe ihn min. 5 mal direkt angesprochen und als es gleich wieder so anfing, eben übers telefon da gibt es nun mal keinen anderen weg. dann hab ich ihm eine 3 seiten lange e-mail geschrieben. inder ich auch geschrieben, dass was mir an ihm gefällt was aber auch nicht und womit sich die probleme leicht aus der welt schaffen lassen könnten. :geknickt: und noch schlimmer für mich ist es, er weiß wie weh er mir dabei tut und eigentlich weiß ich auch dass er das nicht mit absicht macht, aber wenns immer und immer wieder passiert dann glaub ich da auch bald nicht mehr dran. denn ich muss 9 std. am tag arbeiten geh auf eine akademie und hab dort meine klausuren und bei meiner arbeit meine aufgabe etc. und da brauch ich eigentlich keinen stress mehr zuhause. denn ich merk an mir selber schon wie mir das an die substanz geht. mir gehts schlecht, hab kopfweh, bin auch durch den ganzen stress jetz sehr nah ans wasser gebaut (noch näher als ich es so oder so schon war) und manchmal erwarte icha uch bestimmt zuviel aber wie gesagt einfach nur geliebt zu werden ist bestimmt nicht zu viel verlangt. genausowenig, dass er sich auch einmal mühe gibt. denn wie gesagt 1 1/2 jahre fernbeziehung sind langsam genug, ich bzw. wir möchten mehr voneinander, das sagt er mir auch... manchmal! aber nicht umsonst bemühe ich mich um für das nächste schuljahr einen studentenarbeitsplatz bei ihm in der nähe zu finden... falls sich irgendwer fragt was ich mache, werde erzieherin! :gluecklic
    hach es ist zum verzweifeln, dabei bin ich mir sicher, dass ich ihn will und ihn brauche und ich ihn nie nie nie verlieren möchte denn irgendwas "magisches" ist da zwischen uns, was sonst noch nie bei mir war(hört sich vllt blöd an, ist aber so) :herz:
    aber was nur tun :geknickt:
    lg muffine
     
    #5
    Muffine86, 17 Januar 2005
  6. Hermes_C
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    offene Beziehung
    Hallo,

    ja ich kann das auch verstehen was du schreibst.
    Ich kenne das ganze sozusagen aus der anderen Richtung. Es war zwar nicht ganz eine Entfernungsbeziehung, aber unsere Treffen und Telefonate haben sich auch schwierig gestaltet.
    Ich glaube das liegt daran, so banal das klingt, dass Männer und Frauen verschieden sind.
    Bei mir wird die Beziehung so wie sie war sozusagen auf dem letzten Stand eingefroren und ich brauch da gar keine Telefonate dazwischen, um die Beziehung zu bestätigen sozusagen. Also ich mach lieber was anderes, vielleicht mit Kumpel vielleicht auch allein. Meist ist mir nicht nach telefonieren, aber das hat nichts damit zu tun, dass ich meine Freundin nicht mag.

    Sie hat das ganze sehr vermißt. Wollte mehr Kontakt.
    Davon habe ich mich allerdings sehr bedrängt gefühlt. Ich dachte etwa, traut die mir denn nicht, dass ich soviel reden und tun muß, damit sie mir glaubt. Da bin ich dann auch ein wenig ruppig geworden.

    Ich weiß nicht, ob ich hier eine Lösung anbieten kann. Aber ich glaube es wurde erst wieder besser, als meine Freundin sich auch ein wenig, um sich selbst gekümmert hat. Wenn sie ihr Wohlbefinden von einem Telefonat mit mir Abhängig macht fühle ich mich augenblicklich unter Druck und dass tut der Beziehung nicht gut.

    Also vielleicht versuchst dus mal damit ihm Raum zu lassen. Ich hab damals dann von selbst angerufen.
    Aber Vorsicht, Raum lassen bedeutet nicht einfach nicht mehr davon zu reden und dauernd aufs Handy zu starren ob da denn ne SMS gekommen ist oder ob er grade anruft. Das mußt du schon entspannter angehen lassen, ehrlich, dass spürt, dein Freund schon auch. Er wird es sicher als Vertrauen auffassen und von selbst wieder mehr Kontakt mit dir wollen.
     
    #6
    Hermes_C, 17 Januar 2005
  7. Schätzchen84
    Verbringt hier viel Zeit
    2.654
    123
    2
    Verlobt
    das thema kommt mir auch sehr bekannt vor. solche phasen kenn ich auch von mir, wo ich denke, dass ich zu wenig aufmerksamkeit von meinem freund bekomme.
    wir führen zwar keine fernbeziehung (wohnen nur 10 km voneinander entfernt) und trotzdem sehen wir uns fast immer nur am we. manchmal auch noch an nem anderen tag.
    unter der woche können wir uns nur sms schreiben, da man auf seinem handy nicht mehr anrufen kann( irgendwas ist da kaputt) und er sonst kein telefon hat. und in den tagen hab ich auch manchmal das gefühl, dass ihm andere sachen wichtiger sind als ich. vor allem weil wir uns in letzter zeit nicht mehr so oft wie früher sehen.

    das schlimmste ist glaub ich, dass es ihm gar nicht so auffällt. vielleicht sind viele männer so.... dein freund wahrscheinlich auch.
    ich weiß auch nicht, wie man das ändern könnte.
    reden hilft da nicht wirklich.

    wünsch dir trotzdem, dass es sich ändert und du wieder glücklich bist.

    lg,
    julia
     
    #7
    Schätzchen84, 17 Januar 2005
  8. _Judy_
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Mensch, du könntest ganau mein Freund sein, wenn ich das so lese. Das trifft zu 10000% zu.

    bei uns war das auch so. Wir sind 9 Monate zusammen. Sehen uns am Wochenende meist die ganze Zeit. Unter der Woche in den Schulpausen und hin und wieder auch mal so (abends oder an einem freien Nachmittag (gehen auf`s gleiche Gymnasium).

    Und die Wochenenden sind immer soooooo schön. Ich merke auch, dass er die Zeit mit mir wahnsinnig genießt. Aber unter der Woche ist es anders.
    Ich dachte die gaaaanze Zeit an ihn. Rief jeden tag an, mailte, schrieb SMS usw. Er meldete sich dagegen kaum. Das tat mir so sehr weh. Zu merken, dass er mich unter der Woche nicht so sehr braucht wie ich ihn. Ich fragte mich die ganze Zeit, warum er nicht so den Kontakt sucht. Er sagte zwar immer, dass er sich freue, wenn ich anrufe, aber er einfach nicht so der Telefonierer sei (was auch stimmt). Aber dennoch. Ich zweifelte dadurch an irgendwie an seiner Liebe. Das beschäftigte mich sehr. Wir haben jetzt schon öfters darüber gesprochen.
    Er sieht das so, dass er die Wochenenden, ferien etc super genießt und mich sehr liebt, aber im Unterschied zu mir, kann er dann auch sagen "Ok, jetzt ist sie weg und ich lebe alleine und genieße auch das". Er ist nciht so abhängig von mir wie ich von ihm. Er denkt unter der Woche nicht die ganze Zeit an mich. Und bekommt auch keine Krise, wenn wir uns mal 3 Tage nicht sehen würden.

    Mittelrweile bin ich auch ganz fest davon überzeugt, dass wir einfach da unterschiedlich sind. Aber nur weil er unter der Woche nicht so den Kontakt sucht, nicht so anhänglich ist, kann man nicht sagen, dass er mich weniger liebt. In der Liebe gibt es kein mehr und weniger. Er liebt anders. Aber das ist ja nicht falsch.

    Ich habe versucht bzw bin momentan dabei mehr so zu leben wie er. Die Zeit mit ihm zu genießen, aber auch noch ich ohne ihn zu bleiben. So schwer das auch fällt. nicht mehr ohne den anderen leben zu können, schadet der Beziehung nur.
    ich versuche wieder was mit Freunden zu machen, mich auch hin und wieder an das alleine sein zu gewöhnen, nicht die ganze Zeit NUR an ihn denken. Das tut mir nicht gut und wie auch schon gesagt wurde, ich galub auch, dass es für den Partner ein Stück weit eine Belastung ist, wenn er zu sehr weiß, dass nur er dein leben ist. Das setzt ihn unter Druck. macht ihm Angst. Fühlts ich zu sehr für dich verantwortlich.

    Ich weiß, wie schwer das alles ist. Und ich war und bin teiwleise noch viel zu sehr so, dass mein Freund mein Leben ist. Es ist ja auch schön, wenn das so ist und klar, wer wenn nicht der Mensch für den man so viel empfindet, für den man alles tun würde und den man nie, nie, nie, nie, nielmals mehr verlieren möchte, sollte das Leben sein, aber es sollte eben auch noch aus was anderem bestehen. Eien zu große emotionale Abhängigkeit ist nicht gut.
    Aber ich ahbe es bemerkt, dass das nicht das Ideale für eine Beziehung ist und versuche da an mir zu arbeiten und wenigstens wieder ein wennig nach mir slebst zu schauen. das ist für alle Beteiligten besser.

    Aber zweifle nicht an seiner Liebe! Dies belastet dich nur unnötig. Er liebt dich. Nur liebt jeder Mensch anders. der eine mit mehr emotionaler Abhängigkeit det anedre mit weniger. Aber das drückt nicht die Stzärke der Liebe aus.

    Und wie schon erwähnt, glaube ich auch, dass das einfach der Unterschied zwischen Mann und Frau ist.

    Alles Gute!
     
    #8
    _Judy_, 17 Januar 2005
  9. Hermes_C
    Verbringt hier viel Zeit
    22
    86
    0
    offene Beziehung
    Es gibt sogar Gründe dafür, dass Männer und Frauen genau an dieser und auch an einigen anderen Stellen so verschieden sind. Hab ich erst letzt hin in einem Buch gelesen.
    Hat mit der frühkindlichen Entwicklung zu tun, will ich hier nicht so breittreten. Wenn jemand will fragt er mich vielleicht privat.

    Ich wünsche dir auf jeden Fall noch mal alles Gute.
     
    #9
    Hermes_C, 18 Januar 2005
  10. Muffine86
    Gast
    0
    danke nochmals für die antworten.

    aber jetzt mal so gesagt, ich geb ihm schon die freiheiten, wir gehen beide täglich arbeiten und schule. ich kümmere mich auch unter der woche selbst um mich geh ins fitness etc. so ist es nicht, und er meint auch immer "geh halt mal weg", aber für mich ist das unter der woche stress pur. denn am nächsten morgen sollte ich top fit sein, denn als erzieherin in der ausbildung und vorallem bei der arbeit mit kindern muss man einfach fit sein. und dann kommen noch meine klausuren und das is wirklich viel zu lernen und da geh ich abends halt mal ins kino oder so mach aber keine drauf. und jetzt versuchen wir uns so abzusprechen, dass es klappt mit was unternehmen und telefonieren.
    doch grade eben ruf er an, und verkündet mir, dass er vom 18.-20. wegfährt. mal wieder ein wochenende, ein wochenede wo wir uns nicht sehen. super! ich gönns ihm ja so ist es nicht aber mir geben diese wochenende sehr viel, vorallem sehr viel kraft und mut und wenns mir mal nicht so gut geht baut er mich wieder auf. aber so,.... "is halt ein snowboardwochenende, und da ich gerade erst angefangen habe, braucht er mich ja net dabei! er will mal wieder richtig snowboardfahren" wobei ich eigentlich schon gerne mitgegangen wäre. und in der woche vom 14-18 hab ich durchgehend schule, d.h. auch durchgehend klausuren und da gehts so oder so meist nicht zu telefonieren und weiß gott.
    das einzige was ich damit eingentlich sagen will ist, dass es ihm reichlich wenig ausmacht ob wir uns mal ein wochenende net sehen oder schon! und das stimmt mich eigentlich immer wieder traurig! :geknickt:
    schönen abend muffine
     
    #10
    Muffine86, 18 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - alles anderst
Wanderlust
Beziehung & Partnerschaft Forum
9 Oktober 2015
17 Antworten
JamesHeat
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 Januar 2014
7 Antworten
ktkrch
Beziehung & Partnerschaft Forum
22 März 2006
8 Antworten
Test