Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Alles oder nichts?!

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von XhoShamaN, 8 Juli 2005.

  1. XhoShamaN
    XhoShamaN (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Hallo, liebe Freunde der Wolke 7 :zwinker:

    Ich brauch noch einmal eure Hilfe. Ich weiss nicht, was ich momentan tun soll. Ich hab mich anfangs Juni nach einer wunderschönen 2-jährigen Zeit mit ihr getrennt. Ich 19, sie 18. Die Krise hat mit einer harmlosen Kussaffäre angefangen. Ich wurde aber zutiefst enttäuscht, überrascht und verletzt in einem Moment. Ich war am Boden zerstört, konnte nicht mehr klar denken. Ich konnte mit ihr zwei mal sehr konstruktiv diskutieren. Jedoch hat sie einige Aussagen gemacht, welche ich auf die Goldwaage gelegt habe (Was wäre, wenn das ein Wiederholungsfall wäre / Sie den Moment nicht bereut hat). Ich war vorhin für 6 Monate im Militär und wurde gleichgültig/abgestumpft. Ich hab ihr so vieles nicht mehr gegeben, was ich früher gegeben habe. Ich bin mir das bewusst und kann sie dadurch sehr gut verstehen. Jedoch hat sies nie übers Herz gebracht, mich aus dieser Phase zu wecken. Sie hat mich nie darauf aufmerksam gemacht, halt erst am Schluss. Ich war so durcheinander, dass ich 4 Tage nach ihrem Geständnis gesagt habe, dass das für mich so keinen Sinn mehr macht. Ihre Aussagen haben in meinem Kopf gewirkt und mir gesagt, dass alles unterm Strich ziemlich beschissen aussieht. Im Nachhinein finde ich, dass ich zu voreilig gehandelt habe. Ich bereue diese Entscheidung irgendwie. Ich hatt aber überhaupt keine Erfahrung mit solchen Dingen.

    Sie hatte dann während den nächsten zwei Wochen mündliche Abiturprüfungen, welche sie Gott sei dank mit Bravour bestanden hat. Ich habe sie in Ruhe gelassen und hatte sehr viel Zeit, über alles nachzudenken. Was ich alles falsch gemacht habe, an was es lag und wie sich eine Trennung eigentlich anfühlt. Ich liebe sie nach wie vor von Herzen - eine aufrichtige Liebe. Ich hab ihr die ganze Sache verziehen und bin ihr nicht böse drauf. Sie hat Abstand gebraucht und hat ihre "Kussaffäre" erstmal näher kennengelernt. Er hat sie getröstet, hat ihr Geborgenheit gegeben in der ganzen schmerzlichen Phase. Auch sie hat es fertig gemacht. Tja, sie war alleine und da war das Balsam für ihre Seele. Sie hat ihn dafür gern bekommen. Sie sind seit Kurzem ein Paar - nach weniger als einer Woche regem Kontakt. Sie hat mir geschrieben, dass ich ihr weiterer Werdegang ja sozusagen bestimmt hätte, dass ich ihr die Entscheidung abgenommen habe. Stimmt, aber ich find die Aussage naiv. Alle ihre Kollegen sagen, dass sie doch so nicht zusammenpassen würden und das kein Ding von langer Dauer sein würde. Ich selber finde zwar, dass man Reisende halt nicht aufhalten sollte. Und rotzdem seh ich's ähnlich. Wie wenns eine Trotzaktion ihrerseits wäre. Sie ist ein sehr stolzer Mensch. Ich denke auch, dass sie mir meine Entscheidung verzeihen könnte. Ich hab ihr gesagt, dass ich sie ein wenig bereue und ich wohl aus heutiger Sicht anders reagieren würde. Na gut. Getan ist getan. Mir tuts im Herzen weh.

    Mein Problem ist momentan, dass ich sie abartig vermisse. Ich liebe sie noch, wollte sie aber bis jetzt nicht damit konfrontieren. Der ganze Schmerz liegt noch nicht weit zurück und ich wollte sie erstmal machen lassen. In mir hat sich aber Hoffnung aufgebäumt. Ein Traum, dass alles rückgängig gemacht werden könnte und sie wieder zurückkommt. Sie hat sich zwischendurch bei mir gemeldet und gemeint, dass sie noch eine Weile Abstand brauche. Wie lange das sein würde, weiss sie nicht. Wie wenn sie zuerst mal ihre neue Bekanntschaft abchecken möchte. Ich habe mich stets gefreut, wenn sie sich bei mir gemeldet hatte. Ich hänge sehr an ihr, jedoch nicht, weil ich jetzt irgendwie niemand anderes finden würde. Ich fühle Liebe in meinem Herzen. Sie hat mich aufgeweckt aus meiner Gleichgültigkeits-Phase. Ich kämpfe nun damit, ob ich ihr erstmal nen ganz langen Brief mit der Sprache meines Herzens schreiben soll. Geschrieben hab ich ihn bereits, aber abgeschickt noch nicht. Wo ich zu 100% ehrlich zu ihr bin und ihr ALLES niederschreibe. Möglicherweise stelle ich mich damit zwischen sie und ihre neue "Liebe" oder setze sie unter Druck. Ich möcht sie zwar nicht verärgern, aber auch etwas riskieren. Einfach nichts sagen und mal abwarten wär zwar auch ne Lösung, aber ich möchte nicht zu viel Zeit drüber gehen lassen.

    Wie würdet ihr vorgehen ? Ich weiss nicht, was ich machen soll. Helft mir!

    Vielen Dank fürs Lesen und für die Tipps!

    Sala Maleikum, XhoShamaN
     
    #1
    XhoShamaN, 8 Juli 2005
  2. XhoShamaN
    XhoShamaN (30)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.079
    123
    1
    vergeben und glücklich
    Obwohls sich nicht gehört - *schubbs*
     
    #2
    XhoShamaN, 8 Juli 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Test