Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Alles raus, einfach nur alles raus.....

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Jay1987, 27 Dezember 2004.

  1. Jay1987
    Verbringt hier viel Zeit
    169
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi Leute !

    Ich hab eigentlich nicht richtig eine Ahnung wo ich beginnen soll .... ich fang einfach mal an.
    Erstens mal zu meiner Familie , ich lebe seit meinem neunten Lebensjahr bei meinem Vater , meine Eltern haben sich scheiden lassen als ich 6 oder 7 war (Ich weiss es nicht mehr wann , dass habe ich verdrängt ) .Meine Mutter hat sich nicht großartig um mich gekümmert , ist abends weggegangen und hat sich dort ihre Typen geangelt , die sie dann in der Küche , im Bett , im Gang oder sonstwo in der Wohnung gevögelt hat :cry: , leider war das natürlich so laut , dass ich das alles mitbekommen hab :cry: :cry: .Keine schöne Sache mit 6 Jahren....

    Ich bin dann ein Stockwerk höher zu meinem Vater gezogen als ich es bei meiner Mutter nicht mehr ausgehalten hab , ich hab nächtelang durchgeweint , sie ist immer erst so um 4 bis 3 Uhr zurückgekommen und hat mich dann meistens noch zusammengestaucht , weil ich ins Bett gemacht habe .... ich war eben sehr aufgeregt... :cry:

    Nur mein Vater ist ein Choleriker und noch dazu ein Perfektionist , eine ganz üble Mischung , somit wird jeder Fehler von mir mit Geschreie und Ausdrücken gestraft.Ich bin mittlerweile 17 Jahre alt und ich erlebe das immer noch,dass er mich einen "feigen Drecksack" ,ein "arrogantes Arschloch" ,ein "elendes Stück Scheisse" nennt.Somit hab ich eigentlich schon fast Angst irgendetwas zu machen , da ich dabei wieder einen Fehler machen könnte , aus dem dann wieder resultiert dass ich angeschrien werde.Letztens hat er mir wieder gedroht dass er mich rauswirft :cry: .Ich hatte ihm nämlich mal ganz offen mitgeteilt dass er sich für mich mit seinem Geschreie zu einem Feindbild entwickelt statt einer Hilfsperson, und darauf fußt dann auch seine Order mich rauszuwerfen , weil wir uns dadurch dauernd becabbeln.Desweiteren hatte er vor 8 Wochen einen Herzinfarkt und als es dann Streit gab , meinte er ich bringe ihn noch ins Grab.........(Ich bin leider ein XXXL-Sensibler Mensch , deswegen trifft mich sowas )

    Das letzte was mir geblieben ist , ist meine Ziehoma , die mich erzieht und mir Werte vermittelt , weil meine Mutter wohnt mittlerweile 30 Kilometer entfernt.

    Das heißt eigentlich , ich hab keinen familiären Rückhalt , vielleicht ganz entfernt mein Vater , aber meine Ma nicht , denn mein Vater hat mich schon einmal rausgeworfen .Ich hab daraufhin meine Mutter angerufen und die sagte , sie kann mich nur für ein - 2Tage unterbringen .... toll :cry: :cry: danach muss ich mich um mich selbst kümmern.

    Dann gibt es da noch meine Freundin.Ich liebe sie sehr und sie mich auch .Wir haben nur zur Zeit Probleme im Bett , weil ich fast nie einen hochbekomme und deswegen hatten wir in den letzten 3 Monaten kein einziges Mal guten Sex , sie möchte aber das "Er" steht und deswegen mache ich mir im Geist jedes Mal Druck.Gestern war ich aus irgendeinem Grund sauer auf sie , was den ganzen Abend verdorben hat und dann hatten wir Schlussendlich auch keinen Sex mehr , gut lag ja auch an mir.Und wir haben da auch schon drüber geredet , sie sagt dann auch es ist ihr egal , ob ich einen Ständer hab oder nicht ..... aber verarschen kann ich mich auch selber :cry: :cry: und bei so einer offensichtlichen Lüge , mache ich mir wieder Druck.

    Für mein ersteres Problem hab ich eine Lösung , aber nicht für mein letzteres ....

    Ich werde nächstes Jahr mit Hilfe meines Onkels ausziehen wie ist mir egal , hauptsache weg von daheim.

    Außerdem , weine ich gerade wieder , ich weine weil gestern den Abend versaut hab , ich weine weil ich keine Familie hab und jedes Mal liegt ein Messer neben mir.An meinem Körper sind summa summarum sicherlich schon 50 Narben nur mittlerweile denke ich darüber nicht mal nach , ich denke nur noch soll ich den letzten Schnitt machen , ist es dass was ich will..... dann wäre alles ruhig , alles egal , ich meine wirklich egal ..... ich wäre dann einsam und gleichsam vereint mit allen , ruhig und es gäbe nur die Trauer für den kläglichen Rest der Leute die mich kennen und mögen,für meine Familie und für meine Freundin.Es ist egal wie viel Musik ich in mein Hirn reinjage die Gedanken gehen nicht weg und ich hab einfach das Gefühl ich wache jeden morgen ein Stück einsamer und verlorener auf , obwohl es einige gibt die mich lieben und mögen , und selbst wenn ich mit meiner Freundin beisammen bin fühle ich mich einsam. Nur seltsamerweise wenn ich Sex habe mit ihr , dann fühle ich mich mit ihr verbunden (ich meine nicht nur physisch sondern auch geistig ), dann fühle ich dass ich nicht einsam bin.....

    Die Frage , was soll man dazu sagen .....

    Brauche ich Hilfe , bin ich krank , was bin ich ????


    Jay
     
    #1
    Jay1987, 27 Dezember 2004
  2. sachmet
    Gast
    0
    Hey,

    ich bin der Meinung dein größtes Problem sind deine Eltern oder zumindest das was davon übrig geblieben ist. Mit deiner Freundin wird es erst dann wieder Berg aufgehen, wenn du die Ruhe gefunden hast was deine Eltern betrifft. du bist nicht Krank du brauchst einfach nur Ruhe und einen Ort wo du weißt das du als Mensch respektiert und geachtet wirst.

    Wenn du ausziehen kannst, ist die hälfte deiner Probleme schon weg.

    Kopf hoch nicht aufgeben, vorallem nicht an Selbstmord denken, damit hilfst du keinem vorallem nicht dir auch wenn es so der Eindruck ist.
     
    #2
    sachmet, 27 Dezember 2004
  3. Ambergray
    Ambergray (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.927
    123
    6
    nicht angegeben
    Oha...
    Das hört sich ja alles echt heftig an...
    Hmmm, ich würd' dir jetzt mal spontan raten, zu nem Psychologen zu gehen (kannst ja deinen Schatz mitnehmen, wenn es dir hilft), damit du das ganze Kindheitstrauma (???) nicht dein ganzes Leben mit dir rumschleppst...
    Sonst gehst du da echt kaputt dran!
    Und da jetzt irgendwie den letzten Schritt zu machen...
    Ne, lass das ma schön bleiben, ist doch feige, einfach so aus dem Leben abzuhauen...
    Anni
     
    #3
    Ambergray, 27 Dezember 2004
  4. Feinripp
    Feinripp (46)
    Verbringt hier viel Zeit
    20
    86
    0
    Verheiratet
    oha

    Bist du krank ??? NEIN !!!!

    Brauchst du Hilfe??? JA !!!!

    Ich glaube, du hast deine Situation schon sehr gut erkannt. Nicht du bist das Problem, sondern deine Familie. Dein Vater, der dich nur zur Sau macht, deine Mutter, der du egal bist. Geschickt von deinem Vater und auch typisch für solche Ignoranten, dass er die Schuld für seinen Herzinfakt, dir in die Schuhe schiebt. Vergiss es...

    Such dir bitte Hilfe. Ich glaube dass du mit der richtigen Hilfe in der Lage bist, dein Leben trotz allem wieder in den Griff zu bekommen.

    Den Druck den du dir bei deiner Freundin selbst auferlegst, kann man nur schwer abstellen. Dazu fällt mir irgendwie kein Tipp ein. Aber wenn du aus dem Teufelskreis Vater/Mutter ausbrechen kannst, indem du mit Hilfe deines Onkels dir eine eigene Wohnung suchst, dann tu dies.

    Du scheinst verdammt mutig zu sein, weil du deinen Vater direkt auf die Probleme angesprochen hast, RESPEKT !!!
    Aber dadurch, dass du schon anfängst, dir selbst Schaden zu zufügen, solltest du dir unbedingt Hilfe von Profis holen. Meld dich beim Jugendamt, bitte !!!

    Gruß
    Feinripp
     
    #4
    Feinripp, 27 Dezember 2004
  5. SpaldinG
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Moin,

    ich glaube, dass du an Borderline leidest. Du verletzt dich selber, weil es dir danach wahrscheinlich für 2 Minuten besser geht, wenn der zugefügte Schmerz nachlässt, weil du wahrscheinlich "so ein gutes" Gefühl nur selten erfährst. Du solltest wirklich schnell zu einem Psychologen gehen und das mit dem Selbstmord rede dir mal ganz schnell aus! Ausserdem ist deine LAge gar nicht so aussichtslos, wie die anderen auch schon sagten, weil du bald ausziehen kannst und du eine Freundin hast, die dich sehr liebt. Und wenn du ihr wirklich nicht egal bist, dann sollte sie auch Verständnis dafür aufbringen, dass es im Bett mal nicht klappt. Vielleicht solltest du sie auch mit zum Psychologen nehmen, wenn du dich alleine nicht traust. Dann gibt sie dir Kraft.

    Viel Glück
     
    #5
    SpaldinG, 7 Januar 2005
  6. Reeva
    Gast
    0
    ----
     
    #6
    Reeva, 7 Januar 2005
  7. hirbel
    Verbringt hier viel Zeit
    106
    101
    0
    nicht angegeben
    dein "versagen" als sohn ist das versagen deiner eltern. dich trifft keine schuld, wie du wahrscheinlich schon erkannt hast. der erste schritt ist ja schon getan und du kennst die ursache. ob abstand allein reicht bezweifel ich. du musst die vergangenheit aufarbeiten sonst holt sie dich immer wieder ein.

    zu borderline sag ich auch nix hier eine klassifikation (ohne wertung):


     
    #7
    hirbel, 7 Januar 2005
  8. PureLust
    PureLust (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    23
    86
    0
    nicht angegeben
    Du brauchst Hilfe! Und du hast ja gesagtd u willst mit Hilfe deines Onkels ausziehen, also hast du schonmal eine Person, die dir ein Bisschen helfen kann und wie schon von sachmet gesagt ist dann schonmal die Hälfte der Probleme weg und mit Hilfe deiner Freundin und deines Onkels und vielleicht noch nem Psychologen wird auch noch ein teil der anderen Hälfte weggehen. Ein Teil wird bestimmt immer in deinem Gehirn eingebrannt sein, da du es nciht einfach "vergessen" kannst!

    Wird schon alles klappen, nur nicht an Selbstmord denken!

    MfG Pures Lüstchen
     
    #8
    PureLust, 7 Januar 2005
  9. fraktion89
    Verbringt hier viel Zeit
    288
    101
    0
    vergeben und glücklich
    auch meiner meinung nach solltest du den psychologen aufsuchen denn deine freundin schient dich zwar wirklich sehr zu lieben aber wenn du schon selbstmordgedanken hast dann solltest du umgehende psychologische hilfeaufsuchen den schon der kleinste auslöser kann dich wieder zu einer "rizaktion" oder ähnlichen dingen bringen also umgehend hilfe aufsuchen das ist auf jeden fall da beste
    wünsche dir viel erfolg
     
    #9
    fraktion89, 8 Januar 2005
  10. SpaldinG
    Verbringt hier viel Zeit
    38
    91
    0
    nicht angegeben
    Hi,

    ich sagte ja auch: Ich glaube...

    Aber man kann gerade aus seinem Text darauf schliessen. Es wäre sicherlich hilfreich, wenn er uns sagt, warum er das tut bzw. was er dabei/danach empfindet.

    MfG
     
    #10
    SpaldinG, 8 Januar 2005
  11. Silke74
    Silke74 (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    155
    101
    0
    Verheiratet
    Ich bin der Meinung das du professionelle Hilfe gebrauchst und zwar schnell.

    Helfen kann dir hier keiner, ausser dir zu raten das du zu einem Therapeuten gehen solltest, woran nichts schlimmes ist.

    Wir können hier nur erahnen was mit dir wirklich ist und können/sollten dir keine Hilfen geben, das wir keine Psychologen sind und der Schuss nach hinten los gehen kann.

    Ein Therapeut wird sich oft und lange mit dir unterhalten und so seine "Diagnose" stellen um dir dann helfen zu können.

    Ein auszug allerdings, das ist ein guter Schritt.
     
    #11
    Silke74, 8 Januar 2005
  12. Reeva
    Gast
    0
    ----
     
    #12
    Reeva, 10 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Alles raus einfach
BMWM3FAN
Kummerkasten Forum
9 Februar 2016
2 Antworten
Ferrarist
Kummerkasten Forum
21 Dezember 2015
19 Antworten