Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Alles vorbei?Oder Freunde bleiben?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von dana13, 7 Juni 2006.

  1. dana13
    dana13 (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!

    Ich bin im Moment fix und fertig!Gestern ist nach 2 1/4 Jahren meine Beziehung kaputt gegangen!
    Irgendwie war sie eigentlich schon kaputt, wir haben sehr viel gemacht, was eigentlich auch Freunde zusammen machen und konnten auch seit 10 Monaten (!) nicht mehr miteinander schlafen. Ich hatte also immer mehr das Gefühl, dass es keine richtige Beziehung mehr ist und wir uns auseinandergelebt hatten. Irgendwie fing ich halt auch an, mich nach ner 'vollständigen' Beziehung zu sehnen. Gestern haben wir uns (ohne Ironie) in aller Freundschaft getrennt und hinterher noch bestimmt 2h so gequatscht. Obwohl ich weiß, dass es wohl besser so ist, tut mir das unglaublich weh!!:geknickt:

    Wir haben gesagt, dass wir auf jeden Fall Kontakt halten wollen, und versuchen wollen, ne Freundschaft aufzubauen (haben uns immer super verstanden, er hat meine Freunde echt lieb gewonnen, usw.) Jetzt wollten wir uns evtl. Freitag treffen (weil wir eh WM zusammen gucken wollten), nicht alleine, sondern mit meinen Leuten auch dabei. Ich bin aber nicht mehr so sicher, ob das gut ist.
    Einerseits fehlt er mir zwar jetzt schon, andererseits muss man doch auch erstmal Abstand haben, oder? Das Ding ist, ich dachte, es wär kein Problem, dann einfach inne Freundschaft überzugehen, wenn sich beide einig sind, aber es tut mir doch verdammt mehr weh, als ich dachte - obwohl wir uns ja auf meine Initiative hin getrennt haben!

    Deswegen meine Frage: Habt ihr mit der Situation Erfahrung? Sollten wir uns erstmal nicht sehen? Wenn ja, wie lange?
     
    #1
    dana13, 7 Juni 2006
  2. ivo
    ivo
    Verbringt hier viel Zeit
    336
    103
    2
    Verheiratet
    ich bin mir sicher, wenn Du die Gewißheit hättest, daß ER Dich noch liebt, würde es Dir 1000 mal leichter fallen mit dieser Trennung. Das ist zwar fies, aber so seit Ihr Frauen nunmal in diesem Punkt: das macht Euch stark. Deshalb holen (provozieren) sich Frauen in einer solchen Situation oft nochmal eine Bestätigung für die Liebe des Anderen und können dann entspannter Schluß machen.

    Folglich kann ich Dir also nur das raten, was Du wahrscheinlich im Reflex eh selber tun wirst- obwohl ich es nicht gut heiße.
     
    #2
    ivo, 7 Juni 2006
  3. dana13
    dana13 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Was würde ich denn bitte aus Reflex tun?

    Kann dir ansonsten nicht zustimmen, habe bis zuletzt um die Beziehung gekämpft und die Trennung kam jetzt erst, als ich wusste, dass er das ähnlich aussichtslos findet. Ich hätte es nicht ertragen, ihn absichtlich so zu verletzen.
     
    #3
    dana13, 7 Juni 2006
  4. Blubberknutsch
    Verbringt hier viel Zeit
    216
    103
    2
    Es ist kompliziert
    Hey du!
    also ich hab mich von meinem letzten Freund nach 7 Monaten auch getrennt weil mir was gefehlt hat, der "Kick" irgendwie hat da was gefehlt um ne "richtige" Beziehung zu haben. Sex war auch 2 Monate lang kein Thema mehr (wenn dann nur so: Muss halt sein).
    Naja, ich hab mit ihm geredet und er war meiner Meinung.. wir haben uns dann in beidseitigem Einverständnis getrennt, war wohl von beiden Seiten aus nicht wirklich Liebe, sondern eher Zuneigung..Ka. Das war vor gut 4 Wochen. Hatte nicht wirklich arg Trennungsschmerz...(Klar man vermisst schon, aber es war nicht dramatisch) Wir telefonieren auch noch ab und zu völlig normal über alles mögliche und wenn wir uns auf einem Fest sehen ists auch okay. Ich komm mit seinen Freunden sehr gut aus und es stört ihn auch nicht wenn ich bei seinen Freunden steh und mit denen quatsch. Ich hab jetzt auch was mit seinem Besten Kumpel angefangen (war keine Absicht... wo die Liebe hinfällt...). Alles okay. Ich denke wenn noch etwas mehr zeit vergeht wirds wieder so sein wie früher... gute Freunde.
    ich denke alles ist möglich aber Zeit braucht es schon...
     
    #4
    Blubberknutsch, 7 Juni 2006
  5. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Also ich denke, wenn Ihr in Euch in Freundschaft getrennt habt, wird eine spätere Freundschaft ganz sicher möglich sein. Vor allem, Ihr kennt Euch beide gut genug, und diese Erfahrung sollte man positiv nutzen. Leider war das bei mir nie der Fall, weil alle bisherigen Beziehungen nur in heftigem Streit und Hass geendet hatten:geknickt:
    Was waren eigentlich die Trennungsgründe, wenn ich fragen darf?

    @ivo

    Das mag sein, aber trotzdem deshalb nicht alle über einen Kamm scheren! Und ausserdem ist das der Threadstarterin wohl wenig hilfreich.
     
    #5
    User 48403, 7 Juni 2006
  6. User 53095
    Verbringt hier viel Zeit
    121
    101
    0
    nicht angegeben
    erstmal Abstand ist immer gut. Ich war vor 3 jahren in einer ähnlichen Situation. Hatte auch 6 Monate gekämpft und musste dann feststellen, dass es umsonst war
    Ich hab erstmal abstand genommen, weil ich es einfach nicht ertragen konnte. Ich war total damit überfordert und wusste nicht, wie ich mich meinem Ex gegenüber verhalten sollte. Wir waren da grad in der Abizeit und sahen uns jeden Tag in der Schule. Das war schon hart. Ne Woche vorher saßen wir noch Händchenhaltend auf dem Schulhof, jetzt ging das nicht mehr ...

    Ich glaub den Abstand hat er auch gewollt ... jedenfalls hatten wir dann nach dem Abi lange keinen Kontakt mehr. Und irgendwann kams dann wieder.
    Jetzt verstehen wir uns ziemlich gut. Nicht perfekt, weil ich irgendwie nicht mit dem Gedanken klarkomme, mit meinem Ex was zu machen während mein Schatz daheim sitzt. :engel: Aber Eis essen oder mal bummeln gehen is schon drin.

    Ich glaub, wäre ich etwas offener, wäre da auch eine ziemlich dicke Freundschaft draus geworden. Aber so bin ich nunmal!


    Ja ne, is klar!
    Da hat wohl einer schlechte erfahrungen gemacht und projeziert das jetzt auf alle frauen, was?
     
    #6
    User 53095, 7 Juni 2006
  7. joelle
    Verbringt hier viel Zeit
    180
    101
    0
    Single
    aus einer ähnlichen situation hat sich bei uns eine sehr intensive freundschaft entwickeln können.
    mein tip ist, daß du jetzt verstärkt losziehst mit deinen freunden, neue leute kennenlernst und gedanklich dich etwas von deiner ex-beziehung löst. etwas abstand und weniger gemeinsame unternehmungen tun gut.
     
    #7
    joelle, 7 Juni 2006
  8. dana13
    dana13 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Erstmal danke für die Tips und Erfahrungen soweit!

    @radl_django: Die Trennungsgründe waren wohl vielfältig, es fing
    damit an, dass wir nicht mehr miteinander schlafen konnten (aufgrund einer Krankheit). Deswegen allein hätt ich ihn wohl nicht verlassen, aber in den letzten 10 Monaten war dann nicht mehr nur Schluß mit Sex, sondern irgendwie nahm auch dieses Wir-sind-ein-Paar-Gefühl ab. Es war irgendwie so völlig selbstverständlich, dass der andere da ist...vielleicht zuviel Gleichgültigkeit, mangelndes Interesse am anderen...so würd ich's mal beschreiben. So ganz klar sehen werde ich das aber wohl auch erst mit etwas Abstand.

    Eure Tips mit erstmal Freunde treffen werde ich wohl machen, bin bloß gespannt, wie die reagieren - bis jetzt hat nur meine Familie davon mitgekriegt. Hoffe nur, dass ich nicht zu sehr 5. Rad am Wagen sein werde, da zZ wirklich so ziemlich jeder, den ich kenne, Freund/in hat:ratlos: ...
     
    #8
    dana13, 7 Juni 2006
  9. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Da kam wohl so ziemlich alles zusammen. Verständlich, das das einen zermürbt. Zunächst mal Abstand halten und ansonsten viel mit Freunden unternehmen, halte ich jetzt für das beste.
    Man fühlt sich oft wie das 5. Rad, wenn alle anderen vergeben sind, aber das wird sich auch wieder bei Dir ändern - und sicher schneller als Du denkst:zwinker:
     
    #9
    User 48403, 7 Juni 2006
  10. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    meine erfahrung: nach 4,5 jahren beziehung trennten mein damaliger freund und ich uns. auch in aller freundschaft. wir wohnten zusammen. ich begann, mir eine WG zu suchen, und er suchte nach einer wohnung. aber wir haben noch einige zeit zusammengewohnt. nannten uns in der zeit ex in spe, zur begrüßung passierten uns weiterhin küsse auf den mund - umzuschalten auf freundesein war nicht so einfach, grad berührungsmuster sind so "drin"... wir haben die alte gemeinsame wohnung noch zusammen renoviert, was ziemliche arbeit war.

    wir hatten nie keinen kontakt - darüber haben wir nachgedacht, aber letztlich fand das schlicht nicht statt. als wir dem vermieter die schlüssel zurückgaben und das kapitel damit endgültig schlossen, gingen wir mittags zusammen essen und beglückwünschten uns zu der besten trennung des jahres :zwinker:.

    es gab auch viele tränen, wir trauerten beide um die beziehung - aber es ging eben nicht mehr. wir mochten uns, aber eine gemeinsame zukunft gab es nicht mehr.

    wir sind heute sehr gut befreundet, er wohnt zu fuß fünf minuten von mir.

    wenn du ihn gern sehen willst und das auch okay für dich sein dürfte, dann trefft euch - gibt kein gesetz, dass "erstmal distanz" nach einer trennung vorschreibt.

    wenn beide mit der beziehung abgeschlossen haben, kann man schon recht schnell damit klarkommen. auch wenn man noch traurig ist.
     
    #10
    User 20976, 7 Juni 2006
  11. Cariat
    Verbringt hier viel Zeit
    1.422
    123
    6
    vergeben und glücklich

    also ich bewundere dich immer wieder!!! :smile:
     
    #11
    Cariat, 7 Juni 2006
  12. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    :schuechte danke, aber... ich hatte auch einfach glück mit meinem exfreund. würd wohl nicht mit jedem menschen so möglich sein.
     
    #12
    User 20976, 7 Juni 2006
  13. nadine_1983
    Verbringt hier viel Zeit
    181
    101
    0
    nicht angegeben
    Also deine Bedenken kann ich gut verstehen. Mit einem meiner Ex Freunde bin ich super befreudet (eigentlich ist er meine bester Freund), dass was aber allerdings nicht von anfang an so. Wir haben zu beginn gesagt wir bleibene Freunde und das ging total in die Hose wir brauchten beide erst mal abstand und mussten uns wieder sammeln. Nach ca drei Monaten haben wir uns dann wieder getroffen und es war super....

    Es klappt aber nicht immer so toll ist gibt leider auch die andere Seite

    wenn du erstmal Abstand brauchst würde ich Ihm das erklären und dann mal abwarten wie er reagiert. Vielelicht geht es ihm ja genauso
     
    #13
    nadine_1983, 7 Juni 2006
  14. dana13
    dana13 (33)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    32
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Meint ihr denn, es gibt sowas wie ein langsames Entwöhnen?Soll heißen: Man sieht sich noch, aber nicht mehr so oft, so dass einem der Unterschied Beziehung - Freundschaft klar wird? Oder hat es keinen Sinn, ohne längere Vollpause in die Freundschaft zu gehen?

    Hat es außerdem mal irgendwem geholfen...wie soll ich das beschreiben...die Trennung gemeinsam zu überwinden?
    Wir hatten ja, nachdem wir gesagt habe, es hat keinen Sinn mehr, noch 2 Stunden geredet - wie's weitergeht, dass die Situation komisch ist usw. Deswegen, macht ein Gespräch über den Kummer es wohl besser oder ist das Scheiße?
    Naja, dazu müsst ich wohl wissen, ob's ihm grad genauso dreckig geht...

    Es ist nur, mir wird grad klar, dass auf einmal ein beträchtlicher Teil meines Lebens nicht mehr da ist...Muß aber doch irgendwie zu überwinden sein:kopfschue
     
    #14
    dana13, 7 Juni 2006
  15. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    das ist typsache, ob man erstmal ganz auf distanz geht und den anderen gar nicht mehr sieht/spricht. oder ob man eben den kontakt hält. da gibt es keine pauschalrezepte... "learning by doing". du kannst es natürlich mit distanzhalten probieren, nur kann es auch sein, dass du merkst, dass dir das nicht guttut. und vor allem müssen sich ja auch zwei beteiligte klarwerden, wie sie das handhaben wollen...

    ich weiß, dass ich es nicht sooo schlecht fand, dass wir uns noch oft sehen "mussten", weil wir zusammenwohnten. aber ich bin auch an manchen abend weggeblieben und hab bei meiner schwester oder einer freundin übernachtet, was ich meinem ex dann auch sagte.
    wir haben mehrmals über ne distanz-zeit nachgedacht, gabs dann aber doch nicht.

    wir haben es einfach ausprobiert, vereinbart, dass wir uns sagen, wenn was nicht gut funktioniert mit dem arrangement. wir haben uns in der zeit als "ex in spe" bezeichnet, denn ganz ex waren wir da eben noch nicht durch den teils gemeinsamen alltag. war meine erste "richtige" trennung - und wie man da handelt, wusst ich vorher nicht, und ich bin ja auch nicht "man"...

    dass dir erst jetzt klar wird, was sich alles ändert, ist doch auch normal, die trennung ist noch sehr frisch.

    du kannst ihn auch einfach fragen, wie es ihm geht und wie ihr das handhaben wollt.

    blöd sind falsche eitelkeiten und "tun, als ob man super klarkommt", wenn man eigentlich nur heulen will...

    ich fand offenheit sehr hilfreich, als ich in der situation war.

    und übrigens hab ich über die trennungsdetails bzw. gesprächsinhalte mit keinem weiter gesprochen, also nicht mit gemeinsamen freunden... denen haben wir halt mitgeteilt, dass wir uns trennen und dass das eine gemeinsame entscheidung war.

    über gefühle deswegen hab ich nur mit einem menschen geredet, der meinen ex nicht kannte.
     
    #15
    User 20976, 7 Juni 2006
  16. T&T
    T&T
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    vergeben und glücklich
    also wenn nur eine sehr lockere freundschaft. ich halte nicht viel von freundschaft nach einer beziehung, obwohl es auch so bei mir sein wird weil die selben freunde haben. also ich kann dir nur raten lass es nicht zu eng werden distanzier dich erstmal ein bisschen, das macht es eig. leichter und endgültiger
     
    #16
    T&T, 7 Juni 2006
  17. sadman
    sadman (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    45
    91
    0
    vergeben und glücklich
    ....
     
    #17
    sadman, 7 Juni 2006
  18. HAY-Deez
    Verbringt hier viel Zeit
    742
    103
    3
    nicht angegeben
    Ich würde den Kontakt abbrechen und damit das kleinere Übel wählen.

    Das gibt im Laufe der Zeit nur böses Blut, Schmerzen und Tränen.

    So schwer es auch ist... aber wie soll es ansonsten weiter gehen?
    Ich kenn es immer nur aus der "bin verlassen worden"-Perspektive.
    Wenn ich jemanden liebe, dann richtig -im klassischen Sinne "für immer".
    Und wenn ich diese Person regelmäßig sehen würde, würde ich es einfach nicht überstehen..
    liebe läßt sich doch nicht einfach unterdrücken :frown:
     
    #18
    HAY-Deez, 7 Juni 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Alles vorbei Freunde
Carry20
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 Februar 2016
8 Antworten
AlexVaris
Beziehung & Partnerschaft Forum
13 Dezember 2015
16 Antworten
Julia lolipop111
Beziehung & Partnerschaft Forum
19 Mai 2014
9 Antworten