Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Alltagsstress ---> Trost gesucht!

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von *himbeere*, 11 Januar 2005.

  1. *himbeere*
    *himbeere* (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.830
    123
    1
    nicht angegeben
    Hi an alle :smile2:

    Dieser Thread richtet sich an alle, die sich gestresst fühlen.

    Die Schule hat wieder begonnen: früh aufstehen, nervige Lehrer, Noten, Arbeiten, lernen, Hausaufgaben. Nebenbei Hobbies, Freund(e) und Familie.
    Dann die Arbeit: der schlecht gelaunte, sadistische Chef, mobbende Arbeitskollegen, das letzte Frühstücksbrötchen wurde einem vor der Nase weggeschnappt.

    Der Alltag ist wirklich nicht leicht und außerdem sehr monoton. Jeden Tag der gleiche Ablauf. Man kommt nach Hause und hat noch einen Berg Arbeit vor sich. Keine Zeit für eine Pause - dabei hätte man gerade die nötig. Irgendwie demotiviert es einen ziemlich, ich fühle an mir selbst, dass ich gereizt, zickig bin. Dass ich meine Ruhe brauche, müde bin und nur im Bett gammeln will. :geknickt:

    Geht es euch auch so?

    Vielen Dank für Antworten (und vielleicht Trost)

    lg
    *himbeere*
     
    #1
    *himbeere*, 11 Januar 2005
  2. Stonic
    Stonic (41)
    Grillkünstler
    7.536
    298
    1.769
    Verheiratet
    Naja da kann ich dir nicht wirklich Trost spenden auch wenn es mir aenlich geht auch wenn ich keine schule mehr habe und keinen sadistischen Chef.
    Aber das Gefühl mit seiner Zeit was besseres anfangen zu können kenn ich selber.
    Laß dich von deinem Freund abends einfach mal in den Arm nehmen sofern das möglich ist.
     
    #2
    Stonic, 11 Januar 2005
  3. ~°Lolle°~
    Sehr bekannt hier
    5.175
    171
    1
    Verheiratet
    hm...ich kenn das auch irgendwie...

    man sitzt auf arbeit...es ist zwar ganz okay aber manchmal frag ich mich, was mir vom tag noch bleibt... bin selten vor 17h daheim... manchmal vermisse ich die schulzeit oder die zeit nachm abi... ob ich die zeit damals sinnvoll genutzt hab ist fragwürdig aber naja...es war halt besser...schöner...schwer auszudrücken...

    hast du denn niemanden, der dich trösten kann?! freund oder freundin?
     
    #3
    ~°Lolle°~, 11 Januar 2005
  4. Cinnamon
    Cinnamon (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.172
    121
    0
    vergeben und glücklich
    Hi!
    Kann dich gut verstehen!
    Bin auch ein Mensch, dem leicht alles zu viel wird und sich nur dann wohl fühlt, wenn er machen kann, was er will. Und das ist ja in der Schule/Job nicht der Fall, leider :grrr: .
    Frag mich auch, wie das noch werden soll, wenn ich mal studiere jetzt nach meinem Abi in diesem Jahr. Will nämlich auf jeden Fall was soziales machen und da müsste ich ja auch im Falle einer Ausbildung erstmal Schule machen usw. OHNE Geld. Beim studieren genauso. Muss mir also am Wochenende wohl noch was dazu verdienen und frag mich dann: WANN SOLL ICH BITTESCHÖN NOCH LEBEN?????
    :geknickt:

    Muss dazu sagen, dass mir das Weggehen am Wochenende total wichtig ist, weil das so ziemlich meine einzige Chance ist rauszukommen und neue Leute kennen zu lernen. Und darin würd ich ja auch eingeschränkt.

    Außerdem wünsch ich mir mal nen Freund, der mich unterstützt und mit dem ich glücklich bin. Aber so recht wills momentan auch nicht klappen und das frustriert zusätzlich.

    Aber ist wohl so...da hat wohl jeder seine Kämpfchen mit.... :cry:
     
    #4
    Cinnamon, 11 Januar 2005
  5. ratlosbin
    Verbringt hier viel Zeit
    229
    101
    0
    nicht angegeben



    hi,
    kann so ein stress dazu führen, dass man seinen partner vernachlässigt und wichtige dinge vergisst?
    :frown:

    oder kann das bei wahrer liebe nicht geschehen??
     
    #5
    ratlosbin, 11 Januar 2005
  6. Kasabian
    Gast
    0
    Hmm ich denke wirklich Trost spenden, kann man in deiner Situation nicht, aber vll hilft es dir zu wissen, dass es vielen Menschen genauso ergeht.
    Zur Zeit macht mir meine Arbeit überhaupt keinen Spaß, weil ein Kollege mich auf dem Kicker hat und andauernd versucht mich schlecht zu machen. Mit der Zeit geht/ging mir das nahe und ich bin jetzt schon längere Wochen total schlecht drauf. Wenn ich von der Arbeit komme, muss ich gleich wieder daran denken, dass ich am nächsten Tag die gleiche Tortur durchmachen muss und kann den ganzen Ta nicht abschalten. Es lähmt mich richtig, denn ich sitze den ganzen Tag dumm rum, obwohl soviel zu tun wäre.... :rolleyes2 Gott sei Dank geht das bei mir vorbei, da ich im Moment Zivi mache. Ich glaub im richtigen Job hätte ich schon längst gekündigt, da das kein Dauerzustand sein darf!
    Naja ich weiß nicht, ob dir das weiterhilft :schuechte , aber fühl dich gedrückt! :knuddel: Wenn man merkt, dass Leute und Freunde hinter einem stehen, geht es einem gleich viel besser ! :smile:
    MFG

    Kasabian
     
    #6
    Kasabian, 11 Januar 2005
  7. nanna00
    Verbringt hier viel Zeit
    118
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Tu dir was gutes...

    Hey, ich habe gerade deinen Beitrag gefunden und mich total wiedergefunden..ich weiss nicht genau in welche klasse du gehst aber bei mir war es damals auch so..ich gehe zwar auch nicht mehr in die Schule aber wenn ich einfach mal total genervt war von diesem blöden Alltagstrott habe ich mir immer etwas gutes getan..ich weiss nicht ob es dir hilft aber ich habe immer dann einen Tag vorher geplant was ich mir wenn ich die Schule überstanden habe gutes tun will. Zum Beispiel in die Sauna gehen oder mit 10 euro in die Stadt ganz alleine und mir ein paar süsse kleinigkeiten kaufen die mir den Tag verschönern oder eine CD.. Mir was schönes kochen und mich mit meinem Lieblingsfilm ins Bett kuscheln, oder mal ein schönes Wochenende mit der besten Freundin / Freund was auch immer planen..mal n Tag in eine andere Stadt fahren, ins Schwimmbad gehen..einen Termin für Maniküre machen (oder selber machen..), ach ich weiss nicht das sind die Sachen die mir immer in solch einer Situation geholfen haben..
    Es muss ja nichts grossartiges ein manchmal reicht es schon einfach nur rauszugehen und ein bisschen spazieren zu gehen und sich bewusst zu werden dass das leben doch eigentlich garnicht so schlecht ist und man sich glücklich schätzen kann gesund zu sein und Freunde zu haben etc.
    Nur ein paar einfälle, kenne dich ja nicht aber vielleicht konnt ich dir ja helfen.
    Lieben gruss nanna
     
    #7
    nanna00, 11 Januar 2005
  8. Traveller79
    Verbringt hier viel Zeit
    237
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Ich mußte schon irgendwie schmunzeln bei Deinem Beitrag! Und das ist in keinster Weise bös' gemeint. Aber ist das nicht extrem kurzfristig gedacht? Ich gehe nicht mehr zur Schule, hab' mein Studium parallel zum Job gemacht und arbeite selten unter 14 Stunden am Tag. Und ob Du's glaubst oder nicht, ich freu' mich dann heimzukommen, meine Lebensgefährtin im Arm zu haben, mit ihr über den Tag zu klönen, gemeinsam zu essen und irgendwann gemeinsam einzuschlafen. Durch meinen Job verdien' ich ganz gut und ab und an fahren/fliegen wir mal ein verlängertes Wochenende irgendwohin und lassen es uns gut gehen. Unser Sparpolster wächst und im nächsten Jahr schaffen wir es wohl unser Traumhäuschen zu bauen. Das alles lohnt sich doch, sieh' es nicht so negativ. Hast DU nicht auch Träume, für die sich alles lohnt? Ich habe mich früher immer geärgert, wenn ich Getränke holen mußte, diese elendige Schlepperei, heute lassen wir uns diese Sachen bringen. Meine Hemden kommen in die Reinigung und meine Freundin mußte sie nicht mehr bügeln (war ihr immer ein Graus). Alle diese geschichten schaffen doch nicht nur Lebensqualität, sondern lassen es zu, dass man Träume, die Du doch sicher auch heute schon hast, auch verwirklicht? Versuch Dich auf die positiven Dinge zu konzentrieren, anstatt Dich von den negativen runterziehen zu lassen!

    In diesem Sinne, viel Erfolg!
     
    #8
    Traveller79, 11 Januar 2005
  9. hiT mYselF!
    Verbringt hier viel Zeit
    1.389
    123
    1
    nicht angegeben
    Schüler klagen über zu wenig Freizeit und finden den Alltag hart / Stressig
    :grrr:


    Schule = Urlaub , gibt nichts lockeres :geknickt:
     
    #9
    hiT mYselF!, 11 Januar 2005
  10. Dawn13
    Verbringt hier viel Zeit
    3.916
    121
    0
    nicht angegeben
    Mir gehts momentan auch so. Ich arbeite zu viel, ich studiere nebenbei, lerne unendlich viel... Insgesamt bin ich mittlerweile bei ner 80-Stunden-Woche angelangt *seufz* Bin nur noch ausgebrannt und hab das Gefühl, in Arbeit zu versinken, in jeglicher Hinsicht, und Mitte März hab ich Vordiplom und ne Riesenangst, ich könnte durchfallen...
    Freizeit hab ich momentan - und das ist wahr - überhaupt keine mehr. Meine Freunde hab ich alle seit Wochen nicht mehr gesehen und bis Ende März ändert sich das auch nicht. Ah doch, Montagabend hab ich meistens "frei" (will heissen = Haushalt schmeissen), toll, nicht? *rolleyes*

    Geht mir also auch so und das ist der einzige Trost, den ich spenden kann: Du bist nicht allein :zwinker:


    Ja, kann es durchaus.
    Ehrlich gesagt ist mir das auch öfters passiert, aber meistens sind ja das vorübergehende Stressphasen, in denen ich eigentlich ein gewisses vestärktes Verständnis erwarten würde... Weil direkt ausgesucht hab ich mir ja sowas dann nicht...
    Und mit mangelnder Liebe hat das imho nichts zu tun.
     
    #10
    Dawn13, 11 Januar 2005
  11. User 9402
    Meistens hier zu finden
    1.385
    133
    63
    vergeben und glücklich
    Wie wahr. Manchmal wünschte ich mir auch wieder in der Schule zu sein.
    Regelmäßig viele Ferien und wesentlich weniger zu tun.
     
    #11
    User 9402, 11 Januar 2005
  12. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    An der Schule war aber blöd, dass man nie wirklich fertig wurde. Wenn man Schulschluss hatte, gab es immer noch Hausaufgaben oder Prüfungsvorbereitungen. Obwohl ich jetzt von der Arbeit auch viel zu viel gedanklich mit nach Hause nehme. Ich bin momentan auch nur noch gestresst. Dauernd Kollegen krank, wahnsinnig viele Kunden, einer nach dem anderen, so dass ich es kaum noch schaffe, zwischendurch mal in mein Butterbrot zu beißen. Wenn ich es doch tue, kommt garantiert der nächste Kunde ungefragt rein und meckert mich an, wann er denn endlich an der Reihe sei, das schlaucht einen total. Und da soll noch ein Mensch Beamtenwitze reißen :rolleyes2
     
    #12
    Kathi1980, 12 Januar 2005
  13. *himbeere*
    *himbeere* (29)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    1.830
    123
    1
    nicht angegeben
    Kann leider sehr oft dazu führen. Und es nicht der Freund ist, dann sind es die Freunde, Familie, Arbeit/Schule oder Hobbies. Man bekommt einfach nicht alles unter einen Hut, deswegen muss man übelegen, was einem am wichtigsten ist. Dafür muss man sich dann einfach Zeit nehmen und anderes vernachlässigen =/

    Übrigens gehe ich als Schüler der Oberstufe morgens um 7:40Uhr in die Schule und komme jeden Tag nicht vor 15Uhr aus der Schule raus. Dann Hausaufgaben und lernen - da ist der Tag auch weg.

    lg
    *himbeere*
     
    #13
    *himbeere*, 13 Januar 2005

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Alltagsstress Trost gesucht
Tessy
Kummerkasten Forum
4 Dezember 2016 um 18:30
11 Antworten
Joanlee
Kummerkasten Forum
3 November 2016
49 Antworten
Skya
Kummerkasten Forum
4 Februar 2015
8 Antworten