Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • questiongirl
    Verbringt hier viel Zeit
    265
    101
    0
    in einer Beziehung
    24 Juli 2010
    #1

    Alptraum: Vom eigenen Tod träumen - lebt ihr noch?

    Hatte vor kurzem einen Alptraum vom eigenen Tod (samt Todesdatum)...das bald wäre...super...bin jetzt total beunruhigt...hatte das von euch schon jemand und lebt trotzdem noch??
     
  • User 53748
    User 53748 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.189
    133
    59
    in einer Beziehung
    24 Juli 2010
    #2
    Nein im Traum nicht... aber ich hatte mal so ein sehr intensives Gefühl, das ich mit 20 sterben würde.. wie man sieht.. lebe ich noch. Ich glaube nicht das Träume so etwas vorher prophezeien, evtl. wars eher symbolisch dafür das du generell auf dich acht geben sollst und irgendwas in deinem Leben gerade schief läuft... aber ich kann gut verstehen das dich das mitnommt.. Träume können so realistisch wirken..
     
  • User 85918
    Meistens hier zu finden
    1.329
    148
    90
    nicht angegeben
    24 Juli 2010
    #3
    hatte ich öfter, ja. bin also schon mindestens 12 mal in meinen träumen gestorben.. - lebe aber immernoch!
     
  • CrushedIce
    CrushedIce (37)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    113
    53
    Single
    24 Juli 2010
    #4
    Ja, hatte ich schon oft. Und mich gibt´s immer noch! :smile:
     
  • User 32843
    User 32843 (30)
    Meistens hier zu finden
    1.459
    148
    260
    nicht angegeben
    24 Juli 2010
    #5
    So weit ich mich an ein Traumdeutungsbuch erinnern kann, steht der Tod im Traum eher für eine Veränderung im Leben, als wirklich für den Tod.
     
  • ankchen
    Gast
    0
    24 Juli 2010
    #6
    ganz genau. der eigene tod im traum soll für einen neuen lebensabschnitt, etwas neues stehen.
    vielleicht hast du mit etwas abgeschlossen und verarbeitest es so.
    sei beruhigt: irgendwann "beängstigt" einen so ein traum nicht mehr. natürlich gibt es schöneres, aber versuch den traum an sich nicht als etwas negatives zu werten, sondern versuch dahinter zu blicken.
     
  • User 93633
    User 93633 (32)
    Meistens hier zu finden
    699
    128
    174
    Single
    24 Juli 2010
    #7
    Stimmt, im Traum zu Sterben muss nicht zwangsläufig etwas negatives bedeuten. Wie Ankchen schon sagte, steht er einfach nur für eine (große) Veränderung bzw einen Neuanfang.
    Aber ich kann verstehen, das es erstmal beunruhigend ist. Ich hatte es schon oft, das Träume wahr wurden, allerdings ging es da meistens nur um banale und unwichtige Sachen.
    Mach dir nicht zu viele Gedanken darüber.
     
  • BrooklynBridge
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    6.220
    598
    5.751
    nicht angegeben
    24 Juli 2010
    #8
    Hatte ich noch nicht und würde es nicht ernst nehmen.
    Ich habe schon davon geträumt, zu morden, und bin trotzdem ein freier Mann.
     
  • xoxo
    Sophisticated Sexaholic
    20.852
    698
    2.619
    Verheiratet
    24 Juli 2010
    #9
    Ich bin gefallen ohne aufzukommen. Aber ich glaube eh nicht an Träume. Tod steht für was anderes als dein eigentlicher Tod. Vermutlich für Veränderung im Leben oder so.
     
  • User 91095
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    7.999
    598
    8.588
    nicht angegeben
    24 Juli 2010
    #10
    Ich hab mal ne Freundin umgebracht und zerstückelt. Am nächsten Tag lief sie mir aber im Ganzen und ohne Narben zufällig über den Weg :smile:
     
  • User 96994
    Öfters im Forum
    739
    68
    92
    nicht angegeben
    24 Juli 2010
    #11
    Tolle Fragestellung^^ glaubst du jemand antwortet "Ja ich hab schon davon geträumt und lebe nicht mehr?"
    Ich wurde im Traum auch schon umgebracht und lebe immernoch. Man träumt doch oft total kranken Kram. Davon wird auch nichts wahr. Zumindest nicht bei mir.
     
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  • Ophelia
    Ophelia (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    18
    28
    2
    Es ist kompliziert
    24 Juli 2010
    #12
    Quelle: Online Lexikon für Traumdeutung mit 3.200 Traumsymbolen


    Mach dir nicht zu viele Gedanken darum, ich habe schon mehrfach geträumt, dass ich von einem Hochhaus falle und es ist nichts passiert. Bis auf dass ich später außerhalb des Bettes wieder aufgewacht bin :grin:.
     
  • 24 Juli 2010
    #13
    diese Frage wird man dir nur einseitig beantworten können, denn die die es hatten und nich mehr leben, melden sich sicher nicht mehr :tongue:

    Ich hatte sowas noch nicht, allerdings Szenen, wo man sicher im realen Zustand bei draufgegangen wär.
    Ich gebe nicht allzuviel auf Träume und das solltest du auch tun :zwinker:
     
  • User 85905
    User 85905 (33)
    Meistens hier zu finden
    796
    128
    222
    Verheiratet
    24 Juli 2010
    #14
    Ich hatte mal geträumt, dass ich meinen Sohn in der 14. Schwangerschaftswoche verlieren werde (damals wusste ich aber natürlich noch nicht, dass er mein Sohn ist :zwinker:)
    Er kam gesund zur Welt :smile:
     
  • User 92211
    Sehr bekannt hier
    2.135
    168
    322
    Verlobt
    24 Juli 2010
    #15
    :ROFLMAO:

    Man träumt doch so viel Müll, der (oft zum Glück) nie wirklich passiert. Aber den Tag vermiesen kann einem das wirklich. Ich habe mal geträumt, dass der Vater einer Freundin gestorben ist, oder eine Mitschülerin von mir. Hab dann in beiden Fällen auch paranoid überprüft, ob es ihnen gut geht. War natürlich immer so.
     
  • KleineJuli
    Gast
    0
    24 Juli 2010
    #16
    Ach, ich habe schon geträumt, daß mich ein Wolf auf dem Spielplatz zerfleischt hat, daß ich im Wasserrohr steckenblieb und ertrank, daß mich ein Mörder eingeholt hat, und daß ich vom Hochaus abgestürzt bin.

    War schon unangenehmes "Kribbeln" danach, aber halt nu ein Traum! Entweder man verarbeitet was (am wahrscheinlichsten) oder es beschäftigt einem unheimlich was.

    Schenke dem Traum keine Bedeutung, mich dürfte es nach all meinen Todes-Träumen gar nicht mehr geben :grin:
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.316
    298
    993
    Verheiratet
    24 Juli 2010
    #17
    Hier, ich lebe auch noch nd bin im Traum schon ein paar Mal gestorben.

    Letzte Nacht hat mein Freund geträumt er hätte mich ermordet-aber ich lebe noch :link:
     
  • Kerze-im-Feuer
    Öfters im Forum
    222
    53
    28
    nicht angegeben
    24 Juli 2010
    #18
    vor einigen Wochen bin ich an einem Herzinfarkt gestorben... wurde aber auch schon vom LKW überfahren...
    also es kann ja sein, das man aufgrund der Angstzustände wirklich nen herzinfarkt bekommen kann, aber man stirbt nicht, weil man im Traum stirbt :zwinker:
     
  • questiongirl
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    265
    101
    0
    in einer Beziehung
    25 Juli 2010
    #19
    mensch leute...liebe euch alle hier...habt mir schon total geholfen und mich aufgebaut....freue mich trotzdem über weitere antworten, wer schreiben will...danke schon mal im voraus. gruß und kuss :smile: euer q-girl
     
  • VelvetBird
    Gast
    0
    25 Juli 2010
    #20
    Nein, ich bin noch nie im Traum gestorben.
    Ich habe nie geträumt, ich sei tot. Zwar habe ich geträumt, man hätte so auf mich geschossen, dass ich hätte tot sein müssen, oder ich habe geträumt, ich sei so tief von irgendwo hinunter gestürzt, dass ich das unmöglich hätte überleben können, aber am Ende war ich immer am Leben, selbst wenn ich vorher zerstückelt wurde. Und ich habe sogar schon im Traum mehrfach gedacht: "Wie konnte ich das nur überleben, eigentlich müsste ich tot sein."
    Ich weiß noch, dass ich mir einmal im Traum gedacht hab: "Ach, das ist ja nur ein Traum, in Träumen stirbt man ja nicht richtig, deswegen bin ich noch am Leben." :hmm:

    Auch wenn das komisch klingen mag, ich mag solche Träume irgendwie. Sie sind sehr intensiv und irgendwie wache ich auf eine bestimmte Weise "befriedigt" auf, auch wenn ich nicht richtig erklären kann, wieso.
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste