Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Als ich siebzehn war, verließ er mich und ich schwor, es ihm zu zeigen.

Dieses Thema im Forum "Geschichten, Gedichte und Nachdenkliches" wurde erstellt von Shiny Flame, 6 September 2006.

  1. Shiny Flame
    Beiträge füllen Bücher
    6.934
    298
    1.627
    Verlobt
    Als sie sechzehn war, verliebte sie sich in seinen stolzen Blick.
    Er hatte alles, wovon sie träumen konnte:

    Er war selbstbewusst und frei.
    Er kannte coole Leute
    Er hatte ein verführerisches Lächeln.
    Er war intelligent.
    Und er sang in einer Band.


    Als ich siebzehn war, verließ er mich und ich schwor, es ihm zu zeigen. Mein Herz war zerbrochen und mir blieb nur noch mein Stolz.

    Mit achtzehn sang sie in einer Band ihre eigenen Lieder.
    Mit neunzehn erschwitzte sie sich ein Abi, was seins um zwei Punkte schlagen konnte.
    Mit zwanzig war ihr Lächeln so süß, dass Menschen sie nach einem Weg fragten, den sie längst kannten...
    Und mit 21 war sie selber cool geworden, so dass andere sie gerne kannten.


    Als ich 22 war, versäumte ich es, selbstbewusst und frei zu werden. Stattdessen schloss ich meinen Frieden mit ihm. Wir wurden Freunde.

    Jetzt ist sie 23 und fragt sich, was aus ihrem Stolz geworden ist.
     
    #1
    Shiny Flame, 6 September 2006
  2. medice
    medice (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.257
    123
    10
    vergeben und glücklich
    ich hoffe nur, so gehts mir nicht....
    von wegen stolz
     
    #2
    medice, 6 September 2006
  3. Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    Grad mal 5 Jahre gebraucht, um zur Normalität zu kommen.
    Ging ja richtig schnell.
     
    #3
    Wowbagger, 6 September 2006
  4. Packset
    Gast
    0
    ....
     
    #4
    Packset, 6 September 2006

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten