Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Als Kind Missbraucht

Dieses Thema im Forum "Das erste Mal" wurde erstellt von Michael1212, 12 Dezember 2003.

  1. Michael1212
    0
    Hallo erst mal ich möchte mal was über mich und das erste mal schreiben.

    Als ich das erste mal die Beiträge gelesen habe wie es die meisten das erste mal erlebt haben, hatte ich fast Tränen in den Augen, weil es bei so vielen schön war bei den meisten Beiträge hette ich es kerne so erlebt aber leider war es bei mir genau das gegenteil.

    Was damals passierte

    Ich wurde im Alter von 9 Jahren 3 Jahre lang Missbraucht, ich habe heute noch probleme mit meiner Vergangenheit, aber so genau möchte ich mich jetzt nicht vertiefen.

    Fakt ist der das ich damals nur eines gewohnt war und als alles vorbei war und das erste mal Sex mit einer Frau hatte musste ich weinent das Zimmer verlassen.
    Damals hatte ich das glück das meine Freundin 24 J. war und ich 16 J. sie hatte mir damals gegzeigt das Sex spass machen kann.

    Da ich jetzt ein geregeltes Leben habe Frau und Kind habe ich mein Leben so einigermassen in den Griff bekommen, was heute nur das Problem ist das ich mit den Jahren bei eine Sexsucht ausgebrochen ist ich könnte fast jeden Tag, meine Frau ist das nicht recht, gut jeden Tag nicht aber sehr oft und meine Frau ist jetzt auf dem Tripp den Sex zu vermeiden ich sitze sehr oft auf dem trockenen.
    Sie kann es auch nicht verstehen das ein Mann so viel sex haben kann, ich habe hier oft versucht zu erklären das der drang sehr stark ist, weil ich immer nur das eine gewohnt war und ich es jetzt endlich ausleben wie was ich als Kind nicht erleben durfte.

    Ich bin 3 Jahre dursch die Hölle gegangen bin Heute noch in Therapie habe nachts immer noch alträume, habe ab und zu starke Deprsionen.
    Klink aufenthalt ist vorprogrammiert.


    Ich hoffe nur das dies Thema hier nicht negertiv Bewertet wird und auch ernste Beiträge reingeschrieben werden.
    Ich kann mit dem Thema offen umgehen und ich hoffe hier auch.

    Ps.

    Da meine Hauptseite noch umgebaut wird kann ich die HP erst später nachreichen.

    Michael
     
    #1
    Michael1212, 12 Dezember 2003
  2. emotion
    Verbringt hier viel Zeit
    927
    101
    0
    Single
    Hallo Michael .

    Schön, dass du so offen drüber reden kannst.
    Dann hast du tatsächlich eine der schwierigsten Phasen deines Lebens gemeistert.
    Freut mich sehr, auch wenn ich dir ansonsten mangels Erfahrung nicht viel "sinnvolles" sagen kann .

    Außer die Frage, ob du auch mal eine Selbsthilfegruppe besuchtest ?
    Und wenn, hat dir das was gebracht ?
     
    #2
    emotion, 12 Dezember 2003
  3. Michael1212
    0
    Danke für die Antwort

    Hallo emotion

    Es kommt jetzt drauf an Selbsthilfegruppe zu dem Thema Missbrauch oder zu dem Thema Sexsucht ?

    Zu dem Thema Missbrauch.

    Nein ich bin nicht in der Selbsthilfe Gruppe drin, leider gibt es bei uns in der nähe nichts.

    Zu dem evt, Thema Sexsucht
    Da habe ich auch noch nix gefunden

    Michael
     
    #3
    Michael1212, 12 Dezember 2003
  4. User 10541
    Verbringt hier viel Zeit
    491
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo michael,

    dein Beitrag sprang ja von einem ins andere. Das ist nicht negativ gemeint; es ist mir nur aufgefallen.
    Du erwähntest, dass du Therapie machst. Seit wann und worauf hat sich deine Therapeutin spezialisiert? Bist du allein dorthin gegangen oder war es eher auf drängen deines Umfeldes? Und wenn du aus eigenem Wunsch dorthin bist, wieso meintest du, brauchst du professionelle Hilfe? Und in wie weit sprichst du mit deiner Thera darüber (die Probleme, die du hier geschildert hast)?
    Ich weiß, es sind so einige Fragen, aber ich hoffe trotzdem auf Antwort.

    Gruß
    Tres
     
    #4
    User 10541, 13 Dezember 2003
  5. Julix
    Gast
    0
    Hallo Michael,
    ich weiß, wie es ist, wenn man mit seiner Vergangenheit nicht wirklich klar kommt. Ich wurde vor 6 Jahren von meinem Onkel sexuell missbraucht und kann damit noch nicht richtig umgehen. Ich habe jetzt auch eine Therapie begonnen und versuche, offen mit dem Thema umzugehen... Ich finde es mutig, dass du deine Geschichte offen erzählst, denn nur dann wird sexueller Missbrauch irgendwann kein Tabuthema mehr sein.
    Zu deinem Sexdrang kann ich nicht wirklich was sagen. Bei mir ist es so, dass ich seit sechs Monaten einen Freund habe und ihn sehr liebe. Wir veruchen seit einiger Zeit, miteinander zu schlafen, aber ich verkrampfe mich zu sehr. Ich weiß nicht, ob das von damals kommt...

    Ich wollte dir nur sagen, dass du nicht allein bist. Und wenn du deine positiven Erfahrungen ausleben willst, finde ich nichts schlimmes daran. Weiß deine Frau bescheid?

    Gruß, Julix
     
    #5
    Julix, 13 Dezember 2003
  6. Michael1212
    0
    Hallo Tres

    Es sind viele Fragen auf einmal ich werde die auch Beantworten das wegen muss ich bei den Antworten bischen weiter zrurück.

    1. Therapie
    Also ich bin seit meinem 21 Lebensjahre bei Therapeuten Leider waren die meisten mit dem Thema Sexuellen Missbrauch nicht vertraut, ich habe erst professionelle Hilfe bekommen Mitte letzten Jahres nach dem Haufenthalt in der Psychatrie erst da hat meine Therapie erst richtig angefangen.
    Ich bin jetzt bei einer Therapeutin die mit dem Thema Sexuellen Missbrauch von Erwachsenen die als Kind Missbraucht wurden.
    Die Therapie hat den zweck mit dem was passiert im Altag besser mit um zu gehen, da ich nachts noch Alträume habe und schweis gebaten aufwache oder auch mal schreient erwache, dort bekomme ich bei gebracht die alträume im Schlaf zu steuern.

    2. Bist du allein dorthin gegangen
    Ja ich bin von mir aus zur Therapeutin hingegangen weil die Alträume immer schlimmer geworten ist.
    Warum brauche ich professionelle Hilfe ? ganz einfach wenn du niemanden hast mit wem du darüber retten kanst und mit dem alleine bist ziehst du dich selber sehr stark zurück du gehst innerlich kaput, und da ich meisten immer sehr agressiv war und das auch im umfeld war ein Punkt da wo ich gesargt habe nein das kann es nicht sein.
    Auf die frage wie weit ich mit meiner Therapeutin darüber rede, also ich bin ein sehr offener Mensch geworden und da sind auch keine grenzen mehr, da ich vor Jahren in mehren Talk Sendung war und erst dort das erste mal über meine Vergangenheit gesprochen habe.
    Also ich bin mit dem Thema Missbrauch sehr offen auch mein Sexuarleben gehe ich offen mit um.

    Vermerk:
    Seit ich mit dem Thema Sexuellen Missbrauch in der Öffentlichkeit umgehe habe ich festgestellt das bei mir im Umfeld leute auch Missbraucht wurden und da wirt halt sehr viel darüber gesprochen und das tut uns gegenseitig gut weil wir auf eine Länge sind und das kann auch bei verschiedenen helfen.

    Michael

    PS.

    Hier ist noch der Link meiner 2 HP da steht es bischen genauer drin wie alles bekann.

    http://www.hwvk.de/hwvk/Michael_Homepage/Gesamtseite.htm
     
    #6
    Michael1212, 13 Dezember 2003
  7. DummWieBrot
    0
    Hi Michael,
    deine vergangenheit tut mir leid. sicherlich ein hartes stück.

    Nun zur sexsucht:
    wenn man, wie du schreibst, fast jeden tag könnte, dann ist man sicherlich nicht sexsüchtig. man kann es sowieso nur sehr schlecht abschätzen ab wann man sexsüchtig ist.
    Solange du es respektierst, dass deine freundin/frau kein sex will und sie nicht drängst, dann, denke ich, musst du dir keine sorgen machen.
    Wenn du aber wirklich so ein problem damit hast, dann schieb es nicht auf deine vergangenheit.
    ich finde es klasse, dass du es selber einsiehst, und noch besser finde ich dass du dir ratschläge einholst.
    am besten ist du gehst in eine selbsthilfegruppe für menschen mit sexproblemen...da wird dann auch ursachenforschung betrieben....
    ich glaube trotzdem nicht das es was mit deiner vergangeheit zu tun hat...und solange du dann deine "sucht" mit deiner vergangenheit rechtfertigst, bist du nicht über den berg.

    ich hoffe du bekommst das hin!
     
    #7
    DummWieBrot, 13 Dezember 2003
  8. Deufelinsche
    Verbringt hier viel Zeit
    1.714
    123
    3
    Verheiratet
    Hallo Michael,

    ich finde es gut, dass du so offen über das sprichst, was dir passiert ist. Es kann schon sein, dass du in Sachen Sex jetzt einiges nachholen willst, was du früher versäumt hast, weil du halt nicht wusstest, dass Sex durchaus schön sein kann.....ich denke deine Frau und du ihr werdet schon einen Weg finden, mit dem ihr beide leben könnt.
     
    #8
    Deufelinsche, 13 Dezember 2003
  9. Michael1212
    0
    Hallo Julix

    Erst mal Danke für dein Beitrag
    Julix ob es bei dir mit der Vergangenheit was zu tun hat kann ich nicht 100% sagen aber ich denke mal schon weist dein Freund bescheid was damals Passiert ist wenn nicht würde ich versuchen das mal anzusperchen.

    Damals wusste es niemand was mit mir passiert weil ich dies auch dann von meinem 16 Lebensjahr verträngt habe, erst nach einem Flaschbeack kamm alles wieder hoch.
    Ich habe den Täter in einer Bensheimer Disco wieder gesehen konnte aber in dem Moment nix machen weil erst am Abend als ich ins Bett ging alles hoch kamm erst Tagen danach in den Träumen habe ich das Puzzel zusammen gefügt.
    Ich wurde nicht einmal Missbtraucht sondern 3 Jahre Lang der Täter hatte mein Körper weiter verkauft, ich habe bei 250 Vergewaltigungen mit dem Zählen aufgehört.

    Julix ich bin alls bei einem Verein die mit dem Thema Missbrauch auch offen umgehen da sind andere Betroffene die sich auch gegenseitg helfen der Verein hat mir Persönlich auf geholfen weil wenn du mit dem Thema alleine bist und noch denken tust bist selbst schuld an den Missbrauch, weil man hätte das auch sagen können, so habe ich es immer zu hören bekommen.
    Die Leute die von dem keine Anung haben bedenken nicht das man wenn ein Kind massive Drohungen ausgeliefert ist auch diese bitter ernst nehmen.

    Meine Frau weis bescheid was damals passiert alleine dursch die viele Sendungen wo ich war und von einer Reportage die ihr in meiner Stadt gemacht wurden.

    Wenn du lust hast und auch mit anderen Betroffen in Kontakt kommen willst sag bescheid ich möchte hier nicht die Adresse von dem Verein hier Öffentlich preis geben, ich kann nur sagen das der Verein eine Homepage und ein Chat und Forum hat.

    Alles Liebe Michael

    PS.
    Wenn du noch fragen hast stell sie
     
    #9
    Michael1212, 13 Dezember 2003
  10. Michael1212
    0
    Hallo Deufelinsche & DummWieBrot

    Ich komme ja nicht mehr mit dem Beantworten :smile:

    Deufelinschen also ich respektiere es aber ich trengel meine Frau sehr oft muss aber da zu sagen das zurück gegangen ist weil es war schon so weit das meine Frau sich scheiden lassen wollte, muss aber da zusagen das es nicht mit dem Sex zu tun hat.

    Da muss ich wieder weiter zurück gehen umd es besser zu erklären.

    Meine Frau hatte damals ein Freund der war so der Typ drauf abladen und das wars.
    Sie sagte noch damals sie hätte kerne einen Freund/Mann der auf sich eingehen kann der sich zeit läst usw.

    Da ich aber null anhung hatte wie ich das anstellen soll weil die Aufglärung bei mir nur mit der Zeitschrieft Bravo war oder von meiner Ex Freundin mit der ich das erste mal Sex hatte, aber die Beziung hatte nicht lange gehalten das wegen wusste ich auch nicht das ein Frau eine G-Punkt hatte ich hatte damals gedacht wenn ich komme das ist Normal erst nach dem ich mit der Bravo angefangen habe dies mal zu lesen wuste ich das die Frau zum Höhenpunkt kommt, und eins kann ich sagen das ich sehr viel erfahrungen gesammelt habe das vorspiel war nicht auf 30 min sondern auf 3 Stunden gesetzt.
    Wenn ich immer mit meiner Frau schlafe schaue ich das sie zum Höhepunkt kommt das ist mir persönlich sehr wichtig wenn ich es nicht schaffe gut dann habe ich es versucht aber es klapt meistens immer, und wenn es so weit bin ich dran.

    Deufelinsche
    Ja das stimmt das ich jetzt viel auf hollen will aber es tut halt meisten die Überhand nehmen weil der dran sehr stark geworten ist aber ich versuche selbst eine selbst Hilfe gruppe zu finden.
    Meine Therapeutin sagte mal zu mir das es bei mir nicht Sexsucht ist sie sagte ein Fach begriff zu mir was das war weis ich nicht mehr weil das hatt sich ganz komisch angehört.
     
    #10
    Michael1212, 13 Dezember 2003
  11. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Was mich interessieren würde: Sind die Täter damals dafür zur Verantwortung gezogen worden? Bist Du Ihnen nochmal begegnet? Und was ist mit dem physischen Missbrauch? Haben sie wenigstens Kondome benutzt oder musstest Du auch noch Angst z. B. vor einer HIV-Infektion haben?
     
    #11
    Kathi1980, 13 Dezember 2003
  12. Michael1212
    0
    Hallo Kathi23

    Nein die Täter sind nicht zur Verantwortung gezogen worten, weil ich es erst später gesargt habe da es schon verjhärt ist, und nein ich habe die Männer nicht wieder gesehen.

    Was mit dem physischen Missbrauch angeht da musst du bischen genauer sein.

    Nein die haben keine Kondome benuzt in den ende der 70 anfang 80er Jahre war das Thema HIV noch nicht so bekannt wie heute.
    Und als Kind machst du dir damit keine Sorgen du bist froh wenn der von dir abläst.

    Michael
     
    #12
    Michael1212, 13 Dezember 2003
  13. Kathi1980
    Verbringt hier viel Zeit
    1.302
    121
    0
    Verheiratet
    Dass es in solchen Fällen überhaupt eine Verjährung geben kann , finde ich unfassbar. Da laufen diese Typen also immer noch irgendwo frei rum und freuen sich :kotz: Mit dem physischen Missbrauch meinte ich die Angst vor einer HIV-Infektion. Das Thema kam ja immerhin Anfang der 80er auf, als in der Schwulenszeme viele AIDS-Fälle auftraten.
     
    #13
    Kathi1980, 13 Dezember 2003
  14. Michael1212
    0
    Das mag sein das es Anfang der 80er leicht bekannt wurde aber warscheinlich nicht so stark weil es worden keine Kondome Benuzt.
     
    #14
    Michael1212, 13 Dezember 2003
  15. child
    Gast
    0
    hallo Michael

    ich find es super dass du dich dazu offen gekennst, auch dass du so stark bist und dich damit konfrontieren lassen willst, ist echt ein super charakterzug von dir!

    du hattest sicher eine sehr schlimme kindheit und es freut mich richitg zu hören dass du jetzt eine liebe frau und ein kind hast... das hilft dir sicher und gibt viel kraft...

    ich möchte in diesem sinne noch anschließen, dass es wahnsinnig schwer gewesen sien muß, zu erkennen dass du mißbraucht wurden bist.
    eine liebe bekannte vonmir wurde auch jahrelang missbraucht bis sie 14jahre alt war und hat das immer so sehr verdrängt, dass es erst bei einem therapeuten(wegen eines anderen problems ist sie zu dem hin) rausgekommen ist. es war ihr eigener vater....


    Ich wünsche dir viel glück und viel kraft im weiteren leben mit deiner familie!

    GReetz child
     
    #15
    child, 13 Dezember 2003
  16. Jeanny
    Gast
    0
    keine einfache Sache :rolleyes2
    hast du denn schon mit deiner Frau drüber geredet? Darüber dass du gern mehr sex hättest und dass sie sich so zurückzieht? Könnt ihr nicht vl. einen gemeinsamen Mittelweg finden?
    Oder vielleicht gemeinsam mal zu einem Therapeuten gehen? Ich weiß nicht inwiefern das sinn hat, aber du leidest ja offensichtlich sehr darunter und möchtest spaß am sex und dass deine frau sich so zurückzieht hilft dabei ja nicht gerade.
    Vielleicht solltet ihr das mal richtig besprechen ob ihr das denn nicht irgendwie hinbekommt, dass ihr sex haben könnt, ohne dass du sie dazu drängen musst.
     
    #16
    Jeanny, 13 Dezember 2003
  17. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    Also ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich wirklich sprachlos bin!

    Das was du durchmachen musstest tut mir sehr leid! Ich hoffe, dass du durch die Therapie wieder zu dir kommst!

    Die andere Sache mit der Sexsucht muss nicht unbedingt krankhaft sein. Viele Männer lieben Sex (um nicht zu sagen alle) und könnten zu jeder Stunde und Minute. Das ist nichts aussergewöhnliches. Meinst du deine Lust auf Sex ist zu extrem? Dann solltest du mit deiner Frau sprechen und einen Mittelweg finden.
    Frauen ticken manchmal anders. WEnn man Familie und Kinder hat und die täglichen Verpflichtungen wird das mit der Lust auf Sex auch weniger. Denn Frau hat so viel andere Dinge zutun, dass sie abends manchmal froh ist ihre Ruhe zu haben...... Könnt mir vorstellen, dass es bei deiner Frau ähnlich ist.

    Was die andere Sache angeht: Nur eine Therapeutin kann dir helfen. Vielleicht auch ein Aufenthalt in einer psychischen Klinik. Aber das hast du ja schon gemacht. Was kam damals raus? Wieso wurdest du entlassen?
    Ansonsten würde ich dir raten eine Tiefenpsychologische Therapie zu machen. Da wird versucht früher erlebtes aufzuarbeiten und damit klarzukommen.
    Bei dem was du erlebt hast ist es natürlich keine Frage, dass es dich so fertigmacht. Du wirst auch wahrscheinlich diese Gedanken nie ablegen können. Aber man kann dank der Therapie versuchen, es "erträglicher" zu machen, wenn du verstehst wie ich es meine?!

    Ich wünsch dir alles Gute!
     
    #17
    Hexe25, 15 Dezember 2003
  18. Nienchen
    Gast
    0
    Hallo

    ich kann das gut nachvollziehen.
    Ich wurde vor ein paar Jahren Vergewaltigt und es hat lange gedauert6 bis ich wieder spaß am Sex hatte und es nicht nur über mich ergehen lassen habe!
    Und als sich der Spaß entwickelt hat wollte ich öfter. Zum glück ist mein freund auch darauf eigegangen so das ich das auch ausleben konnte!
    Und nach ner zeit war es dann nicht mehr so das ich das Gefühl hatte was nachholen zu müssen!
    LG Nienchen
     
    #18
    Nienchen, 15 Dezember 2003
  19. Michael1212
    0
    Hallo Hexe25

    Erst mal Danke für dein Beitrag.

    Was meine Frau angeht da muss ich dir recht geben sie hat fast jeden Tag viel zu tun.

    Als ich damals in der Klinik war wurde aus folgenden Grund Endlassen da ich über 12 Wochen in der Klink und die Krankenkasse nicht mehr Länger gezahlt hätte, ein schönen gruss an die DAK.
    Ob wohl ich damals in die Klinik gekommen bin wegen Selbstmord Gedanken da ich es nicht mehr ausgehalten habe ich würde im Verhalten immer Agressiver auch meiner Tochter gegenüber, also sehr Laut und als meine Tochter weinte sagte ich mir selbst das kann nicht, das meine Tochter weinde hat mir selber sehr weh getan ob wohl ich mir geschworen habe das meine Tochter nicht weinen tut, sie soll nicht wegen mir Leiden, also bin ich auch Freiwillig in die Klinik.

    Die Klinik hat mir selbst sehr geholfen was ich am Anfang nicht für Möglichgehalten habe ich sagte immer was willst du bei den Beklopten aber meine Meinung hat sich auch da geändert weil man selbst drin ist und die dinge mit anderen Augen sieht.

    Ich bin bei einer Psychologin und meine Kindheit wird neu auf erarbeitet.

    Ich werde auch mal in den nächsten Tagen wenn die zeit gut mit meiner Frau drüber retten versprochen.

    Liebe grüße Michael
     
    #19
    Michael1212, 15 Dezember 2003
  20. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    Hallo Michael!

    Ich finde es gut, dass du von dir aus in die Klinik gegangen bist. Die DAK kenn ich auch zu gut. Wenn es den Leuten schlecht geht wollen sie sparen, typisch!

    DAs wichtigste ist ja, dass du darüber redest und es mitteilen kannst! Das lockert auch schon ungemein......
    Ich könnte wahrscheinlich nicht so einfach darüber sprechen.....

    Ich wünsch dir alles Gute und viel Erfolg mit deiner Therapie. Halt uns bitte auf dem Laufenden wie es dir ergeht!
     
    #20
    Hexe25, 15 Dezember 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten