Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Als selbstverständlich ansehen?

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von chefpilot, 21 Juni 2008.

  1. chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit
    686
    113
    52
    Single
    Hallo ihr alle,

    ich hab ein Problem - geht um meine Freundin.
    Wir waren gestern zusammen auf ihrem Abiball und das ist einiges schief gelaufen und vor allem anders, als sie sich alles vorgestellt hat. Gab Stress.

    Heute Mittag meinte sie dann zu mir, dass ich sie schon als zu verständlich ansehen würde. Desweiteren meinte sie, dass das nicht mehr so liebevoll momentan wäre und nach außen hin nicht mehr wie ne Beziehung (und auch fast schon noch nicht mal mehr wie Freundschaft) aussehen würde und sie sich das auch nicht mehr allzu lange mit anguckt, wenn sich das nicht bald wieder ändert und wir den Umgang miteinander quasi ändern.

    Daher frage ich euch nun, wie ich das alles anstelle? Gebt mir bitte mal Tipps, wie ich ihr zeigen kann, dass ich sie nicht als selbstverständlich ansehe. Also ich hoffe ihr wisst, wie ich das mit dem "selbstverständlich" meine. Und desweitern würde ich euch auch um Tipps bitten, wie wir da wieder mehr "Liebe" in alles hineinbekommen. (Zur Info: Sind inzw. 2,5 Jahre zusammen. Und ich hoffe das wird auch noch ne sehr sehr lange Zeit so bleiben und weitergehen - denn ich liebe sie wirklich über alles!!! Bin wohl manchmal/oft einfach nur zu trottelig ihr das auch zu zeigen! :frown: )

    Bin auf eure Tipps und Meinungen gespannt!

    VLG chefpilot
     
    #1
    chefpilot, 21 Juni 2008
  2. Sonata Arctica
    Beiträge füllen Bücher
    8.323
    248
    620
    vergeben und glücklich
    erzähl doch mal was auf dem abiball vorgefallen ist.vielleicht fallen uns dann ja ein paar dinge auf, die du hättest anders machen können.
     
    #2
    Sonata Arctica, 21 Juni 2008
  3. User 36171
    Beiträge füllen Bücher
    1.879
    248
    957
    Verheiratet
    Schön, dass du dir solche Gedanken machst und dass etwas ändern willst ist ja auch schon eine Art "Liebesbeweis". :smile:

    Schenkst du ihr ab und zu was - und zwar nicht zu Anlässen, sondern einfach so? Vielleicht eine Rose (wenn sie sowas mag) oder Schokolade. Soll ja nicht heißen, dass du dir ihre Liebe erkaufen willst, sondern dass du ihr einfach eine Freude machen möchtest.

    Ich weiß natürlich nicht wie das bei euch aussieht, aber vielleicht könntet ihr hin und wieder was "Besonderes" machen, zum Beispiel dass du sie zum Essen einlädst in ein nettes Restaurant.

    Vielleicht vermisst sie einfach die Verliebtheitsphase, in der du dich natürlich sehr stark um sie bemüht hast, ihr viele Komplimente gemacht hast und solche Sachen... Manche Aufmerksamkeiten verlieren sich ungewollt mit der Zeit, aber man versuchen sie wieder auszugraben. Eine liebe unerwartete SMS, ein ernstgemeintes Kompliment, etc. Solche Kleinigkeiten machen, denke ich, viel aus.
     
    #3
    User 36171, 21 Juni 2008
  4. drusilla
    Verbringt hier viel Zeit
    1.074
    123
    14
    vergeben und glücklich
    Vermutlich sind es Kleinigkeiten aus der Anfangsphase, die ihr fehlen. Das geht/ging zumindest mir so.

    - sie mal spontan umarmen, auch vor anderen
    - ihr beim Einkaufen eine Kleinigkeit mitbringen (mein Freund hat mir z.B. gestern ne große Packung TicTac :drool: mitgebracht, einfach so)
    - sie "füttern", wenn sie mal von deinem Teller probieren möchte
    - spontan: "Schatz, ich liebe dich!" sagen

    ....
     
    #4
    drusilla, 22 Juni 2008
  5. mäh
    Gast
    0
    also ich denke sie könnte damit so sachen meinen wie:

    * einfach mal ihre hand nehmen wenn ihr nebeneinander am tisch sitzt oder irgendwohin geht
    * sie einfach so zwischendurch küssen weil dir danach ist :smile2:
    * kleine komplimente zwischendurch ( hey du siehst richtig gut aus )
    * sie streicheln wenn ihr nebeneinander sitzt
    * wie selbstverständlich manchmal ihre sachen mit wegräumen (leere teller oder so)
    * ...

    naja so kleine tolle dinge eben :herz:
    jetzt wo ich das schreibe fällt mir erst auf dass mein freund sowas auch dauernd macht und dass ich es absolut liebe :herz:
     
    #5
    mäh, 22 Juni 2008
  6. User 70315
    User 70315 (28)
    Beiträge füllen Bücher
    3.571
    248
    1.122
    Verheiratet
    erstmal solltest du vor allem selbst tief in dich hineinhorchen und versuchen festzustellen, was sich direkt an deinem verhalten geändert hat und betrachte dabei den anfang eurer Beziehung.

    lasse ihr aufmerksamkeiten zu kommen,

    erinnert euch doch mal gemeinsam an die anfangszeit eurer beziehung zurück, an lustige sachen zu zweit, besucht plätze und macht dinge, die ihr schon lange nicht mehr zusammen getan habt.

    wichtig ist aber auch, dass du das jetzt alles nicht "zu offensichtlich" machst. Sie könnte sonst denken, dass du dich jetzt anstrengst nur weil sie dich drauf aufmerksam gemacht hat. also dass du es nur deswegen tust und nicht, weil es dein eigener wille ist.

    Manchmal hat diese "selbstverständlichkeit" die sie verspürt aber acuh gar nix mit irgendwelchen fehlenden aufmerksamkeiten zu tun.
    oftmals ist es einfach der umgang, der selbstverständlich geworden ist.
    ein beispiel ist wohl der anfangs- und abschiedskuss, bei vielen paaren , die ich kenne, einfach zur routine geworden.

    gegen routine ist ja prinzipiell nichts einzuwenden. birgt sie doch sicherheit. aber sie kann eben auch schnell schädlcih werden.

    sicherlich wäre es auch nicht schlecht zu wissen, was denn genau beim abiball passiert ist?

    sie meint, von außen säht ihr gar nicht mehr so aus, als hättet ihr eine beziehung. ich nehm also an, dass das liebevolle in eurem umgang verschwunden ist.
    und liebevoll können in dem zusammenhang auch schon blicke sein, kleine gesten wie das zurückstreichen der haarsträhne, miteinander zu lachen, den partner an die hand nehmen /übers bein streicheln/ durch die gegend führen...

    was dem partner aber acuh schnell gegen den strich gehen kann (habe ich selbst erlebt) ist, wenn über gewisse dinge einfach nicht mehr geredet wird.
    das können gesellschaftliche themen sein, sachen die deine freundin interessieren, aber auch themen, die gefühl und liebe betreffen.
    genug paare sitzen irgendwann beim essen udn haben sich einfach nichts mehr zu sagen. sie wissen , dass der andere da ist und gut. sie lieben sich, aber diese liebe vermodert irgendwo.
    ich denke nicht, dass ihr die "liebe" die du wieder hineinbekommen möchtest , nicht mehr habt. sie scheint nur sich festgesetzt zu haben, eingenistet und ruht nun unbenutzt da.

    Redet, schenkt euch aufmerksamkeiten, seid einfach kreativ und lebt eure liebe wieder auf!

    dann wird das was!
    lg
     
    #6
    User 70315, 22 Juni 2008
  7. 10010110
    Benutzer gesperrt
    62
    0
    0
    nicht angegeben
    Also, ich krieg’ zwar von irgendwelchen Memmen immer Minuspunkte für meine ehrlichen und direkten Antworten, aber was solls:

    Zunächst möchte ich dir mal etwas Mut zusprechen, denn es ist nicht immer alles deine Schuld, wenngleich ich nicht weiß, was vorgefallen ist. Aber dieser Ausspruch:
    … zeigt das Problem schon deutlich: Sie ist zickig und sagt dir nichtmal warum, und das ist Scheiße von ihr. Wenn sie enttäuscht ist, dann hat sie irgendwas erwartet, was du nicht erfüllt hast als sie es wollte. Warum musst du dich denn verbiegen und ihre Erwartungen erfüllen? Also ich meine, wenn man sich liebt, dann tut man natürlich alles, um dem Partner das Leben so angenehm wie möglich zu machen, aber wenn man eine Zicke als Freundin hat, die überhaupt keine konstruktive Kritik vorbringen kann, dann hab’ ich auch kein Verständnis dafür.

    Die Tatsache, dass sie irgendwas von dir erwartet hat zeigt nämlich eigentlich, dass sie dich schon als selbstverständlich hin nimmt. Wenn sie mit sich selbst zufrieden wäre, dann wäre sie auch viel Entspannter im Umgang mit dir und würde keinen sinnlosen Stress machen. Sie sollte also mal in sich gehen und überlegen, was sie eigentlich will, nicht dir die Schuld für irgendwas geben, was sie von dir selbstverständlich erwartet, aber dir überhaupt nicht mitgeteilt hat, und du sollst dann noch ihre Gedanken lesen, oder was?

    Dass du hier um Rat bittest zeigt ja schon, dass du dir Gedanken machst, also finde ich – nach dem bisherigen Kenntnis-/Vermutungsstand – dass du eigentlich zumindest versuchst, alles richtig zu machen. Aber: Du musst keinesfalls immer versuchen, ihr alles recht machen zu wollen. Wenn sie dich bedingungslos liebt und dir vertraut, dann tut sie das, und erwartet nicht ständig von dir irgendwas. Und ich schätze dich jetzt mal so ein, dass du im Grunde schon genau weißt, wann du ihr was gutes tust/tun willst – und nur aus eigenem, freien Willen kann eine solche Aktion wirklich ehrlich und ungezwungen sein.

    Dass sie beim Abiball rumzickt, scheint mir zu zeigen, dass sie dich irgendwie zum Repräsentieren braucht(e), dass sie vor allen zeigen kann, was für einen geilen, liebevollen, großherzigen, männlichen Freund sie doch hat. Und wer sowas braucht, bzw. sich echauffiert, wenn sie es nicht in der Öffentlichkeit allen beweisen kann, der hat solche Zuneigung in dem Fall auch gar nicht verdient. Wenn sie dich wirklich zu schätzen wüsste, und nicht als selbstverständlich hinnehmen würde, dann würde sie nicht so einen Aufstand machen.

    So, bitte, ihr dürft mir jetzt wieder Minuspunkte geben.
     
    #7
    10010110, 22 Juni 2008
  8. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Also wenn sie sich als zu "selbstverständlich" fühlt, sitzt du wahrscheinlich schon ganz schön tief im Dreck. Das ist das Problem, wenn man sich nach 2,5 Jahren schon sehr gut kennt. Man hört meistens irgendwann auf, sich weiter kennenzulernen - es fehlt das Gefühl von Leben, Entwicklung und Veränderung. Man verfällt dann in gewisse Verhaltensmuster und es passiert nichts Neues mehr. Wenn du jetzt versuchst, dich irgendwie anders zu zeigen - spontaner zu sein und ungewohntere Dinge zu tun um ihr deine Liebe zu beweisen, wird sie das höchstwahrscheinlich als zu "gezwungen" abtun, weil es von ihrer Reaktion her ausgelöst wurde und nicht von "dir selbst" kommt. Stimmt in gewisserweise ja auch!

    Das Beste ist es daher, es überhaupt nicht so weit kommen zu lassen. Um das Boot dennoch irgendwie zu retten, musst du jetzt jede Menge Empathie beweisen und genau auf ihre Signale acht geben. Sie leidet offensichtlich ja auch und sucht einen Ausweg: wenn sie irgendwas mit dir vor hat, schlags bloß nicht aus! Aber lass sie nicht fühlen, dass du das nur aus Angst machst. Besser noch, tue es nicht aus Angst - du musst es wollen!

    An diesem Punkt nützt es meist auch nichts mehr, einfach nur über das Problem zu reden, ihr einzugestehen, dass du Angst hast usw. Hier musst du wirklich Mut haben und Taten sprechen lassen. Ansonsten hat g_hoernchen bereits ganz gut beschrieben, was du praktisch tun kannst. Kann nur unterstreichen, was sie sagt.
     
    #8
    Fuchs, 22 Juni 2008
  9. chefpilot
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    686
    113
    52
    Single
    Hallo ihr Lieben,

    muss mich gleich erst schon einmal für alle Eure Hilfen bedanken!!! Freut mich sehr,
    dass ihr mir da weitere Gedankenanstöße gebt.

    Müsst entschuldigen, dass ich jetzt erst schreibe, aber war am WE eingespannt und
    finde irgendwie jetzt erst Zeit zu schreiben.

    Bevor ich vom Abiball berichte (ich hoffe mal das wird nicht allzu lang^^) noch kurz
    ein paar Worte zu einzelnen Beiträgen:

    @ g_hoernchen: Besonderer Dank an Dich für deinen derart langen Beitrag!
    @ 10010110: Ich weiß ja nicht was du sonst schreibst, weswegen du Minuspunkte
    bekommst, aber ich würde dir hier alles andere als Minuspunkte geben, weil du schon
    nen wichtigen Punkt triffst und das klar aussprichst was du denkst. Denn ich bin echt
    oft oder so gut wie immer drauf und dran zu versuchen, ihr alles so gut wie eben
    möglich recht zu machen, weil ich sie glücklich sehen will und halt auch nciht
    verlieren will. Nur scheints so als ob ich ihr doch nicht so viel Recht mache, wie ich
    immer denke. Was das Repräsentieren betrifft: Sie braucht in letzter Zeit echt
    "komischerweise" vermehrt Aufmerksamkeiten und Bestätigungen - hat sie mir gegenüber
    ja selbst schon zugegeben. (Und zickig ist sie auch öfter mal gerne.^^)

    @ Fuchs: Auch dir vielen Dank für deine konstruktiven Worte! Ich versuche ja schon
    immer ziemlich viel Empathie zu beweisen und was das Ausschlagen ihrer Vorschläge
    betrifft: Ich vernachlässige schon immer sehr viel, wenn sie mal etwas vorschlägt,
    lasse dafür dann evtl wichtige Dinge für mich sausen, nur damit ich - und jetzt sind
    wir wieder bei dem was 10010110 schreibt - ihr alles recht mache. Nur kommt es jetzt
    aber auch nicht so oft vor, dass sie auch mal was vorschlägt. Entw kommt ein "weiß
    nicht" oder aber ich muss mir was überlegen, z.B. was wir machen könnten, aber um dann
    auch nur ein "weiß nicht...hmmm..." zu kassieren. Da würd ich mir auch mal mehr
    Entschlossenheit ihrerseits wünschen.

    Alles in allem werde ich ab sofort wesentlich mehr bemüht sein, ihr kleine (und
    gelegentlich natürlich auch große :zwinker: ) Aufmerksamkeiten zu geben. Natürlich jetzt
    nicht alles von 0 auf 100, sondern eher bedacht und einer Situation entsprechend.

    ++++++++++

    So ihr Lieben, dann will ich jetzt noch eben "fix" vom Abiball berichten.

    Also vorweg muss ich sagen, dass ich schon ziemlich angenervt zu ihr gefahren bin, was
    daran lag, dass ich um 18:45 da sein sollte, meine Mutter mich aber um 17:30 noch
    eingespannt hat. Ich hab zwar gesagt, dass ich was vor hab und meine Mutter wusste das
    auch, aber dann war sie halt auch enttäuscht und das wollte ich nicht, daher hab ich
    ihr dann doch noch geholfen.

    War dann kurz nach 6 zwar wieder zu Hause, aber musste noch duschen, mich fertig
    machen UND halt zu meiner Freundin fahren. War dann glaub gegen 18:50 aber doch dann
    endlich da.
    Da stand ihr Vater schon draußen und meinte, als ich noch nicht mal richtig
    ausgestiegen war, dass es direkt losgeht und ich mich auch schon mal mit ins Auto
    setzen soll. Hab ich dann auch gemacht - denn meine Freundin hat auch schon öfter mal
    kritisiert, dass ich ja nie mal das mache, was ihre Eltern sagen (was aber so auch
    nicht stimmt... aber egal...).

    Ne Viertelstunde später sind dann auch endlich mal die beiden Damen eingetrudelt...
    (also meine Freundin samt Mutter). Das ging mir auch aufn Sack muss ihr ehrlich sagen:

    Ich hetz mich total ab, um dann erst noch ne Viertelstd im Auto zu sitzen...toll! Auf
    jeden Fall sollte es dann losgehen.

    Meine Freundin setzte sich hinten zu mir, aber sagt nicht mal hallo oder begrüßt mich
    sonst wie (mit Kuss oder dergleichen). Und da ich eh noch genervt war, blieb ich halt
    stur und hab auch geschwiegen. Sie hätte wohl erwartet dass ich dann nochmal aussteige
    und ihr sage, wie toll sie doch aussieht. Naja... :frown:

    Dann losgefahren und ihre Eltern "meckern" sich da dann noch an wg Batterien fürn
    Fotoapparat... Und was is? Wir müssen nochmal am Supermarkt halten und ihr Vater soll
    eben Batterien holen - und dann kam und kam der Typ nicht wieder...

    Ging dann aber doch endlich mal irgendwann Richtung Stadthalle, aber es war ein großes
    Schweigen im Auto - die ganze Fahrt über.
    Da angekommen sind wohl die "Befürchtungen" meiner Freundin eingetroffen, dass ich
    mich sofort "abgekapselt" hab und zu meinen beiden Freunden getingelt bin. - Zur Info:

    Das sind 2 gute Freunde von mir, die mitgekommen sind, weil von ner Freundin meiner
    Freundin deren Begleitung und die deren Mutter abgesprungen sind. Hatte dann halt aus
    ner Bierlaune raus die spontane Idee, dass man ja die beiden mitnehmen könnte. Naja
    die besagte Freundin hat sich halt drauf eingelassen und das hat meiner Freundin wohl
    auch nicht gepasst, aber sie hat nix gesagt.

    Dann sollten da vor der Halle noch Fotos gemacht werde, u.a. wohl auch Familienfotos,
    wovon ich aber nix mitbekommen hab. Hatte mich mit meinen Kumpels noch unterhalten,
    aber meine Freundin hat mir z.B. ja auch nciht Bescheid gesagt, dass die Fotos machen
    wollen - hat mich nur hinterher angemeckert, dass ich ja noch nciht mal mit auf nem
    Familienfoto wär...

    Dann Einlass und war alles schon relativ "gespalten", wir Männer (samt ihren Vater!!)
    standen da als Grüppchen und dann noch die Frauen. Dann rein, Tisch gesucht (wir Kerle
    wohlgemerkt nur), die Frauen sind dann später auch ma irgendwann nachgekommen. Essen
    und Programm begannen dann auch. Ich saß auch leider noch nciht mal neben meiner
    Freundin am Tisch, sondern ihr nur schräg gegenüber. Ich saß neben der Mutter ihrer
    Freundin und mit dieser Mutter versteh ich mich einfach nur TOP (zumal sie mir auch
    immer Komplimente gemacht hat, wie gut ich denn im Anzug aussehen würde :zwinker: ). Auf
    jeden Fall schien das meiner Freundin nicht zu passen und sie wirkte ziemlich
    eifersüchtig.

    Es folgte die Geschenkübergabe an einige Lehrer, von denen eine ihr Geschenk nicht
    annehmen wollte und die Veranstaltung verlies, weil in ihrem Kursbericht wohl was
    verletzendes stand. Es handelt sich um den Biokurs, in dem auch meine Freundin
    ist/war. Naja nach dieser Aktion hat sie sich auf einmal total aufgeregt was das denn
    solle und ist sofort losgeeilt mit der Freundin zu den beiden Verantwortlichen, die
    den Bericht geschrieben haben. Was ich damit sagen will: Meine Freundin war nach
    dieser Sache sehr verändert - im negativen Sinne!

    Und dann kam eins zum andern. Ich hab dann gehört, dass u.a. auch noch um 0 Uhr ihr bester Freund, den ich aber aufgrund seiner komischen Art nicht abkann, auch noch kommen will. Da wars schon halb für mich gelaufen. Dachte mir aber "Ok, brauchst dich ja nicht mit dem abgeben...".

    Ich bin irgendwann dann tanzen gegangen - mit meinen Kumpels, aber auch die ganzen Freunde von meiner Freundin waren dabei in der Tanzrunde - nur sie nicht. War dann ma am Tisch um sie zu holen, aber sie wollte nicht, kam aber kurze Zeit später auf die Tanzfläche um mir zu sagen, dass es ihr nicht gut ging und ging dann auch sofort wieder. Ich dachte sie setzt sich wieder an den Tisch und bin 1-2 Minuten später dann auch zum Tisch gegangen, wo sie aber nicht saß und am Tisch wusste auch keiner wo sie war. Naja ich dachte dann halt Toilette oder so. Bin nach 10 Minuten dann mal nach draußen gegangen, um da zu gucken, aber keine Spur. Bin dann drinnen auch rumgegangen und hab meine Augen aufgehalten, auch nix. War dann mehrmals am Tisch, aber nix und bin daher dann wieder zurück auf die Tanzfläche, nachdem ihc ihr noch ne SMS geschrieben hab wo sie denn wär und was los wäre.

    Etwas später sitze ich dann wieder am Tisch und gucke durch Zufall rum und was seh ich? Wie sie ihren besten Freund - ihr "Bernibärchen"... entdeckt und förmlich auf ihn losstürmt und per Umarmung begrüßt... das stank mir natürlich richtig, weil sie dem Arsch ne richtige Begrüßung gibt, aber mir anfangs keine! Naja auf jeden Fall haben die sich dann halt oben an n Tisch mit mehreren gesetzt. (Achso mal nebenbei: Hab mich eh gefragt was der dicke Sack überhaupt auf dem Ball will...grrrr....!)

    Da dachte ich mir auf jeden Fall "toll!". Bin wieder tanzen mit den anderen und später wollte ich mir dann was zu trinken holen und wen seh ich da vor der Theke? Meine Freundin mit "Bernibärchen".... aaaah... war ja schon wieder zu viel für mich. Da ich mir dachte, dass es ihr ja anscheinend wieder besser geht, weil sie herzlich mit dem Sack gelacht hat und ihc zudem kein Gespräch mit dem anner Backe haben wollte, bin ich an beiden vorbei ohne zu gucken und hab mir ne Cola geholt.

    War anscheinend auch richtig falsch, weil ich mir für diese "Ignoranz" im Nachhinein auch noch was anhören konnte von meiner Freundin. Auf jeden Fall bin ich dann wieder tanzen und meine Freundin hat mich dann kurze Zeit später rausgezogen und wir haben neben der Tanzfläche geredet und sie fing dann an zu weinen, was das alles denn solle und ich sie ja den ganzen Abend nicht beachtet hätte. Aber mensch was soll ich denn machen, wenn sie spurlos verschwunden ist und ich sie trotz Suchen nicht gefunden hab? Und sie zudem auch nciht mal mit in die Runde zum Tanzen kommt wenns ihr ja schon wieder besser geht? Das haben sie ALLE anderen nämlich auch gefragt - auch ihre beste Freundin!

    Sind dann weiter nach draußen gegangen um da weiter zu reden, aber kamen irgendwie auf keinen Nenner, weil jeder ja auf seine Meinung pochte und jeder meinte er hätte auf seine Art und Weise recht. Sie meinte nur, dass sie sich den Abend anders vorgestellt hätte und ich sags jetzt mal mit meinen Worten, dass ich ihr quasi den eigtl so tollen abend versaut hätte...
    Dann kamen meine 2 Freunde auch kurz dazu, weil die fahren wollten und wies mit uns wäre, ob wir mitwollen. Meine Freundin war dann mal wieder unentschlossen und ich meinte nur, dass sie das zu entscheiden hat, weils ja schließlich IHR Abiball ist. Passte ihr auch nicht, wollten dann wieder rein und dann sahen wir schon ne andere Freundin von ihr die bereits ihre Jacke anhatte. Dabei wollten wir u.a. mit der und mehreren andern später mit Taxi zurück, aber die sind da dann schon abgehauen. Und das ohne meiner Freundin was davon zu sagen - sprich: sie war dadurch noch stinkiger...

    Sind dann mit meinen beiden Freunden zurück gefahren, obwohl meine Freundin meinte, sie wäre noch gerne länger da geblieben, um ihren Abschluss ausgiebig zu feiern, aber ihr wäre das Feiern jetzt ja eh vergangen.

    Dann gefahren, zu ihr, ich sollte da dann ja auch schlafen. Haben auch die Rückfahrt über nicht miteinander gesprochen und dann auch nicht mehr bis andern morgen zum Frühstück bis ich sie gefragt hab, ob sie nicht mehr mit mir spricht. Joa und da entstand dann ein "krisengespräch", bei dem sie später so fertig mit den Nerven war, dass sie anfing zu weinen und das richtig und lange. Hab dann versucht ihr so viel Trost wie möglich zu spenden. Sie hat sich dann zum Glück später auch wieder etwas beruhigt.
    Was sie u.a. in dem Gespräch sagte, dass sie mir den Abend zuvor, als wir fahren wollten am liebsten gesagt hätte, dass mich meine Jungs mitnehmen sollen, sie da bleibt um noch Party zu machen und ich zusehen kann, wie ich nach Hause komme und wo ich schlafe, damit sie halt in Ruhe ohne mich noch ihren Ball feiern kann bis zum Ende.

    Dann meinte sie das auch, was ich im ersten Posting schon anführte, dass das bei uns ja nicht mehr liebevoll etc wäre... Sie meinte ich sehe sie als zu selbstverständlich an...

    ++++++++++

    Puuuh Kinders das dürfte eigtl alles gewesen sein zum besagten Abiball. Ich weiß ist sehr lang geworden - aber ihr wolltet es ja so :tongue: :zwinker:

    Naja auf jeden Fall hab ich mich natürlich auch selbst gefragt, ob ich ihr jetzt den Abiball versaut hab oder ob sie selbst nicht auch mit dran Schuld ist?! Denn es haben mehrere auf sie zugeredet, dass sie z.B. mit tanzen kommen soll.
    Nachdem ich sie den Tag drauf dann so dermaßen hab weinen sehen, war ich auch total fertig und hab mich selbst und alles was ich den Abend zuvor gemacht in Frage gestellt. Bin ich echt so ein Versager, der alles was sie betrifft nur falsch macht? :frown:

    Ich bin jetzt echt mal auf eure Meinungen, Ratschläge, Tipps gespannt.

    Hoffe den Rahmen nicht zu sehr gesprengt zu haben. Entschuldigt bitte die Länge - hoffe, dass sich trotzdem jmd die Mühe macht und das liest. Vielen Dank!

    VLG chefpilot
     
    #9
    chefpilot, 24 Juni 2008
  10. Dandy77
    Meistens hier zu finden
    1.501
    133
    56
    nicht angegeben
    Mmmh, war zwar lang, aber wichtig.

    Deiner Freundin und dir sind wohl an dem Abend ganze Läusestämme "über die Leber gelaufen". Ich würde das ganze sacken lassen und dann nochmal rekapitulieren.

    Zeig ihr auf, dass an dem Abend für euch beide einiges nicht optimal gelaufen ist und ihr vielleicht euren Frust jeweils am Partner abgeladen habt. Besprecht gemeinsam, was ihr ändern wollt.

    PS.: Bei der Beschreibung des Verhaltens deiner Freundin habe ich gedacht: Typisch Frau. Schlechte Laune und beim nächsten kleine Fehler bekommst du die Lawine ab. Das geht garantiert nicht nur dir so.
     
    #10
    Dandy77, 24 Juni 2008
  11. Fuchs
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    5.487
    398
    3.284
    Single
    Argh... der Abend ging ja mal voll daneben. Sie hat ja eine Pleite nach der anderen erlebt, so wie ich das hier lese. Gut, es haben sich sicherlich viele Umstände da auch gegen euch verschworen. Was ich mir beim Lesen gedacht habe, ist dass ihr euch in den meisten Situationen in eine Art "negatives Gleichgewicht" gebracht habt.

    Du denkst dir: "Sie will nicht mit mir reden? Begrüsst mich nicht mal?
    Okay, dann lasse ich sie mal in Ruhe" - sie denkt: "Warum will er nicht mit mir reden? Was ist los mit ihm? Ich lasse ihn wohl besser". Auch beim Abiball selbst: Du bist "beleidigt" weil sie grundlos verschwindet und du sie suchst und sie dann auch noch mit einem Typen abhängt, den du nicht magst. Wenn du ihr dann mal Aufmerksamkeit schenken willst, ist sie nicht da - wenn sie aber da ist, dann willst du auch nicht mehr.

    Ich hoffe du verstehst, was ich meine - und ich hoffe, du glaubst mir auch, dass ich hier keine Stellung beziehen möchte und dich nicht angreife. Sie legt immerhin dasselbe Verhalten zugrunde. Wahrscheinlich wollte sie früher tanzen, hat dann aber auf stur gestellt, als du sie gefragt hast. Deutet doch alles drauf hin, wenn sie sich im Nachhinein beklagt, dass sie noch gerne gefeiert hätte.

    "Wenn ich will willst du nicht und wenn du willst will ich nicht" ist eine ganz ganz böse Beziehungskrankheit. Da geht so gut wie alles mit verloren - Vertrauen, Respekt, Intimität.

    Es ist genau das, was sie spürt und was sie dir jetzt vorwirft. Ab einem gewissen Punkt ist Schluß - man kommt einfach nicht mehr an den Partner ran, weil er einen vollkommen abblockt. Ich hoffe, keiner von euch beiden wird diesen Punkt erreichen.

    Ich wills nicht überdramatisieren, aber das ist ein verdammt wichtiger Punkt an dem viele Beziehungen scheitern. Ihr müsst versuchen, dieses Problem in den Griff zu bekommen - und damit meine ich IHR - denn so wie du es schilderst, wirst du alleine kaum noch eine Chance haben. Denn wenn du willst, will sie ja nicht - sie wird dich blocken.

    Und das war auch mein Hinweis damit, dass du ihr nichts abschlagen sollst. Damit meine ich nicht, dass du ihr hechelnd mit Geschenken überhäufend nachkriechst... Damit meine ich, dass du sie nicht "blocken" sollst - im Denken! Komm von der abwägenden Denkschiene runter. "Wenn sie, dann ich..." - ist ein ganz fatales Denken!

    Ferner musst du erreichen, dass sie sich der Problematik bewußt wird. Denn wenn sie ihrerseits nicht von dieser Denkschiene runterkommt, hast du einen wirklich schweren Kampf zu fechten.

    Ein Wort noch zur Warnung: Lass dich nicht ausnutzen, ordne dich nicht ihr unter! Sehe die Dinge objektiver, rationaler, denn diese "Wenn ich will, will sie nicht"-denkweise ist eher emotional induziert als wirklich aus der Situation ableitbar.

    Ich wünsche dir viel Erfolg und drück euch die Daumen!
     
    #11
    Fuchs, 24 Juni 2008
  12. User 48403
    User 48403 (47)
    SenfdazuGeber
    9.405
    248
    657
    nicht angegeben
    Pleiten, Pech und Pannen...:eek:

    Fuchs hat den Punkt schon richtig rübergebracht; Dadurch, dass Ihr Euch beide gegenseitig angeschmollt habt, ist wohl, glaub ich, auch der ganze Abend in die Binsen gegangen.
    Ihr habt Euch gegenseitig Reaktionen vom anderen erwartet, ohne die diese aber erwidert zu bekommen. In regelmässig wiederkehrenden Fällen, wird das auf Dauer jede Beziehung killen.
    Ich kann euch nicht genau sagen, wie Ihr Euch beide verhalten solltet, aber auf jeden Fall sollt ihr im nächsten Falle nicht gegenseitig aus dem Weg gehen, wenn was quer läuft.
    Wie schon anfangs erwähnt sind Aufmerksamkeiten angebracht (Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass das wahre Wunder vollbringen kann), allerdings musst Ihr darauf achtgeben, dass es sich in der Waage hält. Falls dem nicht so ist, unbedingt darüber reden. In Beziehungen ist Reden immer besser angebracht als Schweigen.
    Und was Du unbedingt wissen sollst: Frauen haben ihre eigenen Verhaltensweisen und Gedanken, von daher nicht wundern, wenn was kommt, womit Du zunächst nur Fragezeichen siehst:engel:

    Und es soll keineswegs darin ausarten, dass Du Dir vorkommst, als wollte sie Dich zum Repräsentieren haben. Falls Du Dir so vorkommst, sprich sie darauf an.
     
    #12
    User 48403, 25 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - selbstverständlich ansehen
Wintik
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 August 2010
7 Antworten
Maja_86
Beziehung & Partnerschaft Forum
8 Juni 2010
12 Antworten
Schätzchen84
Beziehung & Partnerschaft Forum
3 November 2009
9 Antworten
Test