Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

als Student mit Freundin zusammenziehen...

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von blitzmerker0815, 2 Juni 2008.

  1. blitzmerker0815
    Verbringt hier viel Zeit
    141
    101
    0
    nicht angegeben
    Hi.
    Meine Freundin und ich planen evtl. zusammen zu ziehen.
    Wir sind mittlerweile über 3 Jahre zusammen und studieren beide im 2. Semester...angenommen man würde erst zusammenziehen, wenn man geld verdient heißt das, dass wir weit über 5 jahre zusammen sind, bis wir zusammen leben
    ich find das ein wenig krass...was meint ihr?

    Naja nun haben wir uns mal eine Kostenübersicht gemacht...
    meine eltern waren eine woche nicht da und wir konnten so prima aufschreiben was wir alles benötigen an verpflegung

    ohne große einsparungen kommen wir da auf ~35€...zusammen mit spülmittel und was man sonst so braucht kann man 200€ ansetzen...

    nun bekommen wir beide geld von unseren eltern, aber haben keine weiteren einkommen (und auch zu wenig zeit dafür...)

    ...insgesamt bekommen wir beide zusammen knapp 730€....

    unsere rechnung beinhaltet 200€ pro monat verpflegung (mit allem was man so an klopapiert etc auch brauch), sämtliche vereine, praxis- und medikamentengebühren, internet, telefon, gez, fahrtkosten und haftpflcihtversicherung (brauch man die wirklich extra? welche versicherungen brauch man überhaupt neu)

    nun haben wir eine wohnung rausgesucht:
    unsanierte platte, zentralheizung, balkon, 2zimmer 48m² bei 150€ kaltmiete
    hinzu kommt 60€ betriebskosten und 50€ heizung, für strom ist ebenfalls 50€ angesetzt (was ist mit wasser?)


    mit allen oben genannten daten kommen wir auf ein + von ca 80€ pro monat

    wäre dieses vorhaben zu wacklig, fehlen kostenstellen in den rechnungen, oder ist alles bereit für den auszug?

    was meint ihr?

    Danke schonmal im vorraus :smile:
     
    #1
    blitzmerker0815, 2 Juni 2008
  2. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Wir sind 10 Jahre zusammen und verheiratet und ziehen jetzt erst zusammen :zwinker:

    Für das alles kommt ihr mit 200 Euro im Monat niemals aus...


    Ich muss allerdings gestehen, dass ich deine Berechnung nicht nachvollziehen kann. Kannst du das mal untereinander auflisten, was du wofür ausgeben willst?
    Also:
    Miete
    Heizkosten
    Strom
    Verpflegung
    Haushaltsmittel
    Versicherungen
    usw.

    Dann wäre es leichter das nachzuvollziehen.
     
    #2
    Schmusekatze05, 2 Juni 2008
  3. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.661
    nicht angegeben
    Also ohne was konkret zu rechnen: 730€ für zwei Personen ist einfach viel zu wenig, um sich ne eigene Butze leisten zu können.
    Mit 300€ Miete sollte man schon rechnen, eher mehr, man will ja zu zweit auch nicht in einem Zimmerchen dahinvegetieren.
    200€ für Essen und Haushalt sind sicherlich auch nötig.
    Das heisst es blieben jedem noch 100€ für Freizeit, Telefon, Party, Klamotten, Urlaub, Versicherungen... ich sehe nicht wie das funktionieren soll. Falls es doch geht, ist es halt immer haarscharf an der Pleitegrenze kalkuliert und es darf wirklich nichts kaputtgehen.
     
    #3
    Schweinebacke, 2 Juni 2008
  4. blitzmerker0815
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    141
    101
    0
    nicht angegeben
    ne die 200€ beziehen sich nur auf essen und so verbrauchsgüter wie klopapier, der rest extra^^

    die liste:
    Miete 150 kalt
    betriebskosten 60
    Heizkosten 50
    Strom 50
    Verpflegung+Haushaltsmittel 200
    Versicherungen 7€ (haftpflicht mit ca 80€ im jahr, oder brauch man noch mehr?)
    gez 13
    internet/telefon 30
    praxisgeb.+medikamente 22€
    fahrtkosten 55€

    so das war glaube erstmal alles was wir so aufgeschrieben hatten...macht insgesamt kosten von rund 650€

    einkommen rund 730€....vielleicht bekommt sie dann noch ein bissl mehr von ellis und ich evtl doch noch bafög...aber damit wird nicht gerechnet, da es nicht fest steht


    so ok als übersicht?


    PS: Rücklagen für havarie oder sonstiges sind massig vorhandne, da keine sorge...das soll nur nicht für den regelmäßigen gebrauch genutzt werden
     
    #4
    blitzmerker0815, 2 Juni 2008
  5. Schweinebacke
    Planet-Liebe-Team
    Moderator
    4.255
    348
    4.661
    nicht angegeben
    Und neue Klamotten braucht man nicht? Man geht absolut nie auf Partys? Es kommen nie Sonderausgaben auf einen zu (Bücher für die Uni, es geht mal was im Haushalt kaputt)?

    Das wird bestimmt ein lustiges Leben.

    730€ für einen finde ich ok, wobei das auch schon knapp werden kann, aber zu zweit geht da doch echt jeder Spass im Leben verloren.
     
    #5
    Schweinebacke, 2 Juni 2008
  6. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Damit kommst du für 2 Personen nicht aus.


    Sieht für mich gut aus, bis auf die Verpflegung und eventuell die Betriebskosten. Die Betriebskosten scheinen mir recht wenig. hat das der Vormieter auch gezahlt und keine Nachzahlung gehabt? Wenn ja, dann ist das okay.

    Aber, wie oben schon gesagt, mit 200 Euro für 2 Personen, das wird extrem eng im Monat. Das verbrauche ich schon fast alleine, lebe allerdings auch nicht nur von Nudeln, sondern auch von frischem Obst und Gemüse. Ich denke, frische Sachen kann man davon für 2 Personen nicht finanzieren.
     
    #6
    Schmusekatze05, 2 Juni 2008
  7. blitzmerker0815
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    141
    101
    0
    nicht angegeben
    also ehrlich gesagt sind wir beide absolut keine partygänger
    bücher brauch ich im informatikstudium eh nicht und sie kann sich auch alles aus der bibliothek ausleihen, da gibts keine probleme

    nur kauft man sich zb mal nen paar schuhe ist vom monatrestgeld nat. ne menge gleich weg...das seh ich voll ein
    klar muss man den gürtel enger schnallen, aber so verbissen seh ich das eigentlich nicht....

    und 730€ soll für einen grade so reichen? was willst du alles ausgeben?
    man muss nat. wissen wo die grenzen liegen, aber machbar sollte es doch sein

    also mit den feststehenden geld ist es sicher knapp
    aber sobald man sich etwas dazuverdienen kann (seinen es nur 100€ im monat), dann sollte es doch gut reichen
     
    #7
    blitzmerker0815, 2 Juni 2008
  8. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #8
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 2 Juni 2008
  9. blitzmerker0815
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    141
    101
    0
    nicht angegeben
    wäre nett wenn du das noch etwas genauer begründest...alle ausgaben sind oben aufgelistet (auch die miete, weil hier einer was von 300€ anfangen wollte...)

    und nach der zusammenrechnung geht das schon

    was fehlt deiner meinung nach?


    PS: ihr habt hier irgendwie alle so hohe interpretationen von miete und co....bei uns in einer kleineren stadt (merseburg in sachsen-anhalt) kostet eine miete nicht so viel, wie zb in frankfurt am main :zwinker:
     
    #9
    blitzmerker0815, 2 Juni 2008
  10. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Wie man von etwas mehr als 6,50 Euro für zwei Personen pro Tag vernünftiges Essen auf den Tisch bringen will ist mir jetzt wirklich nicht schlüssig (von Haushaltsmitteln mal ganz abgesehen!). Was isst du denn so üblicherweise? Welche Mahlzeiten kriegt man denn auf eine Person gesehen für knapp 3,30 Euro heute noch?
     
    #10
    deBergerac, 2 Juni 2008
  11. blitzmerker0815
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    141
    101
    0
    nicht angegeben
    also frühstück gibts toast und cornflakes....kein hoher preis dafür....

    zum mittag werden geschmierte schnitten mitgenommen oder in der mensa gegessen (1,4€ für ne ordentliche portion mit gemüse, fleisch und zb kartoffeln)...
    in der woche gibts abends meiste auch schnitte (wie bei ellis zu hause auch, is figurbewusster ^^) und am wochenende warm, bzw. bei eltern gegessen^^
     
    #11
    blitzmerker0815, 2 Juni 2008
  12. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Wenn ihr für den Preis in der Mensa warm essen könnt, dann denke ich auch, dass es machbar ist. Das ist ja echt günstig. Damit ist das teuerste Essen am Tag ja gut abgedeckt.

    Aber ich finde es halt wichtig, dass man auch so plant, dass man einmal am Tag ne warme Mahlzeit essen kann und sich auch Obst und Gemüse holen kann. Sparsam leben ist ja schön und gut, aber nicht auf Kosten der Gesundheit.

    Ihr müsst halt nur bedenken, dass ihr keine großen Sprünge werdet machen können. Wenn euch das klar ist, dann ist doch alles perfekt.
     
    #12
    Schmusekatze05, 2 Juni 2008
  13. User 29904
    Beiträge füllen Bücher
    5.645
    248
    780
    nicht angegeben
    x
     
    #13
    Zuletzt bearbeitet: 22 Februar 2016
    User 29904, 2 Juni 2008
  14. Schmusekatze05
    Meistens hier zu finden
    1.918
    133
    57
    Verheiratet
    Willst du seine Eltern verklagen, wenn sie nicht mehr zahlen? Oder wie soll er das jetzt interpretieren?

    Die Eltern sind übrigens nicht zwangsläufig verpflichtet ihm das Geld zu geben. Wenn sie sagen: Du kannst auch weiter bei uns wohnen und wir versorgen dich weiterhin, dann wird er kaum etwas dagegen machen können. Das reicht nämlich, damit sie ihrer Unterhaltsverpflichtung nachkommen.

    Und darum ging es ihm doch auch gar nicht. Es ging darum, ob die beiden von 730 Euro leben und diese konkrete Wohnung finanzieren können.
     
    #14
    Schmusekatze05, 2 Juni 2008
  15. deBergerac
    deBergerac (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    85
    91
    0
    Single
    Okay, wenn man so ne günstige Mensa hat (für 1,40 gibt es zwar bei uns auch die billigste Hauptkomponente, aber davon werde ich ohne eine oder zwei Beilagen i.A. nicht satt). Allerdings würde ich euch beiden den Tipp geben die nächsten paar Wochen detailliert Haushaltsbuch zu führen (und vielleicht Muttis Kühlschrank dabei mal virtuell mitkalkulieren), denn das berüchtigte Kleinvieh macht mehr Mist als man denken sollte. Aber offen gesagt, auf die Dauer würde ich mich nicht so verpflegen wollen wie ihr das macht.
     
    #15
    deBergerac, 2 Juni 2008
  16. Süßejana
    Benutzer gesperrt
    207
    0
    0
    Single
    sehr knappe kalkulation, aber warum arbeite ihr nich einfach stundenweise neben dem studium? kriegen tausende andere studenten auch hin, dann hättet ihr keinen so großen stress.
     
    #16
    Süßejana, 2 Juni 2008
  17. User 77547
    Beiträge füllen Bücher
    2.288
    248
    1.643
    Verheiratet
    das hab ich mir auch gerade gedacht....versteh ich nicht. Ein bisschen was dazuverdienen ist eigentlich fast immer drin. Dann hättet Ihr sicher ein "komfortableres" Leben ;-)

    Wo gibts denn Wohnungen für 150€ oder hab ich mich verlesen? Hier bekommt man für das Geld noch nicht mal ne Garage :eek:
     
    #17
    User 77547, 2 Juni 2008
  18. Schicksal
    Verbringt hier viel Zeit
    10
    86
    0
    vergeben und glücklich
    So etwas ist wohl machbar gerade wenn es eine etwas günstigere Gegend ist. Bei mir ist es so, dass ich versuche mit ca. 400 Euro aus zukommen. (Mit Ferienjob ist es etwas mehr aber das spar ich für die Zeit nach Kindergeld und Familienversicherung)
    Bei mir sind es ca. 200€ für Wohnheim, Strom, Inet & Telefon.
    Lebensmittel & Haushalt dürften so ca. 60-80€ pro Monat sein.
    Was bei mir jedoch richtig reinhaut sind Bücher für die Uni und Zugfahrten. Bib für Bücher ist nur bedingt möglich und gebraucht kaufen spart meist auch nur wenige €. Und beim Bahnfahren sind längere Strecken trotz Bahncard und Rabatten teuer. Für Mitfahrgelegenheit ist mein Studium meist zeitlich zu unflexibel.

    Wenn es bei euch mit Büchern für die Uni besser ausschaut und ihr keine großen Fahrtkosten oder andere größere Kosten wie Auto etc. habt dürfte das durchaus machbar sein, wenn ihr sparsam seit.

    Wenn ihr im Hauptstudium seit gibt es oft die Möglichkeit als Tutor etwas zu verdienen. Vorteil davon ist dass es meist nichts völlig stumpfsinniges ist und auch zeitlich meist gut mit dem Studium zu vereinbaren ist.

    Oder ihr versucht in den Semesterferien in irgend einer Fabrik etwas zu bekommen. Vorteil davon ist dass es zeitlich besser ist falls ihr keine Praktika machen müsst und man meist mehr bekommt als für die typischen 400€-Jobs.
     
    #18
    Schicksal, 2 Juni 2008
  19. Browneyedsoul
    Verbringt hier viel Zeit
    527
    101
    0
    Verheiratet
    Mein Freund und ich sind auch nach knapp über 5 Jahren zusammengezogen, also da find ich nix dramatisch dran :zwinker:

    Aber mit 200€ im Monat für Lebensmittel und Haushaltsmittel werdet ihr kaum hinkommen.

    Wir geben in der Woche ca. 40€ aus für Lebensmittel und Haushaltsmittel, jedoch ohne Getränke. Wenn wir dann noch Getränke dazu kaufen (was bei steigenden Temperaturen auch mehr wird, ich hab mich grad heute gefragt wo der ganze Eistee hin is den wir letztens erst gekauft hatten :grin: ) dann sind das locker mal 70-80€ in der Woche.

    An NK zahlen wir für alles (Strom, Wasser,Abwasser,Müll, Gas) 150€ im Monat, haben allerdings 130 wieder zurückbekommen.

    Dann sind da eben noch die ganzen Kleinigkeiten, wie Telefon/Internet, Hausrat und Haftpflichtversicherung, KFZ, Möbel (kommt ja immermal was dazu) und irgendwelchen Krimskrams, den man immer mal wieder braucht.

    Und wenn die Wohnung UNsaniert ist... also ich würd da nich wohnen wolllen.

    Achja, nur so am Rande: Die Woche, die ihr bei den Eltern "getestet" habt,braucht ihr gar net zu werten, unterschätz die Kleinigkeiten nich, die schon zu Hause waren :zwinker:
     
    #19
    Browneyedsoul, 2 Juni 2008
  20. blitzmerker0815
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    141
    101
    0
    nicht angegeben
    hmm danke für die vielen kommentare
    also so sehr einig ist man sich ja nicht, aber ich fasse mal grob die allgemeine meinung zusammen: es geht zwar, aber es kann unangenehm werden...

    sprich ziel von uns ist es somit an irgendeine nebenverdienstmöglichkeit zu kommen...

    und mit unsanierter platte haben wir kein problem. bis vor ein paar jahren haben meine eltern und ich selbst in einer gelebt und ihre eltern sind seid 15 jahren auch glücklich in unsanierter platte :smile:

    und wenn man das selbe in saniert haben möchte kommen 100-150€ kalt nochmal drauf....

    und teilweise bekommt man bei uns 3 zimmer wohnungen mit 60-70m³ fläche für 170€ kaltmiete...klar, unsanierte platte, aber kein problem für uns...


    ganz in der nähe ist eine große chemiefabrik, vielleicht kann man da ja an einen guten nebenjob kommen....an jobs bei großen discountketten zu kommen ist hier nur schwer möglich....
     
    #20
    blitzmerker0815, 2 Juni 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Student Freundin zusammenziehen
void ray
Off-Topic-Location Forum
28 November 2016
386 Antworten