Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Als Vater immer benachteiligt???

Dieses Thema im Forum "Aufklärung & Verhütung" wurde erstellt von Pica, 23 September 2004.

  1. Pica
    Pica (31)
    Verbringt hier viel Zeit
    77
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo

    Habe mir neulich mal gedanken gemacht was ist wenn jetzt meine Freundin plötzlich schwanger wird und sie nicht mehr abtreiben kann.

    Dann haben wir Kerle doch immer die Ar*** karte gezogen oder?

    Mann stelle sich vor man ist mit der Freundin nicht mehr zusammen, dann müssen wir doch zahlen ohne ende..
    Und das teilweiße so lange bis das Kind mit Studium fertig ist und das kann ja manchmal recht lange sein.

    Möchte gerne mal wissen, wie sich das da verhält. müssen wir da immer zahlen oder gibt es auch ander möglichkeiten?

    Danke schon mal

    MFG Pica
     
    #1
    Pica, 23 September 2004
  2. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    1. Sie gibt Dich nicht offiziell als Vater an, sondern erfindet ne Lüge alla Vater unbekannt..

    2. Du ziehst ins europäische Ausland, so das man Dich Amtlich nicht mehr belangen kann..

    3. Du heiratest und stehst allgemein wesentlich besser da im Leben und das Kind möchte gern zu Dir.. dann kannst du zum FamilienGericht gehen und Klage einreichen bzw. es mit der Ex-Freundin klären und dann die nötigen Schritte unternehmen, um das Kind zu Dir zu holen.. allerdings müsste sie dann Unterhalt zahlen, wenn ihr das nicht von der "Ersatzmutter" abgenommen wird..
     
    #2
    Baerchen82, 23 September 2004
  3. dr.kasHa
    dr.kasHa (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    277
    101
    0
    Single
    daran hab ich auch schon mal gedacht, weil man kann ja rechtlich glaube ich nichts gegen machen oder?
    intressiert mich auch mal
    in liebe :smile: ( lol ) kash0rz
     
    #3
    dr.kasHa, 23 September 2004
  4. Pica
    Pica (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    77
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ok danke erstmal aber nehmen wir mal an du hast dich mit deiner freundin so verstritten das sie sagt, der kerl muss zahlen, sprich sie gibt dich als vater an und du willst nicht unbeding ins Ausland.

    Ok man kann dann vor gericht gehen, aber was ist wenn der Richter sagt, nö das Kind bleibt bei der Mutter und der VAter verdient so viel geld, das er zahlen kann.

    Ist es nicht so, das wenn man nicht zahlen kann das das dann vater staat übernimmt?

    Aber nehmen wir mal an das du eine sehr gute Arbeit hast und auch reichlich geld verdienst.

    dann haben wir doch echt die Arschkarte oder?

    MFG Pica
     
    #4
    Pica, 23 September 2004
  5. Sevenay
    Sevenay (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Wenn man nicht zahlen kann, zahlt das soweit ich weiß der Staat, es muss aber zurückgezahlt werden sobald möglich.
    Wieso Arschkarte? Wenn das Kind bei dir aufwächst kommst du finanziell genauso gut dafür auf...
     
    #5
    Sevenay, 23 September 2004
  6. Pica
    Pica (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    77
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ok wenn das Kind bei dir aufwechst dann ok dann muss halt die Frau bezahlen. Aber was ist wenn ich zum beispiel überhaupt kein Kind haben will oder ich überhaupt nicht damit umgehen kann oder einfach keine zeit habe mich um das Kind zu kümmern.

    Und ich denke mal die Mutter wird sich schon dafür einsetzten das das Kind ordentlich aufwächst. (vorrausgesetzt es ist eine mutter die ihr kind behalten will)

    MFG Pica
     
    #6
    Pica, 23 September 2004
  7. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Wenn Du unter 840€ verdienst übernimmt es das Jugendamt bzw. indirekt das Sozialamt.. alles was Du drüber verdienst musst Du wohl oder übel abdrücken bis zu einem festgelegten Betrag der sich mit dem Alter des Kindes erhöht... die ersten 6 Lebensjahre sind es 192€ incl. die erste Grundausstattung.. danach erhöht es sich dann weiter bis zu ca. 400€ glaub ich.. Wenn Du richtig gut verdienst dann könnte es auch noch mehr sein..
     
    #7
    Baerchen82, 23 September 2004
  8. Engelchen1985
    0
    Hmm... also wieso dann (nur) der Kerl die Arschkarte gezogen hat wuesste ich jetzt mal ganz gern... allein wegen dem Geld?

    Sie willl das Kind ja vllt. auch net umbedingt, aber wenn ne Abtreibung net in Frage kommt - das is ja sicher auch net so einfach sie dagegen zu entscheiden... und damit klarzukommen etc. :rolleyes2
    Sie hat dann doch auch die Arschkarte gezogen bzw, halt eben beide oder?
    Aber man is eben fuer sien Handeln verantwortlich... und da n Kind wolh nicht allein die Schuld des maedels ist, kannst du wohl kaum sagen dass der Kerl da großartig benachteilig is oder so... :rolleyes2 :grrr:
    Gibt doch eigentlich immer iwelche Konsequenzen mit denen man leben muss, wenn was (auch immer) schiefgeht.
     
    #8
    Engelchen1985, 23 September 2004
  9. Sevenay
    Sevenay (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Hab ich etwas missverständlich ausgedrückt... Mal angenommen du bist mit der Frau zusammen und ihr zieht das Kind gemeinsam groß, da regt sich doch auch niemand über die finanzielle Seite auf.
    Auch wenn man kein Kind will, es kann dann im Endeffekt auch nichts dazu, dass es da ist, weil dann du und deine (EX)Freundin dafür verantwortlich wärt. Und diese Verantwortung, sei es finanziell oder pädagogisch, kann man nicht einfach auf den Partner allein abschieben...
     
    #9
    Sevenay, 23 September 2004
  10. Daucus-Zentrus
    Verbringt hier viel Zeit
    1.035
    121
    1
    nicht angegeben
    Wenn man Vater (oder auch Mutter) eines Kindes ist, wozu man selbst 50% beigetragen hat, dann ist man auch genauso verantwortlich und muss genauso für die Bedürfnisse des Kindes aufkommen. Wie kann man sich denn da als Mann benachteiligt vorkommen? Der einzieg MENSCH (und wir reden über Menschen, nicht über Spielzeuge, die man an der Raststätte "vergisst"), der benachteiligt ist, wenn die Eltern getrennt leben, ist das Kind selbst!

    Sorry, aber wie kann man behaupten, solche merkwürdige Dinge wären einem beim NACHDENKEN eingefallen?! Wer nicht richtig versteht, worum es beim Sex auch geht - und Kinder Zeugen gehört dazu -, sollte es im Interesse vieler lieber lassen. - oder über das ganze mal richtig nachdenken...!
     
    #10
    Daucus-Zentrus, 23 September 2004
  11. Engelchen1985
    0
    *meinem vorredner zustimm*

    Allerdings... is es nicht immer sooo schlimm oder gar das schlimmste, wenn eltern getrennt sind. Schlimmer ist es docj, wenn sie dem kind vorhalten, dass sie es nur noch zsm unter einem dach aushalten wegen ihm und immer Krach herrscht, find ich jedefalls - bin ich da die einzige?! :rolleyes2
     
    #11
    Engelchen1985, 23 September 2004
  12. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Eben.. genau deswegen wären Väter dann benachteiligt, weil sie es rein Rechtlich gesehen wesentlich schwerer haben das Kind dann zu sich holen zu können.. Somit müssen sie zahlen obwohl sie so gut wie nix vom Kind haben.. bzw. nur die WE besuche oder ähnliches.. (Wenn die Eltern wirklich total zerstritten sind funktioniert nichtmal soeine Wochenendvaterschaft)
     
    #12
    Baerchen82, 23 September 2004
  13. Engelchen1985
    0
    Also wiel sie zahlen muessen und quasi dafuer zu wenig davon haben? :ratlos:
     
    #13
    Engelchen1985, 23 September 2004
  14. Sevenay
    Sevenay (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    101
    0
    vergeben und glücklich
    "ich-will-was-für-mein-geld-geboten-haben-mentalität" ???
    Hier gehts um einen Menschen und wenn es ums kind geht sollte man seine eigenen interessen hinter die des kindes zurückstellen oder seh ich da was falsch?
     
    #14
    Sevenay, 23 September 2004
  15. Engelchen1985
    0
    Ich denke nicht, dass du da was falsch siehst... :zwinker:

    Ich wieß nicht, aber... kann man denn so berechnend sein und sagen dass man - nur wegen dem Geld - dann auch das Kind so und soviel sehn will (vermutl. auch noch, obwohl man es ja eigentlich garnet wollte etc und dem zufolge ja nicht umbedignt soviel damit anfangen kann)?
    das arme kind...
     
    #15
    Engelchen1985, 23 September 2004
  16. Sevenay
    Sevenay (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Dann ist ja gut... :bier:
    Meine Eltern sind auch getrennt, aber mein Dad hat nie so ne Mentalität an den Tag gelegt.
     
    #16
    Sevenay, 23 September 2004
  17. Baerchen82
    Baerchen82 (34)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.320
    121
    0
    Verheiratet
    Eben weil man seine eigenen Interessen hinter die des Kindes stellt und eben weil man dem Kind mehr schaden würde, wenn man trotz extremer Zoffbelastung die gemeinsame Erziehung fortführt..

    Dann ist der Vater quasi gezwungen ohne das Kind die Wohnung zu verlassen und zahlt dann eben Geld.. (Die Mutter natürlich auch und wahrscheinlich sogar mehr und sie zahlt auch noch einen anderen Preis..)

    Ich wollte damit nur zum ausdruck bringen das Väter rein Rechtlich dümmer darstehen als Mütter..
     
    #17
    Baerchen82, 23 September 2004
  18. Sevenay
    Sevenay (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    808
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Achso, dann hab ich da was falsch verstanden. Sorry...
    Ja, das mag sicher sein. Vielleicht auch dadurch bedingt dass manche Frauen nach Ende der Beziehung denken, ihrem Ex auf diesem Wege noch eins reinwürgen zu müssen...
     
    #18
    Sevenay, 23 September 2004
  19. Hexe25
    Hexe25 (39)
    Verbringt hier viel Zeit
    3.114
    121
    1
    in einer Beziehung
    Wenn du genügend Geld verdiehnst musst du natürlich zahlen. Ist ja auch richtig so, find ich.

    Wenn du allersdings wenig verdiehnst oder Sozialhilfe bekommst, bekommt die Mutter Unterhaltsvorschuss vom Jugendamt. WEnn du allerdings dann ein paar Jahre später besser verdiehnst, kann dieser Vorschuss von dir zurück verlangt werden. So habe ich es bei meiner Cousine erlebt.
     
    #19
    Hexe25, 23 September 2004
  20. Pica
    Pica (31)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    77
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Das meine ich halt. es gibt ja immer wieder mal solche Situationen.

    Und ich finde es halt blöd das Väter zahlen müssen und ihr Kind halt selten oder garnicht sehen dürfen.

    Was passiert aber wenn die Freundin es verheimlicht das sie schwanger ist, und erst nach dem 3 Monat der Freund erfährt das sie schwanger ist. Man es aber vorher noch ändern können.

    Ich mein wir als Kerle vertrauen euch ja auch. wenn ihr sagt ihr habt die Pille genommen und habt sie vielleicht nicht.

    Deswegen finde ich es unfähr das dann die Männer mit zur verantwortung gezogen werden.

    Ich mein mir ist schon klar das man 50% immer mit dran Schuld ist. beruht ja auf gegenseitigkeit.

    MFG Pica
     
    #20
    Pica, 23 September 2004

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Vater immer benachteiligt
KSCFREAK99
Aufklärung & Verhütung Forum
21 Mai 2015
10 Antworten
Mr.Chainsaw
Aufklärung & Verhütung Forum
23 November 2014
22 Antworten
Adri1
Aufklärung & Verhütung Forum
15 September 2014
20 Antworten