Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Alter Schulbekannter in der Firma

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von Atze, 23 Oktober 2008.

  1. Atze
    Atze (35)
    Verbringt hier viel Zeit
    306
    101
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    vor ein paar Wochen ist ein neuer Kollege in die Nachbarabteilung gekommen. Ich arbeite bei einem größeren Unternehmen und habe eine "gehobener" Position. Er ist ein paar Stufen unter mir, aber tut noch immer so, als ob ich sein Schulkumpel bin. Seine Art war früher schon zum :wuerg: - einfach nur blöde Sprüche über irgendwelche Dinge, die man macht. Er kommentiert quasi alles! und zwar in einer Lautstärke, dass es auch jeder mitbekommt.
    Wie soll ich denn bei diesem Thema vorgehen.
    1. Im klar machen, wer oben und wer unten ist
    2. Ihn vor dem Rest bloßstellen: "Ja Tom, wärst besser Fussballkommentator geworden"
    ...
     
    #1
    Atze, 23 Oktober 2008
  2. Guzi
    Verbringt hier viel Zeit
    692
    113
    26
    nicht angegeben
    Naja, ob man das so einfach machen kann ...

    Dann begibst du dich ja schon auf sein Niveau :zwinker: Muss ja nich sein.

    Vllt einfach versuchen, ganz normal mit ihm zu reden. Erst mal das probieren. Aber falls das nichts bringt ... dann musst du ihm deutlich, aber unter 4 Augen, sagen, dass das so einfach nicht geht. Zumindest würd ich so mal anfangen. :smile:
     
    #2
    Guzi, 23 Oktober 2008
  3. Kierke
    Kierke (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    198
    103
    7
    vergeben und glücklich
    Was würde ein Vorgesetzter tun, wenn sich jemand ihm gegenüber zu vertraulich verhält?
    Er würde ein Gespräch mit dem betreffenden unter vier Augen führen und ihm sachlich (idealerweise auch höflich) und bestimmt verdeutlichen, dass der Umgang so nicht erwünscht ist.

    Was würde ein ehemaliger Schulkollege tun, der beleidigt ist?
    Er würde denjenigen vor den anderen anmöffeln.

    Ich denke damit beantwortet sich deine Frage.
     
    #3
    Kierke, 23 Oktober 2008
  4. capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.752
    298
    1.137
    Verheiratet
    Würde das auch unter 4 Augen besprechen. Vor allen anderen ihn runtermachen oder ihm eine Bemerkung an den Kopf werfen würd ich als sein Vorgesetzter nicht machen, was macht das für ein Bild bei den anderen?
     
    #4
    capricorn84, 24 Oktober 2008
  5. GreenEyedSoul
    0
    Ich hätte wahrscheinlich schon längst was Blödes zu ihm gesagt, aber die vernünftigste Variante wäre wohl, wenn du dich mal zum Mittag mit ihm zusammensetzt und ihm klar machst, dass dir sein Verhalten nicht passt.
    Ist sicherlich nicht so einfach, sich dazu zu überwinden und mal Klartext zu reden, ansonsten wird er aber wohl ewig so weiternerven.
     
    #5
    GreenEyedSoul, 24 Oktober 2008
  6. -Alex-
    Benutzer gesperrt
    219
    113
    57
    Single
    Nun wenn ihr damals Schulkumpel gewesen seid, dann sehe ich nichts verwerfliches daran, wenn er dich als Schulkumpel sieht.

    Wenn ihr euch damals jedoch nicht wirklich leiden konntet und er sich nun aufgrund deiner besseren Position versucht bei dir "einzuschleimen", dann würd ich mich mit ihm zusammen setzen und ihm sowas sagen wie

    Pass auf 'Freddy' damals hast du mir immer dumme Sprüche gedrückt und nun machst du einen auf best friends? Das passt ja irgendwie nicht wirklich zusammen oder? Ich find das rum geschleime von dir relativ unangemessen und wenn du dir irgend etwas davon erhoffst... die Antwort lautet NEIN!

    Ihn vor Mitarbeitern bloß stellen würd ich jedoch nicht, denn dann begibst du dich möglicherweise auf die selbe Stufe auf der er damals dir gegenüber stand.

    Diese Geschichte mit klar machen wer oben und wer unten steht... find ich persönlich auch nicht ganz so passend. Denn... schon allein als ich diesen Satz gelesen habe... dachte ich was für nen eingebildeter Fatzke... und hab mir dann gedacht und er beherscht nicht einmal fehlerfreies deutsch...

    Das du den Tippfehler gemacht hast, wird dir eh schon aufgefallen sein, und es ist hier ja auch relativ egal. Aber schau wenn du in der Firma nun einen Fehler machst... und ihm vorher "klar gemacht hast wer oben und wer unten ist" und dein ehemaliger Klassenkamerad dann deinen Fehler findet, dann bist du im nachhinein derjenige der darunter dann wieder leidet da er dich damit irgendwie versucht aufzuziehen oder dir möglicherweise versucht Stöcker in die Beine zu werfen...

    Aber letzten endes ist es deine Entscheidung.

    Hoffe du triffst die richtige. :smile:


    Freddy fiktiver Name für deinen Arbeitskollegen
     
    #6
    -Alex-, 1 November 2008
  7. happy&sad
    happy&sad (33)
    Verbringt hier viel Zeit
    2.477
    123
    3
    nicht angegeben
    Ich würde einfach nicht auf irgendwelche dummen Sprüche eingehen und sie ignorieren. Oft hilft das schon. Wenn niemand lacht fühlt man sich bei dummen Kommentaren schnell peinlich berührt und lässt es sein.
    Wenn er aber nicht so feinfühlig ist, das zu bemerken, würde ich irgendwann unter vier Augen mit ihm reden. Ich würde ihm sagen, dass ihr nicht mehr auf der Schule seid und dass diese Kommentare sowohl unangebracht und unerwünscht sind.
     
    #7
    happy&sad, 1 November 2008
  8. Energy2006
    Verbringt hier viel Zeit
    218
    101
    0
    Single
    also ignorieren kannste solche sprüche nicht als vorgesetzter. ich würde ihn ins büro bestellen und sicher und bestimmt sagen dass er sowas in zukunft zu lassen hat, sonst folgen andere maßnahmen. und falls es ihm nicht paßt, es zwingt ihn wohl niemand in dieser firma zu arbeiten....
     
    #8
    Energy2006, 1 November 2008
  9. Rhea
    Gast
    0
    bitte ihm in hoeflichem ton vor allen zu einem gespraech in dein buero... auf die art merken die anderen: oooooooooooooh jetzt gibts aerger und er bekommt den ersten daempfer. beim gespraech sei bestimmt, hoeflich. rede ihm mit SIE an und behandle ihn einfach wie nen angestellten der sich nih so super verhaelt.

    "herr.... ich verbiete mir ihren umgangston. es mag ja sein dass sie in ihrer letzten anstellung an eher lockeres verhaeltnis zu ihrem vorgesetzten hatten aber hier wird so etwas nicht geduldet."
     
    #9
    Rhea, 1 November 2008
  10. KleineJuliii
    Verbringt hier viel Zeit
    497
    103
    5
    nicht angegeben
    Ich finde die Idee von Rhea gut...obwohl ich noch sowas hinzufügen würde wie " Mag schon sein das wir früher Schulkollegen waren aber nun stehen wir im Berufsleben und dort sind solche Sprüche gegenüber dem Vorgesetzten nicht erwünscht."

    Lg,Juli
     
    #10
    KleineJuliii, 1 November 2008
  11. User 20976
    (be)sticht mit Gefühl
    13.614
    398
    2.056
    vergeben und glücklich
    Off-Topic:
    Wenn schon, dann lieber korrekt formuliert: "Ich verbitte mir Ihren Umgangston..." :zwinker:


    Die Frage ist, ob der TS denn der direkte Vorgesetzte vom "Schulkumpel" ist - gehobene Position heißt ja nicht, dass er unmittelbar der Chef ist, kommt auf die Firmenstruktur an. Er erwähnt im Eingangsbeitrag, dass der frühere Schulkamerad in der Nachbarabteilung ist - dort in einer anderen Hierarchiestruktur. Klingt für mich nicht so, als sei der TS direkt der Vorgesetzte.

    Und die Beschreibung lässt für mich nicht klar erkennen, ob sich der neue Mitarbeiter tatsächlich ungehörig gegenüber den Vorgesetzten benimmt oder einfach nur eine große Klappe hat, was den TS nervt.


    Atze, wie äußert sich denn, dass er immer noch so schulkumpelig tut? Fehlende Distanz? Auch Dir als "höherem Wesen" :zwinker: gegenüber lockere Sprüche? Eben so ein "Hey Atze, na, wie stehen die Aktien?"-Gelaber? "Weeßte noch, als wir damals..."-Gesabbel? Stört Dich einfach, dass er sich verhält, als wärt Ihr früher dicke Freunde gewesen, obwohl Du ihn tatsächlich früher schon nicht mochtest?

    Richten die Sprüche sich gegen Dich? Oder sinds halt einfach blöde saloppe Sprüche, die Dich nerven?

    Wenn Du wirklich meinst, etwas gegen seinen Kommunikationsstil unternehmen zu müssen, dann diskret, also nicht vor Kollegen. Die Frage ist, ob Dir zusteht, ihn entsprechend zu maßregeln - ob Du nun in einer höheren Position bist in der Firmenhierarchie oder nicht, die Frage ist, ob Du "weisungsbefugt" bist. Weitere Frage ist, ob er überhaupt tatsächlich was falsch macht oder Dich einfach nur nervt, weil Du ihn schon immer nervig und großmäulig und blöde gefunden hast :zwinker:. Dass einen so ein Dampfplauderer nervt, versteh ich gut, normalerweise sabotiert sich jemand einfach selbst.
    Es wäre eher Sache seines direkten Vorgesetzten in besagter Nachbarabteilung, ihn auf Verfehlungen hinzuweisen.
     
    #11
    User 20976, 1 November 2008
  12. Studiosus
    Studiosus (29)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    21
    28
    1
    Single
    Ich sehe es so: Entweder Atze ist der direkte Vorgetzte seines ehemaligen Schulkumpels. Dann ist er weisungsbefugt ihm gegenüber und kann ihn maßregeln.

    Oder er ist nicht sein Vorgesetzter. Dann sind es eben zwei Menschen in derselben Firma. Dann ist es egal, wer die höhere Position erreicht hat. Es sind zwei gleichwertige Menschen, die Position ist egal.
     
    #12
    Studiosus, 2 November 2008

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Alter Schulbekannter Firma
calessa
Kummerkasten Forum
26 September 2016
7 Antworten
Daniel Duesentrieb
Kummerkasten Forum
30 November 2016
75 Antworten
Peile
Kummerkasten Forum
20 Januar 2016
10 Antworten