Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Altersunterschied und jede Menge anderer komplizierter Kram ;)

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von theresaxx, 23 April 2010.

  1. theresaxx
    Sorgt für Gesprächsstoff
    1
    26
    0
    Single
    Hallo ihr Lieben,
    nach einer anstrengenden Woche voller Gedankenzerbrechen dachte ich, ich wende mich einfach mal an hoffentlich neutrale und schlaue Menschen *zwinker*, die ein bisschen Ordnung in dieses Chaos bringen können, in dem ich mich momentan befinde. Folgendes:

    Wir haben uns vor etwa 2 1/2 Jahren im Internet kennengelernt, völlig zufällig auf einer völlig sinnlosen Seite, auf der wir beide nur zum Spaß angemeldet waren. Damals war ich vierzehn und er vierundzwanzig und wir kamen ins Gespräch, in welchem er mich zunächst nicht so ganz ernst nahm, was mich wütend gemacht hat, da ich mich mit vierzehn für reifer hielt als einige in meinem Alter (ich hatte kurz vor diesem Zeitpunkt einiges durchgemacht, was mich „wachsen“ ließ und auch schon immer ältere Freunde, hielt meinen Charakter allgemein für erwachsen und vernünftig, weswegen ich es nie mochte, verallgemeinert zu werden). Ich habe trotzdem weiter mit ihm geschrieben und siehe da, nach vier Stunden Gespräch war er wahrlich erstaunt von mir. *lach* - und wir begannen intensiv über Gott und die Welt zu diskutieren.

    Wie beschreibe ich ihn? Einerseits sehr lieb und schüchtern, früher eher der „Außenseiter-Typ“, von dem er sich in den letzten Jahren losgerissen hat, was aber seine Narben und Zweifel hinterließ. Spielt in einer Band, ist eher so in Richtung „Metall“, manchmal recht schroff und kann mich ganz gut runterholen, wenn ich mich wo reinsteigere, aber im Prinzip sehr lieb, wortgewandt und tiefsinnig, was mich an Menschen generell immer fasziniert.

    Besonders intensiv war unser Kontakt schließlich nur in den ersten paar Wochen, danach beschränkte er sich dank seiner Arbeit auf einmal pro Woche für ein paar Stunden, später weniger. Dafür waren die paar Stunden umso intensiver. Wir haben uns viel erzählt und wenn nötig, hat er mich immer prima von meinen "Mir-geht-es-ja-so-schlecht"-Phasen runterholen können, war nie zu zimperlich aber auch nicht zu weich. Ein großer Bruder, irgendwie.

    Über die Jahre war es für uns beide -glaube ich- einfach sehr schön zu sehen, wie der andere "wächst" (und nein, ich meine nicht die Körpergröße (; ). Wir haben es zwar von weit weg beobachtet und vllt. gar nicht soo viel für den jeweils anderen dabei getan, aber nach allem, was er mir erzählt hat, habe ich mich wohl kaum jemals so gefreut wie als er mir gesagt hat, er hätte eine Arbeit und wenige Wochen später eine Freundin, Erfolg mit der Band etc. Ähnlich hat er sich wohl für mich gefreut, dass es mir immer besser ging und ich immer weniger das "Depri-Prinzesschen" war, als das er mich früher bezeichnete.

    Tja, und so vergingen Monate. Ich kann nicht sagen, dass er mir in unseren oft langen Gesprächspausen oft gefehlt hat, aber manchmal wenn ich jmd. traf, der im ähnlich sah oder Lieder hörte, die er mir gezeigt hatte, dachte ich mir schon so. "Verdammt, ich brauche ihn mal wieder!“ Ich hab ihm dann auch ab und zu in seiner Abwesenheit geschrieben, er solle unbedingt mal wieder on kommen, aber so glücklich verlief das ganze nicht, wenn er dann da war musste ich nach wenigen Minuten weg etc.

    Dann kam letztens alles Schlag auf Schlag. Ich durfte einen Freund besuchen, der nur ein paar Kilometer weg von ihm wohnt, wir hatten endlich mal wieder stundenlang geschrieben und diese alter Verbindung etwas auflodern lassen und naja, da stand der Plan. Ein paar Tage länger bei besagtem Kumpel bleiben und mindestens ein Tag mit A. verbringen, mal sehen wie das so wird.

    Es war faszinierend. Ich habe sowieso viele ältere Freunde und rede so wahnsinnig gerne und verstehe mich mit diesen auch oft besser, da hat das einfach gepasst. Wir haben uns das erste mal gesehen, sofort irgendwas zu Lachen gefunden und saßen den ganzen Nachmittag in einem Café, in dem wir über belanglose und nicht belanglose Dinge gesprochen haben. Ich habe mich sehr wohl gefühlt. Vllt. so wohl wie noch selten. Dann hätte ich eigentlich wieder zu meinem Kumpel fahren sollen, aber ich habe dankend abgelehnt und bin mit A. zu ihm nach Hause gegangen.

    Und nein, ich hatte keine Angst dass er mir irgendwas tut. Ja, ich bilde mir ein ihn zu kennen obwohl ich ihn bis dato nur einige Stunden "in Echt" gesehen hatte. Die Nacht war so gut, wir saßen eigentlich nur auf seinem Sofa und haben uns über irgendwelche Trashfilme kaputt gelacht, bis wir auf seinem Balkon gelandet sind, Hamburg bei Nacht genossen haben, heiße Milch getrunken und wahnsinnig gut geredet haben. Ich weiß nicht, er berührt mich einfach mit allem was er über mich sagt und er berührt mich als Person und er löst in mir das Gefühl aus, "zuhause" zu sein. Das fühlt sich verdammt gut an.

    Irgendwann sind wir dann eingeschlafen, natürlich ich in seinem Bett und er auf der Couch, er hatte die ganze Zeit Angst dass ich irgendwas falsches denke, obwohl er immer mit einem Augenzwinkern über diese ganze "Ich könnte dir ja was tun"-Sache mit mir gescherzt hat. Der nächste Tag war auch einfach nur toll, ich habe mich mit ihm und seinen Bandkollegen + deren Freundinnen getroffen und irgendwie sofort reingepasst, mich wohl gefühlt, viel zu lachen gehabt etc.

    Am Abend dann, sozusagen beim "Abschied" war das alles ziemlich schwer. Weil es so unwahrscheinlich war dass ich bald mal wieder komme und weil ich mich quasi schon an ihn gewöhnt hatte und er sich an mich und dieser ganze Krams. Ich hatte irgendwie den Tag schon angefangen Gefühle zu entwickeln. Total seltsam, bestimmt nicht solche Teenie-Girl-"AAch ist deeer Toll!"-Gefühle, aber einfach eine Zuneigung die, wie ich langsam merkte etwas über das brüderlich/freundschaftliche hinausging. Was soll man machen, dagegen kann man nichts tun. Am Ende haben wir uns dann umarmt und er hat mir einen Kuss auf die Stirn gegeben. Das wars.

    Fande ich erstaunlicherweise nicht schlimm, obwohl ich zwischendurch ehrlichgesagt die wildesten Phantasien gekriegt habe *hust*, bin dann heimgefahren und hab ein paar Tage normal weitergemacht... Habe irgendwie was vermisst, was sich geborgen anfühlt... aber ich habe nicht rumgeheult oder gar nicht mehr gekonnt oder sowas. Dann haben wir uns mal wieder online getroffen und ein kleines Resümee aus dem Treffen gezogen und ja, er hatte dann gesagt "Du willst nicht wissen, was ich manchmal gedacht habe", was auf etwas ganz anderes bezogen war, auf was ich mich dann bezogen habe ;D Mein Kopf hat dann aber gesagt: So, jetzt sagst du mal was! und ich habe geschrieben "Glaube mir, du willst nicht wissen, was ich teilweise gedacht habe, das war nicht mehr süß!" Dann hatte mich der Mut auch schon verlassen und ich hab nen ziemlich doofen "Ich-muss-jetzt-auf-ne-Party"-Abgang gemacht, peinlich.

    Habe dann abends eine SMS bekommen: "Let me guess: Wilder Sex und vollkommene Befriedigung, und jetzt sag mir einfach, dass wir Gedankenverwandt sind!" Antwortete dann mit: "Scheint so". Naja, im Endeffekt entwickelte sich so ein SMS-Dialog und am Ende hatten sich meine Zweifel aufgelöst und ich habe mir einfach gewünscht, dass wir uns nochmal sehen und mal schauen, was passiert und was nicht und wie sich die Dinge anfühlen und so weiter.

    Haben dann kurz und schmerzlos beschlossen, wir treffen uns bei mir für zwei Tage. Nach jenem Abend mit den etwas eindeutigeren SMS dann völlig ohne solche ausgeschriebenen Hintergedanken. Ich wusste ja auch, dass er in Wahrheit der Schüchternere von uns beiden ist, aber ich fand es auch ganz angenehm dass unsere Freundschaft erst mal normal weitergeht.

    Er kam also und naja, schon fühlte ich mich wieder zuhause. Waren dann bei einem Konzert und danach wollte er mich heimfahren, davor saßen wir aber noch ein bisschen im Auto, haben Musik gehört und gequatscht und das völlig normal und ich habe auch nicht daran gedacht ihn zu küssen, nur 1sec später ist es dann irgendwie passiert, ich weiß nicht, der richtige Moment im Song, ein Sekündchen keine vorbeifahrenden Autos, gekreuzte Blicke etcpp. Und schwupp hat sich dieses Gefühl von Geborgenheit und Glück verhundertfacht und ich habe mich so euphorisch und gleichzeitig ruhig gefühlt wie noch nie. Zum Glück sind wir beide danach recht unkompliziert gewesen, haben ohne viele Worte abgemacht, erst mal zu ihm ins Hotel zu fahren und hatten dann auch intensiven Sex.

    Den nächsten Tag blieben wir quasi im Hotel, haben uns Essen bestellt, geredet mal über Nonsens, mal über Tiefgründigeres, blödsinnige TV-Serien geschaut und uns ab und zu mal wieder ins Bett verzogen. Der Abschied war scheeeiße.

    Nicht weil ich jemand bin der bei sowas weint und den anderen soo vermisst, einfach weil wir beide in den zwei Tagen nicht an "Zukunft" gedacht haben. Und das musste man plötzlich irgendwie... Wir sind dann auch sehr seltsam außeinandergegangen, traurig über den Abschied, glücklich über zwei schöne Tage, sehr verwirrt darüber, ob jetzt was passieren soll und wenn ja was.

    Ja. An diesem Punkt sind wir, weil dass ganze erst vier Tage her ist.
    Im Moment mach ich mir aber noch über was ganz anderes Sorgen, nämlich ob das alles so legal war, weil ich auf keinen Fall will dass es für ihn irgendwie Stress gibt. Eigentlich war ich immer der Überzeugung dass man ab 16 auch mit Ü18 Sex haben darf, mein Exfreund war ja auch irgendwann 19 geworden und dass hat das ganze ja nicht illegal gemacht? Oder gibts noch nen Unterschied zu Ü21? Ich hatte sogar mal einen Bekannten gefragt, der Polizist ist und der war sich erst unsicher, meinte dann aber zu wissen, dass es legal ist. Habe mich dann aber im Internet informiert, wo stand dass seit ein paar Jahren Sex für Ü18 mit jeder Person U18 verboten ist. Ahhh. Ich würde ihn ja niemals anzeigen aber soweit ich weiß könnten dass dann auch iiiirgendjemand wenn ers rausfinden würde? *doofe Sorgen mach*

    So und jetzt zu der ganzen Sache mit uns.
    Was zur Hölle machen wir jetzt? Morgen steht ein Gespräch an, unter der Woche ist das quasi unmöglich, dank Schule, Verein und SMV bin ich quasi jeden Tag bis sechs Uhr weg und er arbeitet von fünf bis spät nachts, also bleibt Samstag.
    Meine Gedanken sind seeehr verwirrt.
    Alter ist mir im Prinzip scheißegal, weil ich mich für reif genug halte das zu tun, was ich will. Bei einigen Mädchen aus meiner Klasse fände ich es auch seeeehr befremdlich, wären sie mit einem zehn Jahre älteren zusammen, bei anderen fände ich es (wobei es auf ihn ankommt) jetzt nicht soo dramatisch. Andrerseits kam ich nie auf den Gedanken "Oh ja super, und jetzt führen wir ne süße Fernbeziehung und nennen uns Schatz und sind ein Paar." Hm, nein, das würde nicht zu uns passen.

    Ich will das zwischen uns damit aber auch nicht als iiirgendeine Affäre oder Erfahrung abstempeln, weil ich wie gesagt mit ihm ein seeehr gutes Gefühl habe und er ja auch mit mir.
    So und jetzt? WTF?! Mein Kopf ist leicht überfordert *lach*
    Aber mal ganz pragmatisch gedacht (und ja, ich denke oft eher so): Beziehung neeeeein. Nicht wegen mir und meinem Problem mit dem Alter sondern wegen uns beiden und dass es nicht zu uns passt und vor allem wegen allen allen Leuten um uns rum.
    Das ganze nie wieder tun? Ich würde aber so gerne *grins*. Sowohl alles auf seelischer als auch alles auf körperlicher Ebene. Und bei jemandem, der einem so ein gutes Gefühl gibt hält man sich nun mal gerne auf, egal wie alt er ist und wo er lebt.

    So, ich hoffe, Ratschläge hier gehen über irgendwelche Standartverurteilungen bezüglich des Alters, das würde mich sehr freuen, denn momentan weiß ich nicht so wirklich, was ich machen und am Samstag zu ihm sagen soll... Danke schon mal dafür, dass ihr diesen ätzend langen Text gelesen habt (Ja, ich bin sehr schleicht im Kurzfassen *lach*) Danke schonmal für jede Form von Hilfe :smile:
     
    #1
    theresaxx, 23 April 2010
  2. Karansky
    Karansky (30)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    16
    28
    6
    in einer Beziehung
    Werd erwachsen, oder steh dazu, dass du noch nicht so alt bist (geistig), wie du es gerne währst.
     
    #2
    Karansky, 23 April 2010
  3. Ninou
    Sorgt für Gesprächsstoff
    54
    33
    2
    nicht angegeben
    Ich verstehe nicht so ganz, was du jetzt genau wissen willst.

    Da hast dus doch schon. Sag ihm das doch einfach? Vielleicht sieht er es ja genauso und ihr könnt euch weiterhin ab und an treffen, euch toll unterhalten und unkomplizierten Sex haben.

    Vielleicht habe ich aber einfach das Problem nicht begriffen... Hm... Sorry :grin:



    :ratlos:
     
    #3
    Ninou, 23 April 2010
  4. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Du willst also keine Beziehung zu ihm (warum auch immer?) aber doch schon so ne Art friends with benefits wenn ich das richtig verstanden habe. Dann lass es doch einfach so laufe, wie es im Moment ist. Wenn er mehr will wird er es dir wohl sagen.
    Hab ichd as richtig aufgefasst, dass es im Moment doch eigentlich alles ganz schön ist und du eigentlich auch ganz zufrieden ist, wie es mit ihm ist. Dein eigentliches Problem an sich erkenne ich irgendwie nicht, vielleicht stehe ich da auch aufm Schlauch.

    Über den Altersunterschied lässt sich sicher streiten und da wirst du bestimmt auch viele unterschiedliche Meinungen hören aber wenn ihr beide euch damit wohlfühlt spricht doch erstmal nichts dagegen. Soweit ich weiß, verbietet auch das Gesetz keinen Sex zwischen euch, lasse mich aber da gerne eines Besseren belehren.
     
    #4
    dollface, 23 April 2010
  5. aiks
    Gast
    0
    Ich weiss auch nicht, wo das Problem liegen soll

    Off-Topic:
    btw. je öfter man betont wie erwachsen man nicht doch ist, desto mehr zweifelt der Leser daran, ob es denn wirklich so ist :zwinker:
     
    #5
    aiks, 23 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  6. celavie
    celavie (35)
    Sehr bekannt hier
    1.288
    198
    625
    Verheiratet
    Ich sehe auch kein Problem: Deine Geschichte klingt danach, als hättest du deinen Soulmate (ich zweifel daran, dass es sowas gibt) gefunden. Genieße es und sei froh! Solange deine Eltern ihn nicht anzeigen ist alles in Ordnung!
     
    #6
    celavie, 23 April 2010
  7. dollface
    Verbringt hier viel Zeit
    2.223
    108
    369
    nicht angegeben
    Meines Wissens nach gibt es keinen Grund ihn anzuzeigen.

    Vielleicht bringt das ja etwas Licht ins Dunkeln

    Sex und das Gesetz - Planet-Liebe.de | Beziehung | Partnerschaft
     
    #7
    dollface, 23 April 2010
  8. Jekyll122
    Jekyll122 (27)
    Sorgt für Gesprächsstoff
    74
    33
    20
    Single
    Wie schon oben gepostet, gibts kein Stress, da du mittlerweile über 16 bist.

    Und ja, im Kurzfassen bist du wirklich nicht die tollste :zwinker:


    Dein Dilemma ist also folgendes:
    - Eine Fernbeziehung ist für dich nicht drin, da du/ ihr das nicht wollt.
    - Als eine Affäre bzw. eine Erfahrung willst du es aber auch nicht abstempeln, da es für dich zu intensiv ist und du ihn dazu zu gern hast.

    Naja, dann wär nur noch folgende Option: Ihr beide haltet weiter übers Internet und Telefon Kontakt, sofern euch danach ist und wenn ihr Zeit habt, trefft ihr euch. Praktisch also alles so weiterlaufen lassen, wie bisher. Dann habt ihr einerseits nicht den (Fern-)Beziehungsdruck und auf der anderen Seite wars dann nicht irgendeine Erfahrung im Leben.

    Mehr Optionen habt ihr momentan, zumindest aus meiner Sicht, nicht.

    Off-Topic:
    Auch wenn du das nicht hören willst: Je öfter man betont, wie erwachsen man doch ist, umso mehr erreicht man das Gegenteil. Da wird man dann nämlich für jemanden gehalten, der gern erwachsen sein möchte, es aber noch nicht ist. Ist man wirklich "reif" und "erwachsen", dann muss man das nicht mehr betonen, sondern alle anderen merken es :zwinker:
     
    #8
    Jekyll122, 23 April 2010
  9. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Off-Topic:
    Also ich find (ausnahmsweise) schon, dass die Threadstarterin relativ reif wirkt für ihr Alter (hey, sie ist erst 16 und ihre Ausdrucksweise sowie Rechtschreibe sind wirklich annehmbar :zwinker:). Relativ ist aber nun trotzdem relativ. Der Kerl ist immerhin 10 Jahre älter...


    @ TS: Was genau willst Du jetzt eigentlich von dem Typen? Eine Beziehung ja anscheinend nicht, 'ne Affäre auch nicht. Willst Du euer Verhältnis einfach so belassen, wie es derzeit ist? Was sagt der Herr eigentlich zu dem ganzen? Und was am wichtigsten ist: Bist Du verliebt?
     
    #9
    User 15352, 23 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Altersunterschied Menge anderer
Glaedr
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 Juli 2016
12 Antworten
blondi445
Beziehung & Partnerschaft Forum
1 Februar 2016
65 Antworten
TheLegend
Beziehung & Partnerschaft Forum
15 Juli 2012
3 Antworten