Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Altersunterschied - Wie kann ich meine Mutter überzeugen?

Dieses Thema im Forum "Kummerkasten" wurde erstellt von soulfullly, 27 Mai 2009.

  1. soulfullly
    Sorgt für Gesprächsstoff
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Hallo ihr.

    Ich (16) bin glücklich verliebt und in einer Beziehung mit einem wunderbaren Mann. Leider ist das Problem sein Alter. Er ist 27. Nicht für mich ist das Alter ein Problem sondern für meine Mutter. Die will das nicht. Die sagt ich wäre noch zu jung um zu wissen was Liebe sei. Dabei ist sie geschieden und allein.

    Für mich ist das Alter nicht so wichtig. OK, einen alten Knacker will ich auch nicht haben. Aber ich will mit einem Mann zusammen sein und nicht mit einem kleinen Jungen, der einen sowieso nur betrügt oder vor seinen Freunden Lügengeschichten erzählt. Ich will einfach nur Liebe!

    Ich hab ihn schon vor einem Jahr über meine Schwester kennen gelernt. Er studiert mit ihr zusammen. Wir haben lange einfach nur so gemailt. Nichts ernstes. Er war einfach jemand mit dem ich reden konnte. Außerdem fand ich schon damals voll süß.

    Jetzt hat mich meine Schwester vor zwei Monaten mit auf ein Festival genommen. Er war auch da. Am ersten Tag haben wir voll lange zusammen getanzt und Spaß gehabt. Mein Bauch tat weh vom ganzen Lachen. Ich habe mich an diesen drei Tagen in ihn verliebt und wir sind zusammen gekommen. Für ihn war das Alter nie wirklich ein Problem.

    Meine Schwester wusste das mit uns beiden ja als Erste. Die sagt nur ich hätte einen guten Geschmack Sie hat nichts dagegen. Sie kennt ihn auch ziemlich gut.

    Von meiner Beziehung habe ich meiner Mutter anfangs nichts erzählt. Ich habe mich immer heimlich mit ihm getroffen und wenn ich bei ihm geschlafen habe, gesagt ich sei bei einer Freundin. Er hat mir sogar einen Schlüssel zu seiner Wohnung gegeben. Es gibt keine Worte um die Gefühle zu beschreiben, die ich für ihn empfinde. Ich liebe ihn einfach.

    Ich habe aber den Fehler gemacht und meiner Mutter davon erzählt. Sie ahnte schon das ich einen Freund haben könnte. Sie ist aber dagegen und will mir den Umgang verbieten. Sie nennt ihn einen Kinderschänder und will ihn nicht kennen lernen. Sie glaubt er würde mich nur ausnutzen.

    Was soll ich machen oder besser gefragt, was kann ich machen? :cry:
     
    #1
    soulfullly, 27 Mai 2009
  2. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Hallo,

    worin besteht jetzt bei deiner Mutter das gravierendere Problem? Du schreibst, sie hätte gesagt, dass du zu jung für die Liebe wärst...das beinhaltet für mich, sie würde ihren Segen auch keinem gleichaltrigen oder geringfügig älteren Jungen/Mann geben, oder?

    Ist dir schon einmal in den Sinn gekommen, dass deine Mutter sehr enttäuscht ist, weil du nicht ehrlich warst und sie hintergangen hast?
    Vielleicht hätte sie sich gewünscht, dass du vorher mit ihr redest und keine Heimlichkeiten fabrizierst...vielleicht wurde sie bereits von Männern ausgenutzt und möchte mit Verboten erreichen, dass ihrer Tochter nicht ähnliches widerfährt. Leider drückt sie ihre Bedenken auf eine nicht nachvollziehbare Art aus und kommt scheinbar auch nicht damit klar, dass ihre Tochter flügge wird.

    Als erstes würde ich mich über die Gesetzeslage schlau machen und ihr mitteilen, dass dein Alter bzw. euer Altersunterschied rein gar nichts mit "Kinderschänderei" zu tun hat und sie bitten, dieses beleidigende Wort nicht mehr in den Mund zu nehmen.
    Versuche auf jeden Fall immer wieder, mit guten Argumenten zu kommen ohne bockig oder gemein zu werden...vielleicht geht ihr dann ein Licht auf, dass es keinen Sinn macht, auf dem bisherigen Niveau weiterzudiskutieren oder dir mit Verboten zu kommen.
    Bleiben die Fronten verhärtet, dann sollte deine Schwester mit ihr reden, denn schließlich kennt sie deinen Freund ganz gut.

    Off-Topic:
    Nur so am Rande...nicht jeder "kleine Junge", wie du ihn bezeichnest, betrügt und belügt seine Freundin.
     
    #2
    munich-lion, 27 Mai 2009
  3. User 49570
    User 49570 (29)
    Verbringt hier viel Zeit
    252
    103
    10
    vergeben und glücklich
    In deinem Alter sind solche Altersunterschiede natürlich schon ein etwas schwierigeres Thema, gerade für die Eltern. Ich denke deine Mutter hat einfach Angst um dich und will nicht, dass du dich ausnutzen lässt und dir wehgetan wird.
    Auch wenn sie ihn nicht kennenlernen will, würde ich vorschlagen, dass ihr euch alle drei mal zusammensetzt. So kann sie ihn persönlich kennenlernen und er kann sie von seinen guten Absichten überzeugen.

    Wie lange seit ihr denn schon zusammen? wie lange weiß deine Ma davon?

    Vielleicht lässt du das ganze noch ein wenig abkühlen und lädst ihn dann mal zu euch zum Kuchenessen ein.
    Außerdem könnte deine Schwester vllt mal mit deiner Ma reden, wenn sie ihn gut kennt wird sie deiner Ma die Sorgen vielleicht auch ein wenig nehmen können.
     
    #3
    User 49570, 27 Mai 2009
  4. Piratin
    Piratin (38)
    Beiträge füllen Bücher
    6.949
    298
    1.090
    Verheiratet
    Off-Topic:
    und nicht jeder erwachsene Mann tut das nicht....
     
    #4
    Piratin, 27 Mai 2009
  5. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    Der Altersunterschied ist schon recht groß.

    Ich denke es ist wichtig, dass sie ihn mal kennenlernt. Über jemand unbekanntes spinnt man sich leichter dinge zusammen als über jemand bekanntes.

    Wenn das nicht auf direktem Weg funktioniert, würde ich sowas probieren:
    Stelle ihn auf einem Weg vor, sodass deine Mutter nicht weiß, vor wem sie da sitzt. Vielleicht besteht die möglichkeit, dass deine Schwester mal einen "Komilitonen" mitbringt? Grund müsst ihr euch eben selbst einfallen lassen.
     
    #5
    User 18780, 27 Mai 2009
  6. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Off-Topic:
    Stimmt und vielleicht sind das auch die Bedenken der Mutter. Was kann ihr "kleines" Mädchen diesem reifen Mann schon "bieten".
     
    #6
    munich-lion, 27 Mai 2009
  7. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    das dürfte wohl eher nach dem Motto "ich bin dagegen, jetzt noch möglichst viele Argumente anbringen" laufen

    hintergehen ist das falsche Wort, dass ist doch absolut die Regel, dass man erst mal abwartet obs was ernstes ist bevor man mit seinen Eltern redet, auch dass die Freundin da mal als Alibi herhalten muss ist doch absolut üblich
    vorallem musst du ihr eine Möglichkeit bieten da ohne Gesichtsverlust wieder rauszukommen, wenn du taktisch vorgehen willst

    Das wollte ich auch mal anmerken

    davon abgesehen finde ich den Altersunterschied aber auch zu groß
     
    #7
    dav421, 27 Mai 2009
  8. munich-lion
    Planet-Liebe ist Startseite
    12.963
    598
    10.512
    nicht angegeben
    Wenn ein gegenseitiges Vertrauensverhältnis besteht und man über alles offen und ehrlich reden kann, dann halte ich es nicht für unbedingt üblich, dass man solche Lügen gebrauchen muss.
     
    #8
    munich-lion, 27 Mai 2009
  9. User 68557
    User 68557 (26)
    Sehr bekannt hier
    2.084
    168
    391
    in einer Beziehung
    Euer Altersunterschied ist echt knackig und ich kann aus eigener Erfahrung die Bedenken deiner Mutter nachvollziehen.
    Versuche also bitte vor jedem weiteren Gespräch dir ihren Standpunkt so gut es geht vorzustellen und sie zu verstehen.
    Es geht ja nicht um Streit, um Verbote etc., deine Mutter wird selbst merken, dass sie ihn dir nicht verbieten kann.
    Ihr müsst euch halt nochmal ruhig hinsetzen. Nicht auf Konfrontationskurs, versuche sie zu verstehen und mach ihr das deutlich. Ich hoffe, sie wird dich dann auch verstehen und ihr könnt euch arrangieren.
    MIt einem Freund, der in so einem ALter 9 Jahre älter ist als die eigene Tochter ist eine Frau wahrscheinlich nicht so schnell glücklich zu machen, deswegen 'arrangieren'.

    Trotzdem möchte ich dir - wie gesagt aus eigener Erfahrung - sagen, dass du dir bitte auch selbst Gedanken machen solltest ob er das richtige für dich ist.
    Vielleicht möchte er Dinge, denen du nich gerecht werden willst und kannst.
    Das fängt bei Kleinigkeiten an, wie das du nicht legal mit ihm feiern kannst aber endet in sexuellen Dingen.
    Wenn man jemanden anhimmelt, und ja ich rede immernoch aus eigener Erfahrung und möchte niemanden angreifen oder dir zu nahe treten, ist man schnell zu manipulieren. Sei dir immer bewusst was du möchtest und sei immer bereit hart durchzugreifen, wenn etwas total gegen deine Prinzipien läuft.
     
    #9
    User 68557, 27 Mai 2009
  10. soulfullly
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Guten Abend,

    vielen Dank für eure vielen Antworten. Zuerst muss ich einmal sagen, dass der Altersunterschied für mich gar nicht zur Debatte steht.
    Klar wirkt das auf den ersten Blick etwas merkwürdig, aber das passt schon. Ich habe auch nur wenig Kontakt mit gleichaltrigen.

    Natürlich ist das Alter keine Garantie dafür nicht verletzt zu werden. Liebe ist immer mit Schmerzen verbunden.

    Entscheide ich mit gegen meiner Gefühle - habe ich Schmerzen.
    Sollten wir uns jemals trennen - habe ich auch Schmerzen.
    Dafür habe ich im Moment aber eine wunderschöne Zeit.

    Leider kann ich nicht einfach darüber mit meiner Mutter reden und auch meine Schwester kann mir dabei nicht helfen. Meine Mutter will nicht das ich einen Freund habe, bevor ich 18 bin. Das war bei bei meiner Schwester schon so. Dies war auch der Grund, warum sie mit 16 zu Hause ausgezogen ist. Die beiden reden schon seit Jahren nicht mehr miteinander.

    Ich glaube sie hat auch Angst. Angst ihre letzte Tochter auch noch zu verlieren. Dann wäre sie ganz allein. Aber genau durch ihre Vorstellungen, an die ich mich anpassen soll, wird sie mich
    verlieren.Ihr kleines Mädchen - wie ihr mich nennt - macht gerade Abitur und steckt voll im Stress und wird bald an eine Hochschule gehen, die zufällig in der selben Stadt ist wo mein Liebster wohnt :smile: Das ist wirklich Zufall.

    Ein Dialog kommt also in dieser Sache überhaupt nicht in Frage. Auch kann ich meinen Freund nicht einfach einladen. Sie würde durchdrehen.

    Das alles steuert im Moment auf etwas hin, was ich nicht will. Aber ich fühle mich nicht in der Lage es noch aufzuhalten. Ausziehen werde ich im August so oder so. Aber es liegt an ihr ob wir danach noch miteinander reden oder nicht. Als ich heute nach Hause gekommen bin, hat sie mich gefragt wieviel Geld ich heute auf dem Babystrich verdient hätte und was sie verkehrt gemacht habe. Ich sei ja eine Nutte. Ich hab sie noch nie so erlebt :cry:

    Mit jedem beleidigenden Satz gegen meinen Freund verschiebt sich meine Symphatie zu ihren ungunsten.

    Ich frage mich, ob sich das alles überhaupt noch aufhalten lässt?:cry:
     
    #10
    soulfullly, 27 Mai 2009
  11. User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.435
    298
    1.104
    nicht angegeben
    Deine Mutter geht echt gar nicht. Wie redet die denn mit dir? Die beschimpft dich ja total. :ratlos:

    Ich glaube, da ist jedes normale Gespräch zwecklos. Deine Mutter scheint irgendwelche Probleme zu haben, die vielleicht gar nichts mit dir oder deiner Schwester zu tun haben. Ich vermute, sie ist einsam und versucht wirklich absichtlich, dich zu binden. Dass sie damit genau das Gegenteil erreicht, sieht man ja.
     
    #11
    User 18889, 27 Mai 2009
  12. Pink Bunny
    Pink Bunny (27)
    Planet-Liebe ist Startseite
    7.483
    598
    5.566
    in einer Beziehung
    Du musst niemanden überzeugen.
    Die Beziehung muss für dich funktionieren und nicht für deine Mutter. Immerhin ist sie nicht mit ihm zusammen sondern du.
     
    #12
    Pink Bunny, 27 Mai 2009
  13. soulfullly
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Danke für die gutgemeinten Worte. Das ich echt lieb. Aber es passiert nichts, was ich nicht auch will. Natürlich schlafen wir miteinander und ich finde es wunderschön.

    Ich nehme seit zwei Jahren die Pille und mein Freund hat auf meine Bitte hin einen HIV Test machen lassen, um in den Genuss gewisser Priviligien zu kommen. Ich bin vielleicht jung, aber deshalb nicht automatisch verantwortungslos :zwinker:

    Ich bin eine harte Nuss :smile:

    Sie macht mir seit ein paar Tagen das Lebens zur Hölle. Ich weiß auch langsam gar nicht mehr, warum ich überhaupt noch nach Hause komme.
     
    #13
    soulfullly, 27 Mai 2009
  14. User 18780
    User 18780 (33)
    Meistens hier zu finden
    2.327
    133
    22
    Verheiratet
    hast du ihr schonmal direkt ins gesicht gesagt, dass sie es sich so auch mit dir verscherzt?

    nicht mit beleidigenen worten, sondern einfach feststellend. sage ihr, wie du dich fühlst, und wie du glaubst, dass sich die beziehung zu ihr (deiner mutter) entwickeln wird, wenn sie weiter so zu dir ist.

    auch wenn sie es dir nicht zeigt, ich denke das wird sie schon ziemlich hart treffen.
     
    #14
    User 18780, 27 Mai 2009
  15. Augen|Blick
    0
    Uff, also das ist schon ziemlich harter Stoff. Das hat für mich auch nichts mehr mit "beschützen" wollen zu tun, sondern sie will mit Macht ihre Moralvorstellungen durchdrücken. Und das obwohl sie ja damit bei Deiner Schwester schon gescheitert ist. Den Kontakt zum eigenen Kind abzubrechen ist schlicht der menschliche worst-case. Ich muß gestehen, dass ich den Altersunterschied zwar auch recht heftig finde, aber Du schreibst nicht wie ein liebesblinder Teenager, sondern schon mit Reife.

    Die Beziehung scheint ja durchaus sehr ernsthaft zu sein. Hier muß ich auch einmal ganz klar sagen, dass ich das Verhalten Deiner Mutter indiskutabel finde. Auch wenn Du noch minderjährig bist, bist Du ja kein Kind mehr. Deinen Freund von vornherein abzulehnen und Dich zur Hure zu titulieren ist schlichtweg unmöglich. Ich sehe da auch nur sehr wenige Lösungsmöglichkeiten. Da Deine Mutter aus der Erfahrung mit Deiner Schwester nichts gelernt hat, bezweifel ich doch sehr, dass sie bei Dir nun durch irgendetwas von ihrer Haltung abzubringen ist.

    Wenn Du schreibst, dass Du im August eh ausgezogen wärst, machen die drei Monate vermutlich den Kohl auch nicht mehr fett. Eine Frage wäre natürlich, in welche Abhängigkeit Du Dich begibst. Denn sollte die Beziehung aus welchen Gründen auch immer scheitern, könntest Du ziemlich dumm dastehen. Wobei Dein Posting ja Anlaß zur Hoffnung gibt, dass zumindest Deine Schwester hinter Dir steht.

    Sie ist auch diejenige, die Deiner Geschichte etwas die Dramatik nimmt, wenn sie den Mann gut kennt und sozusagen ihren Segen erteilt hat, dann ist das ja schon eine gewisse Absicherung. Denn ich traue ihr einfach mal zu, dass besser Abschätzen zu können als Du.

    Aber in einem kann ich Dir Mut machen, ich habe auch mit 16 auf eigenen Beinen gestanden und es ist nicht so leicht, aber auf jeden Fall machbar. Und wenn Du mit 16 schon vor dem Abitur stehst, scheinst Du ja ne recht helle zu sein. Du schreibst jedenfalls sehr erwachsen über Deine Beziehung und klingst auch sonst vernünftig. Klar kanns kollossal in die Hosen gehen, aber das kanns immer.
    Das ist schon sehr weise.

    Ich wünsch Dir auf jeden Fall viel Glück, letztlich ist Deine Entscheidung ja schon gefallen. Ich kann sie auf jeden Fall nachvollziehen.
    LG
     
    #15
    Augen|Blick, 28 Mai 2009
  16. soulfullly
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Manche Probleme erledigen sich leider manchmal von allein. Ich brauch mit meiner Mutter mit nicht mehr zu reden. Nicht ich bin ausgezogen, sondern sie hat mich rausgeworfen. Mein Freund hat mich mit dem Auto nach Hause gebracht und meine Ma hat beobachtet wie ich ausgestiegen bin. Sie stand dann erst lächelnd in der Tür und als ich an ihr vorbei wollte hat sie mir den Weg versperrt.Dann brüllte sie mich an, ich würde Schande über sie bringen, weil meine Freier mich nach Hause bringen würden. Wenigstens durfte ich noch packen und mein sogenannter Freier hat mich abgeholt.

    Ich muss weinen, wenn ich daran denke, wie schnell vertrautes zerbricht.Jetzt bin ich ersteinmal bei meinem Freund untergebracht. Das verschafft mir im Moment Zeit zum Nachdenken.

    Das tritt es so so ziemlich genau und jetzt bin ich gewissermaßen in eine Abhängigkeit gerutscht. Denn das ist alles ein bisschen zu viel für mich. Soviele verschiedene Gefühle in so kurzer Zeit. Trauer, Hass, Verzweiflung und Liebe. Lachen und Weinen. Jetzt fühle ich nichts mehr. Diese Abhängigkeit ist der Preis für einen sanften Aufprall nach einem tiefen Sturz. Natürlich habe ich noch meine Schwester.

    Sie hat mir auch sofort angeboten bei ihr ein zu ziehen. Aber sie hat ihren Freund und ein Kind. Da ist wenig Platz und ich kann nur auf dem Sofa schlafen. Mein Freund bietet mir ein großes Bett an, welches ich großzügierweise mit ihm teile :smile:

    Ich weiß noch nicht was ich mache. Zeit ist es, die ich brauche. Zeit zum Nachdenken. Diese Zeit erkaufe ich mir durch eine sehr süße Abhängigkeit. Meine Schwester hat kein großes Problem mit meiner Entscheindung, erstmal bei meinem Freund zu bleiben. Sie kennt ihn ganz gut. Auf dem Festival war sie es auch, die uns beide zusammenbrachte. In der ersten Nacht auf dem Festival war ich in seinen Armen eingeschlafen. Als ich am nächsten Tag aufwachte, war er längst aufgestanden und verschwunden. Das habe ich ihm echt übel genommen und es hat mich verletzt. Also hab ich ihn auch nicht gesucht. Erst am Abend hat er sich wieder bei uns blicken lassen. Er war auf einmal wieder distanzierter. Ich hatte den Eindruck, die Nähe vom gestringen Abend hätte ihm nichts bedeutet. Wir haben uns zwar nicht geküsst, aber das Gefühl des letzten Abends schien in ihm verschwunden. Das verletzte mich noch mehr.

    Ich sprach kein Wort mehr mit ihm und versuchte ihn zu ignorieren. Später am Abend fragte mich meine Schwester, was mit mir los sei. Ich erzählte ihr das dann eben alles. Etwas später verschwand sie und kam dann - zurückhaltend wie sie ist - mit ihm im Gepäck zurück. Mir war sofort klar: Sie hatte ihm alles gesagt. Das war mir unbeschreiblich peinlich. Am liebsten wäre ich weggerannt. Aber ich konnte mich nicht mehr bewegen. Mein Körper reagierte nicht. Als wäre ich aus Stein.

    Lässig sagte sie mir, ich sei nicht allein mit meinem Liebeskummer und servierte mir meinen Freund wie auf dem Silbertablett. Er hatte auch Gefühle entwickelt, sich aber wegen dem Altersunterschied zurückgehalten. Plötzlich fühlte ich mich wie Nackt. Ich war von meiner eigenen Schwester ausgeliefert worden. Schutzlos. Da standen wir beide, jeder wusste über die Gefühle des Anderen und keiner hat ein Wort heraus bekommen.

    Mit finsterer Miene unterbrach meine Schwester die Stille des Augenblicks und drohte ihm die Eier abzuschneiden, wenn er nur mit mir spielen würde, lächelte wieder und wünschte uns beiden einen schönen Abend. Das ganze war genauso romantisch wie ein erstes Date bei Mc Donalds. Am frühen Morgen war das alte Knistern wieder zurück und diesmal gab es keine Zürückhaltung :smile:

    Gerade jetzt bin ich froh ihn zu haben, obwohl er ja indirekt der Auslöser ist. Ich bereue im Moment abhängigkeit zu sein, ihm zur Last zu Fallen, seine ordentliche Wohnung in ein Chaos zu verwandeln, aber nicht ihn zu lieben. Ich fühle mich wie an einer Kreuzung, mit vielen Wegen in die verschiedensten Richtungen. Wie geht es weiter? Bleibe ich bei ihm? Ziehe ich zu meiner Schwester? So viele Fragen, so viele Antworten, so viele Bilder in meinem Kopf. Aber die Liebe gibt mir im Moment Hoffnung und Sicherheit. Heute Abend will mein Freund mit meiner Mutter reden oder zumindest versuchen, ihr zwei Briefe zu geben. Einen von ihm und einen von mir. Danach weiß ich wie es weitergeht.

    Danke :smile:
     
    #16
    soulfullly, 29 Mai 2009
  17. User 37284
    User 37284 (31)
    Benutzer gesperrt
    12.774
    248
    474
    vergeben und glücklich
    Ich weiß gar nicht, was ich dazu sagen soll. Deine Mutter ist echt, ich würde schon fast sagen, unreif. Sie hat wohl eine sehr konservative Einstellung was Beziehungen anbelangt.
    Ehrlich gesagt kann ich es überhaupt nicht nachvollziehen, wie sie dich behandelt. Man könnte zwar sagen, sie hatte Angst dich zu verlieren aber sie hat es ja quasi darauf ankommen lassen und hat dich jetzt rausgeschmissen. Sehr traurig....

    Ich kann dir nur raten nochmal mit deiner Mutter zu sprechen, wenn dir etwas an ihr liegt. Versuche ihr klar zu machen, wie es um deine Gefühle steht und wie das heutzutage ist. Sie wird ja wohl noch andere Leute in deinem Alter kennen, die einen Freund haben....
    Außerdem solltest du ihr mal erklären, dass dich das total verletzt wenn sie so mit dir spricht von wegen "Nutte" etc...

    Wenn sie darauf nicht eingeht und keine Einsicht zeigt dann joa, dann wirst du wohl nichts mehr machen können.
     
    #17
    User 37284, 29 Mai 2009
  18. dav421
    dav421 (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    907
    103
    7
    nicht angegeben
    moment moment

    man kann nicht einfach so 16 jährige auf die straße setzen
    sie ist unterhaltspflichtig für dich
    ich würde mal zum Jugendamt gehen und mich da beraten lassen
    dich jetzt komplett von deinem Freund abhängig zu machen ist, so nett der auch sein mag, keine gute idee
     
    #18
    dav421, 29 Mai 2009
  19. Malin
    Malin (29)
    Meistens hier zu finden
    1.584
    148
    102
    Single
    schlimme Geschichte, aber
    was ist denn mit deinem Vater? Der ist doch auch für dich zuständig
     
    #19
    Malin, 29 Mai 2009
  20. soulfullly
    Sorgt für Gesprächsstoff Themenstarter
    5
    26
    0
    nicht angegeben
    Guten Morgen,

    meine Mutter hat immerhin ein wenig mit meinem Freund geredet. Jetzt können wir nächste Woche meine Möbel abholen.

    Von meinem "Erzeuger" habe ich schon lange nichts mehr gehört. Seiner Vaterrolle kommt er in Form von Unterhaltszahlungen nach.

    Ich muss mich darum kümmern, dass diese auch in Zukunft direkt auf mein Konto kommen. Als nächstes werde ich mir eine nette WG suchen, damit ich die Wohnung meines Freundes nicht noch mehr verwüste :smile:

    Vielleicht verbessert sich das Verhältnis zu meiner Mutter wieder. Aber dafür braucht es sehr viel Zeit.
     
    #20
    soulfullly, 31 Mai 2009

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Altersunterschied Mutter überzeugen
Steffie
Kummerkasten Forum
5 November 2015
28 Antworten
steve2485
Kummerkasten Forum
15 Dezember 2014
22 Antworten
Revenge.Giirl
Kummerkasten Forum
22 Juli 2014
14 Antworten
Test