Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

am 2.01.08 ab zum bund 700 km 9 monate und ne menge fragen und wenig zeit...

Dieses Thema im Forum "Off-Topic-Location" wurde erstellt von User 72497, 15 November 2007.

  1. User 72497
    Verbringt hier viel Zeit
    33
    91
    0
    Single
    hey leutz,

    könnt ihr mir irgendwie weiter helfen !?!?

    kurz zu mir:

    bin 21 jahre, lebe allein in NRW (dortmund) seit 4 jahre, ausbildung im juni abgeschlossen IT-System- Elektroniker + fachabi, momentan auf arbeits suche... gemeldet beim arbeitsamt seit august. komme eigentlich aus BRD nähe potsdam, bin aber ca 500 km wech von zuhaus gegangen für meine ausbildung...habe hier kleine wohnung...

    so das kreiswehrersatzamt siegen hat sich heute gemeldet und schickt mich nun nach strausberg bei berlin ... in BRD (witzig)

    so nu zu meinen fragen:

    würde hier die wohnung gerne halten, allein schon aus jobtechnischen gründen und perspektiven... wie groß is die chance das unterhaltssicherungsamt das gewährt ?!?... gibt es bestimmte festlegen dafür... zb... wie groß bude usw...?!?!

    wie sieht das mit der besoldung aus, da steig ich net durch...
    gibt es immer noch geld wenn man weiter als so und soviele km entfernt is ?!?! in meinem fall vom gemeldeten wohnsitz ca 700 km ...?!?! werde ich dann nach ost oder west besoldung ausgezahlt ?!?! weil hauptwohnsitz nrw ... ?!?! welcher verdienst is max. möglich unter vorraussetzung aller positiven zukommnisse ...?!?!

    dann zum dienstgrad, stimmt das, das wenn man job vorweisen kann man mit nem anderen dienstgrad anfängt ?!?! wenn ja schlägt sich das positiv auf die besoldung wieder ??! oder is das auch so nen himmelsfahrtkommando wie die ein euro jobs ?!?! weil eigentlich könnte der bund mich ja einsetzen und ich wäre den evtl. "hilfreich" ... sprich die haben nen größeren nutzen von mir ...

    ähm und wie sieht das aus wenn ich mit eigenen PKW die strecke fahre von strausberg nach dortmund evtl. längeres WE oder so ... was muss man dem bund vorlegen für die bezahlung der gefahren km ?!?! abgesehen jetz von pkw oder bahn muss ich da ne festgelegte strecke fahren und bekomme diese auch nur bezahlt ?!?!

    aso und da ich nun schon seit nen paar monaten beim arbeitsamt gemeldet bin ... wie sieht es auch, kann ich nach dem bund .. dann ALG I beantragen `?!?! wenn ja wie setzt sich das zusammen ... und was kommt unterm strich bei raus...also geld technisch... ?!?

    so sll reichen erst mal, vllt ergbit sich die ein oder andere frage noch aus eueren antworten... danke schon mal ... wenn ihr noch was wissen müsst einfach fragen ... ok man schreibt sich und danke scho ma ...
     
    #1
    User 72497, 15 November 2007
  2. delta2514
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    nicht angegeben
    als W9 sieht es wie folgt aus...

    unterhaltssicherung bekommst du für die zeit deines grundwehrdienstes bestimmt...erkundige dich aber um auf nummer sicher zu gehen...

    für die 700 km bekommst du den höchstsatz von 204 € (mobilitätszuschlag) im monat. dazu kommt 30/31 x 7,41 € im dienstgrad "S" + 7,20 € verpflegungsgeld an tagen an denen du nicht an der verpflegung teilnimmst (wochenende/urlaub).

    ost/west ist beim grundwehrdienst vollkommen egal!

    also viel wird's net werden:zwinker:

    deine beruf wird beim grundwehrdienst keine berücksichtigung finden, zumindest nicht in der wehrsoldabrechnung!

    für die gefahrenen kilometer im privat kfz gibt es ebenfalls kein extra-geld! dafür bekommste für die 9 monate nen bahnberechtigungsausweis! damit kannst in der 2. klasse umsonst zwischen wohn u.- dienstort pendeln! autofahrten gehen ganz alleine auf deine kosten.

    weitere infos kannst du im leistungskatalog für wehrpflichtige nachlesen: http://www.bundeswehr.de/portal/PA_...ichtigeReservisten.pdf?yw_repository=youatweb
     
    #2
    delta2514, 16 November 2007
  3. Event Horizon
    Verbringt hier viel Zeit
    197
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Das mit dem Beruf is so ne Sache. Er kann auf jeden Fall gut mitbestimmen, wo du hinkommt, als Techniker landest du schnell in irgendwelchen technischen Bereichen.

    Mit etwas Glück wird man auf Grund seiner Ausbildung nach ner Weile schneller befördert, bei uns gab es einen, der bald nach der Grundausbildung zum Hauptgefreiten wurde - der normaler GWDLer wird das mit sehr viel Fleiß und Unterstützung im letzten Monat.
    Das gibt natürlich etwas mehr Geld, das macht schon was aus, aber an die Decke springen wirst du deshalb auch nicht.
    Und wie gesagt, es KANN so laufen, MUSS aber nicht. (meistens letzteres)

    Etwas anders siehst mit nem Studium aus, insbesondere z.B. als Arzt hast du beim Bund gute Aussichten.


    ABER:

    Deine Situation kommt mir so vor, als ob du dich wegen Ausbildung hast zurückstellen lassen. Der Bund hat evtl keine Ahnung von deiner Ausbildung etc, daher auch die "heimatnahe Verwendung" an deinem alten Wohnort. Es kann daher sein, daß dein Beruf gar nicht erst berücksichtigt wird.
     
    #3
    Event Horizon, 17 November 2007
  4. User 72497
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    33
    91
    0
    Single
    hey,

    erst einmal großes danke schön .. sind hilfreiche infos thx a lot...



    ich habe mich net zurückstellen lassen, ich wurde anfang des jahres eingeladen zur musterung. da wurden alle fragen nach job etc abgeklärt. der nächstmögliche termin war angegeben mit 1.10.07 weil ich im juli, august mit meiner ausbildung fertig geworden bin. zum 1.10 kam aber nischt naja und nun habe ich erst post bekommen. also zurück stellen lassen wegen ausbildung habe ich mich net ...

    aber trotzdem thx a lot
     
    #4
    User 72497, 17 November 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - bund monate menge
blondi445
Off-Topic-Location Forum
11 Februar 2016
77 Antworten
Nicole1980
Off-Topic-Location Forum
24 April 2012
1 Antworten
Cruzifix
Off-Topic-Location Forum
13 Mai 2010
24 Antworten