Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

Am Boden zerstört...

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von TheEdge, 26 August 2003.

  1. TheEdge
    TheEdge (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hallo!
    Ich bin jetzt zum ersten Mal aktiv hier in diesem Forum, obwohl ich schon länger passiv lese. Die Beiträge hier fand ich immer recht interessant und nun möchte ich mich hier hinzugesellen. Ich hoffe, es ist noch ein Plätzchen für mich und meine Sorgen frei.

    Eigentlich war ich bisher zum größten Teil von Sorgen befreit, aber letzten Dienstag kam es wirklich unglaublich dick für mich. Ich erzähle euch die Geschichte.

    Ich (23) habe bis an jenem Dienstag mit einer wunderbaren Frau (19) eine 2 1/2 jährige Beziehung geführt. Ich muss dazu sagen, dass es eine Fernbeziehung war, über deren Gestalt wir uns immer im klaren waren und sie hätte sich zu einer normalen Beziehung entwickelt, da sie in meine Stadt ziehen wollte, um ihre Ausbilduung/Studium zu beginnen. Die Beziehung war die ganzen Jahre überaus harmonisch, wir hatten beide die gleichen Ansichten, Interessen, haben über alles gesprochen, nur 2 etwas größere Streitigkeiten gab es und das hat uns nie etwas ausgemacht, da wir beide sehr harmoniebedürftige Menschen sind. Wir haben die Entferung (ca. 200km) mit täglichem Chat, Telefonaten, E-Mails, SMS und Treffen ca. alle 3 Wochen überbrücken können und wie bereits gesagt sollte es Ende diesen Jahres/Anfang nächsten dazu kommen, dass sie in meine Nähe zieht, worauf wir uns beide riesig gefreut haben. Soviel zu der Beziehung an sich.

    Seit Anfang diesen Jahres hat sich meine Freundin extrem in die Arbeit gestürzt, um ihr Abitur zu machen, was dann auch sehr erfolgreich war. Jedoch haben mit dieser angespannten Zeit auch kleine, fast unspürbare Probleme angefangen. Ich konnte ihr keine Nähe geben, da ich nicht mal eben 200km abreissen kann und das tat mir leid. Das war aber wohl kein Grund. Darüber hinaus habe ich angefangen, sie ein bißchen in Richtung Sexualität zu drängen, sie sollte mal einen Ausgleich zwischen Leidenschaft und Kuscheln finden <--- dummer Fehler von mir. Noch ein Grund war, dass ich immer, wenn sie wegen irgendwas geweint hat, ihre Tränen übergangen habe und mit ihr rational darüber reden wollte <-- auch ein dummer Fehler (sie meinte, nachdem Schluss war, dass sie sich nicht zu mir getraut hat mit ihren Problemen und sich in den Schlaf geweint hat). Ihre Probleme wurden immer mehr, es waren oft die gleichen, aber ich konnte nicht mehr richtig zu ihr durchdringen. Das ALLES war nicht immer so, hat sich nur seit Anfang des Jahres verschärft.

    In der extremen Hitze dieses Sommers hatten wir dann unseren zweiten Streit und der ging an die Substanz. Zwar hatten wir gleich danach darüber geredet, aber ich hatte immer das Gefühl, er wäre nicht wirklich beseitigt worden. Zur Debatte stand, dass ich es mir zu sehr zu Herzen nehmen würde, wenn ein Vorhaben nicht gelingt. Nun gut. Die Hitze war auch brutal und beleibe keine Normalsituation.
    Jedenfalls sind mir meine Fehler bewusst geworden und dass alles nur an der unschönen Entwicklung dieses Jahres lang und in den 2 Jahren vorher anders war. Das wollte ich ihr Dienstags im Chat mitteilen, aber sie hat sich, noch bevor ich etwas sagen konnte, seltsam verhalten...."sie weiß nicht, was mit ihr los ist und wieso sie so lustlos ist" Ich habe sie dann gefragt, ob es an uns liegt und sie meinte "nein", aber ich habe wie ein Besessener weitergebohrt, weil ich mir belogen vorkam und habe sie gefragt, ob sie Schluss machen will, was sie bejahrt hat. In diesem kurzen Moment brach alles in mir zusammen.
    Noch am selben Abend hat sie mir eine etwas wirre Mail geschrieben, worin stand "ich bin die Streitereien satt (?)"...."ich bin zu schwach für Dich Du brauchst jemanden an Deiner Seite, der anders ist als ich (?) - völlig wirr.
    Ein paar Tage später habe ich sie zufällig online getroffen, angeschrieben und mit ihr gechattet und ihr erklärt, dass ich schon vorher alles verstanden hätte und ihr an jenem Dienstag eh alles gesagt hätte, wäre es nicht zu der Aktion von ihr gekommen. Es war einfach eine Tragik, was sie dem Chat nach auch eingesehen hat. Sie meinte dann noch, dass sie nochmal nachdenken muss und dass sie erstmal ihr Durcheinander aufräumen muss und dass "ich und du und wir dann weitersehen". Das war Samstags und bisher habe ich nichts mehr von ihr gehört, garnichts.
    Natürlich gebe ich ihr die Zeit, aber ich bin mir so unsicher, was im Moment passiert. Sie ist zwar der Mensch, den ich wirklich aufrichtig liebe (sie ist übrigens nicht meine erste Freundin, aber ich ihr erster "richtiger" Freund"), jedoch habe ich ein ungutes Gefühl bei der ganzen Sache. Ich glaube nicht, dass sich fängt und erkennt, dass diese überaus geringen Probleme und die Tragik ihres Entschlusses es nicht lohnen, unsere Beziehung aufzugeben. Wobei ich doch meine Fehler eingesehen habe, sie gering sind und die Beziehung ja auch bald endlich richtig geführt werden kann. Mein Hirn läuft Amok, ich stehe am Abgrund. Mir sind die Hände gebunden, ich will sie nicht drängen, aber das Warten martert mich unglaublich. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass ein Warten und Nachdenken über die Liebe nur dahin führt, dass sie entgültig zerbricht.
    Ich verstehe ihre Lage durchaus: Das Loch nach der Schule, keine Arbeit, alles kommt zusammen, dann fehlt Selbstbewußtsein und nichts will gelingen. Ich war schonmal selbst in einer solchen bleiernen Zeit. Und aus eigener Erfahrung weiß ich, wie schnell man in dieser Zeit einen riesigen Fehler macht. Nur leider kann ich ihr meine Erfahrung nicht überschreiben.

    Was meint ihr? Was kann ich tun, was sollte ich tun, was auf keinen Fall? Wie seht ihr die ganze Situation?

    Danke für euere Hilfe und sorry, dass der Text so lang wurde!

    The Edge
     
    #1
    TheEdge, 26 August 2003
  2. the_Mistress
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    puh... also, erstmal willkommen hier - und ein lob an dich: du hast deine gefühle und die situation sehr gut geschildert, so das man sich wirklich ein bild machen kann!

    was die sache an sich betrifft, ist es dennoch schwierig hier eine meinung zu äußern!
    ich kann ein bißchen aus meiner eigenen erfahrung erzählen:
    letztes jahr wurde mein vater schwer krank, und aufgrund dessen, das ich die helferin seines hausartzes bin, war ich die einzige, die wußte, das meinem vater nicht mehr viel zeit blieb!
    dies mußte ich vor meiner familie verheimlichen, um meinem vater seine letzten monate eben so schön wie möglich gestalten zu können! es war der totale horror für mich!
    gleichzeitig kippte meine damalige Beziehung - mein freund distanzierte sich aufgrund beruflicher probleme von mir!
    ich mußte so stark sein, benötigte seine hilfe, doch er verweigerte sie mir, sah nur seine eigenen probleme.
    ich saß auf der couch und weinte, als mein vater im koma lag, und er saß vor´m rechner und guckte mich nur blöde an, statt mich in die arme zu nehmen!
    ich zerbrach innerlich, konnte meine situation kaum noch bewältigen!
    mir war klar, das es besser wäre, ihn zu verlassen, statt doppelt zu leiden, aber dazu fehlte mir einfach die kraft!
    im oktober dann übernahm er es und beendete die beziehung!

    was ich damit sagen möchte: vielleicht steckt deine freundin in einer ähnlichen situation: benötigt vielleicht deine schulter zum anlehnen und bekommt diese nicht!?
    sowas macht einen völlig fertig! wenn der partner dazu nicht in der lage ist, wer dann?
    und dann kann es passieren, das man an der beziehung zweifelt, selbst die schöne zeit verdrängt, die man erlebt hat!

    was du tun kannst, ohne sie zu bedrängen?
    du kannst dich so gut schriftlich ausdrücken: schreib ihr das, was du hier niedergeschrieben hast!
    versuche deine gefühle, deine ängste, das einsehen deiner fehler deutlich zu machen!
    versuche deine liebe über worte auszudrücken!
    es wäre die beste möglichkeit, sie zu erreichen, ihr dein interesse die beziehung zu retten zu zeigen, ohne sie einzuengen!

    ich hoffe, es hilft dir ein bißchen?
    viel viel glück!!!!
     
    #2
    the_Mistress, 26 August 2003
  3. TheEdge
    TheEdge (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Danke für Deine Antwort, Mistress!

    Ich kann, auch aufgrund Deiner Erzählung, nachempfinden, wie sie sich fühlen muss. Die Zeit damals war eine harte Zeit, ich habe mich bemüht, trotz meines eigenen Stresses, ihre Situation zu verstehen, obwohl mir das anscheinend nur mangelhaft gelungen ist. Mir tut das unendlich leid und doch konnte ich es nicht ändern und ich denke, dass weiß sie auch, weil ich es ihr damals und beim letzten Chat gesagte hatte. Ich habe ihr auch in dem bisher letzten Chat gesagt, wie leid mir es tut und das hat sie auch verstanden. Ich habe ihr ebenso angeboten, dass sie jederzeit mit mir reden kann, dass ich ihr zuhöre und versuchen will, zu helfen. Ich weiß nicht, ob sie mir nicht mehr glaubt oder sie einfach meine Reden zu gut kennt, jedenfalls hat sie sich nicht mehr bei mir gemeldet bisher.
    Ich hätte ihr damals so gerne beigestanden, aber es ging aufgrund der Entfernung einfach nicht. Mir hat das auch schwer zugesetzt, weil eine Umarmung einfach vielsagender ist als tausend Worte.
    Sie weiß um meine Fähigkeit, mich auszudrücken und gerade deshalb traue ich mich nicht, ihr eine Mail zu schreiben. Es wäre einfach nicht ausreichend, denn ich habe ihr immer Mails geschrieben, sie kennt meine Worte. Aber danke für Deinen lieben Rat.
    Diese Warterei nimmt mir die Sinne - was wird passieren? Was denkt sie? Was fühlt sie?

    Aber ein liebes Dankeschön an Dich, Mistress!

    The Edge
     
    #3
    TheEdge, 26 August 2003
  4. the_Mistress
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    ich denke schon, das sie dir einfach misstraut!
    sie geht davon aus, das deine worte so leer sind wie die zuvor!
    schick ihr einfach mal ein paar blumen, mit einer karte, ein paar zeilen, die ihr unter die haut gehen!

    schreib ihr ein gedicht, das eure situation schildert, deine gefühle ausdrückt!

    bitte sie um einen neuanfang!
    und frag sie, ob du vorbeikommen kannst, damit ihr euch aussprechen könnt!
    und scheue keine kosten und mühen um dies auch zu tun!
     
    #4
    the_Mistress, 26 August 2003
  5. TheEdge
    TheEdge (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Hmmm, ob sie mir misstraut...so einfach kann ich das nicht sagen. Sie glaubt mir wohl, sie hat schon öfters betont, dass ich einer der wenigen Menschen bin, von dem sie etwas annimmt. Die Frage ist weniger, ob sie mir glaubt, vielmehr, wie sie mir glauben wird. Dort liegt eben die Schwierigkeit: Wie komme ich auf einem Weg an sie heran, ohne sie zu hetzen? Denn Druck und Hetze kann ich nicht ausüben, denn das ist ja eben der Punkt, an dem die Probleme begannen - ich habe manchmal zuviel Druck gegeben. Das bereue ich wohl und ich habe Besserung gelobt und sie glaubt mir, soweit ich das beurteilen kann, denn ich habe NIEMALS ein Versprechen gebrochen, denn ich sehe sowas als einen Ehrbruch und Ehre steht bei mir doch schon ziemlich weit oben. Ebenso habe ich sie nie belogen oder auf sonst irgendeine Weise leeren Versprechungen ausgeliefert. Dort liegt aber dann wohl die Krux; sie weiß, dass ich kein Versprechen breche, jedoch ist das eben nichts neues für sie. Das Sprichtwort heißt zwar "wer einmal lügt, dem glaubt man nicht", aber es gilt anscheinend auch der Umkehrschluss - ist keine Lüge zu erkennen, reicht es trotzdem nicht aus.
    Es ist wie ein Gefängnis. Wer glaubt schon, dass er über wahre Worte stolpert?

    The Edge
     
    #5
    TheEdge, 26 August 2003
  6. the_Mistress
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    mir scheint, du kannst nichts anderes tun, als sie auf dich zukommen lassen!
    erwarte nicht zuviel von ihr, geb ihr die zeit die sie braucht, zieh dich jedoch nicht ganz zurück!
    am besten schreibst du ihr hier und da mal ne mail, damit sie merkt, das es dir wichtig ist, du ihr aber ihren freiraum läßt, den sie momentan benötigt!

    was genau traten für kleinere probleme auf, als sie sich in ihr abi stürzte? war es nur deine fehlende nähe, oder steckte noch mehr dahinter?
    ich mein, es kann ja nicht sein, das sie nach so einer langen Beziehung plötzlich merkt, das du ihr fehlst, noch dazu, wo eine lösung in sicht ist!
     
    #6
    the_Mistress, 27 August 2003
  7. TheEdge
    TheEdge (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Mistress, ich denke ebenso wie Du - ich will ihr sehr gerne die Zeit geben, von sich aus zu entscheiden. Trotzdem würde ich ihr gerne zu verstehen geben, dass ich noch da bin - nur wie? Was ist zuviel, was zuwenig? Der Grad erscheint mir so unendlich schmal. Darüber hinaus habe ich ihr versichert (und dazu stehe ich), keine Hektik rüberzubringen. Ich bot ihr an, dass sie sich an mich wenden kann. Mehr als das zu tun ist nach meinem Empfinden zuviel. Was würdest Du denn gerne haben, wenn Du Dich in ihre Situation hineinversetzt?
    (Eigentlich bin ich jemand, der vor Wagnissen nicht zurückschreckt, aber meine Vernunft rät mir in diesem Fall hier eher zur Vorsicht)

    Hmm, was für Probleme traten auf...also ich bemerkte zum einen, dass sie in dieser Zeit eher von überschwenglich (euphorisch) auf konzentriert/besinnlich umschaltete. Für mich erschien das nur logisch, denn wie will man sich sonst auf seine Arbeit konzentrieren. Bei uns äußerte sich das halt eher in etwas temperamentlosen Gesprächen und Begegnungen. Und eben seitdem von ihrer Seite die Geschwindigkeit zurückgenommen wurde, habe ich von meiner Seite aus immer mehr dazugegeben und das war ein Fehler - im Nachhinein ein unverzeihlicher, aber damals akut unausweichlicher! Irgendjemand musste ja die Beziehung vor der Endstation Sehnsucht bewahren und darauf achten, dass kein Stillstand eintritt. Rational war das wohl vertretbar, aber rein emotional fehl am Platze.

    Und Du hast Recht, es kann (rein vom rationalen Standpunkt her betrachtet) einfach nicht sein, dass man so kurz vorm Ziel schlapp macht. Gerade das ruft ja soviel Unverständnis in mir hervor!!! Letztendlich und ganz elementar scheint sich die ganze Sache auf die Unvereinbarkeit zwischen Emotion und Ratio aufzuhängen. Massenhaft Gründe sprechen FÜR die Beziehung zu mir, halt eher nur auf rationaler Ebene. Emotional hat sie wohl Schaden genommen bei ihr und das ist die Seide, aus dem der dünne Faden im Moment ist. Und ich bin mir meiner männlichen Schwäche durchaus bewußt, zu der emotionalen Ebene einer Frau erfolgreich durchzudringen :zwinker: Wie war das doch gleich? Der Mann vom Mars und die Frau von der Venus. Von wo wir auch alle kommen und zum Teufel mit all der Analyse, ich will doch nur, ganz simpel, dass es weitergeht :smile:

    The Edge

    PS.: Niemand soll jetzt denken, dass ich dem Leben rein rational begegne, ich besitze ein ausgeprägtes Gefühlsleben!!!
     
    #7
    TheEdge, 27 August 2003
  8. the_Mistress
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    da mach dir mal keine köppe drüber, das bringst du hier schon ganz gut rüber!
    aber sag mal, wann schläfst du eigentlich?

    also, was ich gerne haben würde?
    nun, ich würde zwar auf ein bißchen zeit und ruhe beharren, wäre allerdings unglücklcih, wenn ich sie tatsächlich im vollsten ausmaße bekäme!

    ich wurde mich über eine sms schon freuen, die allerdings nicht zu situationsbezogen sein sollte. also kein "überleg´s dir nochmal", "laß uns reden", und dergleichen. ein simples "ich denke gerade ganz doll an dich" oder "ich vermiss dich", sowas in der art - kurz und knapp, aber dennoch liebevoll eben. damit sie weiß, du bist in ihren gedanken!

    oder, wie schon geschrieben, mal ne mail, ein gedicht!
    ich stecke in einer super funktionierenden beziehung und kann mir diese situation nur unschwer vorstellen, aber auch mein schatz weiß sich auszudrücken, gedichte zu verfassen. nichts desto trotz würde ich mich über verfasste worte von ihm freuen, seinen worten glauben schenken wollen, wenn´s denn so weit wäre!

    ich würde sehen wollen, das er sich bemüht, ja, ich würde sogar sehen wollen, das er leidet unter den fehlern, die er gemacht hat. das hat nichst mit egoismus oder sadismus zu tun, aber schmerzhafte fehler zu erfahren prägt einfach!

    du wirst schon das richtige tun!

    greetz
    t_M
     
    #8
    the_Mistress, 27 August 2003
  9. TheEdge
    TheEdge (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Schlafen...nun, ich bin schon seit ungezählten Stunden wach und finde weder Seelen-, noch Körperruhe. Insomnia sozusagen. Meine Weltsicht flirrt vor einem Schleier. Dazu kommt noch ein bißchen Alkohol, den ich mir bisher verkniffen habe, aber zur "Feier" des Tage musste ich mir dann doch ein Schlückchen genehmigen - es stört ja auch niemanden. (Ich wünschte, aber es würde!!!)
    Naja, auf jeden Fall nochmal DANKE für Deine Bemühungen, Mistress. Seltsam aber, dass niemand von den 293217202 Usern dieses Forums sich hier mal sehen lässt :zwinker: (Ohne Deine Kompetenz herabsetzen zu wollen)
    Ich habe mir schon überlegt, ihr einfach einen Song per Mail ohne Kommentar zu schicken (das taten wir öfter) oder eine SMS mit ganz einfachem Inhalt, so ungefähr das, was Du angedeutet hast. Mir ist der Spagat zwischen Drängeln und Lebenszeichen bewußt. Ich dachte da so an etwas kurzes, so in dem Sinn von eines kleinen Reimes. Ich bin übrigens lyrisch auch engagiert, so wie Dein Freund :smile: Mich freut es für Dich, wenn Du eine überaus gut laufende Beziehung hast - von unserer dachte ich lange Zeit das gleiche. Aber 1) ist wohl nicht alles Gold was glänzt und 2) lehrt das Leben eben immer und immer wieder mit dem Hammer anstatt mit der Feder.
    So langsam wird es immer heller in der Welt und immer dunkler in meinem Kopf, ich nähere mich der Phase, in der ich zwischen Trauer und Abneigung pendele. Ist mir garnicht unbekannt, aber dieser kleine Faktor X ist diesmal neu. Kannst Du mir nachfühlen, wie es sich immer ein Quentchen widerwärtiger anfühlt, einem Menschen so vertraut zu haben, ihm intimstes erzählt zu haben, sich sozusagen den Hintern aufgerissen zu haben um dann letztendlich so dermaßen verwurstet dazustehen? Was bedarf es wohl noch, ein Herz zu blenden? Aber oh, ich weiß um die Gefährlichkeit meiner Phase und bin so reif zu wissen, dass ich diese Anwandlungen mit mir ausmache anstatt sie auf jemanden gewaltsam zu projezieren. Deswegen laufe ich Runde um Runde bei Musik und Bourbon. Mitleid? Nein, brauche ich nicht.
    Aber zurück zur Sache: Du denkst also, eine SMS zwischendurch wäre garnicht schlecht? So als Lebenszeichen?

    The Edge
     
    #9
    TheEdge, 27 August 2003
  10. the_Mistress
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    ja, stimmt schon, das sich hier auch noch andere user beteiligen könnten!

    du dachtest, du kennst deine freundin in und auswendig, und doch, so gut man den partner zu kennen scheint, gibt es noch eine (oder mehrere) seite, die du nicht kanntest!

    ja, ich denke schon, das sich kleine lebens- und liebes-zeichen positiv auswirken!
    es vermittelt ihr, das du für sie da bist, sie und eure beziehung nicht aufgibst, ihr aber dennoch die möglichkeit gibst, das sie sich über ihre gefühle bewußt wird!

    abstand kann bewirken, das sie dich entweder vermisst (was ich für euch hoffe), oder aber sie merkt, das es ihr ohne dich besser geht. aus welchen gründen auch immer?
    vielleicht mag sie sich einfach auf ihre zukunft vorbereiten wollen, ohne auf irgendetwas, bzw. jemanden rücksicht nehmen zu müssen?
    vielleicht wurde ihr bewußt, was sie aufgeben würde, wenn sie in deine stadt zieht und hat "kalte füße" bekommen?
    alles nur spekulationen!

    bitte sie darum, dir klar und deutlich zu sagen, was mit ihr los ist, was in ihr vorgeht, damit du dementsprechend die chance hast, darauf, auf sie zu reagieren!

    greetz
    t_M
     
    #10
    the_Mistress, 27 August 2003
  11. TheEdge
    TheEdge (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ich habe ihr mal eine kleine Mail geschrieben, nur ein paar Zeilen. Wenn sie sie nicht liest (kann ich prüfen), dann kommt der selbe Text in eine SMS.

    Tja, mir fehlt irgendwie der Optimismus, diesen Abstand als gut zu sehen. Natürlich läuft es darauf hinaus, dass sie zwischen vermissen/nicht vermissen entscheidet. Ich denke mir, dass kann nicht gutgehen.
    Sie wird sich ganz sicher unter anderem auch Gedanken über ihre Zukunft machen. Dass sie zuviel aufgeben könnte, wenn sie in meine Nähe zieht, ist nicht der Fall, denn es gibt nichts aufzugeben. Sie will schon seit langem von daheim ausziehen.....

    Ich fühle, dass mir, ihr und uns etwas aus den Händen gleitet und niemand kann/will etwas dagegen tun. Und meine Gefühle lassen sich auch nicht auf Dauer so ungenährt, wie sie sind, durch die Achterbahn jagen.

    The Edge

    PS.:
    @Mistress: Deine Sig is ja NIN :smile:
    @all: Bitte nehmt euch die Zeit und lest mal durch, was passiert ist und sagt mir euere Meinung!
     
    #11
    TheEdge, 27 August 2003
  12. the_Mistress
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    jap, meine sig ist NIN! [​IMG]

    nun, was heißt hier, ihr könnt/wollt nix dagegen tun?
    wenn eure beziehung tatsächlich so schön war, wie du beschrieben hast, und sie tatsächlich auch so empfand, dann werdet ihr sehrwohl kämpfen!

    aber ich frage mich dennoch, ob sie die beziehung auch als so befriedigend empfand, wie du?
    wenn sie sich jetzt dermaßen zurückzieht, dann muß entweder etwas vorgefallen sein, oder aber sie hat gemerkt, das sie nicht erfüllt wurde!?

    ich denke mal, lesen wird sie deine mail auf jeden fall, wieso auch nicht?

    du hast geschrieben, sie hat gesagt, sie wollte schluß machen, als du sie danach gefragt hast! hat sie dir denn mal ganz klar die gründe genannt, warum?
    ich meine, irgendwie mauschelt sie sich da was zusammen, und du sollst es so hinnehmen? das kann´s ja auch nicht sein, oder?
    und nochmal: wenn sie sich irgendwie meldet, dann bitte sie um ein persönliches gespräch!
    entweder könnt ihr dann mißverständnisse/fehler aus der welt schaffen, oder du kannst endlich abschließen!

    lg
    t_M
     
    #12
    the_Mistress, 27 August 2003
  13. TheEdge
    TheEdge (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Die Beziehung war schön, aber Du hast vollkommen Recht: Vielleicht empfand bzw. empfindet sie das (jetzt) anders. Aber sie hat sich nie beschwert. Von daher ist sie genauso verantwortlich für das Ende wie ich es sein mag. Wer sich nicht mitteilen kann, der kann nicht erwarten, dass ihm geholfen wird.

    Tjaaa, Gründe. Was sie im Chat gesagt hat, als sie Schluss gemacht hat, weiß ich nicht mehr, es ist wie ein Nebel. Aber es kann nicht viel gewesen sein. In der Mail, die sie mir später am Abend schrieb, stand dann nur an "Gründen" , dass ihr die Streitigkeiten nicht mehr passen (dabei hatten wir noch einen Tag vorher ganz normal und lange geredet) und dass sie zu schwach für mich ist und nicht das ist, was ich an meiner Seite bräuchte (Eigentlich entscheide immer noch ich, wer an meiner Seite ist). Dann kam später noch, dass sie Zärtlichkeit und Leidenschaft nicht unter einen Hut bringen kann. Für mich ist das alles ziemlich wirr und einfach nicht ausreichend, um unsere Beziehung zu beenden!!!! Jeder sagt auch, dass es eine Bauchentscheidung von ihr gewesen sein muss. Es erscheint so, als würde man einen Porsche wegwerfen nur weil ein Reifen platt ist.

    Mal sehen, ob sie meine Mail liest, denn seit Tagen habe ich sie nicht mehr getroffen, sie geht mir wohl aus dem Weg.

    Jeder fragt sich vermutlich, ob ich angesichts dessen, was passiert ist, nicht froh bin, die Frau loszuhaben. Ihr Verhalten ist enttäuschend, aber ich kann es nachsehen, weil ihr Gefühle im Chaos nur zu gut kenne. Ich liebe sie, aber das steht auf einem anderen Blatt.

    Persönlich treffen? Nee, das würde ich nicht überleben. Es sei denn, ich kriege eindeutige Signale, dass sie uns noch eine Chance gibt. Und danach sieht es garnicht aus.

    The Edge
     
    #13
    TheEdge, 27 August 2003
  14. the_Mistress
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    ... und wieder ich, die antwortet...

    "aber sie hat sich nie beschwert" - nun, vielleicht wurde ihr wirklich erst im nachhinein bewußt, das sie sich eine beziehung anders vorstellt?

    "von daher ist sie genauso verantwortlich für das ende" - geht es hier um schuldzuweisung? ich denke nicht! dazu kommt noch, das es völlig egla ist, wer schuld ist, es sei denn, du könntest mit der trennung besser umgehen, wenn du wut verspürst?

    "für mich ist das alles ziemlich wirr und einfach nicht ausreichend, um unsere beziehung zu beenden" - da stimm ich dir zu! und darum ja, würde ich persönlich mit ihr reden wollen, um zu wissen, was genau nun der auslöser war! vielleicht gibt es keine chance mehr für euch?! aber zu erfahren, woran die beziehung letztendlich gescheitert ist, kann dir für deine zukunft eine hilfe sein!

    "jeder fragt sich vermutlich, ob ich angesichts dessen, was passiert ist, nicht froh bin, die frau loszuhaben." - jeder, der mindestens einmal verliebt war, kann dich verstehen!
     
    #14
    the_Mistress, 28 August 2003
  15. TheEdge
    TheEdge (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    tja, sieht aus, als würden nur wir beide reden :smile:

    1. Sie hätte sich ja über irgendwas beschweren können, ich habe ihr oft genug gesagt, dass sie mit mir über alles reden kann, vor allem über Sachen, die sie stören. Wenn man sich nicht mitteilt, kann man auch keine Änderung erwarten.
    2. siehe 1. Nur weil sie es nicht fertiggebracht hat, sich mir mitzuteilen, ist es so weit gekommen. Von daher trägt sie eine gewisse Schuld. Aber es ist richtig: Es geht hier nicht um Schuld und ich will nichts aufrechnen. Das ist ja auch Unsinn.
    3. irgendwie interessiert mich das garnicht mehr.
    4. Tja, Liebe....Dabei versuche ich immer aufrichtig, ehrlich und treu zu sein und wurde immer mit dem gleichen Schicksal bestraft.

    Naja, das zu Deinem Post. Was ist bisher passiert? Sie hat mir auf meine SMS geantwortet, dass es ihr im Moment nicht gut geht, weil sie von ihren Eltern gedrängt wird, sich beruflich zu entscheiden. Ich habe sie an ihren Traum erinnert (in meiner Stadt, nahe bei mir, einen bestimmten Beruf zu erlernen), der sie immer so fasziniert hatte. Als ich gefragt habe, wo dieser Traum ist, kam: "Er hat sich zumindest im Moment ganz gut versteckt". Darauf sagte ich ihr, dass er immer noch aktuell sein kann, dass keine Tür verschlossen ist und ich für sie da bin. Darauf kam dann nichts mehr. Zu diesem Thema habe ich ihr auch eine Mail geschrieben, aber die hat sie bis jetzt nicht gelesen, was mich irgendwie sehr enttäuscht.
    Ich kann es im Moment nur ganz schwer ertragen, mich mit dieser zähen Situation abzufinden, aber ich versuche mich zusammen zu reißen. So sporadisch, wie sie sich meldet, werd ich das Gefühl einfach nicht los, dass ihr nichts mehr an uns liegt und dass sie mich einfach nur hinhält bzw. zu feige ist, mir reinen Wein einzuschenken. Und das macht mich langsam echt wütend!

    The Edge
     
    #15
    TheEdge, 29 August 2003
  16. the_Mistress
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    ja, das kann ich gut verstehen! und vielleicht ist wut besser als trauer, wenn du merkst, das eure beziehung nicht mehr zu retten ist?
    es tut gut, mal jemanden hier kennenzulernen, der kapiert, das sich die welt auch nach einer trennung noch weiterdreht! [​IMG]

    die arbeit ruft, aber vielleicht schaltet sich ja doch nochmal jemand anderes hier ein???

    greetz
    t_M
     
    #16
    the_Mistress, 29 August 2003
  17. TheEdge
    TheEdge (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wut und Trauer umschleichen sich gegenseitig und ich weiß nie, wer sich im nächsten Moment vor mich stellt und mich anschreit bzw. anheult. Aber die Zeit wird kommen (bestimmt ab Montag, denn dann ist wieder Pflicht angesagt), in der sich ein Ausgleich ergibt.
    Die Welt dreht sich weiter, das definitiv. Zwar ist meine Aussicht darauf mal kleiner, mal größer, aber sie ist irgendwo da. Aber Mistress? Kommt Deine Freude über meine Erkenntnis nicht auch mit daher, dass Du vergeben bist und gerade eben nicht in so einer Sch.... sitzt wie ich? :zwinker:

    The Edge
     
    #17
    TheEdge, 29 August 2003
  18. the_Mistress
    Verbringt hier viel Zeit
    301
    101
    0
    in einer Beziehung
    du, ich hab die scheiße, die du gerade durchmachst, im oktober selber erlebt!
    ein halbes jahr hab ich um meine damalige beziehung gekämpft!
    wußte das ich verloren hatte, wollte es jedoch nicht kapieren, da ich doch so sehr jemanden gebraucht hatte!
    hab ich ja geschrieben, was abging!

    in den ganzen foren, egal wo, sieht man menschen, die einer beziehung hinterhertrauern!
    das ist ja auch völlig normal! nur allzuoft wird geschrieben, das das leben keinen sinn mehr macht, das alles hoffnungslos scheint und dergleichen!

    bei dir kann ich zwischen den zeilen lesen, das du zwar ziemlich unten bist, aber weißt, das es auch irgendwann wieder bergauf geht!
    und das hilft dir, die trennung sachlicher zu analysieren, und dich eben nicht gehenzulassen!
    es fällt definitiv schwerer, jemandem helfen zu wollen, bzw. mit ihm zu diskutieren, wenn er sich hängenlässt!
    immer den gedanken "ach, was weiß er/sie schon? mich kann eben niemand verstehen!" im hinterkopf!

    sicherlich tut so eine trennung weh, vor allem, wenn wie bei dir, eine gemeinsame zukunft greifbar war!
    würde mein freund mich jetzt verlassen, würde auch für mich eine welt zusammenbrechen!
    gerade da, wo ich weiß, das er für mich bestimmt ist, und ich für ihn, und er mein einziger halt ist!

    aber mal ehrlich: man weiß dennoch, das dieser schmerz auch mal ein ende nehmen wird!
    zumindest wird er weitgehendst eingeschränkt, so das man die hoffnung erhält, wieder glücklich sein zu können!
     
    #18
    the_Mistress, 29 August 2003
  19. TheEdge
    TheEdge (36)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    52
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Ja, ich hatte gelesen, was Dir passiert ist - schlimme Geschichte. Du hast gekämpft und verloren und ich tue was ich kann und werde wohl auch verlieren. Ich vermeide das Wort "brauchen" gerne, weil ich nicht abhängig von ihr bin - es tut mir einfach nur wahnsinnig leid, solch einen Menschen zu verlieren und eine Beziehung aufgeben zu müssen, die wirklich viel Potential hatte, vor allem in der Zukunft. DAS bringt mich auf den Boden. Und Tag für Tag wird etwas in mir kälter...."Somewhat damaged" (NIN/Fragile, Du kennst es bestimmt :smile: )
    Tja, eine Trennung tut immer wahnsinnig weh. Alles, was man mühevoll aufgebaut hat, all die Aufmerksamkeit, all die Taten, die man selbstlos ausgeübt hat, die Spannung, die Gewohnheiten...alles mit einem Schnipser weg. Und wenn man dann noch so eine romantische (auch durch Medien geprägte) Vorstellung von Liebe hatte, dann prallt man natürlich heftigst auf den Boden der Tatsachen auf, wenn Schluss ist. Ich bin froh, dass ich solche Vorstellungen schon recht schnell in meinem Leben abgehakt hatte. Deswegen ist meine Ratio immer noch aktiv und wird es immer ein Stückchen mehr.

    Eigentlich ist auch die Sache mit dem "füreinander bestimmt sein" recht problematisch. Man bekommt zwar den Eindruck, dass es so ist, aber irgendwie reicht dieser Umstand dann nicht aus, um sich auf die Unzerstörbarkeit einer Beziehung zu verlassen. Ich kann jetzt ein Liedlein davon trällern - wir lernten uns durch puren Zufall kennen im Net und dann ging alles wie im Rausch: Gemeinsame Vorstellungen, Pläne, Auffassungen usw usw usw. Ja, wir und jeder andere dachte: Euch hat etwas zusammengeführt. Doch leider hat eine gewisse Kraft sich nun erschöpft.
    Ich finds schon toll, dass Du mir so zuhörst, Mistress :smile: Wenn es Dir hier zu öde wird, können wir uns ja auch Mails schreiben, denn keiner hat sich sonst hier eingeklinkt. Schade eigentlich.

    The Edge
     
    #19
    TheEdge, 29 August 2003
  20. Garnet
    Gast
    0
    Hi!!

    Ich habe mir grad mal alles durchgelesen und ich kann gut nachvollziehen wie du dich im Moment fühlst!!

    Ich bin aber der Meinung das du aufjeden Fall weiter kämpfen solltest. Es hört sich doch sehr danach an als wenn deine Freundin im Moment ziemlich viel zu bewältigen hätte. Da ich selber nach meinem Abitur ein Jahr lang keine Arbeit gefunden habe kann ich ihre Situation und Reaktion gut verstehen. Das war für meine Beziehung damals auch ein sehr harter Schlag das ich so unzufrieden mit mir und allem anderen war! Ich wollte einfach nur noch weg vom allem! Trotzdem hatt es mir sehr geholfen, dass mein Freund mir gezeigt hatt das er immer für mich da ist und das er an mich glaubt! Unsere Beziehung hatt das ganze überlebt und wir sind immer noch glücklich, obwohl mein Freun letztes Jahr auch arbeitslos war und das ganze somit auch durchgemacht hatt. A

    Aber ich finde genau das zeigt das es sich lohnt zu kämpfen!!

    Du solltest ihr die Zeit geben ihr Leben zu ordnen und sie gleichzeitig zu nichts dgängen sondern iht zu verstehen geben das du immer hinter ihr stehst egal wie sie sich entscheidet. Gebe ihr kleine Zeichen das du viel an sie denkst.

    Aufgeben und den Kummer in Alkohol ertränken bringt dich auch nicht weiter oder?? Also wenn du sie liebst lass dich nicht hängen sondern sei für sie mit stark und versuche sie zu unterstützen wie du kannst! Wenn du selber in deiner Trauer ertrinkst und sie das merkt drängst du sie nur nochmehr in ihre Probleme weil sie deine trauer nicht ertragen kann.

    Vieleicht solltest du wirklich zu ihr fahren und einfach versuchen für sie da zu sein! Und es reicht schon wenn du vieleicht einfach garnichts sagst sondern sie nur in die Arme nimmst...

    Gruß Garnet
     
    #20
    Garnet, 29 August 2003

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - Boden zerstört
Quak
Beziehung & Partnerschaft Forum
29 September 2011
4 Antworten
Popstar2009
Beziehung & Partnerschaft Forum
10 September 2009
75 Antworten
Popstar2009
Beziehung & Partnerschaft Forum
26 Dezember 2008
7 Antworten