Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

am ende

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von ladyC, 23 März 2007.

  1. ladyC
    ladyC (27)
    Verbringt hier viel Zeit
    17
    86
    0
    nicht angegeben
    Hallo,

    ich hoffe ihr versteht mein Problem und könnt mir helfen.
    Seit paar Tagen bin ich nicht mehr mit meinem Freund zusammen, heute wären es 5 Monate geworden. Ich bin so am Ende, ich fühle mich so leer nicht nur wegen der Trennung sondern auch überhaupt, ich finde mein Leben ist so sinnlos. Ich bin total psychisch kaputt. :cry: Früher wurde ich auch viel enttäuscht und habe mich geritzt, doch konnte damit aufhören. Doch gestern kam in mir wieder alles hoch, dass ich mich wieder geritzt habe, ich will es nicht, aber es zieht mich einfach. Ich weiß nicht was ich machen soll... Ich habe einfach keine Kraft mehr und denn Sinn am Leben verloren:cry:, am liebsten würde ich mich umbringen, doch dann denke ich an die Menschen, die mich noch lieben und weiß dass ich denen verdammt weh tun würde, vor allem meinen Eltern, sie haben das nicht verdient, doch ich kann und will nicht mehr leiden. Ich habe auch jemanden mit denen ich darüber reden kann, doch irgendwie will ich mit denen nicht reden. Bitte helft mir, was soll ich machen. Wie soll ich jemals wieder lieben, wenn ich meine einzige Liebe verloren habe? Ich will keinen anderen und wenn nicht ihn, dann keinen.
     
    #1
    ladyC, 23 März 2007
  2. Schokochika
    Verbringt hier viel Zeit
    298
    103
    2
    vergeben und glücklich
    Wie alt biste denn? Bist du mit deinem (Ex)Freund verheiratet? (Steht im Status)
     
    #2
    Schokochika, 23 März 2007
  3. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Warum ist denn Schluss?

    Dass es dir nicht gut geht, ist ganz normal. So was erlebt jeder mal, aber umbringen ist sicherlich keine Lösung. Kein Mann ist es wert, dass du dich wegen ihm das Leben nimmst.
    In ein paar Monaten wirst du lachen über die Gedanken, die du jetzt hast und so blöd es auch klingt, aber die Zeit heilt die Wunden wirklich! Ich habs selbst erfahren und vorher auch niemandem glauben wollen.

    Hast du keine Freundin, mit der du reden kannst? Oder jemanden aus der Familie? Jemand, wo du weinen kannst?

    Oder such dir evtl. auch professionelle Hilfe bei einem Psychologen. Es ist keine Schande zu sagen, dass man Hilfe braucht.

    Es gibt auch im Internet genügend Foren zum Thema Liebeskummer, da kannst du dich austauschen, vielleicht würde dir das helfen. Google hilft dir da sicherlich weiter.

    Auch wenn du es jetzt nicht glaubst, aber du wirst wieder lieben können, du wirst neue Leute treffen und dich auch wieder verlieben. Gib dir Zeit und erwarte nicht, dass der Schmerz nach ein paar Tagen schon weg ist. Das dauert.
     
    #3
    krava, 23 März 2007
  4. BlackHole17
    Verbringt hier viel Zeit
    215
    101
    0
    vergeben und glücklich
    nach 5 monaten isses klar das es schlimm is, da sind die gefühle noch am größten. aber sich ritzen? eig sollte man nicht trauchig sondern zornig sein. Tu nicht dir weh, aber ihm wehtun wär auch nicht das richtige. aber mal ganz ehrlich ist es jemand wert sich selbst umzubringen oder so was zu machen? NEIN. mehr kann ich nicht sagen
     
    #4
    BlackHole17, 23 März 2007
  5. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Also egal welche Hintergründe eure Trennung hat, aber du musst dringend etwas verändern- dir zuliebe.

    Das man sich selbst Schmerzen zufügt und so viel Leere verspürt wie du ist kein normaler Zustand. Du solltest dir professionelle Hilfe suchen, denn ich sehe da sonst wirklich große Schwierigkeiten für dich das alles zu meistern. Und glaube mir es wird dir helfen.

    Dein Kernproblem ist nicht dieser Kerl der dich allein gelassen hat. Es liegt an dir selbst. Du scheinst kein besonders großes Selbstwertgefühl zu besitzen. Die Therapie kann dir helfen dich selbst wichtig zu nehmen und andere Ansichten zu bekommen. Bitte tu dir selbst diesen Gefallen!!!
     
    #5
    LaPerla, 23 März 2007
  6. ladyC
    ladyC (27)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    17
    86
    0
    nicht angegeben
    Ich bin 18, nein ich bin nicht verheiratet

    Ich habe schon jemanden zum reden, aber wie gesagt, ich will es ihnen nicht erzählen, weil ich denke, dass sie mich nicht verstehen werden. Ich weiß, dass sie mir dann einreden werden, es gibt 1000 andere etc..

    Ich weiß, dass es dauern wird, ich habe noch eine 1,4 Jahre Beziehung hinter mir, aber das alles nochmal durchmachen zu müssen, das wird so schwer sein, ich weiß nicht ob ich das 2 mal schaffe :cry: bei ihm war ich mir so sicher, dass ich nur ihn wollte. Er war auch mein erster, ich habe auf den richtigen gewartet...

    Der Grund für die Trennung war, dass ich ihm gesagt habe, dass ich auch mal was mit meinen Freundinnen alleine was unternehmen will z.b in die disco gehen, ich wollte ja nicht dann gleich jemanden in der disco anmachen oder sonst was, ich wollte einfach auch mal was mit ihnen machen. Ich habe ihm auch gesagt, er kann sich mit seinen Freunden treffen, weil ich ihm vertraue, dass er mir nicht fremdgeht. Anscheinend hat er mir nicht vertraut. Bei unserem letzten Telefonat wurde ich auch laut und er hat mir gesagt halt die klappe, was mich auch ziemlich getroffen hat.
     
    #6
    ladyC, 23 März 2007
  7. BlackHole17
    Verbringt hier viel Zeit
    215
    101
    0
    vergeben und glücklich
    beim ersten ist es am schlimmste. aber du bist 18 du hast noch dein ganzes leben vor dir. heb dich nicht nur für einen auf, sonst hast du später das gefühl was verpasst zu ham. viele glauben der erste is der richtige, aber man sollte (meine meinung bzw. wurde mir oft empfohlen) nicht beim ersten höngen bleiben. ok was sag ich häng selber noch an meiner ersten... aber trotzdem
     
    #7
    BlackHole17, 23 März 2007
  8. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Damit haben sie auch recht. Es gibt genügend andere und es ist echt schwer, in so einer Situation das Richtige zu sagen. Dir kommt wahrscheinlich alles blöd und nervig vor, eben weil du dich im moment als den einsamsten Mensch unter der Sonne siehst. Aber durch Selbstmitleid wird nichts besser und ich denke, es wäre auf jeden Fall richtig, mit jemandem zu reden. Liebeskummer erlebt jeder und Erfahrungsaustausch wäre sicher nicht verkehrt.

    Umso schlimmer natürlich, wenn du es zum zweiten Mal durchmachst, aber du hast es ja beim ersten Mal geschafft, hast dich wieder neu verliebt - vielleicht ermutigt dich das auch. Du kannst es schaffen, wenn du dir genug Zeit lässt.
    Ich habs auch 2x erlebt, sogar 2x wegen dem gleichen, dem ich noch eine Chance gegeben hatte. Rückblickend weiß ich gar nicht mehr so genau, wie ich das alles geschafft hab, aber es ging. Es hat höllisch weh getan natürlich und viele Monate gedauert, aber es ging. Und du wirst das auch schaffen!
     
    #8
    krava, 23 März 2007
  9. X-Zone
    X-Zone (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    Ich hasse euch Leute, die sagen :"Och Mensch nach einem Monat ist alles wieder gut, mach dir da keine Gedanken drüber". Bullshit!
    Wer gibt denn euch die Sicherheit ,dass dem nicht so ist ?

    Ich glaube hier versteht niemand LadyC. Hier geht es nicht nur um einfachen Liebeskummer.

    (Zitat von krava :Es gibt auch im Internet genügend Foren zum Thema Liebeskummer, da kannst du dich austauschen, vielleicht würde dir das helfen. Google hilft dir da sicherlich weiter.)

    Sie findet sich leer, hat keine Hoffnung mehr. Nun ihr seid alles nur Menschen, und ungleich ob ihr meinen folgenden Gedanken nun verstehen werdet oder nicht, werdet ihr bemerken, dass die folgende Frage einfach zu sein scheint aber in Wahrheit sehr viel schwieriger zu beantworten ist, als es scheint.

    Warum weiterleben ? Mit all dem Schmerz ,all den Enttäuschungen ,ohne Sicht auf Besserung , ohne HOFFNUNG!

    Wenn man die Hoffnung verliert, und diese Leere verspührt ,hat es rational gesehen keinen Sinn mehr. Im Grunde ,völlig unabhängig ob es Gott gibt oder nicht, leben wir wegen der Liebe. Jeder Mensch braucht Liebe, und ich meine jeden. Aber was wenn man keine Liebe bekommt ? Nun in diesem Fall lebt man in der Hoffnung Liebe zu bekommen. Was aber ,wenn selbst die Hoffnung erlischt ? Lohnt es sich noch ?


    @LadyC :
    Ich verstehe dich sehr gut, besser als du denken wirst. Ich kenne diese Leere, nein ich verspüre diese Leere. Wenn man alleine ist, und zum Nachdenken kommt, immer wieder diese undefinierbare Leere. Das einzigste was dagegen hilft ,ist diese Gedanken zu vergessen. Wenn man mit Freundinnen unterwegs ist, kommt man schnell auf andere Gedanken. Ich habe leider das Problem, dass meine Freunde oft keine Zeit haben, da hilft dann nur sich vor die GLotze hocken, und TV schauen um die Gedanken zu vergessen.

    Manche wollen -ich weiß nicht ob du dazu gehörst oder nicht- sich direkt mit diesen Gedanken konfrontieren. Da hilft die Musik! Und wie sie hilft! Ich bin jeden Tag über Gesellschaft froh. Sei es Schule, draußen sein mit Freunden oder selbst die Anwesenheit der Eltern hilft!

    Man verspürt öfters (zumindest ich) das Gefühl in dieser Welt nichts wert zu sein, nicht verstanden zu werden, und nie geliebt werden zu können. Am Liebsten würde man sein Leben beenden. Und wenn dann noch die Hoffnung erlischt, tut man eigentlich nur noch Leben, weil man muss. Ich habe Angst vor Selbstmord, und bin zu feige es durchzuziehen. Aber anders als andere habe ich einen Entschluss getroffen. Es kann nicht mehr schlimmer werden, und ich werde ,anstatt daheim zu hocken und zu warten, nach meinem Glück suchen! Nun, weiter will ich nicht erzählen, wenn jemand die Geschihte weiterhören will ,soll er mich anschreiben. Was ich sagen kann, es hilft immer wieder zu reden...
     
    #9
    X-Zone, 23 März 2007
  10. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Erstens hat hier niemand gesagt, dass in einem Monat alles wieder gut ist. Lies meine Posts mal richtig: Ich hab von Monaten gesprochen.
    Zweitens verstehe ich die TS sehr wohl, ich hab Liebeskummer auch erlebt, der sich so anfühlt, als würde einem das Herz rausgerissen. Die große Liebe plötzlich weg, keine Liebe mehr da, alles leer, kein Licht mehr etc.
    Erzähl mir also nicht, ich wüsste nicht, wie man sich da fühlt!!!
    Ich weiß es sicherlich und ich weiß auch, dass man da einfach nicht mehr will. Ich habs selbst gefühlt und ich habs nicht vergessen, auch wenns ein paar Jahre her ist.
    Aber du siehst, ich lebe noch, ich hab mich nicht geritzt o.ä. Ich habs durchgestanden, kann allerdings nicht behaupten, dass es leicht war. Ich hab nie behauptet, dass es leicht ist und jeder, der´s erlebt hat, wird das wissen.
    Einfachen Liebeskummer gibts meiner Meinung nach gar nicht. Liebeskummer ist immer schlimm oder es ist gar keiner.

    Und dass Reden hilft sagst du ja selber, also warum kritisierst du meinen Post dann? Ich hab der TS geraten, zu reden oder sich ein Internetforum zu suchen. Besser als ritzen dürfte es auf jeden Fall sein.
     
    #10
    krava, 23 März 2007
  11. cuxika
    cuxika (54)
    Verbringt hier viel Zeit
    78
    91
    0
    Single
    Hallo, ich gehe mal davon aus, daß Du noch sehr jung bist, also jünger als ich (44). Was glaubst Du, was man aushalten kann! Ich mußte auch so vieles davon. Vor 2 Jahren habe ich mich von meinem Mann getrennt, wir waren über 20 Jahre verheiratet, ein Traumpaar (nach außen). Es waren 20 Jahre des Leides mit Unterbrechnungen. Willst Du 20 Jahre seinetwegen leiden? Bitte tu es nicht. Ritz Dich auch nicht, das ist Selbstzerstörung aus Kraftlosigkeit. Als ich mich trennte habe ich ordentlich gesoffen, habe ihn mir aus dem Hirn gesoffen, nur 2 Tage habe ich dazu gebraucht, da ich an den Folgen des Trinkens genug mit mir zu tun hatte. Der Schlaf, mit seinen wunderbaren Nebenwirkungen hat meinen Schmerz und meine Verletztheit geheilt. Ich habe mich schöngemacht, bin mit meiner Freundin zum Tanz, keine 3 Stunden hatte ich das, was ich zu dem Zeitpunkt brauchte, ich konnte meinen "Ex" mal wirklich VERGESSEN. Ich dachte, der Richtige sei gekommen. Naja, muß ja nicht gleich, aber einen Test sollte es auf jeden Fall wert sein. Mach´s, wenn Du willst nach, glaub mir (älteren) es gibt noch so einige Männer, die warten! LG Cuxika:tongue:
     
    #11
    cuxika, 23 März 2007
  12. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Man kann sich immer irgendwie helfen, also X-Zone ich finde deine Aussage jetzt echt etwas übertrieben. Du motivierst die TS ja noch in ihrem Trott zu bleiben...

    Natürlich kennen wir hier alle diese Leere und dieses Schmerzen und ich schwöre dir jeder hier hat auch schon etwas ähnliches durchlebt. Es ist alles eine reine Kopfsache! Wenn man denkt es geht nicht weiter, dann wird es auch nicht weiter gehen. Wenn man sich immer selbst bemitleidet anstatt etwas zu ändern wird sich auch nie etwas ändern. Das hat etwas mit Selbstdisziplin und starkem Willen zu tun. Wenn ihr das kapiert, werdet ihr nicht mehr so abwertend über das wertvolle Leben sprechen...

    Was ich damit sagen will: Das Leben geht weiter. Und das ist kein Spruch, sondern die Realität. Mal dauert es etwas länger, aber nur weil man die Augen vor dem schönen verschließt.

    Die TS hat sich so in ihrem Standpunkt verkrampft (ich will NUR DIESEN typen, es gibt KEINEN anderen) und ist so darauf festgefahren, dass sie sich selbst einredet ein Leben ohne diesen wäre sinnlos. Alles Kopfsache, soviel dazu.
     
    #12
    LaPerla, 23 März 2007
  13. X-Zone
    X-Zone (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    Und ? Wer gibt dir die Sicherheit, dass es nach Monaten zu Ende ist. Deine Erfahrung ? Lese bitte was ich abschließend schrieb.
    (Zitat :LadyC) "ich fühle mich so leer nicht nur wegen der Trennung sondern auch überhaupt, ich finde mein Leben ist so sinnlos. Ich bin total psychisch kaputt".
    Well, wie du siehst geht es nicht nur um Liebeskummer.
    Weil du mit so einer Selbstsicherheit, so einer Verallgemeinerung sprichst, dass es mich ankotzt. Jeder Mensch ist ein Individuum , ein Unikum, mit seinen eigenem Leben, seinem eigenen Verhalten, seinen eigenen Bedingungen & Verhältnissen, mit seinen eigenen Individien. Da ist es naiv und infantil dies so zu verallgemeinern, wobei du eigentlich nur helfen wolltest.
     
    #13
    X-Zone, 23 März 2007
  14. Sit|it|ojo
    Gast
    0
    Off-Topic:
    @ Krava: Ich glaub du hast dein Schöpfer grad in X-Zone gefunden. Wie kannst du nur so Verallgemeinern, ich schrei mich weg :grin:
     
    #14
    Sit|it|ojo, 23 März 2007
  15. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    @X-Zone: Ich möchte nochmal betonen, dass das alles eine Kopfsache ist d.h. eine Frage des Willens und der Selbstdisziplin.

    Wenn man sich von anderen abhängig macht denkt man so.
    Wenn man sich selbst bemitleidet denkt man so.
    Wenn man nicht bereit ist seinen Horizont zu erweitern und auch mal nach anderen Lösungen zu suchen denkt man so.

    Es ist alles eine Sache der Einstellung im Kopf. Nicht mehr und nicht weniger. Natürlich ist es hart und es dauert, aber wenn man das kapiert hat und lernt sich selbst zu lieben und als wichtig anzusehen, wird man feststellen das man sich selbst unglücklich macht. Es liegt an keinem anderen außer an dir.
     
    #15
    LaPerla, 23 März 2007
  16. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Der Liebeskummer überträgt sich einfach aufs gesamte Leben, deswegen die Leere überall. Es kommt einem so vor, aber der Liebeskummer ist der Schlüssel dazu. Als sie mit ihrem Kerl noch zusammen war, gings ihr sicherlich besser und wenn nicht, wäre das ein Grund mehr, um DRINGEND was zu ändern!!
    Jeder hat die Kraft dazu, man muss sich nur mal aufraffen!! Klar könnte ich die TS auch ermutigen und ihr sagen, dass Ritzen super ist und dadurch alles viel besser wird, aber was würde das denn bringen?


    Selbstsicherheit ist auch nicht unwichtig, um mit Liebeskummer fertig zu werden und wenns daran hapert, dann kann man sich entweder verkriechen und sich leid tun oder eben versuchen, was zu ändern. Dafür gibts u.a. professionelle Hilfe, die übrigens nicht selten aus diesem Grund in Anspruch genommen wird.
    Auf jeden Fall ist alles besser, als sich leid zu tun und sich einzureden, dass man bis an sein Lebensende einsam sein wird und nie mehr lieben wird.
    Du bist 16, die TS 18 - wollt ihr euch jetzt auf eurem Liebeskummer ausruhen und aufhören zu leben oder was?!

    Klar findet ihr es blöd, wenn euch jemand sagt: Warte mal ab, das wird alles wieder. Fand ich damals auch blöd und heute muss ich zugeben: Alle, die das gesagt haben, hatten recht!!
    Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Leben der TS jetzt für immer mit Einsamkeit und Leid weitergehen wird. Ich bin 100%ig sicher, dass sie in ein paar Monaten sagen wird, dass es besser geworden ist, vielleicht sogar mit einer neuen Liebe. Wenn man sie in einem Jahr fragt, dann redet sie sicherlich anders als jetzt.
    Es sei denn, sie bleibt in ihrer Lethargie. Dass sich dann nix ändert, ist aber normal und dann muss sie die Schuld alleine bei sich suchen.
     
    #16
    krava, 23 März 2007
  17. LaPerla
    Verbringt hier viel Zeit
    746
    101
    0
    vergeben und glücklich
    Genau mein Reden!!! :anbeten:
     
    #17
    LaPerla, 23 März 2007
  18. X-Zone
    X-Zone (25)
    Verbringt hier viel Zeit
    90
    91
    0
    Single
    Und wie & woher soll man die Kraft nehmen, wenn alle Reserven ausgeschöpft sind ?



    Wie bereits gesagt, wer gibt dir denn Sicherheit, dass es sich 100% ändert ? Deine eigenen Erfahrungen ? Ich mach die ganze Scheiße nun seit 4 Jahre lang mit. Und du -wie auch andere- sagen ,jaja nach ein paar Monaten wird es sich 100% ändern. Totaller Bullshit.


    //Nachtrag :
    Und was wenn man von den Anderen abhängig gemacht wird ? Was wenn man selbst gar nix dafür kann ?
    Was wenn man seine Denkweiße & sein Verhalten nur Ändern kann, wenn auch die Umstände geändert werden, wenn auch die anderen sich ändern ?
     
    #18
    X-Zone, 23 März 2007
  19. User 52655
    Sehr bekannt hier
    8.557
    198
    117
    vergeben und glücklich
    Seit 4 Jahren? Also seit du 12 bist...
    Nun, dann gibt es nur zwei Möglichkeiten. Entweder du hast wirklich ernste psychische Probleme - in dem Fall solltest du dich mal nach professioneller Hilfe umsehen, oder du suhlst dich einfach nur in deinem Selbstmitleid.
    Denn als Kind sein Leben schon so beschissen zu finden, dass die Phase jahrelang anhält, ist definitiv nicht normal.
     
    #19
    User 52655, 23 März 2007
  20. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.920
    898
    9.083
    Verliebt
    Wollte ich auch sagen.
    Wenn du dein Leben seit 4 Jahren zum Kotzen findest und nur leer und gar nichts hast, woran du dich klammern kannst, dann solltest du dringend Hilfe in Anspruch nehmen.
    Oder deinen Hintern hochkriegen und was ändern. Es gibt genügend andere Menschen, die das auch schaffen, also sag nicht, dass du nirgends Kraft hernehmen kannst. Mit deinen 16 Jahren kannst du noch nicht so am Ende sein.
    Und wie gesagt, wenn du es nicht alleine schaffst, dann geh zu einem Psychologen und lass dir helfen.
    Aber erzähl nicht jedem, der Liebeskummer hat, dass sein Leben nie wieder schön sein wird, nur weil du es seit 4 Jahren nicht schaffst, wieder ins Leben zurückzukehren.
     
    #20
    krava, 23 März 2007

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - ende
navy-girl91
Beziehung & Partnerschaft Forum
27 November 2016
13 Antworten
Kiss22
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 Oktober 2016
5 Antworten
GearX
Beziehung & Partnerschaft Forum
7 August 2016
17 Antworten