Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

an alle, die laaange beziehungen hinter sich haben

Dieses Thema im Forum "Beziehung & Partnerschaft" wurde erstellt von bogi, 14 Oktober 2002.

  1. bogi
    bogi (32)
    Verbringt hier viel Zeit
    408
    101
    0
    vergeben und glücklich
    hi ihr alle!
    seit einiger zeit denke ich darüber nach, warum lange beziehungen plötzlich in die brüche gehen können.
    auch hier im forum hab ich shcon von beziehungen gelesen, die 7 jahre dauerten.
    und irgendwie hab ich angst, dass die Beziehung mit meiner freundin auch nach so langer zeit in die brüche geht. deshalb wollt ich euch jetzt mal fragen, was bei euch die gründe zur trennung waren.
    damit spreche ich jetzt keine beziehungen an, die einige monate oder vielleicht auch noch 2 jahre dauerten.
    aber mich würden die gründe interessieren, wenn nach über 3 jahren beziehung plötzlich schluss ist.
    ich war immer der meinung, nach so langer zeit, muss man doch für immer miteinander auskommen. und wenn nach 3 jahren plötzlich schluss ist, ging es wenigstens die ersten 3 jahre gut. also warum dann plötzlich schluss?

    noch gibt es bei unserer beziehung keinerlei anzeichen zur trennung. im gegenteil. wir sprechen über gemeinsame zukunft, familie usw.
    trotzdem hab ich angst, dass es nach langer zeit mal aus sein könnte. eben deswegen, da ich hier davon gelesen hab.

    also sagt mir bitte mal eure gründe zur trennung nach einer echt langen beziehung.
    danke.
     
    #1
    bogi, 14 Oktober 2002
  2. daedalus
    daedalus (37)
    Teammitglied im Ruhestand
    864
    113
    51
    nicht angegeben
    ganz kurze kuzfassung :smile:
    gute drei jahre, sie ist fremdgegangen, hab versucht damit klarzukommen, dachte auch ich schaff das und hab es dann bald doch beendet.
     
    #2
    daedalus, 14 Oktober 2002
  3. Soni
    Gast
    0
    3 Jahre lang nur eine Wochenendbeziehung (obwohl wir nur 20 min. entfernt wohnten!!!). Dann sind wir zusammengezogen (er war eigentlich dagegen). Hab nach 4 Monaten gemerkt, dass er eigentlich ganz anders ist, als die 3 Jahre zuvor. Er wollte dann nur mehr zu Hause sein, keine Freunde mehr treffen etc. Ich war auch dann nur mehr die nette Kleine, die das Haus sauber gemacht hat...
    Das wollte ich aber nicht & ich bin weg.

    Und nun mit meinem neuen Freund bin ich seit über einem Jahr zusammen und wohnen auch zusammen. Hier sind obige Anzeichen nicht vorhanden... Er ist auch um einiges netter bzw. romantischer als der Vorgänger. Ein echter Glücksgriff :smile:
    LG
    S.
     
    #3
    Soni, 14 Oktober 2002
  4. curledsue
    curledsue (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    92
    91
    0
    vergeben und glücklich
    Wir waren fast 4 Jahre zusammen, war für uns beide die erste richtige Beziehung (mit 17 Jahren zusammengekommen).
    Bei uns war es so, das wir uns einfach in verschiedene Richtungen entwickelt haben, klingt blöd, aber ich war glaub ich eher "erwachsen", so das am Ende alles nur noch genervt hat. Naja, wir haben uns auch einfach zu oft gesehen (jeden tag), haben nie was unabhängig voneinander unternommen, unsere "alten" Freundschaften vernachlässigt! Waren halt zu sehr auf uns fixiert. Das hat dann auch dazu geführt, das ich nach der Trennung erstmal gar keine wirklichen Freunde hatte, sondern mir alles neu aufbauen musste! Wir sind nach 3,5 Jahren noch zusammengezogen, da hab ich dann erst richtig gemerkt, das das alles nicht mehr passt. Daher dann die Trennung.
    Ich kann Dir nur raten, Dich nicht zu abhängig zu machen, weiter Freundschaften pflegen, was alleine machen ... interessant bleiben für den anderen.
    Ich denke, man darf nicht verlernen, den anderen zu vermissen, denn das zeigt immer, wie wichtig der andere einem ist. Wenn man aber immer zusammenhockt, hat man gar nicht die Chance, ihn zu vermissen oder sich selbst auch weiterzuentwickeln.

    Aber es gibt sowieso nie eine Garantie. Auch wenn man seine gemeinsamen Pläne umsetzt und Kinder bekommt etc., es kann immer irgendwann vorbei sein ... so traurig es auch ist.

    Hab neulich in einem Film folgenden Satz gehört: "Man muss seine Liebe pflegen, man darf sie nicht aus den Augen verlieren."
    Versucht es, dann hält es bestimmt auch lange (für immer?!)!
     
    #4
    curledsue, 14 Oktober 2002
  5. Chocolate
    Chocolate (32)
    Sehr bekannt hier
    5.562
    173
    2
    Verheiratet
    das würd mich auch mal interessieren. ich hab nämlich auch tierische angst, meinen schatz nach so langer zeit zu verlieren. wir planen zwar auch schon die zukunft zusammen, aber ich hab z.b. angst, dass er irgendwann mal auf die idee kommt vielleicht etwas verpasst zu haben, weil ich seine erste freundin bin. daran ist es nämlich bei meiner besten freundin mit ihrem ex gescheitert, aber schon nach einem halben jahr. eine freundin von mir wurde nach 3.5 jahren wegen einer anderen verlassen und eine andere freundin und ihr freund haben sich nur noch genervt, die luft war nach 3 jahren raus. schade! ich find sowas immer total traurig und schockierend.
     
    #5
    Chocolate, 14 Oktober 2002
  6. TanteHerta
    Verbringt hier viel Zeit
    183
    101
    0
    nicht angegeben
    Sehr interessantes Thema! Interessiert mich auch!
     
    #6
    TanteHerta, 14 Oktober 2002
  7. bogi
    bogi (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    408
    101
    0
    vergeben und glücklich
    genau da liegt auch meine angst!
    ich bin ebenfalls ihr erster "richtiger" Freund, und sie meine erste "richtige" freundin.
    inzwischen sind wir 17 Monate zusammen.
    Es gab zwar schon eine zeit, wo es ziemlich krieselte, aber die ist schon wieder vorbei. diese zeit dauerte lange (von Jänner bis juli/august) und einmal war ich sogar sooo knapp am schlussmachen, aber da konnt ich sie dann nicht einfach so gehen lassen, und es wurde wieder.
    inzwischen läuft wieder alles prima (so wie es soll, eben)
     
    #7
    bogi, 14 Oktober 2002
  8. Sabrina
    Sabrina (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    1.560
    123
    1
    Verheiratet
    3 Jahre waren wir zusammen und 5 Jahre kennen wir uns schon. Unsere Beziehung ist in die Brüche gegangen, weil immer mehr Probleme auftauchten, z.B kam ich nicht damit klar, dass er sich so wenig Mühe für mich gibt, er war 6 Wochen weg und rief nicht an, hat mir am Geburtstag keine sms und keine mail geschickt.
    Ausserdem hatten wir wohl schon viel zu viel erlebt. 2 Jahre geheime Beziehung uns ausserdem hat er unter einer Beziehung was anderes verestanden als ich. :frown:
     
    #8
    Sabrina, 14 Oktober 2002
  9. toerroe
    toerroe (42)
    Verbringt hier viel Zeit
    353
    101
    0
    Verlobt
    Ich bin 9 Jahre mit meiner zusammen und haben eine riesen Krise hinter uns, hoffe ich jedenfalls. Wir haben zuwenig mit einander gesprochen und dann kam es zu der Krise wodurch die Beziehung beinahe Ende gegangen wäre.
    Also nen Tipp. Immer ehrlich und überalles mit einander Reden!!!!!
    Ich habe aufjedenfall dazu gelernt und wünche Dir viele schöne Jahre mit deiner Freundin.
     
    #9
    toerroe, 14 Oktober 2002
  10. Teufelsbraut
    teuflisch gute Beiträge
    4.742
    121
    2
    vergeben und glücklich
    Ich selbst hatte noch nie so ne lange Beziehung, aber ich kann von meiner Schwester erzählen. Sie war 10 Jahre mit ihrem Typen zusammen, 8 davon verheiratet.
    Die Beziehung verlief eigentlich problemlos und ohne große Ereignisse (keine Streits, keine Höhen und Tiefen, nix)... und das war dann wohl auch der große Wurm in diesem Apfel. Denn irgendwann hatten sie sich total auseinander gelebt, sie waren sich nur noch egal und hatten höchstens Gefühle wie Bruder und Schwester füreinander.
    Und meine Schwester hat sich dann getrennt, weil sie jemand anderen kennengelernt hatte.
    Und meiner Meinung nach, war das net grad das Allerverkehrteste *g*.
     
    #10
    Teufelsbraut, 14 Oktober 2002
  11. Suzie
    Gast
    0
    Bin mit meinem Freund erst knapp 2 Jahre zusammen, aber bei meinem besten Freund (ist 37 und seit 2 Jahren verheiratet, waren vorher aber schon 10 Jahre zusammen) kriselt es im Moment auch ganz schön...
    Da gibt's verschiedene Faktoren, die dazu beigetragen haben.

    1) Er macht sehr, sehr viel für den Verein (Bürotechnisch, also Spielpläne, Statistiken etc.) und sitzt insbesondere in letzter Zeit oft bis nachts bzw. auch am Wochenende im Büro am Computer.

    2) Ein befreundetes Ehepaar ist grad dabei sich zu trennen - und er hat sich die ganze Zeit ziemlich um die Frau gekümmert, weil sie eine gute Freundin von ihm ist. Problem bei der Sache: Er war mal mit ihr zusammen, deshalb paßt es seiner Frau nicht, daß er soviel Zeit mit ihr verbringt. Außerdem belastet diese Trennung im Freundeskreis die beiden sehr, weil sie ständig mit deren Problemen konfrontiert werden.

    3) Viele Kleinigkeiten, die sich mit der Zeit immer mehr aufaddiert haben: zu wenig Bereitschaft zu Hausarbeit, zuwenig Zeit allein zu zweit, zuviele Kontakte zu anderen Frauen (wirklich NUR Freundschaften, aber seine Frau nervt es halt trotzdem, was ich auch gut nachvollziehen kann...). Außerdem zu wenig "Liebesbeweise" (um's mal so zu nennen... meine damit eigentlich alles, vom Kuß bis zum "Ich liebe dich" oder einfach einer lieben Umarmung), die Beziehung ist in vielerlei Hinsicht zur Gewohnheit geworden.

    4) Beide haben kleinere Probleme bzw. was sie am anderen gestört hat, immer in sich reingefressen --> Was vor ein paar Monaten vielleicht mit einem kleinen Gespräch zu lösen gewesen wäre, hat sich stattdessen vor ein paar Tagen in einer ziemlich heftigen Diskussion/Streit entladen.


    Tja... ich denke jetzt nicht, daß die beiden sich tatsächlich trennen werden, aber vom Prinzip her sind das denke ich schon Gründe, die zu einer Trennung - auch und gerade nach langer Zeit! - führen können. Hoffe, ich konnte euch damit weiterhelfen...

    Grüße
    Suzie
     
    #11
    Suzie, 15 Oktober 2002
  12. Uwe
    Uwe
    Verbringt hier viel Zeit
    342
    101
    0
    Single
    Meine Beziehung ist nach 6 Jahren zerbrochen.

    Vieles ist schon gesagt worden über bestimmt Muster die auftreten, wenn eine Beziehung dabei ist auseinanderzubrechen. Wir haben vor allem aufgehört miteinander zu reden - also ich meine nicht einfach sprechen, sondern wirklich reden. Wir hatten aufgehört uns unsere Wünsche, Bedürfnisse und Sorgen offen zu sagen und aufeinander einzugehen. Ausserdem klappte es auch irgendwann im Bett nicht mehr richtig. Das hat frustriert

    Ich frage mich, in welche Richtung dieser Zusammenhang zu deuten ist. Ist der schlechte Sex Ursache des Frustes und damit Grund für die Trennung? Oder ist er vielleicht Symptom für tiefere Probleme in der Partnerschaft. Tatsache ist, dass wir nicht mehr wirklich intim miteinander geredet haben. Man könnte annehmen, dass sich diese fehlende persönliche Nähe negativ auf unser Sexualleben ausgewirkt hat. Vieles spielte sich auf einer Ebene voll Stolz und Geschlechterkampf ab. Keiner liess den anderen mehr so richtig an sich ran. Und auch hier frage ich mich, ob die Mauer, die wir aufbauten wieder Symptom dafür war, dass wir nicht wirklich zueinander passten, oder ob es die (behebbare) Ursache unserer Probleme war.

    Wirklich miteinander reden zu können halte ich heute für eine ganz wichtige Komponente der Partnerschaft. Ob das aber Ursache oder Symptom ist? Ich bin neugierig was ihr dazu meint.

    Gruss
     
    #12
    Uwe, 15 Oktober 2002
  13. LEA1804
    Gast
    0
    Hmm..ich war fast 4 Jahre mit meinem Freund zusammen und hab mich jetzt endlich von ihm getrennt!

    Der Grund..... Ich dachte, nach so langer Zeit müsste man den Partner einigermaßen gut kennen. Aber ich habe mich total getäuscht. Er hat mich knapp 2 Jahre betrogen, was jetzt aber erst raus kam. Und das hat gereicht!

    ..That´s Life:smile2:

    Byechen LEA
     
    #13
    LEA1804, 15 Oktober 2002
  14. DeepSoul
    Gast
    0
    Hi!

    Okay, ich war zwar nur 2 3/4 Jahre mit meinem Freund zusammen, geb aber trotzdem noch meine Geschichte hier zum besten :zwinker:

    Also:

    Ich 15, er 18 als wir zusammen gekommen sind.
    Er: Mädchenschwarm der Schule
    Ich: Eher so die unscheinbare, schüchterne

    Ging über 1.5 Jahre lang sehr gut, waren ziemlich glücklich, mit kleinen Hochs und Tiefs, was aber wohl normal ist.

    Ich wurde älter, ich wurde erwachsener, er veränderte sich nicht. Ist ja auch kein Wunder, denk ich mal, von 15 bis 18 verändert man sich halt einfach massiv stärker als von 18 bis 21.

    Schlussfolgerung: Auch als ich 17, 18 war, ziemlich reif für mein Alter, selbstbewusst, und sehr selbstsicher, behandelte er mich immer noch wie ein kleines, naives Mädchen. Ich durfte keine Meinung haben, keine Ziele. Er hat mich in allem nur behindert, mir meine Träume versaut und vieles kaputt gemacht. Mich schlecht gemacht vor meinen Freunden, seinen Freunden, meiner Familie. Er hat mich seelisch kaputt gemacht, wo immer er konnte. Und dafür habe ich ihn zu hassen begonnen. Und ich hasse ihn bis heute.

    Die Trennung hat mich befreit.
    Die Beziehung hat mich sehr geprägt und ich habe 1.5 Jahre gebraucht, bis ich mich wieder halbwegs auf jemand anderen einlassen konnte.


    So viel dazu.


    Liebe Grüsse, DS
     
    #14
    DeepSoul, 15 Oktober 2002
  15. seti
    Verbringt hier viel Zeit
    974
    103
    9
    vergeben und glücklich
    ich werd jetz bloß auf ein post eingehn, mit sooo langen beziehungen kann ich nicht dienen *g...

    *oh got oh gott oh gott*
    *grad erstma durchsteigen musste durch den kontext*

    ich denke nicht, dass man das verallgemeinern kann... als es damit bei mir damals akkut wurde, war es symtom, er hat sich zurückgezogen... andererseits war es aber auch ursache, denn die kommunikation ließ soooooooo dolle von anfang an nicht. mittlerweile weiß ich auch, wie wichtig reden in einer beziehung ist...
    in deinem fall war der sex allerdings eher das symtom, weil du sagst ja, er wurde erst zum schluss schlechter/unausgeglichener, würd ich meinen. denn wenns in der beziehung krieselt, können auch die intimitäten nicht mehr richtig stimmen. meine meinung.

    greeZ, seti
     
    #15
    seti, 15 Oktober 2002
  16. Suzie
    Gast
    0
    ok, Korrektur, sie trennen sich doch (s. mein Post bißchen weiter oben!). :frown: hab's grad erfahren, wußte ja, daß es nicht gut aussieht, bin aber trotzdem total geschockt/aufgewühlt, kann's einfach nicht fassen. War fest überzeugt, sie kriegen ihre Probleme in den Griff und sind in 20 Jahren noch zusammen. :frown: bin jetzt ziemlich fertig, würde am liebsten laut schreien, oder doch lieber heulen? Hab keine Ahnung, weiß gar nix im Moment...

    Suzie - die sich Sorgen um ihren besten Freund macht, der eigentlich (vom Gefühl her) fast schon ihr großer Bruder ist...
     
    #16
    Suzie, 15 Oktober 2002
  17. DecoyS.Frost
    0
    mich würde mal interessieren, wie lange du schon mit deiner freundin zusammen bist @BOGI
     
    #17
    DecoyS.Frost, 15 Oktober 2002
  18. DecoyS.Frost
    0
    aja habs schon gelesen +rofl+ ... 17 Monate ... würd ich noch nicht über "Familienplanung" sprechen. Meine beste Freundin war mit ihrem Freund auch so lange zusammen und hat dann, weil ich kam +hehehe+, mit ihm Schluß gemacht.

    Kann also recht flott gehen.
     
    #18
    DecoyS.Frost, 15 Oktober 2002
  19. Beastie
    Beastialische Beiträge
    10.758
    218
    254
    Single
    kurz und knapp: nach dreijahren kam er auf den egotripp (eigentlich schon vorher, habs nur nich gemerkt)... und dafür war ich zu egoistisch und wollte mir das nich antun.. also bin ich gegangen (zum glück)
     
    #19
    Beastie, 15 Oktober 2002
  20. bogi
    bogi (32)
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    408
    101
    0
    vergeben und glücklich

    tja, leider gibt es solche ***********, die glauben, sie müssen jemanden die freundin ausspannen, nur weil sie eifersüchtig sind :angryfire
     
    #20
    bogi, 15 Oktober 2002

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - alle laaange beziehungen
sel_bux
Beziehung & Partnerschaft Forum
12 Juni 2013
9 Antworten
tetate
Beziehung & Partnerschaft Forum
31 August 2008
13 Antworten
DerDom
Beziehung & Partnerschaft Forum
23 März 2008
17 Antworten