Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • Seravina
    Verbringt hier viel Zeit
    171
    101
    0
    nicht angegeben
    28 Mai 2008
    #1

    An alle die sich schon mal wahnsinnig schnell verliebt haben!

    Hi ihr,
    wie bewertet ihr das typische Verliebtheitsgefühl am Anfang, bevor man sich richtig kennt? Ist es ein oberflächliches Gefühl was sich schnell auch mal als Strohfeuer entpuppen kann? Was für Erfahrungen habt ihr damit gemacht? Es es wieder erloschen oder ist daraus Liebe geworden?
     
  • kagome
    Verbringt hier viel Zeit
    2.271
    123
    6
    Verheiratet
    28 Mai 2008
    #2
    bei mir war es unterschiedlich...mal ist liebe draus geworden und mal war es nur ein strohfeuer...ich denke so ein schnelles verliebtheitsgefühl ist oft auch nur ne art schwärmerei die vorbei geht.
     
  • LiLaLotta
    LiLaLotta (32)
    Sehr bekannt hier
    3.722
    168
    335
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2008
    #3
    Erst ist es oberflächlich und dann geht es immer tiefer. Oder man lernt Seiten an dem anderen kennen, die das Gefühl wieder weggehen lassen.
     
  • ProxySurfer
    Beiträge füllen Bücher
    5.030
    248
    672
    Single
    28 Mai 2008
    #4
    Ein tolles Gefühl am Anfang! Aber die knallharte Ernüchterung kommt spätestens dann, wenn man den bekannten Satz hört: "Du bist einfach nicht mein Typ, aber wir können doch gute Freunde bleiben". :geknickt:
     
  • büsi
    büsi (28)
    Verbringt hier viel Zeit
    294
    101
    0
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2008
    #5
    Bei meinem Freund und mir ist Liebe daraus geworden. Im Internet kennen gelernt, 3 Tage später das erste Mal getroffen und zusammen gekommen. Wir sind jetzt seit 10 Monaten zusammen und unsere Beziehung könnte kaum schöner sein :smile:
     
  • mechanical doll
    Benutzer gesperrt
    74
    0
    0
    nicht angegeben
    28 Mai 2008
    #6
    anfangs ist das sicher toll. ein gedanke an die betreffende person und schon kommt gute laune auf und die fantasie geht mit einem durch. malt sich die dollsten gelegenheiten aus, die man mit der person verbringen würde. wie wäre das wohl mit ihm oder ihr?

    wie sich die schicksale eben so fügen, wird was draus oder man knallt ungebremst gegen eine mauer. in beiden fällen verblasst diese verliebtheit irgendwann (seltene ausnahmefälle abgerechnet) wie tränen im regen.
     
  • Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    990
    103
    3
    nicht angegeben
    28 Mai 2008
    #7
    Ich war einmal vom ersten Tag hin und weg, und daraus ist auch Liebe und ne längere Beziehung entstanden.
     
  • User 18889
    Beiträge füllen Bücher
    5.591
    298
    1.166
    nicht angegeben
    28 Mai 2008
    #8
    Das ist bei mir sehr unterschiedlich. Ich verliebe oder vergucke mich schon ziemlich schnell, aber teilweise verschwindet das auch ebenso schnell wieder. Das habe ich mir nicht allzu langer Zeit erlebt. Ich hatte Bauchkribbeln und das alles, aber habe nach einigen Treffen gemerkt, dass der Mann einfach nichts für mich ist. Allerdings ist mir im Nachhinein aufgefallen, dass ich von der Sache nie wirklich überzeugt war.

    Was ich mittlerweile festgestellt habe: Verspüre ich nicht von Beginn des Kennenlernens an eine gewisse Anziehungskraft, dann hat es keinen Zweck. Diese Anziehungskraft muss definitiv da sein.
     
  • Ginny
    Ginny (37)
    Sehr bekannt hier
    5.581
    173
    3
    vergeben und glücklich
    28 Mai 2008
    #9
    Ich war sofort hin und weg und das hat sich auch nach Jahren noch nicht bei mir abgeschwächt.
     
  • kaen
    Gast
    0
    29 Mai 2008
    #10
    ich kenne es auch, hatte es auch schon öfter, und wurde dafür bestraft :kopfschue .
     
  • User 75021
    User 75021 (37)
    Beiträge füllen Bücher
    8.315
    298
    993
    Verheiratet
    29 Mai 2008
    #11
    Mal wurde das Gefühl stärker und mal entwickelte sich auch nur eine Art Freundschaft aus der ersten Verliebtheit.
     
  • capricorn84
    Beiträge füllen Bücher
    8.824
    298
    1.140
    Verheiratet
    29 Mai 2008
    #12
    Meistens ist was draus geworden, nur ein oder zweimal gar nichts. Ist natürlich ein Scheiß Gefühl aber das Leben geht weiter. Und jetzt bin ich natürlich verliebt. :herz: noch immer. :jaa:
     
  • Samaire
    Verbringt hier viel Zeit
    3.589
    123
    19
    nicht angegeben
    29 Mai 2008
    #13
    Ich habe mich ein einziges Mal in meinem Leben sofort in jemanden verliebt und das hat JAHRELANG gehalten respektive hält latent immer noch an. Er hat(te) aber eine Freundin, daher habe ich mich ferngehalten. Ich kann das Gefühl nicht wirklich beschreiben, es hat sich über die Jahre kaum verändert. Als oberflächlich würde ich es nicht bezeichnen, ich weiss aber auch nicht, wie ich es umschreiben würde.

    Die anderen Male war ich zwar verliebt, aber nicht sofort respektive auch nicht schnell, denn eigentlich verliebe ich mich überhaupt nicht oft und schon gar nicht schnell (obiges ist die absolute und für mich sehr verwirrende Ausnahme). Ich habe mich in meine bisherigen Partner meist erst verliebt, als ich sie schon besser gekannt habe, meistens so nach ein paar Monaten harmloser Treffen und Dates und dann war der Schritt in eine Beziehung eigentlich bereits klar. Das Verliebtheitsgefühl wurde bei einigen tiefer - bei einem davon relativ schnell - bei einem aber nicht. Das war dann auch entsprechend zügig wieder vorbei.
     
  • glashaus
    Gast
    0
    29 Mai 2008
    #14
    In meinen Freund hab ich mich sehr schnell verliebt und es hält auch immernoch an :smile:
     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste