Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    14 April 2007
    #1

    An die Autofahrer: Mit eingelegtem Gang um die Kurve oder nicht?

    Hallo,

    ich hatte gerade eine Diskussion mit meiner Schwester über das "richtige" Kurvenfahren.

    Das sind die beiden Varianten, die wir diskutiert haben.

    1) Bremsen -> Runterschalten vor der Kurve -> Kurve fahren -> weiterfahren (wie der Fahrlehrer sagt),
    Also: mit eingelegtem Gang um die Kurve

    2) Bremsen -> Auskuppeln -> Kurve fahren -> neuen Gang einlegen -> Einkuppeln -> fahren
    Also: Mit gedrückter Kupplung um die Kurve

    Wie macht ihr das? Eine dieser Varianten oder noch anders?

    EDIT: Ok,die Frage war mißverständlich formuliert: Es geht um Abbiegesituationen.
     
  • Dunsti
    Dunsti (40)
    Verbringt hier viel Zeit
    590
    103
    2
    vergeben und glücklich
    14 April 2007
    #2
    Noch anders: Mein Auto hat ein Automatikgetriebe und fährt mit "eingelegtem Gang" durch die Kurve.

    Es sei denn, das Auto kommt ins Schleudern oder ich mache in der Kurve eine Vollbremsung, dann kloppen sich ABS und ESP, wer von den beiden die Kupplung treten darf. :grin:
     
  • User 29377
    Meistens hier zu finden
    334
    128
    80
    nicht angegeben
    14 April 2007
    #3
    Tendenziell, wenn ich die Kurve kenne und überhaupt runterschalten muss, am ehesten mit dem richtigen Post-Kurven-Gang und gedrückter Kupplung.
    Kann man die Geschwindigkeit noch nutzen, im Kurvenscheitel bremsen und dann gleich gut wieder rausziehen :cool1:
     
  • BeowulfOF
    BeowulfOF (36)
    Verbringt hier viel Zeit
    313
    103
    11
    vergeben und glücklich
    14 April 2007
    #4
    Unterschiedlich, mein Benz, den ich bis gestern noch hatte, den konnte man gut bis in die Kurve hinein fahren, dann auskuppeln, kurz einlenken und aus der Kurve heraus wieder beschleunigen... also nur kurz im Scheitelpunkt der Kurve auskuppeln.

    Seit gestern fahre ich einen Mitsubishi Colt CZ3 Motion, der hat einen hohen schwerpunkt und mag es gar nicht, wenn er nicht vor der Kurve runtergebremst wird. dann mit Gang in die Kurve, sonst kommt die Nähmaschine nicht aus dem Quark...

    MFG BeowulfOF
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    14 April 2007
    #5
    So denke ich nämlcih auch. Schön noch den Schwung mitnehmen :smile:
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    14 April 2007
    #6
    Also wenn ich weiß, daß eine Kurve kommt, dann kann ich die Geschwindigkeit im vornherein anpassen bzw. die Einfahrhöhe entsprechend anpassen, so daß ich im Vorfeld nicht bremsen muß.

    Dann schalte ich kurz vorher runter, lasse den Gang drinne und beschleunige kurz vorm Scheitelpunkt.

    In der Kurve bremsen ist absolut tabu, ebenso wie Kupplung treten.... :wuerg:

    2) ist übrigens absolut idiotisch...
     
  • Wowbagger
    Verbringt hier viel Zeit
    446
    101
    0
    nicht angegeben
    14 April 2007
    #7
    Bremsen tut man ja eh vor der Kurve - oder passt die Geschwindigkeit vorher schon an.
    Wenn die Kurve eng wird oder ich nen Tick zu schnell bin, mit getretener Kupplung (einfach mal in ner Kurve die Kupplung treten, dann merkt man wie der Wagen leicht weiter nach innen geht).
    Ansonsten vor der Kurve runterschalten, wieder einkuppeln und ab Scheitelpunkt wieder Gas geben.
     
  • Chimaira
    Verbringt hier viel Zeit
    990
    103
    3
    nicht angegeben
    14 April 2007
    #8
    vor der kurve lass ich einfach die geschwindigkeit runter, gehe vl. n gang runter, aber mehr nicht :smile2:
     
  • FunnyAndi
    FunnyAndi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 April 2007
    #9
    auf landstraßen wird in dem gang durch die kurve gefahren der drin ist, ggf. wird runter oder hoch geschaltet. warum sollte ich ausgekuppelt durch ne kurve fahren? ich muss so schon genug schalten. wens bergab geht wird in einer tour im 5 gang gefahren, egal ob hundert oder 50 in ner tempolimit kurve. ggf wird vor der kurve runtergebremst oder ich lass das auto auf die entsprechende geschwindigkeit ausrollen wens in ner steigung ist. in sehr engen kurven im gefälle fahr ich auch mit getretener bremse durch, allerdings fahr ich dann eh nur 50. mit 80-90 in ner kurve runterbremsen oder auskuppeln im gefälle möcht ich nich ausprobieren :kopfschue
     
  • ericstar
    Verbringt hier viel Zeit
    418
    101
    0
    nicht angegeben
    14 April 2007
    #10
    genrell hab ich die angewohnheit beim bremsen die kupplung zu treten, also mache ich das auch in der kurve. im scheitelpunkt trete ich dann wieder aufs gas.
     
  • crimson_
    Verbringt hier viel Zeit
    789
    103
    14
    vergeben und glücklich
    14 April 2007
    #11
    Mein Fahrlehrer hat immer geschimpft, wenn ich mit getretener Kupplung abgebogen bin...
    Mittlerweile halte ich es wie in Variante 1)., und biege nur noch eingekuppelt ab.
     
  • shabba
    Gast
    0
    14 April 2007
    #12
    gut, das haengt natuerlich davon ab, wie sehr die motorbremse reinhaut. bei extrem langsamer geschwindigkeit zum beispiel (beim rangieren) arbeite ich gerne mal mit der kupplung, da mir sonst das auto ausgehen wuerde, das ist ja klar.

    aber bei normaler geschwindigkeit eigentlich eher nicht, es sei denn, es ist schon ein abbiegen, wo das schalten dann sozusagen waehrend des abbiegens passiert.
     
  • Novalis
    Novalis (36)
    Benutzer gesperrt
    744
    103
    2
    nicht angegeben
    14 April 2007
    #13
    Ich glaube, hier haben so einige mal ein Sicherheitstraining nötig.
     
  • User 24257
    Verbringt hier viel Zeit Themenstarter
    371
    101
    0
    nicht angegeben
    14 April 2007
    #14
    Ok..ich habe die Frage wohl etwas mißverständlich geschrieben.

    Ich meinte Abbiegesituation, also keine Kurven auf Landstraßen.

    Kann mir mal jemand plausibel erklären, warum man das nicht mit getretener Kupplung machen sollte? Ich erinner mich, das damals in der Fahrschule auch so gelernt zu haben. Aber ich hab nie wirklich verstanden, wieso.
     
  • starshine85
    Verbringt hier viel Zeit
    3.261
    121
    2
    nicht angegeben
    14 April 2007
    #15
    so wie es mir der fahrlehrer gelernt hat :zwinker:
     
  • FunnyAndi
    FunnyAndi (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    127
    101
    0
    vergeben und glücklich
    14 April 2007
    #16
    also beim abbiegen kommts manchmal vor das ich auskuppel. beispiel: ich fahr morgends die hauptstraße durchs dorf, muss dabei durch ne sehr enge kurve. roll die straße im 3 gang runter, brems und kuppel aus, nachdem ich durch die kurve bin kuppel ich wider ein, beschleunige bissel und schalt in den 4. auskuppeln tu ich deshalb um nicht gefahr zu laufen das mir der motor ausgeht aufgrund der langsammen geschwindigkeit. wenn mir einer entgegen kommt und ich mehr bremsen muss rukkelts manchmal beim einkuppeln bissel. klar, könnt auch in den zweiten runter schalten, aber warum 4 mal kuppeln und 2 mal schalten wens mit 2 mal kuppeln getan ist?
     
  • Crash Ete
    Crash Ete (30)
    Verbringt hier viel Zeit
    481
    103
    1
    vergeben und glücklich
    14 April 2007
    #17
    variante 2
     
  • shabba
    Gast
    0
    14 April 2007
    #18
    hat dich das dein deutschlehrer auch so gelernt? :-D
     
  • dubAUT
    dubAUT (34)
    kurz vor Sperre
    520
    0
    2
    Single
    14 April 2007
    #19
    Strange ... ich wär nie auf die Idee gekommen, in einer Kurve auf die Kupplung zu steigen *grübel*

    #Hannes#
     
  • User 37900
    User 37900 (34)
    Teammitglied im Ruhestand
    1.809
    148
    145
    vergeben und glücklich
    14 April 2007
    #20
    Ich bin das letzte Mal im Januar Auto gefahren, von daher erinnere ich mich nicht wirklich dran, aber ich schätze, dass es diese Variante ist:

     

  • jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
    die Fummelkiste