Willkommen auf Planet-Liebe

diskutiere über Liebe, Sex und Leidenschaft und werde Teil einer spannenden Community! :)

jetzt registrieren

An die etwas "enger" gebauten Mädels: Probleme mit OBs, Menstasse, Nuvaring oder Sex?

Dieses Thema im Forum "Liebe & Sex Umfragen" wurde erstellt von User 20579, 13 April 2010.

Stichworte:
  1. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Eins vorneweg: Das soll jetzt keine "Ach ich bin so eng, was bin ich geil"-Umfrage werden. Sondern es geht mir echt nur um das Finden von Gleichgesinnten, die meine Probleme vielleicht verstehen oder dass ich einfach wissen möchte, ob es sonst noch Frauen gibt, denen es so geht.

    Obwohl ich nämlich ein prima gebärfreudiges Becken habe, bin ich intern super schmal gebaut.
    Das erste mal hat bei mir 3 Monate gebraucht, bis man ans Eindringen überhaupt denken konnte - bin sogar einmal am Damm eingerissen :cry: - , und danach ging es auch nur mit viel Geduld, sehr langsam und immer viel Vordehnen. Ich sags mal so, den Aufstand, den viele beim AV haben, habe ich auch so standardmäßig lange Zeit gehabt.
    Folge ist heute, dass auch nach 3 Jahren Sex mein Freund nach ca. 2-3 Minuten kommt, weil es ihm einfach zuviel Reibung ist, zuviel Widerstand, zuviel "alles". Nach seiner Aussage bringt ihm AV nicht mehr, weil es nicht enger wäre, als vaginal. :eek: Auch heute ist es immer ein ewiges Gepfriemel, je nach stellung mit Reibung verbunden und Schmerzen. Wenn wir 2 Wochen keinen Sex hatten, geht es quasi jungfräulich von Vorne los. Gut, letztlich habe ich mich damit arrangiert, es geht ja nicht anders. Laut Frauenärztin ist das alles normal, ich wäre eben eng gebaut und hätte in dem Bereich super viele Muskeln, keine Ahnung woher.

    Das Problem, was mich im Moment aber am Meisten belastet, ist die Lösung während meiner Tage. Ich habe immer nur Binden getragen, weil es bei mir bei OBs keinen Punkt gibt, wo ich sie nicht spüre. Ich spüre sie beim Tragen, sie Pieksen seitlich, vorne, überall. Wenn ich sie weiter schiebe, stoße ich an den Muttermund. Wohlgemerkt mit Größe Mini Komfort. Binden sind natürlich :wuerg:, ich fühle mich damit unwohl und siffig. Habe mir also eine Meluna Menstruationstasse gekauft. Soweit okay. Ich spüre sie zwar, aber sie piekst nicht so wattig, wie ein Tampon.
    Problem nun aber - und das habe ich auch bei OBs- ich kann nicht normal zur Toilette. Sobald etwas in der Vagina ist, kann ich nicht mehr :ashamed: Ich kann dann angestrengt minutenlang auf der Toilette sitzen, es kommt dann sehr wenig, sehr lange, und wenn ich Pech habe, ist die Tasse derweil rausgeschoben. D.h., für jeden Toilettenbesuch die Tasse rausnehmen, wenn ich möchte, dass der Druck auf der Blase geht. Denn leer kriege ich sie mit Tasse eh nicht. Das ist echt total frustrierend!
    Besonders auf öffentlichen Toiletten kann ich ja nicht jedes Mal die Tasse rausnehmen, säubern, reintun... Bei OBs ja das gleiche Problem. Das lohnt sich auch von den Kosten nicht - so oft, wie ein Mädchen pinkeln geht, da ist der Tampon ja noch nicht voll und tut weh, wenn ich ihn entferne.

    Den Nuvaring hatte ich im Übrigen einen Monat, den habe ich beim Lachen rausgeschoben, beim Laufen piekste er auf einmal so blöd am Oberschenkel :eek:

    Naja, ich gehe mal nicht davon aus, dass mir jemand helfen kann, den Mist zu ändern. Mich würde nur mal interessieren, ob es noch andere Frauen gibt, die das Problem kennen. Da nach meinem Gefühl "ALLE" ohne größere Probleme Tampons oder Tassen benutzen, und Binden nur "bäh" finden, kenne ich niemanden.

    edit: Jetzt habe ich das mit der Umfrage nicht mehr hingekriegt. Dann kann es von mir aus auch ins Aufklärungsforum, tut mir leid.
     
    #1
    User 20579, 13 April 2010
  2. Keinohrhase
    Verbringt hier viel Zeit
    122
    103
    1
    vergeben und glücklich
    Eine meiner besten Freundinnen hat das gleiche Problem, Sex ist bei ihr total problematisch und danach hat sie noch stundenlang Schmerzen, eine Lösung hat sie dafür auch nicht. Immerhin schafft sie es mittlerweile, Tampons zu verwenden, in der Minigöße, die mit der extra seidigen Oberfläche...aber bei dir ist ja nicht nur das Einführen das Problem. Und die Tasse tut dir nicht weh?
    Zum Sex...viel viel Gleitgel hilft da auch nicht? Das könnte ja zumindest die Reibung etwas lindern.
     
    #2
    Keinohrhase, 14 April 2010
  3. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Mit dem Sex habe ich heute keine Probleme mehr. Was jetzt noch ist, ist so im Rahmen, dass damit gut leben kann :zwinker:

    Was echt nervt, sind echt die Tampon / Tassenprobleme. Erst Recht diese Toilettenssache. Ich hatte schon Mini-Comfort - kleiner und seidiger gibts die nicht. Die stoßen oben an oder pieksen am Eingang. Die Stelle, wo die liegen müssen, damit man die nicht spürt, gibt es bei mir nicht. Und noch dazu wird das Ding bei jeder Muskelbewegung gen Ausgang befördert.

    Die Tasse tut nicht so weh, da das Silikon da etwas angenehmer ist, aber spüren tu ich sie trotzdem - nur eben nicht so unangenehm, dass ich es deshalb lasse.
     
    #3
    User 20579, 14 April 2010
  4. User 71335
    User 71335 (49)
    Planet-Liebe Berühmtheit
    8.900
    398
    4.243
    Verliebt
    Früher hatte ich das Problem mal, bis zur Geburt meiner Kinder (das wird dann für dich vermutlich auch ein Problem werden) konnte ich absolut keine tampons verwenden, gut ich bin auch nahezu ohnmächtg geworden, wenn ich auch nur an den einführversuch gedacht habe.:grin:
    Beim Sex hatte ich komischerweise von Anfang an, gar kein Problem, ist bei mir eher eine Kopfsache.
    Schwänze egal in welcher Größe können mich nicht schrecken, aber vor Tampons und selbst Zäpfchen habe ich echt Respekt.:grin:

    Aber das ich mit Tampons oder gar Liebeskugeln nicht pissen kann, habe ich selbst heute noch manchmal, sogar ziemlich oft, also ich nehme bei jedem Toilettengang den Tampon vorher raus, halte ich auch durchaus für sinnvoll, da dann auch gleich der Hauptschwall mit abfließen und man generell wesentlich kleinere/leichtere Tampons bzw. gleich die für die schwachen Tage nutzen kann.

    Was für dich vielleicht auch eine Lösung wäre, sind Softtampons, die spürt man ja wirklich gar nicht und sie sind eben durchgehend weich und sehr kurz, ist halt immer ein Problem mit dem rausmachen, aber wenn du auch so eher an dem Muttermund anstößt scheint das für dich ja erreichbar zu sein, ich habe da Probleme mit meinen Minifingern auch nur in die Nähe des Muttermundes zu gelangen, egal wie ich mich verrenke.:confused:
     
    #4
    User 71335, 14 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  5. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Das hat meine bei der ersten Untersuchung auch gesagt: "Sind Sie Leisuntgssportlerin?" :ratlos:

    Einen Tipp habe ich leider nicht für Dich, mehr als es hinzunehmen kann man wohl nicht machen. Wobei bei mir vor allem der "Eingang" sehr schmal ist, der Rest geht eigentlich. Somit kann ich Tampons oder Tassen problemlos tragen, nur das Einsetzen ist oft sehr schwierig. Das gleiche gilt für den Sex :hmm:...
     
    #5
    User 15352, 14 April 2010
  6. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Danke, das könnte ich mir echt mal überlegen. Ich hab zwar auch eher kurze Finger, aber mein Muttermund ist auch nicht weit weg :zwinker:

    Wenigstens bin ich jetzt erleichtert, dass es mind. noch einen Menschen hat, der mit Tampon nicht pinkeln kann - das beruhigt mich.

    Bei mir leider echt auch anatomisch. Ist auch jedes Mal der gleiche Mist z.B. beim Fingern - ich glaube dann ,das sind schon mind 4., und dann ist es einer :zwinker: Da sind einfach anatomische Grenzen. Zum Glück wird es über die Jahre besser, es besteht also noch Hoffnung.
     
    #6
    User 20579, 14 April 2010
  7. Aily
    Benutzer gesperrt
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    Hast du dich mal über die Anatomie da unten informiert? Wo Muskeln sind, ist auch Training möglich, und wo Muskeln sind, ist auch Entspannung möglich. Also wenn du lernst, diese Muskeln zu kontrollieren tust du nicht nur was für deine Kontinenz (wichtig im Alter) sondern auch für ein leichteres Einführen wovon auch immer.
    :jaa:
     
    #7
    Aily, 14 April 2010
  8. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Wenn ich sie nicht bereits entspannen könnte, könnte ich keinen Sex haben. Ich laufe auch nicht von morgens bis abends mit angespannten Muskeln rum. Im Gegenteil: Wenn ich sie anspanne, schiebe ich alles raus. Außerdem hilft mir das nicht bei dem Problem, dass ich die Dinger immer spüre. Und es ändert auch nichts daran, dass ich durch die vielen Muskeln wenig Platz habe.
     
    #8
    User 20579, 14 April 2010
  9. Aily
    Benutzer gesperrt
    2.562
    108
    345
    Verliebt
    Hm, ich glaube ich hab mich falsch ausgedrückt: Also es gibt in dem Bereich Muskeln, die man bewusst steuern kann. Jeder kann das denke ich bis zu einem gewissen Punkt (z.B. Urinstrahl beim Pinkeln anhalten). Durch bewusstes Training müsste es aber möglich sein, diesen Muskel eher und besser zu kontrollieren sodass versch. Dinge einfacher gehen. Das ist in etwa so als würdest du üben mit links zu schreiben. Zwar ungewöhnlich aber möglich.
     
    #9
    Aily, 14 April 2010
  10. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Naja, an den Problemen beim Tragen würde das wohl nichts ändern. Was ich dadurch vielleicht verbessern könnte, wären eben die Probleme beim Toilettenbesuch, aber auch das hat sich jetzt nach 6 Jahren nicht geändert. Wüsste auch nicht, was ich da machen soll.

    Ich kann meine Muskeln in dem Bereich eigentlich auch sehr gut steuern und auch entspannen. Das sehe ich daran, dass ich Sex haben kann und meinen Freund dabei auch "rausschmeißen" kann, wenn ich das möchte. Ich kann so dicht machen, dass da nichts mehr geht. Klar kann ich es auch lockern - aber eben nur in Grenzen. Ich habe da schon ewig geübt und auch gedehnt - aber wenn ich es übertreibe, reißt es ein.
     
    #10
    User 20579, 14 April 2010
  11. krava
    krava (35)
    Verhütungsberaterin mit Herz & Hund
    42.917
    898
    9.083
    Verliebt
    Ich finde Lollypoppys Vorschlag mit den Softtampons sehr gut. Ich hab zwar mit Tampons generell keine Probleme, aber die Softtampons spür ich auch weniger (eben gar nicht) als die normalen und das liegt nicht nur an dem blöden Bändchen.
    Die Softtampons sind zwar auch in mini größer als die normalen Minitampons, aber sie sind äußerst flexibel und zusammenknautschbar. :grin: Ich feuchte sie immer mit Gleitgel an, dann flutscht es einfach besser. Ohne gehts auch, ist aber nicht ganz so angenehm. Zum Reinschieben einfach zusammenknüllen und innen entfalten sie sich dann von selbst.
    Nur blöd, dass sie eben so viel teurer sind als die normalen Tampons, sonst würde ich auch keine anderen mehr benutzen.
     
    #11
    krava, 14 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  12. *Sawya*
    *Sawya* (25)
    Meistens hier zu finden
    315
    128
    231
    vergeben und glücklich
    Noch etwas Kleines zu den Muskeln: Hast du auch schon bemerkt, dass du mit den Muskeln nicht nur "rausschieben", sondern auch "reinziehen" kannst? Das habe ich bei mir gesehen, es funktioniert auf beide Seiten und auf jeden Fall beim Sex ist die zweite Variante sogar lustfördernder als umgekehrt ;-)
     
    #12
    *Sawya*, 14 April 2010
  13. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Naja klar :zwinker: Nur wenn ich das mache, ist der Sex in der nächsten Sekunde vorbei.
     
    #13
    User 20579, 14 April 2010
  14. MsThreepwood
    2.424
    Ich gehöre ja auch zu der Fraktion mit gebärfreudigem Becken (wie man so schön sagt), aber innerlich extrem eng und vor allem kurz gebaut.

    Mit Tampons hatte und habe ich immer Probleme. Einführen etc ist kein Problem, aber ich spüre sie IMMER. Wenn ich sie so tief reinschiebe, dass ich sie am Eingang nicht spüre, stoßen sie hinten an den Muttermund.

    Mittlerweile habe ich mich -wohl oder übel- damit abgefunden.
    Ich hab übrigens auch mal überlegt, mir eine Menstasse zuzulegen. Dazu mal eine Frage an dich, Hexe (weil ich eben weiß, dass du ähnliche Probleme hast :smile:): Ist das Einführen für dich ein Problem bzw geht das schmerzfrei? Ich hab Bilder auch von den kleinen Tassen im Internet gesehen und dachte erstmal: Hossa! Die kriegst du nie rein!

    Beim Pinkeln nehm ich die Tampons (verwende auch nur die kleinste Größe) übrigens auch immer raus. Ich könnte zwar auch so auf Toilette gehen, aber mit Tampon habe ich danach immer noch einen Druck auf der Blase und renn dann in 5min eh wieder los.

    Softtampons halte ich übrigens für eine großartige Erfindung. Die sind herrlich zusammenknautschbar und wenn man recht kurz gebaut ist, hat man keine Probleme die wieder rauszukriegen. Ich könnte sie wohl auch durch Muskelanspannung rausflutschen lassen :zwinker:
    Nur leider sind die Dinger eben ziemlich teuer :/
     
    #14
    MsThreepwood, 14 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  15. User 15352
    Beiträge füllen Bücher
    3.821
    248
    1.504
    Verheiratet
    Ich hoffe, ich darf auch antworten :ashamed:.
    Man faltet die Tasse ja zusammen, das macht sie also schon wesentlich kleiner und da sie zudem weich und flexibel ist, kriegt man sie schon auch als schmal gebaute Person rein. Ich nehm meist etwas Gleitgel, sonst würde es wohl arg ziepen, aber es klappt auf alle Fälle - der gefaltete Umfang der Tasse dürfte wohl deutlich kleiner als der eines durchschnittlichen Penisses sein :zwinker:.
     
    #15
    User 15352, 14 April 2010
    • Danke (import) Danke (import) x 1
  16. MsThreepwood
    2.424
    Natürlich darfst du auch antworten :smile: Danke schonmal für die Auskunft! Vielleicht wage ich es diesen Monat ja wirklich mal mit der Tasse :smile: Scheint ja auch generell besser für die Schleimhäute zu sein :hmm:
     
    #16
    MsThreepwood, 14 April 2010
  17. User 20579
    Planet-Liebe Berühmtheit Themenstarter
    5.397
    398
    3.877
    Verheiratet
    Bei meinem Umfang von etwas über 100 cm würde das wohl auch niemand vermuten. Ich habe so eine Angst davor, mal ein Kind zu bekommen -das kann ja nur alles zerfetzt werden - Beckenknochen hin oder her.

    Ja, eben. Und wenn dann der erste Tag ist, dann brauche ich da nur einmal leicht gegenzukommen und habe *zack* 20 Minuten übelste Unterleibskrämpfe. Und dann noch dieses Fremdkörpergefühl in mir drin. Einfach widerlich. Die paar Versuche, die ich mit Tampons hatte - ich war immer nur froh, wenn ich ihn draußen hatte.

    Haha, dachte ich auch :zwinker: Zumal ich eben weiß, dass ich ja schon mit den Mini-OBs nicht klarkomme.

    Ich sags mal so: Es ist ein Gepfriemel und wenn ich das jetzt täglich machen müsste, würde ich wohl kaputt gehen oder wund werden. Da es nur so 2-3 Tage sind, wo ich die Tasse benutze - am ersten Tag bleibe ich bei Binden, weil ich da so Unterleibsschmerzen habe, dass ich da nicht drangehe - kann ich damit leben.

    Man faltet die quasi wie so ein C. Oben auf den Ring mache ich ein bisschen Gleitgel. Geht ganz gut, besonders z.B. morgens unter der Dusche.

    Ich hab halt gedacht, die 12 Euro für eine Meluna kann man da noch verkraften - und jetzt ist es echt eine nette Alternative. Ich spüre sie zwar auch z.B. beim Sitzen, aber damit kann man leben, da es nicht so dieses trocken-wattige Gefühl eines Tampons ist. Ich kam ja auch mit dem Nuvaring soweit zurecht, es ist eben nur die Frage, was eben überwiegt: Nuvaring trägt man 21 Tage, so eine Tasse nur 2-3. Für den ganzen Monat würde ich es eben nicht wollen, nur für die 2-3 Tage eben doch. Zumal man ja Binden auch spürt, und das auch nicht unbedingt nett ist.

    Ich finde die Tasse jetzt vor allen Dingen auch für den Sommer eine tolle Sache. Einzig doof bleibt eben diese Toilettensache, denn so eine Tasse auf der öffentlichen Toilette rauszunehmen, um die Blase auch leer zu kriegen, ist echt unpraktisch. Für einen Kaffeebesuch ist es also nicht ganz mein Ding :zwinker:

    Probleme habe ich wenn dann eher beim Rausnehmen, da man ja eben nicht mit 2-3 Fingern reinkommt, wenn man so schmal ist. Ich grabe dann nur mit den Fingerkuppen am Eingang rum und presse, bis ich sie zu packen kriege. Der Ring von der Tasse piekst dann echt beim Rausziehen, gerade am Eingang - aber gut, angenehmer als ein trockener Tampon z.B. ist es dennoch.
     
    #17
    User 20579, 14 April 2010
  18. User 12900
    where logic cannot intervene
    9.748
    598
    4.923
    nicht angegeben
    Meine Probleme mit der Menstasse hab ich ja hier schon mal geschildert, daher landete sie im Müll. Früher konnte ich Tampons benutzen, aber seit auch noch meine Schleimhaut total kaputt ist, geht das nicht mehr, da es nun zu eng UND zu trocken ist.



    Das Problem mit dem Sex kenn ich nur zu gut - nach ner kleinen Pause ist das Eindringen fast noch schlimmer als beim 1. Mal damals. :ratlos:

    Softtampons sind zwar ne gute Lösung, aber leider sehr sehr teuer, daher für mich persönlich nicht praktikabel.

    Ich hab also auch keine Lösung, aber ich fühle mit dir. :grin:
     
    #18
    User 12900, 14 April 2010
  19. User 32843
    User 32843 (29)
    Meistens hier zu finden
    1.401
    148
    220
    nicht angegeben
    Das mit den Tampons kenne ich, ich schiebe die immer gleich wieder raus sobald ich mich etwas mehr bewege, oder lache, oder huste... Deshalb bleibe ich momentan eben bei den Binden, wobei mich die vor allem im Sommer durchaus stören...
     
    #19
    User 32843, 14 April 2010
  20. Soraya85
    Soraya85 (31)
    Meistens hier zu finden
    1.953
    133
    52
    vergeben und glücklich
    Also ganz so extrem ist das bei mir nicht, aber das Problem mit der Toilette kenn ich gut :grin: Naja, zum Glück muss ich da nicht öfter als alle paar Stunden hin, darum ist das schon ok :zwinker:

    Beim Sex hab ich zwar auch oft starke Schmerzen, vorallem wenn ich länger (ne Woche reicht schon...) keinen GV hatte, aber mein Gott, so ist das eben......man gewöhnt sich dran, und wenn man regelmäßig (alle paar Tage) Sex hat ist das auch nicht so schlimm.....im Moment hab ich das Problem aber leider nicht, da ich keinen Sex habe :rolleyes:
     
    #20
    Soraya85, 14 April 2010

jetzt kostenlos registrieren und hier antworten
Die Seite wird geladen...

Ähnliche Fragen - etwas enger gebauten
banditoo
Liebe & Sex Umfragen Forum
31 August 2006
12 Antworten
emailforme
Liebe & Sex Umfragen Forum
30 Dezember 2004
29 Antworten